Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Länge von Dateiname ermitteln

Frage Entwicklung

Mitglied: werner1966

werner1966 (Level 1) - Jetzt verbinden

24.03.2009, aktualisiert 23:23 Uhr, 12529 Aufrufe, 4 Kommentare

Hallo Leute,

ich suche ein Progi bzw. ein Script/Batch wie in Betreff beschrieben.
details:
Ich habe einige Dutzend Ordner inkl. Unterordner wo sehr vielen Dateien sind. Hier möchte gerne wissen, welche Dateien z.B. einen längeren Dateinamen (nur Präfix ist zu berücksichtigen)
haben als 15(dieser Wert sollte "vorher" vom anwender abgefragt werden, also variabel), einen dateinamen der GLEICH 15 (auch variabel) oder dateinamen, die zwischen 2 Werten (variabel)liegen.....
Diese "Kandidaten" sollten am besten in einer Text (besser Excel)-datei aufgeführt werden. INfos hier: Pfad zur datei, Dateiname, Anzahl Zeichen, wieviel Dateien haben 15 Zeichen(leerzeichen sollen auch addiert werden) insgesamt.

Also im Grunde ein Tool, welches mir möglichst viel Infos zum Thema "Länge Dateiname (nur Präfix)" in Ordner/Rekursiv in einer Datei wieder gibt!

Für einen Tipp wäre ich sehr dankbar!

Gruß
Werner1966
Mitglied: 60730
25.03.2009 um 00:01 Uhr
Servus,

so aus dem Bauch heraus:
01.
dir /s "laufwerk:\Ordner\??????????????*.???" >laufwerk\Ordner\log.txt
Progi=verhohnepiepung von Programm?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
25.03.2009 um 00:47 Uhr
Hallo Werner1966 und willkommen im Forum!

Für's Erste nur ein Vorschlag, um Pfad und Dateiname für Dateien mit mehr als 15 Zeichen in eine Datei zu schreiben:
01.
@echo off & setlocal 
02.
set "Ordner=D:\Test" 
03.
set "Log=D:\LangeNamen.txt" 
04.
set L=15 
05.
 
06.
if exist "%Log%" del "%Log%" 
07.
for /f "delims=" %%i in ('dir /s /b /a-d "%Ordner%\*.*"') do call :ProcessFile "%%i" 
08.
goto :eof 
09.
 
10.
:ProcessFile 
11.
set "Name=%~n1" 
12.
call set "Z=%%Name:~%L%%%" 
13.
if defined Z >>"%Log%" echo %~1;%~n1 
14.
goto :eof
Wenn Du die entstehende Datei in Excel importierst, kannst Du mit der Funktion LÄNGE() die Zeichenanzahl des Namens ermitteln und mit ZÄHLENWENN() aus den Ergebnissen herausfiltern, wieviele Dateien es mit einer bestimmten Namenslänge gibt.

Falls Du nicht bereits vorher selektieren, sondern die Informationen für alle Dateien festhalten willst, genügt folgende Zeile 7 (ohne die übrigen Zeilen danach):
for /f "delims=" %%i in ('dir /s /b /a-d "%Ordner%\*.*"') do >>"%Log%" echo %%i;%%~ni
Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
25.03.2009 um 13:33 Uhr
Moin Werner,

zum Üben von Skripterstellung ist das eine nette Aufgabe - werde ich mal in in meinem nächsten VHS-Kurs in Kleingruppen lösen lassen.

Um aber einen der erhofften Lerneffekte der TeilnehmerInnen schon mal vorwegzunehmen:
Unabhängig wieviele Wege/Sprachen/algorithmen/Strategien zum Ziel führen könnten,
alles gleichzeitig versuchen bedeutet meistens eben auch alles halbherzig versuchen.

Hier im vorliegenden konstruierten Problem windest Du Dich auch gedanklich zwischen
  • eben mal ein Skript starten und rekursiv rumrödeln lassen
  • komfortable und benutzerfreundliche geprüfte Eingabemöglichkeiten
  • allumfassende optisch aufbereitete Zusammenfassung als Tabelle mit Zwischensummen

---> nicht zielführend.
  • Entweder das Ziel ist eine Auswertung - die Du in der nächsten Budgetplanungsrunde so (per PowerPoint natürlich) an die Wand werfen kannst und alle Krawattenträger bringen standing ovations
--> dann mach es von Anfang an komplett in einer Excelmappe mit vielen Farben und einem halbseitigen Excelmakro.
  • oder aber das Ziel ist eine schnelle Ad-hoc-Auswertung ("will eben mal gucken, wieviele denn...?"). Dann kannst Du bei der Optik sowohl bei Eingabe wie Output sehr sehr viel Aufwand sparen und das mit einem Oneliner vom Cmdprompt aus machen. Meinetwegen auch mit einem 10- oder 20zeiligen Batch. Aber mehr Aufwand sollte nicht entstehen als eben diese Viertelstunde.

Ich würde also bastlas Ansatz insoweit in Richtung der zweiten Möglichkeit variieren, dass keine Folgeverarbeitung mit Excel o.ä. mehr nötig/vorgesehen ist.
Die minimalen (und hinreichenden) Änderungen führen dann hierzu:
01.
:: -------snipp FileLen.cmd 
02.
@echo off & setlocal enableDelayedExpansion 
03.
if "%1"=="" %0 15 15 
04.
if "%2"=="" %0 %1 17 
05.
 
06.
set "Ordner=D:\Temp" 
07.
:: set "Log=D:\work:\LangeNamen.txt" 
08.
Set "Log=con:"  
09.
Set /a "Lmin=%1,Lmax=%2" 
10.
 
11.
if exist "%Log%" del "%Log%" 
12.
For /L %%x in (%Lmin%,1, %Lmax%) do ( 
13.
  Set /a "Sum=0" 
14.
  for /f "delims=" %%i in ('dir /s /b /a-d "%Ordner%\*.txt"') do call :ProcessFile "%%i" %%x 
15.
  echo Anzahl Namen mit %%x Zeichen: !sum!   
16.
)   
17.
goto :eof 
18.
 
19.
:ProcessFile 
20.
set "Name=%~n1;" 
21.
Set "Z=!name:~%2!" 
22.
if defined Z if "!name:~%2,1!"==";" set /a "sum+=1" &&   >>"%Log%" echo %2;%~1;%~n1 
23.
 
24.
goto :eof
... und folgendem Output:
- nur exakte Länge 15:
>e:\schnipsel\FileLen 
15;D:\Temp\DeCryptErgebnis.txt;DeCryptErgebnis 
15;D:\Temp\input\jetzte001auszug.txt;jetzte001auszug 
15;D:\Temp\Stp\STp925Schnipsel.txt;STp925Schnipsel 
15;D:\Temp\xxx\DeCryptErgebnis.txt;DeCryptErgebnis 
Anzahl Namen mit 15 Zeichen: 4
-- oder von/bis Länge 15 -17
>e:\schnipsel\FileLen 15 17 
15;D:\Temp\DeCryptErgebnis.txt;DeCryptErgebnis 
15;D:\Temp\input\jetzte001auszug.txt;jetzte001auszug 
15;D:\Temp\Stp\STp925Schnipsel.txt;STp925Schnipsel 
15;D:\Temp\xxx\DeCryptErgebnis.txt;DeCryptErgebnis 
Anzahl Namen mit 15 Zeichen: 4 
16;D:\Temp\nerovistaNospace.txt;nerovistaNospace 
16;D:\Temp\eins\nerovistaNospace.txt;nerovistaNospace 
16;D:\Temp\input\vbsskripte_files.txt;vbsskripte_files 
Anzahl Namen mit 16 Zeichen: 3 
17;D:\Temp\Q_Createtable_NEW.txt;Q_Createtable_NEW 
Anzahl Namen mit 17 Zeichen: 1
habe bei mir auf "*.txt" statt "*.*" eingeschränkt!

Würde mir vollkommen reichen vom Komfort der Parametrisierungsmöglichkeiten her und auch vom Ergebnis.

Mit irgendwelchen Excelkanonen auf den kleinen Spatzen werfen (oder wie hieß dieses Sprichwort?) lohnt sich nicht.

Grüße
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: werner1966
28.03.2009 um 00:01 Uhr
Hallo Biber,
KLasse!
Vielen Dank für das Script.
Anmerkungen sind herrlich....
Wenn einer Deiner VHS Kandidaten mal so ein "rundumsorglosdateinamenzaehlkomforttool" basteln könnte-> wäre ich sehr interessiert

Werde jetzt erstmal bei Zeiten selbst basteln...vielleicht darf ich, wenn ich nicht weiter komme, noch ein paar fragen stellen?

@Danke auch an timobeil und bastla

Gruß
werner
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (14)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...