Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Linux Datenplatte ausbauen weil defekt

Frage Linux

Mitglied: winlin

winlin (Level 2) - Jetzt verbinden

12.03.2012 um 14:52 Uhr, 2277 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo Leutz,

ich habe eine Red Hat Linux Maschine mit vier Festplatten, wobei ich nun die sdd1 ausbauen muss - diese ist defekt! Hab Sie schon ausgebaut und habe gestartet. Natürlich kommt Sie da nicht weiter weil der FileSystemcheck durch die drei Platten geht aber bei der vierten stehenbleibt weil er sie nicht findet. Wenn ich nun im single User Mode starte um die fstab zu editieren (sdd1 rausnehmen), dann geht das nicht, weil system readonly.

Was muss ich machen damit nun die Maschine wieder sauber hochfährt.
Mitglied: Cthluhu
12.03.2012 um 15:48 Uhr
Hallo,

Schnapp dir eine Live-CD (z.B. Knoppix), und boote von dieser. Damit kannst du dann deine fstab anpassen.

mfg

Cthluhu
Bitte warten ..
Mitglied: hmarkus
12.03.2012 um 22:52 Uhr
Guten Abend,

eigentlich kann das nicht sein. Wenn eine Partition, die in /etc/fstab aufgeführt ist, nicht vorhanden ist, dann bootet das System trotzdem, es sei denn, sie enthält Systemdaten, also /etc, /boot oder /usr etc.

Der Filesystemcheck wird ja auch nicht bei jedem Booten ausgeführt. Konnte das System denn booten, als die kaputte Platte noch drin war?

Markus
Bitte warten ..
Mitglied: Cthluhu
13.03.2012 um 08:19 Uhr
Hallo hmarkus.

Soweit ich mich erinnern kann gibt es die Möglichkeit über /etc/fstab auch andere als Systempartitionen als notwendig zu markieren. Dann bootet das System nicht, wenn die Partition nicht gemountet werden kann. Ich hatte einen derartigen Effekt schon mal mit einer Datenpartition auf einem OpenSuse (war Version 11.3 oder 12, weiß nicht mehr so genau).

mfg

Cthluhu
Bitte warten ..
Mitglied: hmarkus
13.03.2012 um 08:24 Uhr
Hallo Cthluhu,

das kann natürlch sein, aber im Eingangsposting steht auch was von "Filesystemcheck" und das hat mit fstab eigentlich nicht direkt zu tun. Außerdem wundere ich mich, wieso der Filesystemcheck gleichzeitig auf allen Datenträgern gemacht wird. Das kann natürlich so eingestellt sein, weil sinnvoll bei einem Server der ja nur selten neu gestartet wird.

Ich denke hier brauchen wir mehr Infos.

Markus
Bitte warten ..
Mitglied: Cthluhu
13.03.2012 um 08:53 Uhr
Hallo Markus,

Wenn der Filesystemcheck fehl schlägt, lässt sich die Platte nicht (rw-)mounten bis das Problem behoben wurde. Dann bleibt der Bootvorgang beim Abarbeiten der fstab stehen (sofern die betroffenen Partitionen als notwendig gekennzeichnet sind).

Es stimmt allerdings, dass es komisch ist, dass auf allen Platten der Check ansteht. Möglich ist es aber. Vllt, meinte winlin mit "FileSystemcheck" auch die kurze Konsistenzprüfung, welche beim Bootvorgang direkt vor dem Mounten sichtbar ist.

mfg

Cthluhu
Bitte warten ..
Mitglied: winlin
14.03.2012 um 14:11 Uhr
geholfen hat das hier:

mount -o remount,rw /

dann die fstab editieren -> defekte HDD auskommentieren!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Exchange Server

WSUS bietet CU22 für Exchange 2007 SP3 nicht an. EOL Exchange 2007

Tipp von DerWoWusste zum Thema Exchange Server ...

Ähnliche Inhalte
Windows 8
Win8.1- Verlauf bei IE11 Defekt?

Frage von Knorkator zum Thema Windows 8 ...

Viren und Trojaner
Ransomware für Open Source: ESET warnt vor Linux-Variante von KillDisk (2)

Link von runasservice zum Thema Viren und Trojaner ...

Hosting & Housing
Günstiger Aktiv-Passiv Cluster für Linux-VMs ohne shared Storage (2)

Frage von EDVMan27 zum Thema Hosting & Housing ...

RedHat, CentOS, Fedora
Enterprise Linux: Versionspflege RHEL-6-Familie

Link von BassFishFox zum Thema RedHat, CentOS, Fedora ...

Heiß diskutierte Inhalte
Exchange Server
Test-ActiveSyncConnectivity Error nach neuem Zertifikat (17)

Frage von Driphex zum Thema Exchange Server ...

Batch & Shell
gelöst Batch xls nach aktuellem Datum auslesen und email senden (14)

Frage von michi-ffm zum Thema Batch & Shell ...

Backup
Datensicherung ARCHIV (12)

Frage von fautec56 zum Thema Backup ...