Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Langes Laden des Desktops

Frage Microsoft Windows Systemdateien

Mitglied: 67033

67033 (Level 1)

06.07.2008, aktualisiert 08.07.2008, 7785 Aufrufe, 31 Kommentare

Hallo.

Ich bin zufällig bei meiner Suche nach einer Lösung auf dieses Forum probiert und ich glaube, wenn mir hier keiner weiterhelfen kann brauche ich auch nicht mehr weitersuchen.

Also seit 2-3 Monaten benötigt Windows beim Hochfahren immer sehr lange, und zwar genau beim Laden des Desktops. Also nach der Anmeldung (habe nur ein Profil) erscheint noch das Desktophintergrundbild, dann lädt er etwa 1 Minute und dann erscheint das vollständige Desktop (alle Symbole etc.).

Das Merkwürdige daran ist, dass mein PC komplett neu ist und ich zu Beginn dieses Phänomen nicht hatte und dieser den Desktop sofort nach der Anmeldung geladen hatte.

In dem Systemprotokoll sehe ich dann auch genau einen Fehler, der wohl damit zusammen hängen muss, da die Zeit dazu passt und es auch eine Minute dauert bis zum nächsten Schritt:

Service Control Manager (Fehlercode 7023).

"Der Dienst "Computerbrowser" wurde mit folgdendem Fehler beendet:
Dieser Vorgang wurde wegen Zeitüberschreitung zurückgegeben."



Ich besitze keine Netzwerkkarte (bzw. habe die Onboard Karte abgeschaltet), was für ein ähnliches Problem verantwortlich wäre.

Zwar nutze ich XP-Antispy, aber das habe ich schon immer getan und trotz einiger Hinweise im Netz, die ich dazu gefunden habe, kann dies nicht Ursache des Problems sein.
Ich erinnere mich nur daran, dass ich zu der Zeit die GRafikkarte getauscht habe und neue Treiber installiert habe. Danach habe ich aber auch wieder einen anderen Treiber installiert.

Für eine Systemwiederherstellung ist es meiner Meinung nach leider etwas zu spät, da hätte ich wohl eher reagieren sollen.

Nun hoffe ich hier auf eine Lösung.

Vielen Dank schon mal.



Mein System:
Athlon X2 6000+
Mainboard MSI K9N Neo V3
Geforce 8800GT 512
2x 1024 DDR-RAM MDT
Windows XP SP2
31 Antworten
Mitglied: pulse
06.07.2008 um 13:06 Uhr
Wie wäre es denn wenn du mal den Dienst "Computerbrowser" deaktivierst? da du sowieso kein Netzwerk hast, ist das sowieso egal.
Start -> Ausführen -> Eingeben: "services.msc"
dann computerbrowser wählen
den dienst beenden und deaktiveren.
dann starte mal den rechner mal neu und schau ob das immernoch auftritt
Bitte warten ..
Mitglied: 67033
06.07.2008 um 15:52 Uhr
Habe ich gemacht, das Problem bleibt bestehen, allerdings erscheint nun nicht mehr die Fehlermeldung im Systemprotokoll.

Also besteht da anscheinend kein Zusammenhang.

Und nun weiß ich echt nich mehr weiter, vor Jahren hatte ich mal das gleiche Problem und es lag an der Netzwerkkarte, aber das kann es ja gar nicht sein.
Bitte warten ..
Mitglied: pulse
06.07.2008 um 15:57 Uhr
mhh...hast du vllt netzlaufwerke verbunden? das lange laden kann auftreten wenn dein system versucht netzwerklaufwerke zu verbinden, die er aber nicht finden kann.
ansonsten schau mal was du beim start des systems alles startest und guck in dem ereignisprotokoll ob noch irgendwelche auffälligkeiten da sind
lass vllt auch mal hijackthis rüberjagen und analysiere den log auf www.hijackthis.de
Bitte warten ..
Mitglied: 67033
06.07.2008 um 16:32 Uhr
Also Netzlaufwerke sagt mir so nichts, aber ich habe keine neuen Laufwerke oder Anhängsel in letzter Zeit.

Laut hijackthis ist alles okay, mein aktuelles Virenprogramm Kasperksy ist auch in Ordnung und hat nix zu meckern.

Also hab ich nochmal einen Neustart gemacht und genau in der Ergeignisanzeige geschaut.

Folgendes ist mir aufgefallen:


In den Anwendungsprotokollen steht immer eine Warnung:

Ereignistyp: Warnung
Ereignisquelle: Userenv
Ereigniskategorie: Keine
Ereigniskennung: 1517
Datum: 04.07.2008
Zeit: 22:34:00
Benutzer: NT-AUTORITÄT\SYSTEM
Computer: XXX
Beschreibung:
Die Registrierung des Benutzers "XXX" wurde gespeichert, obwohl eine Anwendung oder ein Dienst auf die Registrierung während der Abmeldung zugegriffen hat. Der von der Registrierung des Benutzers verwendete Speicher wurde nicht freigegeben. Der Upload der Registrierung wird durchgeführt, wenn diese nicht mehr verwendet wird.

Dies wird oft durch Dienste verursacht, die unter einem Benutzerkonto ausgeführt werden. Versuchen Sie diese so zu Konfigurieren, dass sie unter den Konten "Lokaler Dienst" oder "Netzwerkdienst" ausgeführt werden.


Dann steht da noch:


Ereignistyp: Informationen
Ereignisquelle: ServiceLayer
Ereigniskategorie: Keine
Ereigniskennung: 0
Datum: 06.07.2008
Zeit: 16:24:19
Benutzer: Nicht zutreffend
Computer: XXX
Beschreibung:
Die Beschreibung der Ereigniskennung ( 0 ) in ( ServiceLayer ) wurde nicht gefunden. Der lokale Computer verfügt nicht über die zum Anzeigen der Meldungen von einem Remotecomputer erforderlichen Registrierungsinformationen oder DLL-Meldungsdateien. Möglicherweise müssen Sie das Flag /AUXSOURCE= zum Ermitteln der Beschreibung verwenden. Weitere Informationen stehen in Hilfe und Support. Ereignisinformationen: Service started.


In den Systemprotokollen steht nun kein Fehler mehr, nur noch Informationsprotokolle, keine Auffälligkeiten.
Nur zwischen zwei Protokollen liegt etwas Zeit, weiß aber nicht genau ob das zwischen den Ladezeiten beim Hochfahren liegt, könnte aber hinkommen:

Ereignistyp: Informationen
Ereignisquelle: EventLog
Ereigniskategorie: Keine
Ereigniskennung: 6005
Datum: 06.07.2008
Zeit: 16:22:36
Benutzer: Nicht zutreffend
Computer: XXX
Beschreibung:
Der Ereignisprotokolldienst wurde gestartet.


Und dann:

Ereignistyp: Informationen
Ereignisquelle: Service Control Manager
Ereigniskategorie: Keine
Ereigniskennung: 7036
Datum: 06.07.2008
Zeit: 16:24:20
Benutzer: Nicht zutreffend
Computer: XXX
Beschreibung:
Dienst "Terminaldienste" befindet sich jetzt im Status "Ausgeführt".
Bitte warten ..
Mitglied: pulse
06.07.2008 um 16:50 Uhr
mhhh also ich würd sagen dass es nicht an den diensten liegt
Netzlaufwerke sind freigaben die man als "laufwerke" einbindet...diese erscheinen dann im arbeitsplatz
was mir noch einfallen würde, wäre dass es vllt an kaspersky liegt...
ansonsten hol dir mal ein programm mit dem du die autostartprogramme ansehen und einstellen kannst...und schau ob da auffälligkeiten sind
Bitte warten ..
Mitglied: 67033
06.07.2008 um 17:06 Uhr
Also im Autostart ist es recht übersichtlich, da ist nix besonderes dabei bzw. auch nichts, was nicht von Anfang dabei war.

Kaspersky kann es dorch irgendwie auch nicht sein, das hatte ich ja auch schon vor Auftreten des Problems drauf.

Gibt es vielleicht irgendein Analyse Tool, wo ich noch genauer sehen kann, was der in dieser einen Minute genau lädt?
Ich hatte mal kurz Bootvis getestet, aber davon wird überwiegend abgeraten.
Bitte warten ..
Mitglied: pulse
06.07.2008 um 17:18 Uhr
also ich kann nur raten stück für stück mal einiges zu deaktiveren.
ja das glaub ich dir,...aber vllt ist das durch ein update verhunzt worden.
Schau mal nach ob der Indexdienst aktivert ist unter services.msc
ansonsten gibt es noch die methode die niemals versagt: format c: + OS neu aufsetzen
Bitte warten ..
Mitglied: 67033
06.07.2008 um 17:23 Uhr
Also der Indexdienst steht in der Liste als beendet und manuell drin.

Soll ich den auf automatisch stellen? Was macht der genau??

Also XP neu installieren mache ich in der Regel alle 12-15 Monate, daher würde ich damit noch warten, ich kann ja noch mit arbeiten, der Start dauert nur 1 Minute
länger.
Bitte warten ..
Mitglied: pulse
06.07.2008 um 17:39 Uhr
den solltest du lieber auf deaktiviert setzen... aber wenn er beendet ist...
der indiziert dateien für schnellere suche...das lastet aber das system übelst aus
Bitte warten ..
Mitglied: 67033
06.07.2008 um 17:42 Uhr
Ach so, ja den Dienst kenn ich. Hab ich mal über die Festplatteneigenschaften deaktiviert.

Also vielen Dank für deine zügige und geduldige Hilfestellung, leider wird es wohl darauf hinauslaufen, dass ich mit diesem Problem bis zur nächsten Neuinstallation warten muss. Schade, hab da mittlerweile echt viel Zeit in die Suche investiert.
Bitte warten ..
Mitglied: pulse
06.07.2008 um 17:53 Uhr
Tut mir leid dass ich dir nicht mehr helfen konnte...
Bitte warten ..
Mitglied: 51705
06.07.2008 um 20:13 Uhr
mhh...hast du vllt netzlaufwerke verbunden?

Ohne Netzwerkkarte?

Grüße, Steffen
Bitte warten ..
Mitglied: katticat
06.07.2008 um 20:52 Uhr
Kann sein, dass dein Profil einfach ein wenig groß geworden ist, das mochte noch kein Os mit den Namen NT/2K oder XP. Schau einfach mal nach, wie groß es mittlerweile ist

01.
Arbeitsplatz -> Eigenschaften -> Erweitert -> Benutzerprofile Einstellungen


Hier kannst du nun alle Benutzerprofile und ihre Größe sehen. Deins ist das mit deinem Anmeldename
Bitte warten ..
Mitglied: 67033
06.07.2008 um 22:08 Uhr
Mein Benutzer-Profil ist lokal 181 MB groß.
Bitte warten ..
Mitglied: pulse
06.07.2008 um 22:37 Uhr
Ohne Netzwerkkarte?

Grüße, Steffen

Vielleicht war er vorher an ein NW gebunden? und später dann nicht mehr?
Bitte warten ..
Mitglied: katticat
06.07.2008 um 22:53 Uhr
Das ist schon ziemlich viel, meines liegt bei 120MB und sorgt nicht unbeding für schnelles booten.
Also kopier es dir irgenwo hin. Dazu musst du einen neuen user anlegen dann den PC neu booten, dich als der neue User anmelden (der sollte dazu auf jeden Fall in der Gruppe der Admins liegen) und dann kannst du kopieren, wieder wie oben beschrieben in die Benutzerprofile gehen und dort Kopieren nach klicken.
Danach das Verzeichnis
01.
c:\Dokumente und Einstellungen\DeinAlterUsername
löschen.

Entweder du arbeitest dann mit dem NeuenUser oder meldest dich dann wieder mit dem AltenUser an. Dann holst du dir alles was du aus dem alten Profil brauchst (das du dir ja zuvor weggesichert hast) und fertig.

Wichtig ! Nicht einfach über de Kopier Funktion gehen, sonst ist es wieder so groß wie vorher
Bitte warten ..
Mitglied: pulse
06.07.2008 um 22:54 Uhr
Kann sein, dass dein Profil einfach ein wenig groß geworden ist, das mochte noch kein Os mit den Namen NT/2K oder XP. Schau einfach mal nach, wie groß es mittlerweile ist


Ist das nicht nur interessant, wenn er ein Servergespeichertes profil hätte was beim anmelden auf den rechner übertragen wird?
Bitte warten ..
Mitglied: pulse
06.07.2008 um 23:05 Uhr
Das ist schon ziemlich viel, meines liegt bei 120MB und sorgt nicht unbeding für schnelles booten.
Also kopier es dir irgenwo hin. Dazu musst du einen neuen user anlegen dann den PC neu booten, dich als der neue User anmelden (der sollte dazu auf jeden Fall in der Gruppe der Admins liegen) und dann kannst du kopieren, wieder wie oben beschrieben in die Benutzerprofile gehen und dort Kopieren nach klicken.
Danach das Verzeichnis
Quelltext | in den Speicher kopieren | drucken
c:\Dokumente und Einstellungen\DeinAlterUsername
löschen.
Entweder du arbeitest dann mit dem NeuenUser oder meldest dich dann wieder mit dem AltenUser an. Dann holst du dir alles was du aus dem alten Profil brauchst (das du dir ja zuvor weggesichert hast) und fertig.
Wichtig ! Nicht einfach über de Kopier Funktion gehen, sonst ist es wieder so groß wie vorher face-wink


Und das soll jetzt...WAS genau bringen?
nen neuen User anlegen könnte vllt was bringen, aber das du meinst, dass dies mit den Dateien im Benutzerprofil zusammenhängt, die bei der Anmeldung total Bockwurst sind, außer für die Programme die bei der Anmeldung gestartet werden, und ein paar Pups-Dateien, die das System braucht....naja

Ich lasse mich gerne eines besseren belehren, aber diesen Zusammenhang empfinde ich auf einem Standalone-Pc für puren Bullshit
Bitte warten ..
Mitglied: katticat
06.07.2008 um 23:07 Uhr
Nein, da XP alles was im zu startenden Profil liegt erst einmal Initialisiert und entsprechnede Regestry Werte dazu ausliest. Je nach Größe kann das lange dauern. Und bei dieser Profil Größe kann man schon mal davon ausgehen, dass die Eigenen Dateien schon woanders liegen, sonst wäre es richtig groß.

Außerdem sage ich ja nur, es könnte daran liegen.

Eine zu große Registry bringt auch nicht wirklich Performance, allerdings ist dann der Rechner immer langsam und nicht nur das Profil. Im Übrigen höchstens 102MB alle Dateien zusammen.

Manchmal hilft auch einmal ein defrag, aber dann müsster der Rechner auch immer langsam sein. Besonders wenn die MFT fragmentiert ist.

Ihr seht schon ... the story goes on.

Mal ne Frage Bobson hast du noch mehr Performance Probleme oder ist es wirklich nur das Profil.
Bitte warten ..
Mitglied: pulse
06.07.2008 um 23:17 Uhr
Also persönlich habe ich auf meinem hauptrechner ein ca 110 mb großes profil und auf meinem zweiten rechner, an dem meine freundin (also ihr profil) an 320 mb großes profil...und der schritt von anmeldefenste zu kompletten desktop anzeigen mit taskleiste und schnullifax dauert 6 sekunden...und der is bei weitem nicht so gut ausgerüstet...die eigenen dateien liegen dazu auf einer anderen partition
wie dem auch sei...wenn das wirklich eine möglichkeit ist, dann würde ich das gerne nachlesen...hättest du eine quelle wo deine theorie begründet ist? (im sinne eines standalone rechners)
Bitte warten ..
Mitglied: katticat
06.07.2008 um 23:22 Uhr
Das siehst du wenn du es ausprobierst. Zum Beispiel die nette kleine ntuser.dat, die schreibt sie komplett in die Regestry, wenn du dein Profil startest. Das ist nämlich der RegKey [HKEY_CURRENT_USER]. UsrClass.dat wird auch komplett in die Registry geschrieben.

Alle Dateien im Verzeichnis Destop werden ins RAM gecshrieben, das heißt, er braucht unter Umständen viel Ram während auch nocht Dienste und andere Anwendungen gestartet werden. Der kleine Freund beginnt zu swappen und wird langsam.

Das Temp Verzeichnis ist riesig, weils noch nie gelöscht wurde, und er muss jedesmal, wenn er da was reinschreibt erst mal was löschen und das kann bei jedem Programmstart der Fall sein.
Bitte warten ..
Mitglied: katticat
06.07.2008 um 23:23 Uhr
Du musst die Eigenen Dateien abziehen.
Bitte warten ..
Mitglied: pulse
06.07.2008 um 23:25 Uhr
Die eigenen dateien sind auf ner anderen partition und 4 gb groß...also sicher nicht mitgezählt
Bitte warten ..
Mitglied: pulse
06.07.2008 um 23:28 Uhr
Also persönlich habe ich auf meinem hauptrechner ein ca 110 mb großes profil und auf meinem zweiten rechner, an dem meine freundin (also ihr profil) an 320 mb großes profil...und der schritt von anmeldefenste zu kompletten desktop anzeigen mit taskleiste und schnullifax dauert 6 sekunden...und der is bei weitem nicht so gut ausgerüstet...die eigenen dateien liegen dazu auf einer anderen partition

320 mb > 180 mb | anmeldezeit 6 sekunden? 6 s < 60 s?
Bitte warten ..
Mitglied: pulse
06.07.2008 um 23:33 Uhr
Back to the topic

Du kannst dich ja mal anmelden...abmelden und dann wieder anmelde und mal die zeiten vergleichen ob es beim zweiten mal genauso lange dauert...
und um ganz sicher zu sein...kannst du dich zwischen diesem vorgang vllt mit einem anderen user anmelden und wieder abmelden...
Bitte warten ..
Mitglied: katticat
06.07.2008 um 23:36 Uhr
Begründung:

ca 400 Client PCs in einem Netzwerk, die alle lokale Profile besitzen und bei denen das sehr häufig auftritt. Da ich nicht der einzige Admin bei uns bin und das auch unsere Admins festgestellt haben, denke ich wäre es ein proof, den ich wohl nicht beweisen kann. Außerdem kann das Profil auch einfach mal defekt sein, ohne dass es eine Warnung vom System gibt.
Bitte warten ..
Mitglied: pulse
06.07.2008 um 23:42 Uhr
400 Client pcs in nem netzwerk, wo die profile nicht auf nem server liegen und beim anmelden auf den rechner kopiert werden, sondern lokal nur AUF EINEM RECHNER liegen? *kopf kratz*
Bitte warten ..
Mitglied: katticat
06.07.2008 um 23:47 Uhr
Sieht doch nach nem guten Plan aus, wissen wir eigentlich was für Tasks laufen beim booten.
Oft pfuscht da ein Virenscanner oder das Windows Update rum, wenn es auf täglich steht.

Kannst ja mal einen export aus der Regedit [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run] Posten und in die msconfig gucken. Vielleicht fällt da ja was auf.
Bitte warten ..
Mitglied: 67033
07.07.2008 um 19:37 Uhr
Wow, da haben sich ja über Nacht die Posts überschlagen....

Also ich halte mich mal an den letzten Hinweis und poste hier den Inhalt aus der Registry:

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run]
"KernelFaultCheck"=hex(2):25,00,73,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,72,00,6f,\
00,6f,00,74,00,25,00,5c,00,73,00,79,00,73,00,74,00,65,00,6d,00,33,00,32,00,\
5c,00,64,00,75,00,6d,00,70,00,72,00,65,00,70,00,20,00,30,00,20,00,2d,00,6b,\
00,00,00
"AVP"="\"C:\\Programme\\Kaspersky Lab\\Kaspersky Internet Security 7.0\\avp.exe\""
"NvMediaCenter"="RUNDLL32.EXE C:\\WINDOWS\\system32\\NvMcTray.dll,NvTaskbarInit"
"NvCplDaemon"="RUNDLL32.EXE C:\\WINDOWS\\system32\\NvCpl.dll,NvStartup"

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run\OptionalComponents]

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run\OptionalComponents\IMAIL]
"Installed"="1"

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run\OptionalComponents\MAPI]
"Installed"="1"
"NoChange"="1"

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run\OptionalComponents\MSFS]
"Installed"="1"


Und das steht unter Systemstart:

dumprep 0-k
avp (--> gehört zu Kaspersky 7.0)
NcMcTray (rundll32.exe
NvCpl (rundll32.exe)
WG111v2 (mein USB Stick für den Router)

Also nicht sehr viel.
Bitte warten ..
Mitglied: katticat
07.07.2008 um 22:33 Uhr
Ist wirklich nicht sehr viel, Kaspersky kanns eventuell sein, Dienst auf deaktiviert stellen und mal probieren.
Kaspersky legt meist erst den PC lahm, wenn bereits teile des Destops geladen sind. Könnte also bei dir zutreffend sein.

Der Computerbrowser Dienst verwaltet eine Liste aller Computer im lokalen LAN und stellt diese zur Verfügung, wenn sie von Anwendungen bzw. Computern angefordert wird. Also ist der auf jeden Fall auch nicht schuld, egal ob er in deinem Fall nun startet oder nicht.

Eher wahrscheinlich könnte noch dein USB Stick ein Problem haben, beim booten einfach mal weglassen. XP installiert immer wieder gerne neue USB Hubs, die nur versteckt sichtbar sind. Manchmal reicht es dann schon den USB Stick an einen anderen USB Port zu stecken. Bei mir wars mal ein USB Stick, der den Rechner beim Booten lahmlegte, alles was erst mal nicht gebraucht wird, abstöpseln.
Bitte warten ..
Mitglied: 67033
08.07.2008 um 20:02 Uhr
Am USB Anschluss kann es auch nicht liegen, habe nur den Wireless Stick angeschlossen (und auch mal ohne gestartet) und meine Maus.

P.S. Sind das eigentlich sensible Daten die ich hier veröffentliche? Komischerweise starte ich heute meinen Rechner und mein Virenprogramm macht ne
Fehlermeldung von wegen Schlüssel nicht aktiviert!!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...