Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Kopieren in Netzwerk nur in einem speziellen Fall langsam

Frage Microsoft Windows Netzwerk

Mitglied: Patkul

Patkul (Level 1) - Jetzt verbinden

24.06.2012 um 23:49 Uhr, 3717 Aufrufe, 13 Kommentare

Hallo zusammen,

ich habe ein recht kurioses Netzwerkproblem:

Rechner 1: Desktop-PC mit M4A87TD EVO, Onboard GB-LAN

verbunden über zwei Switches mit

Rechner 2: Notebook Thinkpad_2767WC8, Onboard GB-LAN

Beide WIN7, aktuelle Treiber, aktuelle Updates etc., Microsoft Virenscanner.


Ich habe in der folgenden Konstellation leider nur eine Netzwerkkopiergeschwindkeit von ca. 1 MB/s:
Von Rechner 1 (Desktop) auf Rechner 2 (Notebook), sofern Kopiervorgang von Rechner 1 (Notebook) gestartet!


Erwartungsgemäß schnell (60 MB/s und mehr) kann ich kopieren:
Von Rechner 1 auf Rechner 2, sofern Kopiervorgang von Rechner 2 gestartet.
Von Rechner 2 auf Rechner 1, egal wo Kopiervorgang gestartet.
Von Rechner 1 und Rechner 2 auf alle anderen Rechner im Netzwerk...

Es spielt keine Rolle, ob große oder kleine Dateien.

Hat jemand eine Idee, wo ich mit der Fehlersuche anfangen könnte?

Danke und viele Grüße
Patkul
Mitglied: AdmWomby
25.06.2012 um 05:54 Uhr
guten morgen patkul,
ich verstehe im augenblick deine schilderung nicht richtig.
aber ich denke du hast drei mögliche problemstellen, wenn es um smb fileshare geht.

1. switche mit verschiedenen mac bearbeitungen ( mac speicher, zuordnung etc ) und einer von beiden macht dort fehler
-> alle verbindungen lösen und den mac speicher leeren

2. dns problem ( cmd - nslookup )testen ob die auflösungen intern stimmen, auch ip v6 beachten
-> manuell hosts anpassen wenn kein internerner dns zur verfügung steht.

3. paketgrößen problem und verarbeitung switche/computer
-> schalte zu testzwecken manuell auf 100mbit an den computern oder schaue dir die mtu´s mal an


gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
25.06.2012, aktualisiert um 07:25 Uhr
moin,

Trag mal das Notebook zum Desktop und häng die beiden direkt aneinander, dabei aber nicht vergessen das zu beachten.

Sollte es jetzt besser werden, dann prüf die Kabel und switches, ansonsten berichte, was als Ergenbnis herauskommt. i.d.R. sind solche Probleme auf Baumarktswithces zurückzuführen.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Patkul
25.06.2012 um 08:09 Uhr
ich verstehe im augenblick deine schilderung nicht richtig.

Sorry, wenn ich nicht deutlich war:

Ich kopiere in meinem ganzen Netzwerk mit GB-LAN-Geschwindigkeit - mit einer Ausnahme: WENN ich von meinem Desktop-PC auf mein Notebook kopiere (Spezifikationen s. o.), UND den Kopiervorgang auf dem Desktop starte, DANN habe ich nur eine Kopiergeschwindkeit von ca. 1 MB/s.

aber ich denke du hast drei mögliche problemstellen, wenn es um smb fileshare geht.


1. switche mit verschiedenen mac bearbeitungen ( mac speicher, zuordnung etc ) und einer von beiden macht dort fehler
-> alle verbindungen lösen und den mac speicher leeren
Heute Abend werde ich die Switches mal überprüfen bzw. das Notebook, wie von Lochkartenstanzer empfohlen, mal direkt an den Desktop dranhängen.

2. dns problem ( cmd - nslookup )testen ob die auflösungen intern stimmen, auch ip v6 beachten
-> manuell hosts anpassen wenn kein internerner dns zur verfügung steht.
Hier ist alles in Ordnung.

3. paketgrößen problem und verarbeitung switche/computer
-> schalte zu testzwecken manuell auf 100mbit an den computern oder schaue dir die mtu´s mal an
Damit wird das langsame Kopieren ("Rechner 1 auf Rechner 2, sofern Kopiervorgang von Rechner 1 gestartet") nicht schneller, wohl aber die anderen Kopiervarianten langsamer...

Viele Grüße
Patkul
Bitte warten ..
Mitglied: Patkul
25.06.2012 um 08:12 Uhr
Das teste ich heute Abend mal oder, je nachdem, wann ich nach Hause komme, auch erst morgen Abend.

Was die Switches betrifft, sind es tatsächlich nicht die teuersten. Aber dass die dann nur in einem Spezialfall Ärger machen?

Gerade die Sache, dass es wichtig ist, wo der Kopiervorgang gestartet wird, lässt mich eigentlich an einen Windows-(Protokoll-)Fehler denken, und nicht an ein Hardwareproblem...

Viele Grüße
Patkul
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
25.06.2012, aktualisiert um 09:35 Uhr
Zitat von Patkul:
... lässt mich eigentlich an einen
Windows-(Protokoll-)Fehler denken, und nicht an ein Hardwareproblem...

Deswegen der direkte Test, um problematische Switches auszuschließen. Da habe ich schon noch viel komischere Effekte erlebt, z.B. switch geht mit einer geraden Anzahl belegter Ports und mit ungerader Anzahl nicht. WTF?

lks
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
25.06.2012 um 09:52 Uhr
Um den Fehler erstmal einzugrenzen solltes du unbedingt strategisch vorgehen und überhaupt erstmal prüfen ob der Fehler an der Infrastruktur selber (Switches, Netzwerk) oder den Endgeräten bzw. deren Protokoll liegt.
Dazu solltest du erstmal mit einem kleinen kostenlosen Tool wie NetIO
http://www.ars.de/ars/ars.nsf/docs/netio
den genauen Netto Durchsatz des Netzwerkes bestimmen und das völlig ohne Protokoll Overhead oder File Transfer Mechanismen !
Wie man das genau macht kannst du hier nachlesen:
http://www.nwlab.net/art/netio/netio.html
Damit kannst du dann erstmal sicher sagen ob es Netzwerk oder PCs sind und schränkst die Suche schon mal erheblich ein und hast zudem einen Überblick WAS dein Netzwerk generell schafft.
Typische Fehler der Infrastruktur sind:
  • Lahme Billigswitches und schlechte NIC Chipsätze (z.B. Realtek) in den Endgeräten
  • Autonegotiation Probleme (Speed Duplex Mode) zwischen NIC und Switch
  • Aktiviertes Flow Control 802.3x auf dem Switchoder NIC ! Flow Control gehört generell ausgeschaltet !
Bitte warten ..
Mitglied: Murzel
25.06.2012 um 12:29 Uhr
also irgendwie solltest du nochmal bei der 1mbit aussage revidieren.
isses jetzte rechner 1 oder notebook?
Bitte warten ..
Mitglied: Patkul
25.06.2012 um 18:11 Uhr
Ähem, ja, da war ein Fehler...

Ich meinte:

Langsam geht die Variante, wenn ich Rechner 1 (Desktop) auf Rechner 2 (Notebook), sofern Kopiervorgang von Rechner 1 (DESKTOP) gestartet!
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
25.06.2012, aktualisiert um 18:18 Uhr
Zitat von Patkul:
Langsam geht die Variante, wenn ich Rechner 1 (Desktop) auf Rechner 2 (Notebook), sofern Kopiervorgang von Rechner 1 (DESKTOP)
gestartet!



Wie kopierst du überhaupt?

  • xcopy
  • robocopy
  • explorer
  • totalcommander
  • rsync
  • scp
  • ftp
  • http
  • etc.

Und womit mißt Du dann die Übertragungsrate?

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Patkul
25.06.2012 um 18:18 Uhr
Ich habe es getestet.

In der Tat: Hardware. Wenn ich die Rechner direkt verbinde, gibt's keine Probleme. Volle Geschwindigkeit, wie's sich gehört.

Nachdem ich testweise mal einen anderen Switch dazwischen gehängt hatte, gibt's nun interessanterweise auch mit den beiden ursprünglichen "Problemswitches" Belkin und Netgear keine Probleme mehr. Jetzt scheinen plötzlich alle Varianten in jeder Kombination zu funktionieren.

Ich freue mich, dass das Problem behoben ist. Aber da es nicht mehr reproduzierbar ist, bin ich nicht wirklich schlauer!

Einen einfachen Reset der Switches hatte ich übrigens schon vorher getestet, das brachte nichts. Es muss irgendeine Kombination aus mehreren Problemchen gewesen sein.

Danke für Eure Hilfe, ich teste noch ein bisschen rum, vielleicht finde ich ja doch noch die Ursache...
Patkul
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
25.06.2012 um 18:51 Uhr
Zitat von Patkul:
Einen einfachen Reset der Switches hatte ich übrigens schon vorher getestet, das brachte nichts. Es muss irgendeine
Kombination aus mehreren Problemchen gewesen sein.

  • Kabel mal geprüft?
  • Die gGeräte vielleicht mal ganz ausgeschaltet und wieder eingeschaltet?
  • Sind nach dem dazwischenhängen des anderen switches immer noch die gleichen Kabel dran?
  • etc.

Aber wenn das Problem vorerst gelöst ist, ist ja auch gut.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Patkul
26.06.2012 um 19:18 Uhr
Wie kopierst du überhaupt?

Explorer, Totalcommander

Und womit mißt Du dann die Übertragungsrate?

Üblicherweise mit dem NetSpeedMonitor.

Als ich zu Testzwecken eine exakt 20 GB-große Datei kopiert habe, auch mit Stoppuhr und Taschenrechner.

/Patkul
Bitte warten ..
Mitglied: Patkul
26.06.2012, aktualisiert um 19:22 Uhr
* Kabel mal geprüft?

Die Kabel bzw. ein bestimmtes Kabel habe ich im Verdacht. Womöglich ein Kontaktproblem.

Aber dann kann ich mir immer noch nicht erklären, warum es für die Kopiergeschwindigkeit im Netzwerk relevant ist, von welchem Rechner ich den Kopierauftrag startete...

Ich bin natürlich froh, dass das Problem vorerst weg ist - aber ich hoffe fast ein wenig darauf, dass es wieder auftaucht, um vielleicht dann den Fehler eingrenzen zu können!

/Patkul
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Hyper-V
gelöst Win Server 2012 und Hyper V gleich Netzwerk extrem langsam (20)

Frage von Edaseins zum Thema Hyper-V ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Netzwerkkarte am Ort A schnell und am Ort B langsam (8)

Frage von dressa zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
gelöst WIN7 langames Herunterfahren mit Netzwerk (9)

Frage von Kathaki zum Thema Windows Netzwerk ...

Netzwerkmanagement
WDMYCLOUD nicht im Netzwerk sichtbar (4)

Frage von Ully45 zum Thema Netzwerkmanagement ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...

Windows Tools
gelöst Aussendienst Datensynchronisierung (12)

Frage von lighningcrow zum Thema Windows Tools ...

Windows Server
Suche passender Treiber (12)

Frage von stolli zum Thema Windows Server ...