Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Lizenzen für Windows Fileserver Windows Client Als Fileserver?

Frage Microsoft Windows Netzwerk

Mitglied: chip62-m

chip62-m (Level 1) - Jetzt verbinden

19.09.2012 um 15:11 Uhr, 3676 Aufrufe, 8 Kommentare

Server oder Client als Fileserver?

Folgende Netzwerkkonfiguration. Diverse aussenstellen greifen zum Teil über VPN auf eine Domaine zu. Aufgrund der Geschwindigkeit der Zugriffe sind die Zugriffe von den Aussenstellen sehr langsam gewesen sind. Daher wurden in den Aussenstellen Ubuntu Fileserver aufgestellt, wärend die domaine über Windows Server verwaltet wird.
Der Übergang gestaltet sich in mehrfacher hinsicht als schwierig.
1. Die Dateien werden nicht identisch abgebildet, können also auch nicht korrekt übertragen werden.
2. Verbindung bricht regelmäßig ab und Linux lässt die Benutzer nicht mehr rein.
3. Die Rechteverwaltung kann nicht zentralisiert werden, sondern wir müssen regelmäßig auf den Fileservern rumfummeln
5. Eine Gruppenverwaltung ist ohne zigfachen administrationsaufwand garnicht möglich.
Da der Domainserver noch diverse Windowssoftwar beinhaltet ist hier eine Umstellung auf Linux nicht möglich.

Nun zur eigentlichen Frage.
Ich würde gerne in den Aussenstellen die Hardware zwar erhalten, aber das Betriebssystem umstellen auf Windows. Dies würde sich dann ohne die ganzen oben genannten Probleme möglich. Da die Server vor Ort reine Fileserver sind besteht aus technischer sicht eigentlich garkeine Notwendigkeit die Hardware als Server Betriebssystem auszulegen. Windows Client Lizenzen haben wir noch zu hauf übrig. Könnten also gut eingesetz werden. Da die Clients in der Domaine sind sollte es auch mit einer Gruppenverwaltung kein Problem geben. Aber wie sieht das bei Windows Lizenztechnisch aus? Was sagt Microsoft zu einer solchen Konstellation. Also Server in der Zentrale und die Dateiverwaltung in den Aussenstellen über einfache Windows Clientfreigabe.

Mitglied: wiesi200
19.09.2012, aktualisiert um 15:20 Uhr
Hallo,

also auf einen Windows Client können per Freigabe nur 11 Personen (glaub ich) zugreifen. Für so etwas gibt's eigentlich den Windows Storage Server der aber nur an OEM Partner vertrieben wird.

Das ganze hätte man aber sehr leicht selbst raus suchen können.
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
19.09.2012, aktualisiert um 17:06 Uhr
Moin.

Win7 lässt 20 parallele Zugriffe zu - was die allerdings unter Zugriffen verstehen, musst Du mal ergooglen.
Mein Vorschlag: nimm Server 2012 Hyper-V-Edition (oder meinetwegen auch den 2008 R2 Hyper V). Der ist kostenlos und kann als Fileserver eingesetzt werden. Allerdings Server Core, also wird die Verwaltung ein wenig gewöhnungsbedürftig (aber problemlos machbar, meine ich).
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
19.09.2012 um 18:40 Uhr
Hallo,

Zitat von chip62-m:
Also Server in der Zentrale
Und in den Niederlassungen jeweils ein Server Core? Der kostet euch keine (Server) Lizenzgebühren. Hast halt keine GUI zum Spielen drauf. User- oder DeviceCALS für Serverzugriff muss aber trotzdem passen.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
19.09.2012 um 19:50 Uhr
Hallo.

Der ist kostenlos und kann als Fileserver eingesetzt werden

Und wie immer bei diesen Empfehlungen. Du kannst sicher den Link auf ein rechtsgültiges Dokument posten, in dem die die Nutzung des Server Core als Fileserver erlaubt wird.

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
20.09.2012, aktualisiert um 00:16 Uhr
Hallo Günther.

Ich spreche ja nicht vom Server Core, welcher nicht kostenlos ist, sondern vom http://www.microsoft.com/en-us/server-cloud/hyper-v-server/ Hyper-v-Server, welcher zunächst ähnlich bedienbar ist, wie ein Server Core.
Aber Recht hast Du, mir liegen solche Links nicht vor. Ich schau mal.

@Pjordorf: Günther bezog sich auf mich.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
20.09.2012, aktualisiert um 01:58 Uhr
Zitat von chip62-m:
Ich würde gerne in den Aussenstellen die Hardware zwar erhalten, aber das Betriebssystem umstellen auf Windows. Dies
würde sich dann ohne die ganzen oben genannten Probleme möglich.

Moin,

ich weiß zwar nicht, wie Ihr Euer Ubuntu an die Domain angebunden habt, aber mir sieht das eher nach Problemen in der Planung und Konzeption aus. Und wenn Ihr keine DCs in den Außenstellen habt, tippe ich mal, daß Ihr ähnliche oder andere Probleme bekommen werdet, wenn Ihr das Ubuntu durch Win7 oder W2K8 ff. ersetzt. Prüfe daher erstmal, ob Eure Konzeption überhaupt wasserdicht ist.

Zu Deiner Frage:

Microsoft hat da sehr eigenwillige Vorstellugen wie die maximale Anzahl der Zugriffe gezählt werden (nominell 10 bei XP, 20 bei W7). Da kann das System durchaus mal zu einem Zeitpunkt weitere Zugriffe blocken, obwohl man sich keiner Schuld bewußt ist. Rechne also damit, daß Du dann halt andere Probleme bekommst.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Philipp711
20.09.2012, aktualisiert um 07:20 Uhr
Moin!

Ehrlich gesagt würde ich mir überlegen ob ich an deiner Stelle nicht doch eine vollwertige Windows Server Lizenz erwerbe und diesen dann auf die schon vorhandene Hardware installiere.

Danach kannst du diesen evtl. zu einem RODC + Fileserver machen. Der Server 2008 hat ein paar Features/Rollen in petto wie z.B. BranchChache, DFS Synchronisation + BITS etc. die dir das Leben bei der versorgung von Außenstellen einfacher machen.

Ich denke mir, dass dir die Geschichte mit "windows client als Fileserver" oder "Ubuntu zum Fileserver der Datein von Windows synchronisiert" nicht viel spaß machen wird.

Die 500€ für die Windows lizenz realisieren sich spätestens dann wenn du zum 5 mal in der Außenstelle warst bzw. die Mitarbeiter der Außenstelle alle 2 Tage kein Zugriff auf die Daten haben. Irgendwann haben die keine Lust mehr mit diesen Systemen zu arbeiten und schieben alles auf dich
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
17.10.2012 um 14:11 Uhr
So, nach geraumer Zeit hier noch die gewünschten Infos zusammen mit dem Eingeständnis, dass sie tatsächlich in der EULA stehen und ich sie nur überlesen hatte:
...
b. Ausführen von Instanzen der Serversoftware. Für jede Softwarelizenz, die Sie zuweisen, sind Sie berechtigt eine Instanz der Serversoftware in der physischen Betriebssystemumgebung auf dem Iizenzierten Server auszuführen. Die in der physischen Betriebssystemumgebung ausgeführte Instanz der Serversoftware darf nur verwendet werden um:
-Hardware-Virtualisierungsdienste bereitzustellen und/oder
-Software zum Verwalten und Warten von Betriebssystemumgebungen auf dem lizenzierten Server auszuführen.

Also: ist nicht drin auf einem Hyer-V-2012
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Windows 7
Windows 7 Client zieht sich keine MSI Pakete (6)

Frage von Ghost108 zum Thema Windows 7 ...

Windows Server
Anmeldung an neuen Windows Domäne Client nicht möglich (16)

Frage von FlorianN zum Thema Windows Server ...

Firewall
Kaspersky sperrt Programm auf Windows 7 client (3)

Frage von mike7050 zum Thema Firewall ...

Windows 10
gelöst Windows 10 Client - Hauptbenutzer kann Taskmanager nicht starten (9)

Frage von Solitaire zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...