Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Linux VPN Gegenstelle mit T-Mobile VPN

Frage Sicherheit Firewall

Mitglied: bastes

bastes (Level 1) - Jetzt verbinden

17.08.2006, aktualisiert 25.08.2006, 5476 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo,

hat jemand schon einmal einen Router eingerichtet der VPN mit T-Mobile herstellt?
Wie gehe ich da vor?
Habe SuSE Linux 9.1 Enterprise Edition installiert.
In YAST finde ich den Punkt VPN?
Komme ich damit weiter?

Viele Grüße!
Mitglied: tueftler2
17.08.2006 um 10:57 Uhr
Hallo,
also wenn Du ein VPN über Internet einrichten willst, also in Deinem Fall wohl von einem Handy zu einem Router hinter dem dann ein PC/Server steckt, mußt Du erstmal checken, ob Dein Handy das kann.Wenn der Router eine Verbindung erstellen soll, ist zu prüfen, ob das Sinn macht, wegen der Kosten. Oder Du stellst eine zeitgesteuerte Replizierung ein. Sonst ruft Dein Router dauernd das Handy an, das wird teuer. Nutzt Du das Handy nur als Modem, brauchst Du auf Deinem, dann wohl mobilen PC eine VPN-Software (gibts als Freeware im Net)
Hat der Router eine feste IP, dann kannst Du vom Handy aus einen Tunnel aufbauen. Dazu mußt Du aber dann beim Router die Nummer des Handy angeben, damit z.B. per ICMP eine Authorisierung erfolgen kann.
Vielleicht kannst Du Dein Problem ja noch etwas präzisieren, dann gehts auch mit der Hilfe leichter.
Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: bastes
17.08.2006 um 11:02 Uhr
Danke für deine schnelle antwort. Ich denke ich muss das ganze doch ein wenig präziser schreiben.

Also wir haben mit T-Mobile ein IP VPN ausgehandelt.
Das heißt, dass bei T-Mobile ein AccessPoint definiert wird auf den unsere Karten zugreifen können - genauer gesagt, PCMCIA UMTS Karten
Diese wählen sich bei T-Mobile ein und werden dann zu unserem Netzwerk geleitet.
Damit dies jedoch möglich ist überlege ich zur Zeit was sinnvoller ist. Einen Hardware Router oder ein Software Router mittels Linux.
Problem bei der Sache ist, dass ich nicht so die Ahnung von IP Sec habe welches dabei zum Einsatz kommt.

Hoffe ich habe das jetzt besser erkärt!
Bitte warten ..
Mitglied: tueftler2
17.08.2006 um 11:42 Uhr
Hallo Sebastian,
also, es gibt da mehrere Möglichkeiten.
Ihr habt also ein Netzwerk, von dem von unterwegs per UMTS zugegriffen werden soll. Ein normales WLAN, also Netzwerkverbindung ohne Kabel im Haus reicht nicht aus.
Beim Einwählen ins Internet erhält auch die UMTS-Karte eine IP. Diese ist dynamisch, also wechselt jedes Mal, wenn Du Dich einwählst.
Die Gegenstelle, also die Zentrale, bekommt ebenfalls eine IP zugeteilt. Wenn die fest ist, also eine statische IP, so ist es relativ einfach.
Von der UMTSKarte wird dann ein VPN-Tunnel aufgebaut und dieser mit einem Kennwort und einem sog Preshared Key verschlüsselt. Diese Infos brauchen dann beide Geräte (card und zentrale).
Ist die IP der Zentrale ebenfalls dynamisch, wird also entweder durch die DSL Zwangstrennung oder durch das immer neue Einwählen on demand immer erneuert, so funktioniert es eigentlich genauso, nur daß die zentrale durch eine zusätzliche Kennung, z.B. D-kanal bei ISDN, autorisiert wird.
Ob nun ein Hardware oder Software Router besser ist, streiten sich die Geister. Ich halet eine HW-Router für besser, da dann das Internet nochmal vom Server physikalisch getrennt ist. Die meisten HW-Router (z.B. Lancom) nutzen Linux als Betriebssystem für den Router.
Ich hoffe, das hilft Dir mal weiter. Ansonsten gibts hier auch ein super Tutorial zum Thema VPN
Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: bastes
17.08.2006 um 11:45 Uhr
Mhhh,
also es wir eine Verbindung zum T-Mobile Netzwerk von der UMTS Karte her aufgebaut. Der Tunnel beginnt erst zwischen T-Mobile und unserem Netz. Das IP VPN halt. Ich weiß halt nicht wie ich so eine Gegenstelle konfiguriere - mit IPSEC!
Bitte warten ..
Mitglied: tueftler2
18.08.2006 um 09:25 Uhr
Hallo Sebastian,
Du baust doch keinen Tunnel von T-Mobile zu Euch auf, sondern einen Tunnel von Deinem mobilen rechner zum Server. T-Mobile dient per UMTS nur als Leitungsbereitsteller und ist am VPN nicht beteiligt. Per T-Mobile machst Du die ganz normale Einwahl ins Internet. dann baut Dein Rechner eine VPN Verbindung vom lokalen Rechner zum entfernten Server auf. das ist dann der Tunnel.
Zur Konfiguration:
Je nach Art der Gegenstelle (statische oder dynamische IP) mußt Du dann konfigurieren. Kannst ja mal direkt mailen (über die Mail im Profil), dann können wir uns vielleicht genauer unterhalten.
Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: bastes
18.08.2006 um 11:58 Uhr
Glaubt mir doch.

UMTS Karte - Privater APN von T-Mobile - (T-COM Netz / VPN Gegenstelle) ----------- (VPN Gegenstelle / Firma)
Bitte warten ..
Mitglied: tueftler2
25.08.2006 um 12:54 Uhr
Hallo sebastian,
ja klar, so sieht das dann aus. Such mal bei easy-network.de, die haben da eine nette anleitung.
gruß
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Netzwerke
gelöst Mobile Einwahl IPSec VPN von iPhone iPad T-Mobile zur Pfsense (37)

Frage von Spitzbube zum Thema Netzwerke ...

Netzwerkmanagement
VPN Mobil mit Mac Book Pro - Empfehlungen? (20)

Frage von dodo-r zum Thema Netzwerkmanagement ...

DNS
Mobiles DNS Problem bei VPN Verbindung (4)

Frage von holladie zum Thema DNS ...

Linux Netzwerk
VPN Client für Linux mit IPsec - in der Console (2)

Frage von sudusu zum Thema Linux Netzwerk ...

Neue Wissensbeiträge
Viren und Trojaner

Link: Neues Botnetz über IoT-Geräte

Information von certifiedit.net zum Thema Viren und Trojaner ...

Ubuntu

Ubuntu 17.10 steht zum Download bereit

(3)

Information von Frank zum Thema Ubuntu ...

Datenschutz

Autofahrer-Pranger - Bewertungsportal illegal

(8)

Information von BassFishFox zum Thema Datenschutz ...

Windows 10

Neues Win10 Funktionsupdate verbuggt RemoteApp

(8)

Information von thomasreischer zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Frage zu Server Rack (11)

Frage von rainergugus zum Thema Windows Server ...

Switche und Hubs
gelöst VLAN für Gäste WLAN einrichten über FritzBox und Switch (10)

Frage von Elo-14 zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Installation
Windows 10 neu installieren (10)

Frage von imebro zum Thema Windows Installation ...