Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage Entwicklung Batch & Shell

GELÖST

Logdateien per Kommandozeile auswerten (For-If, Find etc.) - Wer kann noch DOS?

Mitglied: ceng.de

ceng.de (Level 1) - Jetzt verbinden

28.08.2011, aktualisiert 09:43 Uhr, 4192 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo Leute,

ich habe mal wieder ein Problem mit der Kommandozeile.

Ich kopiere Daten per Robocopy und erstelle dabei ein Logfile. Dieses Logfile möchte ich auswerten.

Die Logdatei schaut so aus:

01.
------------------------------------------------------------------------------- 
02.
   ROBOCOPY     ::     Robustes Dateikopieren fr Windows                               
03.
------------------------------------------------------------------------------- 
04.
 
05.
  Gestartet: Fri Aug 19 23:00:04 2011 
06.
 
07.
   Quelle : P:\ 
08.
     Ziel : R:\ 
09.
 
10.
    Dateien : *.* 
11.
	     
12.
 Ausf. Verzeichnisse : trashbox 
13.
	    000 
14.
	     
15.
  Optionen: *.* /NDL /S /E /COPY:DAT /PURGE /MIR /NP /R:2 /W:25  
16.
 
17.
------------------------------------------------------------------------------ 
18.
 
19.
 
20.
           Insgesamt   KopiertšbersprungenKeine šbereinstimmung    FEHLER    Extras 
21.
Verzeich.:     51528        38     51490         0         0        24 
22.
  Dateien:    177643       569    177074         0         0       181 
23.
    Bytes: 312.908 g   1.950 g 310.958 g         0         0  684.73 m 
24.
   Zeiten:  42:20:00  20:00:12                       0:00:49  22:18:58 
25.
 
26.
 
27.
Geschwindigkeit:               29076 Bytes/Sek. 
28.
Geschwindigkeit:               1.663 Megabytes/Min. 
29.
 
30.
  Beendet: Sun Aug 21 17:20:05 2011 
31.
 
32.
------------------------------------------------------------------------------- 
33.
   ROBOCOPY     ::     Robustes Dateikopieren fr Windows                               
34.
------------------------------------------------------------------------------- 
35.
 
36.
  Gestartet: Sun Aug 21 17:20:05 2011 
37.
 
38.
   Quelle : Q:\ 
39.
     Ziel : T:\ 
40.
 
41.
    Dateien : *.* 
42.
	     
43.
 Ausf. Verzeichnisse : trashbox 
44.
	     
45.
  Optionen: *.* /NDL /S /E /COPY:DAT /PURGE /MIR /NP /R:2 /W:25  
46.
 
47.
------------------------------------------------------------------------------ 
48.
 
49.
 
50.
           Insgesamt   KopiertšbersprungenKeine šbereinstimmung    FEHLER    Extras 
51.
Verzeich.:       272         3       269         0         0         0 
52.
  Dateien:       322        42       280         0         0        15 
53.
    Bytes:   1.621 g  407.79 m   1.223 g         0         0   98.04 m 
54.
   Zeiten:   3:25:22   3:20:57                       0:00:00   0:04:24 
55.
 
56.
 
57.
Geschwindigkeit:               35463 Bytes/Sek. 
58.
Geschwindigkeit:               2.029 Megabytes/Min. 
59.
 
60.
  Beendet: Sun Aug 21 20:45:27 2011 
61.
 

Ziel ist es nun, aus dem Kopf Quelle und Ziel herauszulesen und pro Zeile folgendermassen aufzulisten:

Quelle: P Ziel: R | Gesamtdaten 312GB | Kopiert 19,5GB | gelöscht (Extras) 684MB
Quelle: Q Ziel: T | Gesamtdaten 1.6GB | Kopiert 400MB | gelöscht (Extras) 98MB




Ich bin noch nicht sehr weit mit meinem Batch, da ich irgendwie nicht hinbekomme, die Datei zu teilen (wegen der Abschnitte) und anschliessend wieder ordentlich zusammenzuführen.

Hat jemand eine bessere Idee?

01.
@echo off 
02.
set tempdatei=C:\temp\Wochensicherung.19.08.2011.log 
03.
set trennzeile=+++++++++++++++++++++++++++++++ 
04.
cls 
05.
 
06.
 
07.
:Datenaufbereitung 
08.
find /N "Bytes: " %tempdatei%>%tempdatei%.1 
09.
find /N "Megabytes/Min." %tempdatei%>%tempdatei%.2 
10.
 
11.
for /f "tokens=2 delims=:" %%i in (%tempdatei%.1) do @echo %%i 
12.
 
13.
rem for /f "tokens=3,4,5,6,7,8,9 delims=:" %%i in (%tempdatei%.1) do  
14.
 
15.
@echo %%i %%j %%k %%l %%m %%n %%o 
16.
echo %trennzeile% 
17.
 
18.
for /f "tokens=2 delims= " %%i in (%tempdatei%.2) do @echo %%i MB/Sek 
19.
echo %trennzeile% 
20.
 
21.
rem FOR /F "TOKENS=1,3 DELIMS=: " %%i IN (TEL.TXT) DO ECHO %%i  %%j
Mitglied: bastla
28.08.2011 um 12:40 Uhr
Hallo ceng.de!

"DOS" kann ich ja nun leider nicht - aber mit der "cmd.exe" hätten wir ja auch ein brauchbares Werkzeug ...

Im Moment habe ich nicht viel Zeit - daher nur ein Ansatz:
01.
@echo off & setlocal 
02.
set "tempdatei=C:\temp\Wochensicherung.19.08.2011.log" 
03.
set trennzeile=+++++++++++++++++++++++++++++++ 
04.
 
05.
set "Suche=Quelle Ziel Bytes:" 
06.
set "t=TB" 
07.
set "g=GB" 
08.
set "m=MB" 
09.
set "k=KB" 
10.
 
11.
set "Ausgabe=" 
12.
for /f "delims=" %%i in ('findstr "Quelle Ziel Bytes:" "%tempdatei%"') do set "Zeile=%%i" & call :ProcessLine "%%i" 
13.
goto :eof 
14.
 
15.
:ProcessLine 
16.
for /f "tokens=2*" %%a in ('echo %~1^|findstr /c:"Quelle :"') do set "Ausgabe=Quelle: %%b" 
17.
for /f "tokens=2*" %%a in ('echo %~1^|findstr /c:"Ziel :"') do set "Ausgabe=%Ausgabe% Ziel: %%b" 
18.
echo %1|findstr "Bytes:">nul||goto :eof 
19.
set "Ganz=" 
20.
for /f "tokens=2-3" %%a in (%1) do for /f "tokens=1-2 delims=. " %%x in ("%%a") do set "Ganz=%%x" & set "Dez=%%y" & call set "Einh=%%%%b%%" 
21.
if defined Ganz set "Ausgabe=%Ausgabe%^|%Ganz%,%Dez:~,1% %Einh%" 
22.
set "Ganz=" 
23.
for /f "tokens=4-5" %%a in (%1) do for /f "tokens=1-2 delims=. " %%x in ("%%a") do set "Ganz=%%x" & set "Dez=%%y" & call set "Einh=%%%%b%%" 
24.
if defined Ganz set "Ausgabe=%Ausgabe%^|%Ganz%,%Dez:~,1% %Einh%" 
25.
echo %Ausgabe% 
26.
echo %trennzeile% 
27.
goto :eof
Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
28.08.2011 um 15:12 Uhr
Moin ceng.de,

hier noch eine Variante von bastlas Ansatz ohne Call-Block, aber mit Anzeige der "Extra"-Angaben.
01.
@echo off & setlocal enableDelayedExpansion 
02.
set tempdatei=C:\temp\Wochensicherung.19.08.2011.log 
03.
set trennzeile=+++++++++++++++++++++++++++++++ 
04.
set "t=TB" 
05.
set "g=GB" 
06.
set "m=MB" 
07.
set "k=KB" 
08.
cls 
09.
 
10.
for /f "tokens=1-17 delims=: " %%a in ('findstr /c:"Bytes:"        "%tempdatei%"^|find /n ":"') do (    
11.
   for /f "delims=. tokens=1,2" %%x in ("%%c") do set "ganz=%%x" & set "dez=%%y" & set "Gesamt%%a=%%x.!dez:~,1!" 
12.
   call Set "GesamtDim%%a=%%%%d%%" 
13.
   for /f "delims=. tokens=1,2" %%x in ("%%g") do set "ganz=%%x" & set "dez=%%y" & set "Kopiert%%a=%%x.!dez:~,1!" 
14.
   call Set "KopiertDim%%a=%%%%h%%" 
15.
 
16.
   For %%x in (%%i %%j %%k %%l %%m %%n %%o %%p %%q) do ( 
17.
      call set "ExtraDim%%a=%%%%x%% 
18.
      if "%%x" neq "t" if "%%x" neq "g" if "%%x" neq "m" if "%%x" neq "k" ( 
19.
        for /f "delims=. tokens=1,2" %%x in ("%%x") do set "ganz=%%x" & set "dez=%%y" & set "ExtraGes%%a=%%x.!dez:~,1!" 
20.
21.
    )   
22.
23.
 
24.
for /f "tokens=1-3 delims=: " %%i in ('findstr /c:"Quelle :"      "%tempdatei%"^|find /n ":"') do Set "%%j%%i=%%k" 
25.
for /f "tokens=1-3 delims=: " %%i in ('findstr /c:"Ziel :"        "%tempdatei%"^|find /n ":"') do Set "%%j%%i=%%k" 
26.
 
27.
For /L %%i in (1,1,2) do ( 
28.
  echo Quelle !Quelle[%%i]! Ziel !Ziel[%%i]! Gesamtdaten !Gesamt[%%i]! !gesamtdim[%%i]! ^| ^ 
29.
Kopiert !kopiert[%%i]! !kopiertdim[%%i]! ^| gelöscht ^(Extras^) !ExtraGes[%%i]! !Extradim[%%i]! 
30.
 echo %trennzeile% 
31.
)
Ausgabe:
Quelle P Ziel R Gesamtdaten 312.9 GB | Kopiert 310.9 GB | gelöscht (Extras) 684.7 MB 
+++++++++++++++++++++++++++++++ 
Quelle Q Ziel T Gesamtdaten 1.6 GB | Kopiert 1.2 GB | gelöscht (Extras) 98.0 MB 
+++++++++++++++++++++++++++++++
Die Auswertung/Ermittlung der "Extra"-Angaben mit der üblichen FOR/F-Tokens-Mimik geht eigentlich gar nicht, da die Token-Anzahl nicht konstant ist.
Mal stehen in dieser Zeile Byteangaben plus Einheit, mal steht da nur "0", allerdings ohne Einheit.
Mag ja fachlich richtig sein, aber es sind eben nicht in jeder dieser Zeilen gleich viele Tokens.

Ich habe da den etwas verwegenen Workaround "Nimm die beiden letzten Token dieser Zeile" gewählt -- das ist die Arie ab Zeile 16.

Grundsätzlich noch die Anmerkung: Aus sportlichen Gründen ist es vielleicht sinnvoll, hier als Werkzeug CMD und FOR/F zu wählen.
In der Praxis würde ich eher einen VBS-Schnipsel zusammenschroten.
Oder (wahrscheinlich noch eher) sagen: Diese Umformatierung ist unverhältnismäßig aufwändig -vergesst es.

Grüße
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: ceng.de
28.08.2011 um 15:46 Uhr
Hi bastla,

für "nicht viel Zeit" eine Menge Code...

Ich bin noch am Umbauen da es noch nicht ganz funktioniert... Aber das was ich da sehe hilft ziemlich weit. Danke erstmal.
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
28.08.2011 um 18:41 Uhr
@Biber
Deinen Hinweisen schließe ich mich an - sowohl, was die Vorgangsweise "letzte 2 Token" als "Extra-Info" anlangt als auch bezüglich des verwendeten Werkzeugs (macht aber per CMD trotzdem Spaß ) ...

... allerdings finde ich (die vom TO stammende) Einschränkung hinsichtlich der Angabe von Quelle und Ziel nicht wirklich sinnvoll und würde hier weiterhin für die kompletten Pfade plädieren, und ansonsten noch etwas mehr Dynamik in die letzten Zeilen bringen:
01.
for /f "tokens=1-3 delims=: " %%i in ('findstr /c:"Quelle :"      "%tempdatei%"^|find /n ":"') do Set "%%j%%i=%%k" 
02.
for /f "tokens=1-3 delims=: " %%i in ('findstr /c:"Ziel :"        "%tempdatei%"^|find /n ":"') do Set "%%j%%i=%%k" & for /f "delims=[]" %%y in ("%%i") do set /a "UBound=%%y" 
03.
 
04.
For /L %%i in (1,1,!Ubound!) do ( 
05.
  echo Quelle !Quelle[%%i]! Ziel !Ziel[%%i]! Gesamtdaten !Gesamt[%%i]! !gesamtdim[%%i]! ^| ^ 
06.
Kopiert !kopiert[%%i]! !kopiertdim[%%i]! ^| gelöscht ^(Extras^) !ExtraGes[%%i]! !Extradim[%%i]! 
07.
 echo %trennzeile% 
08.
)
Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
28.08.2011 um 19:26 Uhr
Moin bastla,

gebe dir in allen Punkten Recht,
Eine fest verdrahtete Schleifenobergrenze von 2 (wie bei mir in der FOR/L-Anweisung) ist sicherlich nicht mal bei Spiel-Bätchen sinnvoll.
Und von Quelle und Ziel nur die nackten Laufwerksbuchstaben nehmen - da hat sich bei mir auch einiges gesträubt.

Ich hatte ursprünglich auch diese Tokens bei Quelle (und analog bei Ziel) vorgesehen:
>for /f "tokens=1,2,4 delims= " %i in ('findstr /c:"Quelle :"  "%tempdatei%"^|find /n ":"') do @Echo Set "%j%i=%k" 
Set "Quelle[1]=P:\" 
Set "Quelle[2]=Q:\"
Und Spass macht es natürlich - im richtigen Leben würde ich dennoch klar sagen, dass "eine fehlende Passgenauigkeit von Anforderungen und Voraussetzungen vorliegt".

Grüße
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: ceng.de
28.08.2011 um 20:31 Uhr
Zitat von Biber:

Und Spass macht es natürlich - im richtigen Leben würde dennoch klar sagen, dass "eine fehlende Passgenauigkeit
von Anforderungen und Voraussetzungen vorliegt"
.

So, dann mische ich mich jetzt auch mal wieder ein...

Sinn und Zweck von dem ganzen ist eine "sinnvolle" Spielwiese für Gnuplot zu haben... Die Daten sind eigentlich Schall und Rauch, aber für den Zweck tuts das...

Liebe Grüße UND VIELEN VIELEN DANK für Eure Hilfe, die bereits die ersten Graphen generiert...

CENG

PS: um die Graphen wirklich aussagekräftig zu machen habe ich im Robocopy Script noch auf /bytes umgestellt, dann sind diese Umrechungen mit TB, GB etc. nicht mehr nötig...
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
RedHat, CentOS, Fedora
Ausgabe mit IF auswerten
gelöst Frage von OIOOIOOIOIIOOOIIOIIOIOOORedHat, CentOS, Fedora8 Kommentare

Moin, ich versuche dachte ich eine einfache IF Schleife nach CASE einzubauen. Meine Absicht ist es eine E-Mail zu ...

Batch & Shell
If IP Adresse, Fehler beim Auswerten
gelöst Frage von Tealk144Batch & Shell3 Kommentare

Hallo, ich besitze die IP Adresse 152.22.200.12. Also habe ich folgendes Script geschrieben, Das obere ipconfig leitet mich korrekt ...

Batch & Shell
Batch: FOR-IF-FOR Schleife und Var aus zwei Var zusammensetzen
gelöst Frage von .SesslBatch & Shell6 Kommentare

Hallo zusammen, ich hab "mal wieder" ein, eig. zwei Probleme, bei dem ich Eure Hilfe benötige, da mir das ...

Batch & Shell
Ping-Befehl mit FIND-Pipe in IF-Befehl einbauen
gelöst Frage von ThraexBatch & Shell3 Kommentare

Schöne Grüße an die Community,, derzeit bereitet mir eine simple Anforderung arge Probleme. Ich hoffe mit dem Wissen aus ...

Neue Wissensbeiträge
Datenschutz

Teamviewer kommt für IoT-Geräte wie den Raspberry Pi

Information von magicteddy vor 3 StundenDatenschutz

Moin, jetzt werden IoT Geräte endgültig zur Wanze? Anscheinend kann man auf einem Dashboard seine Geräte visualisieren Ich stelle ...

Microsoft

Letzte Updates für Win10 und Server2016 müssen bei Bedarf über den Update catalogue in den WSUS importiert werden!

Tipp von DerWoWusste vor 8 StundenMicrosoft1 Kommentar

automatisch kommt da nichts an im WSUS und auch nicht im SCCM. Siehe Hinweise zum Bezug der jeweils neuesten ...

Linux

Meltdown und Spectre: Linux Update

Information von Frank vor 3 TagenLinux

Meltdown (Variante 3 des Prozessorfehlers) Der Kernel 4.14.13 mit den Page-Table-Isolation-Code (PTI) ist nun für Fedora freigegeben worden. Er ...

Tipps & Tricks

Solutio Charly Updater Fehlermeldung: Das Abgleichen der Dateien in -Pfad- mit dem Datenobject ist fehlgeschlagen

Tipp von StefanKittel vor 3 TagenTipps & Tricks

Hallo, hier einmal als Tipp für alle unter Euch die mit der Zahnarztabrechnungssoftware Charly von Solutio zu tun haben. ...

Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerkmanagement
Preis für Wartungsvertrag ok?
gelöst Frage von a-za-zNetzwerkmanagement21 Kommentare

Hallo! Mal ne Frage, weil ich mich mit dem akzeptablen Preis für einen Reaktionszeitvertrag nicht auskenne. Meine Firma hat ...

Windows Netzwerk
Ist ein Portforwarding auf einen PC ohne lauschendes Programm ein (großes) Sicherheitsproblem?
Frage von PluwimWindows Netzwerk13 Kommentare

Hallo zusammen, zur Fernwartung eines Rechners an einem anderen Ort nutze ich VNC. Da dieser Rechner einfach nur eine ...

SAN, NAS, DAS
Wer kennt sich mit QNAP und CISCO aus ?
gelöst Frage von MachelloSAN, NAS, DAS10 Kommentare

Hallo Zusammen hier im Forum, Ich habe ein QNas 451+ und dieses NAS hat zwei GBit Lan Adapter die ...

Windows Server
Terminal Server 2016 erkennt Berechtigungen nicht
gelöst Frage von Thomas2Windows Server10 Kommentare

Hallo Administratoren, folgendes Problem stellt sich dar: Es gibt zwei Windows Server 2016, die als Terminal Server fungieren. Jetzt ...