Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Mail Empfang mit SBS 2003 und Exchange unklar

Frage Microsoft Exchange Server

Mitglied: uhau007

uhau007 (Level 1) - Jetzt verbinden

24.09.2012 um 11:21 Uhr, 2710 Aufrufe, 14 Kommentare

Hallo zusammen,

ich hab hier einen SBS 2003 mit Exchange (wurde nicht von mir konfiguriert), bei dem ich nicht herausfinde wie der Mail Empfang kofiguriert ist.

MX liegt beim Provider, Mails werden über SMTP Smarthost versendet. Soweit alles klar.
Ich dachte immer in dieser Konstellation muß man unweigerlich über einen POP Connector die Mails abholen. Jetzt ist hier auf dem Server der POP Connector nicht konfiguriert. Aber Mails werden empfangen.

Welcher Weg ist mir da entgangen um Mails ohne zu poppen vom Provider zu bekommen? Den MX will ich nicht umbiegen, da nur eine Dynamische IP vorliegt.

Gruß
Uwe
Mitglied: d4shoerncheN
24.09.2012 um 11:23 Uhr
Hallo,

könnte sein, dass:

1.) Ihr z. B. Dritthersteller-Software wie PopCon benutzt.
2.) Euch die Mails via SMTP zugestellt werden (dynamic DNS)

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: uhau007
24.09.2012 um 11:30 Uhr
Hoi,
danke für die rasche antwort.
Beides wäre möglich. Jedoch müßte sowohl Punkt 1 als auch Punkt 2 innerhalb des Exchange zu sehen sein. Und ich finde einfach nicht heraus wo das sein soll.

Hast du mir da einen Tip?

Gruß
Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: d4shoerncheN
24.09.2012, aktualisiert um 11:41 Uhr
Hallo,

schau mal auf dem Server unter "services.msc" ob da ein Dienst mit dem Namen "PopCon" läuft.

Ansonsten mal bei deinem Provider schauen, ob dort irgendwo auf eine dynDNS etc. Eintrag weiter geleitet wird.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: 2hard4you
24.09.2012 um 11:45 Uhr
Moin,

schau einfach mal rein, ob ein SMTP-Connector konfiguriert ist.

Gruß

24
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
24.09.2012 um 12:03 Uhr
Moin,

schau doch einfach mal in den Hedern der Mail nach welche Server sie durchlaufen hat.
Es kann auch sein das euer Provider die Mails per MX entgegennimmt und euch dann per SMTP zustellt (er kennt ja eure IP).

lg,
Slainte
Bitte warten ..
Mitglied: uhau007
24.09.2012 um 12:09 Uhr
Hoi,
also ein PopCon o.Ä ist nicht zu finden.
Beim Provider kann ich momentan nicht nachschauen, da hier momentan niemand mehr die Logindaten besitzt *grummel*

BtW.: Ist so eine dyndns Weiterleitung sinnvoll? Ich lese immer das dies wegen Blacklist, relay usw. zu vermeiden ist.

Gruß
Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: d4shoerncheN
24.09.2012 um 12:14 Uhr
Hallo,

Ich lese immer das dies wegen Blacklist, relay usw. zu vermeiden ist.
das betrifft ja den Sendevorgang und nicht für das empfangen der E-Mails. Senden tut Ihr ja über den Smarthost und dies ist auch sinnvoll, aus den von dir genannten Gründen.

Mal eine doofe Frage nebenbei... sicher das im Outlook ein Exchange-Konto eingerichtet ist und die Benutzer nicht direkt Ihre POP3-Konten verwenden?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: uhau007
24.09.2012 um 12:25 Uhr
Ok, ich hab das immer auf beides bezogen (dyndns vermeide ich sowieso).

Ja ich bin sicher, Outlook spricht nur mit dem Exchange und es sind keine direkten Pop3 Konten vorhanden.

Bleibt mir wohl nichts übrig als zu warten bis die Logindaten vom Provider neu da sind um zu sehen das dort was dynamisches eingerichtet ist.
Bitte warten ..
Mitglied: Deepsys
24.09.2012 um 13:20 Uhr
Hi,

wenn du die E-Mails direkt vom Provider weitergeleitet bekommst, dann solltest du in der Firewall (oder in der des Routers) einen Eintrag für den offenen Port finden, irgendwie müssen die E-Mails ja rein kommen.
Dann weißt du es auch

VG
Deepsys
Bitte warten ..
Mitglied: uhau007
26.09.2012 um 09:36 Uhr
Muhhhhh, die Mails werden auf einem Client per "SmartPop2Exchange" aus einem Catch-all geholt und per SMTP an den Exchange weitergereicht.
Jetzt wundere ich mich auch nicht mehr über die Aussage, das manchmal keine Mails kommen und dann plötzlich alle auf einmal.

Wenn ich das richtig verstanden habe, dann spricht nicht dagegen den Mailempfang per Dyndns beim Provider umzubiegen und den Versand über den Smarthost des Providers laufen zu lassen.

Dazu muß ich ja nur den MX beim Provider auf meine Dyndns umstellen und den Port 25 vom Router zum Exchange leiten. Oder ist noch mehr zu beachten?

(Ich liebe feste IP`s *g*)
Bitte warten ..
Mitglied: Deepsys
26.09.2012 um 13:25 Uhr
Hi,

Zitat von uhau007:
Muhhhhh, die Mails werden auf einem Client per "SmartPop2Exchange" aus einem Catch-all geholt und per SMTP an den
Exchange weitergereicht.
Jetzt wundere ich mich auch nicht mehr über die Aussage, das manchmal keine Mails kommen und dann plötzlich alle auf
einmal.
Tja, das ist echt gut .... Wer kommt auf sowas?


Dazu muß ich ja nur den MX beim Provider auf meine Dyndns umstellen und den Port 25 vom Router zum Exchange leiten. Oder ist
noch mehr zu beachten?
Theoretisch schon, nur ist dann die Chance groß auf einer Spamliste zu landen, wegen DynIP.
Ach ja, und ein offener Exchange wird im Internet gerne gesehen
Da muss noch was davor, mindestens eine Firewall.
Aber wenn ein Client die Emails abholt, .....

Mach doch besser das was du im ersten Post gesucht hast: Der Exchange holt die Emails einfach ab.
Dann brauchst du kein Loch in deinen Exchange zu bohren.

VG
Deepsys
Bitte warten ..
Mitglied: uhau007
26.09.2012 um 13:40 Uhr
Danke dir, so werd ich es machen.
Allerdings tritt hier wieder auf, was ich zu dem ganzen Thema im Internet finde. Dyndns geht auf Blacklist (warum auch immer). Da oben war aber die Aussage, das dies nur den Mailversand betrifft und den würde ich ja über den Smarthost machen.
Der Mailempfang wäre davon nicht betroffen.

Wann gilt den ein Exchange als offen? Router mit Firewall bei dem der Port 25 auf den Exchange gerouted ist? Offen oder Sicher?

Gruß
Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: Deepsys
26.09.2012 um 14:48 Uhr
Zitat von uhau007:
Danke dir, so werd ich es machen.
Allerdings tritt hier wieder auf, was ich zu dem ganzen Thema im Internet finde. Dyndns geht auf Blacklist (warum auch immer).
Warum?
Heute hast du die IP A, morgen hat ein PC die IP A und der dient als Spam-Versender und zack kommt IP A auf die Blacklist.
Ein paar Tage bekommst du wieder IP A und kannst nichts mehr versenden, weil du auf der Blacklist stehst.

Da
oben war aber die Aussage, das dies nur den Mailversand betrifft und den würde ich ja über den Smarthost machen.
Der Mailempfang wäre davon nicht betroffen.
Stimmt, in deinem Fall. Aber macht das Sinn.
Und drauf verlassen würde ich mich auch lieber nicht.

Wann gilt den ein Exchange als offen? Router mit Firewall bei dem der Port 25 auf den Exchange gerouted ist? Offen oder Sicher?
Kommt auf die Firewall an. Die sollte schon den eingehenden Verkehr richtig scannen, nicht nur nach Port, also Proxy.
Sonst kommt das Paket direkt auf deinen Exchange.
Und gerade in der Zeit nach dem nächsten Service Pack wissen die Cracker besser als alle anderen wo das Loch bei den ungepatchen ist

Je weniger du aufmachen musst, desto besser.

VG
Deepsys
Bitte warten ..
Mitglied: uhau007
26.09.2012 um 15:06 Uhr
je weniger umso besser, soweit schon klar.

Kann der POP3 Connector von SBS2011 Catch All Konten abholen oder muß ich beim provider wieder alle Mailkonten anlegen?

Gruß
Uwe
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...