Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

LTO3 Streamer defekt? - brauchte Tips

Frage Sicherheit Backup

Mitglied: Plambeck57

Plambeck57 (Level 1) - Jetzt verbinden

14.03.2010, aktualisiert 12:33 Uhr, 8048 Aufrufe, 12 Kommentare

Mein externer Quantum Certance LTO3-Streamer verhält sich seit gestern seltsam.

Er schreibt nicht mehr die volle Kapazität, die Schreibgeschwindigkeit ist auf den ersten 150-200GB normal, fällt dann radikal ab, einmal hat er sogar mit einer Fehlermeldung schon nach 1,5GB abgebrochen.

Die LTO-Errorrate-Prüfung in Xtalk ergibt daraufhin Probleme.

Ich lasse dann das Reinigungsband durchlaufen.

Daraufhin findet die LTO-Errorrate-Prüfung keine Probleme mehr.

Ich versuche, ein (nagelneues) Band zu beschreiben, und alles geht wieder von vorne los... Ein einziges Mal hat er alledings gestern ein neues Band nach dem Reinigen vollständig und normal beschrieben. Das nächste Band aber schon nicht mehr.

Ich will ja jetzt nicht 100x das Reinigungsband durchlaufen lassen, das soll ja für das Gerät sehr belastend sein. Und mehr kann ich eigentlich nicht machen, oder?

Und die Garantie ist vor 3 Monaten abgelaufen - schöön. Dabei hat das Gerät relativ wenig Betriebsstunden (max. 7500).

Defekt? Wenn ja, kann mir jemand eine gute Reparaturfirma empfehlen (evtl. PM?) bzw. von schlechten abraten? Wichtig ist, dass die Firma nicht nur mit Geschäftskunden arbeitet (bin privat).

Danke
Mitglied: mrtux
14.03.2010 um 16:07 Uhr
Hi !

Bist Du sicher, dass die Garantie abgelaufen ist? Nicht bei allen Herstellern beträgt die Garantie/Gewährleistung nur 24 Monate....

Ich frage mich gerade, ob sich eine Reparatur überhaupt lohnt, wenn es sich nicht gerade um eine Tape-Library handelt. Also bei Tandberg mussten wir die Dinger immer direkt an den Hersteller schicken wo sie für einen Pauschalbetrag repariert wurden. Nicht jeder Hersteller liefert Ersatzteile an Hinz und Kunz! Während der Garantie werden die Teile oft auch ausgetauscht....Wie das bei Quantum ist weiss ich nicht, da würde ich den Endkundensupport anrufen/anmailen...

Wenn Du ein wenig handwerkliches Geschick hast, die Garantie wirklich abgelaufen ist (und nur dann!!!), würde ich das Teil mal vorsichtig öffnen und schauen wie die Lese/Schreib und Löschköpfe aussehen. Bin mir nicht ganz sicher aber LTOs haben keine Kopftrommel, von daher sollte das machbar sein...Die Kopftommeln vom DAT oder AIT kann man auch reinigen aber man muss wissen wie...Ich hatte schon Fälle, da hat das Reinigungsband ganze Arbeit geleistet und die Köpfe erst richtig zugemüllt.

Ein in Spiritus (Kein Reinigungsbenzin, sonst kannst Du den Streamer wegwerfen!!!) getränktes Wattestäbchen oder ein fusselfreies Tuch wirken u.U. Wunder. Mit Spiritus kannst Du auch problemlos Gummiwalzen und den Antriebsriemen reinigen aber vorsichtig, ganz vorsichtig und pass auf, dass nichts vom Spiritus auf die Elektronik kommt!!!

Und sollte das Ding nach deiner Reparatur gar nicht mehr funzen, will ich nix hören, das war nur ein Vorschlag...

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Plambeck57
14.03.2010 um 16:57 Uhr
@mrtux - Danke für die schnelle und ausführliche Antwort!

Alleine werde ich an das Gerät nicht drangehen, das war zu teuer... Ich habe es im Alter von einem Jahr von einer Firma gekauft. Selbst, wenn das Ding rund um die Uhr gelaufen wäre, könnte es nicht mehr als gut 7000 Betriebsstunden in der Firma gelaufen sein, und ich selbst habe bisher knapp 60 Bänder geschrieben, also nicht mehr als 150 Betriebsstunden.

Quantum gibt 3 Jahre Garantie, die sind seit ein paar Monaten abgelaufen...

Wenn also in der Firma niemand seinen Zigarrenrauch direkt in das Teil hineingepustet hat, müsste es innen noch ziemlich gut aussehen.

Wie ist das denn nun mit den Reinigungsbändern - abgesehen davon, dass sie vielleicht verschlimmbessern (man könnte es ja wenigstens probieren). Wäre eine Reinigungs-Roßkur mit Reinigungsbändern (10x hintereinander durchreinigen oder so) der Tod für die Köpfe? Oder sehr belastend? Oder kann man es man probieren?

Wenns nix bringt - Profifirmen wie Conexion Point etc., die in google vorkommen, können ja nicht die Welt nehmen für ordentlich durchreinigen, oder? Ich wüsste nur gerne vorher, wer welche Erfahrungen mit wem hat...,

Danke nochmal

Oliver Plambeck

(Überzeugter privater LTO3-User... HP-Cardridges C7973A, die "richtig guten", gibts mittlerweile niegelnagelneu auf Ibäh ab 5 Euro zu "schießen"... macht 12,50 Euro pro Tera ohne Streamer-Kosten... HP-"Messegeräte" LTO3 mit Vollgarantie habe ich bei gleichem Anbieter schon für 450,- weggehen gesehen. Ab 10TB wirds also schon billiger als Festplatten.)
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
14.03.2010 um 18:32 Uhr
Hi !

Zitat von Plambeck57:
Alleine werde ich an das Gerät nicht drangehen, das war zu teuer... Ich habe es im Alter von einem Jahr von einer Firma

Gutes Argument aber in dem Zustand ist das Laufwerk nix mehr wert und Du kannst dich nicht mehr auf deine Datensicherung verlassen, was noch viel schwerer wiegt..

Quantum gibt 3 Jahre Garantie, die sind seit ein paar Monaten abgelaufen...

Tandberg gibt auch nur noch 3 Jahre, früher hatten die mal 5 Jahre Garantie...

Wenn also in der Firma niemand seinen Zigarrenrauch direkt in das Teil hineingepustet hat, müsste es innen noch ziemlich gut
aussehen.

Das hängt aber auch von der Firma ab, wenn das Laufwerk nicht in einem Serverraum mit immer gleicher Temperatur und mit wenig Staub betrieben wurde ist das OK aber ich habe da in der Praxis schon ganz andere Sachen erlebt. Man denke an einen KFZ-Betrieb (im Server liegt innerhalb von 6 Monaten 5 mm hoch der Staub von den Bremsbelägen und das trotz mehrerer Staubfilter hintereinander und obwohl der Server, natürlich in einem anderen Raum 30 Meter von der Werkstatt entfernt steht aber eben im gleichen Gebäude). In so einem Fall hält ein Streamer allerhöchstens 3 Jahre egal was er gekostet hat... Bei dem Kunden haben wir sogar extra Laufwerke für extreme Staubbelastung geliefert...brachte garnix! Mittlerweile sichern wir bei solchen Sonderfällen mit Platten..

so) der Tod für die Köpfe? Oder sehr belastend? Oder kann man es man probieren?

Natürlich kannst Du das versuchen, da Du dich auf das Laufwerk so eh nicht mehr verlassen kannst...und ja das ist belastend für die Köpfe....

Wenns nix bringt - Profifirmen wie Conexion Point etc., die in google vorkommen, können ja nicht die Welt nehmen für ordentlich durchreinigen, oder? Ich wüsste nur gerne
vorher, wer welche Erfahrungen mit wem hat...,

Da kann ich nix zu sagen, wir kontaktieren in solchen Fällen immer den Grosshändler oder direkt den Hersteller. Aber Quantum hat doch bestimmt auch einen Endkundensupport und da würde ich mal anfragen....Fragen kostet (noch) nix und wenn es einen Pauschalpreis für die Überholung des Laufwerks gibt, dann würde ich das machen lassen sofern es sich lohnt, also nicht in Richtung des Neupreises kommt. Meist werden dabei auch die mechanischen Verschleissteile geprüft und gewechselt bzw. Du bekommst dann vermutlich eher ein generalüberholtes Gerät im Tausch...

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Koma1982
15.03.2010 um 08:41 Uhr
Zitat von Plambeck57:

Wie ist das denn nun mit den Reinigungsbändern - abgesehen davon, dass sie vielleicht verschlimmbessern (man könnte es
ja wenigstens probieren). Wäre eine Reinigungs-Roßkur mit Reinigungsbändern (10x hintereinander durchreinigen oder
so) der Tod für die Köpfe? Oder sehr belastend? Oder kann man es man probieren?

Wenns nix bringt - Profifirmen wie Conexion Point etc., die in google vorkommen, können ja nicht die Welt nehmen für
ordentlich durchreinigen, oder? Ich wüsste nur gerne vorher, wer welche Erfahrungen mit wem hat...,

Hallo,

das mit den Reinigungsbänder kannst du dir sparen, die machen die Status LED aus, das wars dann aber auch.

Falls du das Laufwerk öffnest sei vorsichtig, es ist ein Sensor an dem oberen Blech befestigt, wenn du da nicht aufpasst reisst das Flachbandkabel.

Wir senden die defekten Streamer unserer Kunden zu der Firma Top Ten in München und haben bisher noch keine Beschwerden unserer Kunden gehabt.
Bitte warten ..
Mitglied: Koma1982
15.03.2010 um 08:44 Uhr
Zitat von mrtux:
In so einem Fall hält ein Streamer allerhöchstens 3 Jahre egal was er gekostet hat... Bei
dem Kunden haben wir sogar extra Laufwerke für extreme Staubbelastung geliefert...brachte garnix! Mittlerweile sichern wir
bei solchen Sonderfällen mit Platten..

Die Aussage stimmt so nicht, die IBM 3592 sowie die STK-T10000 trotzen solchen Bedingungen, haben dafür aber auch einen entsprechenden Preis...
Bitte warten ..
Mitglied: Plambeck57
15.03.2010 um 16:18 Uhr
Hm, TopTen will für die Reparatur des Geräts einen Fixpreis von knapp 700 Euronen... böh.
Außerdem wollen die nur mit Firmenkunden arbeiten. Die nehmen nicht von jedem Geld %)
Bitte warten ..
Mitglied: Koma1982
15.03.2010 um 16:36 Uhr
Mmmhhh, das ist natürlich nicht wenig, wie stehen denn die anderen Firmen im Vergleich? Eventuell sind die Ersatzteile bei Quantum ja so teuer? Wäre ja nicht der erste Hersteller der "Wegwerfwaren" produziert bei denen sich Reparaturen ausserhalb der Garantie nicht lohnen...

Ich denke die Aussage "Unser Angebot richtet sich ausschließlich an gewerbliche Kunden." ist eher dazu gedacht sich im Gewährleistungsbereich abzusichern, aber das Problem haben wir als Systemhaus natürlich nicht.
Eventuell kann man sich ja von denen eine KV erstellen lassen? Der ist soweit ich weiß kostenfrei... ( nur so als Tip, dann weist du wenigstens was kaputt ist )
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
15.03.2010 um 20:58 Uhr
Hi !

Zitat von Koma1982:
Die Aussage stimmt so nicht, die IBM 3592 sowie die STK-T10000 trotzen solchen Bedingungen, haben dafür aber auch einen

Beide Geräte gibt es übrigens gar nicht mehr und wo hast Du die Infos überhaupt her? Aus dem Prospekt? Fast jeder Hersteller bietet in seinem Produktportfolio ein Laufwerk für solche Bedingungen und die sind dann immer teurer. Meine Aussage basiert aber auf persönlichen und praktischen Erfahrungen und da würde ich ne Wette mit Dir drauf eingehen. Übrigens, die Garantiezeiten der genannten Laufwerke sprechen eigentlich für sich....

Zitat von Plambeck57:
Hm, TopTen will für die Reparatur des Geräts einen Fixpreis von knapp 700 Euronen... böh.

Also auf den Recyclinghof....was ich mir schon fast gedacht hatte....oder einem Kumpel in die Hand drücken, der mutig genug ist, das Ding aufzuschrauben, den kannst Du ja dann zu Haftung heranziehen, wenn der Eingriff schief geht.... ;-P

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Nutzlos
16.03.2010 um 08:10 Uhr
hmmm... ich würde mir erstmal den gesamten SCSI-Bus unter die Lupe nehmen. Der Grund das nach einlegen eines Reinigungsbandes erstmal wieder alles gut ist, kann einfach nur zufällig sein. Wenn irgendwas im SCSI-BUS quer liegt, kommen die Fehler sporadisch und unberechenbar.

Also als erstes Terminatoren überprüfen: Hierzu sei gesagt immer physikalische Terminatoren einsetzen und am Besten welche mit LED, damit man über den Status des SCSI-Buses optisch informiert ist.

2. SCSI-Kabel tauschen.
3. SCSI-Controller: Der SCSI-Bus muss als erstes einen Reset bekommen. Das bedeutet Rechner und LTO stromlos machen. Wichtig nicht einfach den Rechner runterfahren, weil einige Rechner im ausgeschalteten Zustand des schaffen den SCSI-Controller trotzdem unter Spannung zu halten (Beispiele sind z.B. Dell und Siemens) dieses führt dazu, dass der SCSI-Bus keinen wirklichen Reset bekommt! Wenn das alles nichts bringt versuche den Controller zu tauschen.
Bitte warten ..
Mitglied: Koma1982
16.03.2010 um 08:38 Uhr
Zitat von mrtux:
Beide Geräte gibt es übrigens gar nicht mehr und wo hast Du die Infos überhaupt her? Aus dem >Prospekt? Fast
jeder Hersteller bietet in seinem Produktportfolio ein Laufwerk für solche Bedingungen und die sind >dann immer teurer.
Übrigens, die Garantiezeiten der genannten Laufwerke sprechen eigentlich für sich....

Uiui, da hat aber wer Wissen gepachtet...
Komischerweise habe ich vor gut zwei Wochen noch eine IBM 3584 auf 3592-E06 geupped. Die zu erwartenden Laufzeiten liegen ähnlich wie bei den IBM 3490.
Was haben denn jetzt die Garantiezeiten damit zu tun? Wenn du nen Laufwerk für 20-25k in eine 500k Library setzt, sollte man davon ausgehen, dass diese über einen Wartungsvertrag abgedeckt ist ...

Zitat von mrtux:
>Meine Aussage basiert aber auf persönlichen und praktischen Erfahrungen und da würde ich ne >Wette mit Dir drauf eingehen.

Mag ja sein, aber wir haben diverse der StorageTek ( jetzt SUN ) Laufwerke bei Kunden aus der Metallverarbeitung im Einsatz, auch in den Produktionsräumen, und die Ausfallraten sind sehr, sehr gering ...
Bitte warten ..
Mitglied: Plambeck57
16.03.2010 um 09:49 Uhr
@Nutzlos - wäre eine Idee, werde ich mal versuchen. Ersatzcontroller habe ich rumliegen.

Bis jetzt sieht es aber ganz nach einem merkwürdigen Verschmutzungsproblem aus.

Anamnese bis jetzt:
- Gerät besteht den LTO-Errorrate-Test nicht ("Problems detected")
- ich lasse das Reinigungsband 2 oder 3 mal durchlaufen (1x reicht nicht)
- LTO-Errorrate-Test bestanden
- Beschreiben der Cartridge mit Geschwindigkeitseinbrüchen und nur 300-330GB ODER Cartridge läuft ohne Probleme durch bei voller Kapazität (in so 20% der Versuche bis jetzt)
- LTO-Errorrate-Test nicht bestanden
etc.

Es handelt sich übrigens um das externe Gerät von Quantum hier
http://www.quantum.com/ServiceandSupport/SoftwareandDocumentationDownlo ...
Eigentlich nicht die Billigklasse... Hab aber keine Vergleichswerte zu Standfestigkeit und Qualität.
Bitte warten ..
Mitglied: Plambeck57
20.04.2010 um 15:42 Uhr
So, das Problem ist gelöst...

Nachdem ich insgesamt ca. 15x das Reinigungsband habe durchlaufen lassen, läuft der Streamer wieder ganz normal, mit normaler Kapazität und Geschwindigkeit. Also ein merkwürdiges Verschmutzungsproblem... Streamer sind reine Mysthik, scheint mir mehr und mehr.

Mal was anderes - stehe ich alleine mit der Erfahrung, dass ALLE LTO-Streamerbänder außer den HP-Bändern VOLLSTÄ
NDIGER Schrott sind? Sei es nun Maxell, IBM, Sony oder Quantum (ein einziger Alptraum...) - die Dinger kann man nach ein paar Monaten rauswerfen. Nur die HP-Bänder laufen einwandfrei.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (13)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...