Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Kopplung zweier Netze über WLAN

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: fipskpv

fipskpv (Level 1) - Jetzt verbinden

28.10.2013, aktualisiert 02.11.2013, 2672 Aufrufe, 4 Kommentare

Ich habe folgende Situation:

Netz 1:
Fritzbox 7170 mit Internetzugang und 2 über LAN angeschlossene PC’s
An der Fritzbox ist ein TP-Link WA5210N (Betriebsart AP) über PPOE angeschlossen, der auf das Nachbarhaus zeigt. (Sichtverbindung)

Netz 2:
Im Nachbargebäude stehen ein Imac, ein Windows-Laptop und eine TimeCapsule, die über WLAN mit dem Netz1 verbunden werden sollen und insbesondere den Internetzugang mitbenutzen sollen.

Im Beitrag von aqui http://www.administrator.de/contentid/152698#toc-6 wird dies beschrieben, allerdings mit anderer Hardware und etwas anderer Konstellation. Da bei Apple alles etwas anders ist -zumindest begrifflich -hoffe ich, dass mir einer der Experten Hinweise geben kann, wie ich das am besten einrichte.

Ist der TP-Link mit seiner Beschränkung auf 2,4 GHz geeignet, die Internetverbindung ist mit 1000 KBit/sec nicht sehr schnell und auch die Funkkanäle sind nicht sehr belegt.


Gruß
Fipskpv
Mitglied: aqui
29.10.2013, aktualisiert um 08:41 Uhr
Nein bei Apple ist nicht "alles anders" das ist natürlich Blödsinn und zeugt eher von wenig Technik Verständnis in dieser (WLAN) Materie, sorry !
Was du macht ist mitnichten was im oben zitierten Tutorial beschrieben ist, denn das ist eine LAN zu LAN Kopplung in der 2 komplett LAN Netze miteinander mit einer Funkstrecke verbunden sind.
Was du da machst ist lediglich ein simple und popelige Erweiterung des WLANs mit einem 2ten Accesspoint wie es hier:
http://www.administrator.de/wissen/kopplung-von-2-routern-am-dsl-port-4 ...
in der Alternative 3 beschrieben ist !
Folge also einfach diesem Tutorial, dann machst du alles richtig. Deine WLAN Endgeräte sind dann weiderhin nur normale WLAN Clients. Dabei ist nix zu beachten.
Ob die Funkkanäle frei sind kannst du mit dem onboard Scanner des iMac rausbekommen:
http://www.administrator.de/contentid/216996
oder den allseits bekannten inSSIDer:
http://www.metageek.net/support/downloads/
Bitte warten ..
Mitglied: fipskpv
29.10.2013 um 14:12 Uhr
@aqui
Es tut mir leid wenn ich mit "blödsinnigen" Fragen dich "verärgert" habe.

Was ich machen wollte und will ist, anhand deines og. Beispiel http://www.administrator.de/contentid/152698#toc-6 meine Kenntnisse zu verbessern, was ja offentsichtlich auch notwendig ist.

Nach meinem Verständnis ist die TC ein vollwertiger Router, der auf der Netz-2 Seite ein WLAN aufspannen soll und zudem über einen seiner LAN Anschlüsse die Timemachine-Backups des Imacs erlauben soll. Die erforderliche Verbindung zum DSL-Modem soll dabei über die WLAN Verbindung hergestellt werden.

Auf der Netz-1 Seite werkelt die Fritzbox und stellt den Internetzugang bereit. In deinem Tutorial beschreibst du im Kapitel "Outdoor Lösung mit Ubiquity Accesspoint" nach meinem Verständnis so ein Szenario, wenn auch mit der Internetanbindung auf der WLAN Seite. Dieses Beispiel erfordert das Einrichten von statischen Routen, etwas was ich bei der TC nicht finden kann.

In dem von dir vorgeschlagenen Tutorial http://www.administrator.de/contentid/216996 schreibst du ziemlich am Ende:

Eine Kopplung 2er WLAN Router über die WLAN wireless Schnittstelle ist nicht möglich, da der WiFi Standard so etwas fuer den Infrastructure Modus bei APs nicht vorsieht !!! Ein Punkt der sehr häufig falsch gemacht wird in Forumsbeiträgen hier !
Als Lösung bietet sich hier das sog. WDS-Repeating (Wireless Distribution Service) an. Hier muss aber der Funkkanal im Gegensatz zur obigen Lösung gleich sein, da der 2te WLAN AP nur als Repeater fungiert, damit aber auch die WLAN Bandbreite halbiert. Der Grund dafür ist das dieser Repeater wie ein Papagei alle Packete auf dem gleichen Funkkanal nur zeitversetzt wiederholt.
Ferner funktioniert die WDS Repeater Lösung außschliesslich nur für drahtlose Clients, nicht für LAN Ethernet angeschlossene. Diese Tatsache sollte nicht übersehen werden !

Deshalb wolllte ich den anderen Vorschlag mit dem Routing umsetzen, zumal die Timemachine Sicherung über die TC-LAN Anschlüsse ja nicht funktionieren würde. Ist das technisch so daneben?

Meine Bemerkung über Apple bezog sich auf die dort verwendendeten Begriffe. Dass die Technik vergleichbar ist, ist mir schon klar.

Gruß
Fipskpv
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
29.10.2013 um 18:22 Uhr
Du würfelst jetzt im freien Fall hier alles etwas wild durcheinander as 3 Tutorials.... also mal der Reihe nach !
Normale WLAN Router sind Router die einen integrierten WLAN Accesspoint haben der als Bridge fest am lokalen LAN Port hängt. Er "verlängert" also wenn du so willst das lokale LAN nun drahtlos.
Eine Bridge kann nicht routen so das "normale" Router von der Stange das WLAN nicht routen können. Accesspoint zu Accesspoint Kopplung erlaubt der WiFi Standard nicht und der WLAN Modus ist häufig in diesen billigen Consumer Routern von der Stange nicht umschaltbar in den Bridge oder Client Mode.

Es gibt aber alternative Firmware für eine Reihe von Router Systemen (DD-WRT Firmware z.B.Check über dd-wrt.com ) die über einen erweiterten Featureset und Einstellmöglichkeiten der Firmware so eine Kopplung ermöglichen (siehe Tutorial !)
Wie gesagt: das ist eine LAN zu LAN Kopplung, also das Verbinden zweier kompletter IP Netze über einen drahtlos Link.
Genau wie die TC. Die ist ein Router...ja da hast du Recht, kann aber nur zwischen lokalem LAN und dem WAN Port Routen. Das WLAN ist auch nur eine attachte Bridge am lokalen LAN.
Über das WLAN kann die TC wie alle anderen Router von der Stange aus den oben genannten Gründen nicht routen. Alternative Firmware kann man nicht aufspielen, also keinerlei Chance das mit dieser HW zu realisieren.
Du benötigst dann wirklich einen der im Tutorial beschriebenen Router um über das WLAN routen zu können. Am preiswertesten realisiert dir das der 35 Euro Mikrotik 751U

Ein anderes Szenario ist der Repeater den du oben richtig beschreibst. Sowas ist eine Lösung für einzel PCs und keine LAN Kopplung.
Ein Repeater ist eine Relais Station die zeitversetzt die Pakete wiederholt, deshalb halbe bandbreite pro Hop und die ganzen anderen Nachteile wie hidden Sation usw.
Repeater ist generell Schrott und sollte man vermeiden wenn immer möglich aus den o.g. Gründen.

Versteht man deinen Thread oben richtig willst du ja nur eine Erweiterung des WLANs mit einem 2ten AP, um so diese 2 abgesetzen Rechner noch erreichen zu können.
Das ist dann ganz simpel nur die Alternative 3 des o.a. Tutorials.
Du willst ja nicht wirklich 2 Netze verbinden wenn man dich recht versteht. Oder irren wir uns da jetzt ?
Bitte warten ..
Mitglied: fipskpv
02.11.2013, aktualisiert um 16:11 Uhr
@aqui

ich habe mir deine Anregungen zu Herzen genommen und mit einen DD-Wrt Router Linksys WRT54GL V1.1 deine Beispiele nachgebaut. Und wie immer - kaum macht man es richtig schon klappt alles ! Vielen Dank für deine entsprechenden Tutorials.

Wo ich teilweise etwas Probleme hatte war, dass in den Beispielen mit unterschiedlichen IP Netzen gearbeitet wurde. Aber wahrscheinlich geschieht das aus pädagogischen Gründen. Auch haben mir die Ausführungen von @Vaninger im Diskussionsteil deines Tutorials http://www.administrator.de/contentid/152698#toc-6 und deine Antworten dazu sehr geholfen.

Manches muß man eben zuerst mal falsch machen, damit man weiß wie es richtig geht.

Danke nochmal!!
Gruß
Fipskpv
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Hat On Networks PL500PS WLAN-Funktion? (4)

Frage von Andy1987 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
Datenbankverbindung über WLAN? (5)

Frage von flyingKangaroo zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
WLAN Management Verteilung (5)

Frage von eyetSolutions zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (15)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...