Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Mehrere VPN an verschiedene Ports am Router

Frage Netzwerke

Mitglied: Stefan07

Stefan07 (Level 1) - Jetzt verbinden

05.10.2010, aktualisiert 18.10.2012, 3900 Aufrufe, 8 Kommentare

Verbinden von einem Standortort mit zwei unterschiedlichen Netzwerken mit der Zentrale über einen Router über VPN

Hallo Zusammen,

ich habe ein kleines Problem und suche die passende Hardware dafür.

Ich habe an einem Standort/Außenstelle zwei getrennte Netzwerke und würde diese jeweils über jeweils einen VPN-Tunnel mit der Zentrale verbinden.
Die Netzwerke müssen getrennt bleiben, weil es sich beim einen um ein Prozessnetz und bei anderen von ein Bürokommunikationsnetz handelt.
Aus diesem Grund auch zwei getrennte VPNs, die in der zentrale auf unterschiedliche Gegenstellen treffen.

Gibt es einen Router (bevorzugt von Cisco), der mir über einen "internen" Switch-Port einen VPN-Tunnel zur Verfügung stellen kann ?

Sprich:
WAN - Anschluss an Internet
LAN1 (Prozess) mit VPN1 zur Zentrale
LAN2 (Bürokomm) mit VPN2 zur Zentrale

Am aller liebsten wäre mir, wenn ich das über ein Gerät realisieren könnte und nicht 2 oder 3 dafür brauche.
QoS sollte auch möglich sein, damit ich das Prozessnetz bevorzug behandeln kann.
Mitglied: Pjordorf
05.10.2010 um 13:30 Uhr
Hallo,

Zitat von Stefan07:
Gibt es einen Router (bevorzugt von Cisco), der mir über einen "internen" Switch-Port einen VPN-Tunnel zur
Verfügung stellen kann ?
Welche Hardware steht denn bis jetzt in welcher Niederlassung / Zentrale zur verfügung?

Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Stefan07
05.10.2010 um 13:41 Uhr
Das Prozessnetz ist bisher nur lokal
für das Büko-Netz dient derzeit ein Cisco/Linksys RV042 Router.

In der Zentrale dient als Gegenstelle eine Secupoint-Firewall.

Aber von Hardwareseitig bin ich offen, wenn neue Hardware notwendig ist wäre - ist kein Problem
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
05.10.2010 um 13:49 Uhr
Hi,

Zitat von Stefan07:
Das Prozessnetz ist bisher nur lokal
Das heisst das Prozessnetz hat keinen zugang zum Cisco/Linksys RV042 Router?

für das Büko-Netz dient derzeit ein Cisco/Linksys RV042 Router.
In der Zentrale dient als Gegenstelle eine Secupoint-Firewall.
Du meinst bestimmt eine Securepoint-Firewall wie hier. Welches solls denn sein?

Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Stefan07
05.10.2010 um 13:55 Uhr
Zitat von Pjordorf:
Hi,

> Zitat von Stefan07:
> Das Prozessnetz ist bisher nur lokal
Das heisst das Prozessnetz hat keinen zugang zum Cisco/Linksys RV042 Router?

Kabelmäßig kein Problem weil alles im gleichen Schrank in der Niederlassung angekommmt.
Theoretisch nur ein Patchkabel gesteckt werden muss


> für das Büko-Netz dient derzeit ein Cisco/Linksys RV042 Router.
> In der Zentrale dient als Gegenstelle eine Secupoint-Firewall.
Du meinst bestimmt eine Securepoint-Firewall wie hier. Welches solls denn sein?

Peter

Welches Modell kann ich gerade nicht sagen, weil ich gerade nicht im Büro bin.
Dürfte aber auch relativ egal sein, weil wie schon gesagt bin auch gerne bereit für was komplett neues.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
05.10.2010, aktualisiert 18.10.2012
Du kannst keine 2 separaten IPsec VPN Tunnel von einer Quell IP zum gleichen Tunnel Endpoint aufbauen, das geht nicht. Wäre auch unsinning, denn IP mässig laufen die Pakete ja e getrennt in einem gemeinsamen VPN Tunnel, da sie ja unterschiedliche Quell- und Ziel IP Adressen haben.
Dein Niederlassungsrouter muss lediglich 2 physisch separate Ethernet Ports haben, da er zwei separate IP Netze bedienen muss. Hier kannst du über einfache Filterlisten (ACL) eine Kommunikation ins Prozess- und Büronetz sicher verhindern.
Jeder Router mit 2 physischen Ethernet Ports ist dort verwendbar also wenns Cisco sein soll z.B. ein 831, 1605, 1700, 2600 die man recht preiswert bei eBay ersteigern kann.
Wenns noch preiswerter sein soll nimmst du eine kleine Firewall wie z.B. diese hier. Die hat auch alles an Bord inkl. IPsec VPN um dein Vorhaben im Handumdrehen umzusetzen !
Willst du dennoch 2 unterschiedliche VPN Tunnel verwenden kommst du um die Installation 2er getrennter Router für Prozess- und Büronetz nicht drumrum. Da kannst du dann die Klassiker wie Linksys RV042, Draytek usw. verwenden...oder auch die o.a. Cisco Modelle.
Bitte warten ..
Mitglied: Stefan07
05.10.2010 um 21:37 Uhr
Zitat von aqui:
Du kannst keine 2 separaten IPsec VPN Tunnel von einer Quell IP zum gleichen Tunnel Endpoint aufbauen, das geht nicht.


Ich habe im Eingangsposting geschrieben, dass es unterschiedliche Gegenstellen in der Zentrale sind und nicht alles auf einer endet.
Prozess- und Büko-Netz sind getrennte Infrastrukturen, alleine schon aus QoS Sicht.
Aus diesm Grund brauche ich auch zwei VPN-Tunnel
Bitte warten ..
Mitglied: dog
05.10.2010 um 22:04 Uhr
Irgendwie sehe ich das Problem hier nicht.

Mit RouterOS würde ich einfach 2 IPSec-Verbindungen zwischen Remote und HQ aufbauen, darüber dann je einen EoIP-Tunnel und den dann mit einem Ethernet-Port oder VLAN bridgen.
Fertig ist das Layer 2 VPN.

Man kann es auch mit L2TP auf Layer 3 Ebene machen, braucht dann aber natürlich die Router-Firewall.

oder oder oder...
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
06.10.2010 um 10:58 Uhr
OK, wenn es 2 separate Tunnelendpunkte sind dann klappt das natürlich völlig problemlos, genau wie dog oben schon schreibt. Ein Problem gibt es da in der Tat nirgendwo ! Egal welche Router du dann verwendest. Es gilt dann weiter auch die Liste von oben !!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...

Windows Tools
gelöst Aussendienst Datensynchronisierung (12)

Frage von lighningcrow zum Thema Windows Tools ...

Windows Server
RODC über VPN - Verbindung weg (10)

Frage von stefan2k1 zum Thema Windows Server ...