Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Lizenzmissbrauch von MS Produkten verhindern?

Frage Microsoft Windows Tools

Mitglied: frad80

frad80 (Level 1) - Jetzt verbinden

19.06.2014 um 10:01 Uhr, 2431 Aufrufe, 18 Kommentare

Hallo,

welche Möglichkeiten gibt es, um einen Lizenzmissbrauch bei MS oder anderen Produkten zu verhindern? Beispiel: Ein Anwender führt auf seinem Laptop ein KeyFinder Tools aus. Ist nun somit im Besitz aller Seriennummern, die auf seinem Laptop sind.

Mit diesen Lizenznummern könnte er nun auf seinem privaten PC bspw. MS Office installieren.

Ist es möglich, herauszufinden wer wann welche Lizenz benutzt hat? Gibt es bei MS im Lizenzportal per Mail informiert zu werden, sobald eine Lizenz aktiviert wurde?

Viele Grüße
Mitglied: aqui
19.06.2014 um 10:25 Uhr
Funktioniert ja nicht, denn er muss die Installation ja auch aktivieren. Entweder Online oder telefonisch. Spätestens da ist ja dann Schluss wie jeder weiss.
MS ist ja nicht mehr ganz so dumm wie damals bei Win95 und XP.
Bitte warten ..
Mitglied: frad80
19.06.2014 um 10:31 Uhr
Warum ist da Schluss? Angenommen ich habe einen Volumenlizenzvertrag von 1000 Lizenzen. Davon sind 850 verbraucht. Wenn nun derjenige eine Lizenz aktiviert, bekomme ich das doch garnicht mit....
Bitte warten ..
Mitglied: transocean
19.06.2014 um 10:39 Uhr
Moin aqui,

Spätestens da ist ja dann Schluss wie jeder weiss.

Du wirst bei der telefonischen Aktivierung von MS immer gefragt, auf wie vielen Rechnern das Produkt installiert ist. Wenn Du dann die richtige Taste (1) drückst,
bekommst Du fast immer einen neuen Aktivierungsschlüssel.

Gruß,

Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
19.06.2014 um 11:12 Uhr
Jupp - sehe ich genauso.

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
19.06.2014 um 11:16 Uhr
bekommst Du fast immer einen neuen Aktivierungsschlüssel.
Aber nicht unendlich lang....
Bitte warten ..
Mitglied: frad80
19.06.2014 um 11:16 Uhr
Wie sieht es denn aus bzgl. Nachvollziehbarkeit - darum geht es mir.

Feststellung: Installieren kann jeder die Software sobald dieser im Besitz des Keys ist.
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
19.06.2014 um 11:23 Uhr
Hallo,

persönlich verwende ich zwar OEM Lizenzen und bin in dem Bereich nicht so drinnen aber

Gibt's dafür nicht den Volumenaktivierungsdienst?
http://technet.microsoft.com/de-de/library/hh831612.aspx
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
19.06.2014, aktualisiert um 11:36 Uhr
Hi.

Was Du außer Acht lässt: diese Seriennummern sind oft/meist geschützt durch ACLs. Ohne Adminrechte kein Zugriff. War früher (vor 10 Jahren) noch anders, da ging es ohne. Haben Deine Nutzer Adminrechte?
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
19.06.2014 um 11:44 Uhr
Genau, dafür gibt es seit Vista den KMS. Es wird nur ein Schlüssel im KMS hinterlegt und der Schlüssel, der auf den Clients eingesetzt wird, ist nutzlos. Die Schlüssel dafür kann man nämlich im TechNet einsehen. Wenn ein Produkt einen dieser Schlüssel bekommt, sucht das Produkt nach dem KMS-Server, ist keiner da oder kann keine Aktivierung anbieten, wird abgelehnt.
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
19.06.2014, aktualisiert um 11:55 Uhr
Moin,
Ist es möglich, herauszufinden wer wann welche Lizenz benutzt hat?
Keine Chance. Wenn ein Mitarbeiter/in einen MAK-Key findet, kann er den benutzen. Anders sieht es aus, wenn du KMS oder Active-Directory-Based Activation nutzt. Schau also bitte, dass du die letzten beiden Methoden verwendest. Wenn du einen Verdacht hast, solltest du das Microsoft mitteilen. Du erhältst im Gegenzug neue Schlüssel für alle Produkte im VLSC und die bisherigen werden gesperrt.

Gibt es bei MS im Lizenzportal per Mail informiert zu werden, sobald eine Lizenz aktiviert wurde?
Im VLSC gibt es keine Möglichkeit.

Aber nicht unendlich lang....
Geht aber ein Weilchen, wenn du dich nicht doof anstellst. Selbst im privaten Umfeld schon mitbekommen.


Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
19.06.2014, aktualisiert um 14:26 Uhr
Zitat von aqui:

> bekommst Du fast immer einen neuen Aktivierungsschlüssel.
Aber nicht unendlich lang....

Solange der Key nicht dutzendfach zur Anwendung kommt, sondern nur von dem, der sich den Key gekrallt hat, reicht das praktisch ewig.

Aber mit Volumenlizenzen hat man i.d.R. dieses Problem nicht (mehr) , weil man einen Lizenzserver braucht.

lks

Ach ja, zum Threadrthema noch:

Die gefahr besteht nur, wenn Du OEM oder Retail-Lizenzen verwendest und dann auch nur, wenn Du den Userern Adminrechte zugestehst.

Moderner Malwareschutz hat i.d.r. auch Optionen, um Keyfinder zu bannen (als sogenannte PUPse).
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
20.06.2014 um 09:45 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:
Die gefahr besteht nur, wenn Du OEM oder Retail-Lizenzen verwendest und dann auch nur, wenn Du den Userern Adminrechte
zugestehst.

Moderner Malwareschutz hat i.d.r. auch Optionen, um Keyfinder zu bannen (als sogenannte PUPse).

Das stimmt - genügend kriminelle Energie vorausgesetzt - nur bedingt. Was z.B. viele Admins vergessen, ist das BIOS zu sichern. sobald in an die Bootreihenfolge rankomme, kann ich von CD starten und alles auslesen, was ich möchte, seien es lokal gespeicherte Daten oder eben OEM-Seriennummern ...
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
20.06.2014, aktualisiert um 11:15 Uhr
@SarekHL
Moin. Wobei die BIOS-Sicherung doch Käse ist. Man verschlüsselt die Platte - unbedingt und ohne Alternative. Dann beißen die Bootdisks auf Granit.
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
20.06.2014 um 11:23 Uhr
Zitat von DerWoWusste:

@SarekHL
Moin. Wobei die BIOS-Sicherung doch Käse ist. Man verschlüsselt die Platte - unbedingt und ohne Alternative. Dann
beißen die Bootdisks auf Granit.

Mal ganz ehrlich: Wieviel Prozent der kleinen Handwerksbetriebe, Arztpraxen etc. oder auch der etwas größeren Betriebe machen das? Zumal Bitlocker ja (zumindest bei Windows 7) nicht mal in der Professional-Version verfügbar ist ...
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
20.06.2014, aktualisiert um 11:34 Uhr
Wer soll das beantworten? Und wen interessiert das - es ist so, dass man es machen sollte, es gibt freie Software (im Moment empfohlen: disk cryptor bzw. ab win8 pro: Bitlocker) - und wer es nicht macht, hat es entweder nicht verstanden oder hat sich eben sicherheitstechnisch mangelhaft aufgestellt.

Ich hoffe nun kommt keine lange Diskussion hierbei raus...
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
20.06.2014, aktualisiert um 12:10 Uhr
Zitat von DerWoWusste:

es ist so, dass man es machen sollte

Man sollte beim Radfahren auch einen Helm tragen ... wie wir gerade in den Medien gehört haben, tun es etwa 9% der (erwachsenen) Radfahrer. Klar sind die dann sicherheitstechnisch mangelhaft aufgestellt, aber es ist die Realität, dass das die große Mehrheit der Radfahrer ist.

Ich denke, im IT-Bereich ist das nicht anders
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
20.06.2014 um 12:19 Uhr
Zitat von SarekHL:

Das stimmt - genügend kriminelle Energie vorausgesetzt - nur bedingt. Was z.B. viele Admins vergessen, ist das BIOS zu
sichern.

Das zähle ich unter "Adminrechte gewähren". User die keien Adminrechte haben dürfen auch nicht die Bootreihenfolge, geschweige denn irgendwelche anderen BIOS-Einstellungen ändern.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
20.06.2014 um 12:21 Uhr
Zitat von DerWoWusste:

@SarekHL
Moin. Wobei die BIOS-Sicherung doch Käse ist. Man verschlüsselt die Platte - unbedingt und ohne Alternative. Dann
beißen die Bootdisks auf Granit.

Nicht wenn man das Zertifikat/die Credentials zum entschllüsseln hat. Aber dann wären wir ja wieder bei Adminrechten.

lks
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Microsoft

Lizenzwiederverkauf und seine Tücken

(5)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Ähnliche Inhalte
Erkennung und -Abwehr
Alternative zu MS NAP (1)

Frage von oce zum Thema Erkennung und -Abwehr ...

Windows Netzwerk
Kein RDP über VPN per MS-TSC möglich (9)

Frage von survial555 zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows 10
gelöst Herunterfahren RDP Windows 10 verhindern (4)

Frage von micha055 zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (17)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (16)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...