Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

motherboard defekt oder was

Frage Hardware CPU, RAM, Mainboards

Mitglied: xaver5

xaver5 (Level 1) - Jetzt verbinden

10.09.2006, aktualisiert 18.10.2012, 6562 Aufrufe, 27 Kommentare

hallo
aslo ich habe ein msi kt4 ultra+2800 amd xp+512ram+5600nforce graka.
mein problem.
habe den pc zusammengebaut und bekam von der garka kein bild, habe garka gewechselt jetzt will die kiste nicht anlaufen, wenn ich den strom einschalte läuft der NT lüfter gar nicht, der cpu lüfter macht 2-4 umdrehungen und das war es. Nt wurde überprüft-->ok, cpu--> ok, ram --> ok,graka --> ok.habe das mobo ausgebaut und mit Nt+ram+graka getestet einmal geht gar nix(kein lüfter drehen) wenn ich die baterie kurz rausgebe 1min warte und dann rein geht der lüfter wiedr 2-4mal.mir kommt vor als ob das nt vom mobo keine einscahltspannung bekommt, wie kann man das testen odr hat wer eine andere idee.habe eure seite schon durchforstet bzw gegooglet finde aber leider nichts.
Mit freundlichen Grüßen
alex
27 Antworten
Mitglied: ulli1966
10.09.2006 um 10:12 Uhr
Hallo,
der Netzteil Lüfter sollte schon gehen.
Bist du sicher das das Netzteil eingeschaltet wird?

Damit das Netzteil sich einschaltet, muß Pin 14 ( grün ) gegen Masse kurzgeschlossen werden.
Hier kannst du dir die Steckerbelegung ja mal ansehen.

Wenn das NT i.O. ist, und auch eingeschaltet wird, und trotzdem dann keine Spannung am
Mainbard anliegt, kann eigentlich nur das Mainboard tot sein.
Kurzschlüsse gegen Gehäuse o.ä. mal ausgeschlossen.

Grüße Ulli
Bitte warten ..
Mitglied: xaver5
10.09.2006 um 10:40 Uhr
hallo
also
ich habe jetzt das NT geprüft,mit klammer von power on auf masse es schaltet ein.habe das mobo ausgebaut und nochmals getestet.also es schaltet anscheinend nicht!! habe das nt mit dem mobo verbunden,ohne cpu,nur mit ram u graka u hdd und es lässt sich nicht über die pins einschalten,habe eine kabelbrücke reingesteckz ins nt und es läuft.
das eigenartige an der ganzen geschichte ist nur das das mobo am anfang gegangen ist und als ich die graka,weil kein bild kam gewechselt habe es nicht mehr anging das macht mich etwas wirre, dachte am anfang das das nt was hat aber nach kurzen hin und herbauen,ging wie gesagt nur mehr dr lüfter 2-4 runden und dann steht das ding....
Bitte warten ..
Mitglied: Supaman
10.09.2006 um 11:25 Uhr
ist das ein pentium 4 board?

dann musst du zusätzlich du dem grossen stromanschluss auf dem mainboard noch einen kleinen quadratischen mit 4 pins anschliessen, sonst bleibt der bildschirm schwarz..
Bitte warten ..
Mitglied: xaver5
10.09.2006 um 16:43 Uhr
hai nein es ist ein amd mobo, wie gesagt, wenn ich alles anstecke und dann mit klammern überbrücke läuft das board an, wenn ich auf die pins für power on gehe dann geht gar nix
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
11.09.2006 um 12:38 Uhr
Hi,
versuch mal einen BIOS Reset.
Das geht natürlich nicht nur durch entfernen der Batterie, Du mußt die Batterie rausnehmen und mit Alufolie oder Schraubenzieher den Batteriesockel kurzschließen (Restladung in den Elkos). Wenn Du vorher das Netzteil abklemmst, kann nix passieren. Vermutlich ist im BIOS der Proz falsch eingestellt, deshalb tut sich nix.

Gruß - Toni

P.S.: Am besten alle Karten vorher entfernen, danach schrittweise zusammenbauen.
Bitte warten ..
Mitglied: xaver5
11.09.2006 um 14:46 Uhr
hai danke für den tip,habe es so gemacht, auch die andere methode mit umstecken laut plan. aber wie gesagt wenn ich alles zusammenbaue, mobo+graka und über den ein/aus pin schalte tut sich nix, wenn ich am kabelstrang eine brücke schliesse, geht der fan los und die hdd fängt ann. ich traue mich den cpu nicht rein geben zum testen da es ja sein kann das er in einer rauchwolke aufwiedersehen sagt.
aja wollte noch sagen das nach dem reset das gleiche bild wieder da war, NT dürfte am anfang ganz kurz strom liefern da sich der fan kurz dreht und dann nichts.
alex
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
11.09.2006 um 14:53 Uhr
kannst Du mir mal verraten, wie ein Computer ohne CPU funktionieren soll?
Daß der ohne Proz keinen Mucks macht, wundert mich eher weniger.
Wie weit würdest Du denn ein Auto mit ausgebautem Motor schieben, um feszustellen, ob es anspringt???
Bitte warten ..
Mitglied: xaver5
11.09.2006 um 15:08 Uhr
hallo
also, das der cpu nicht eingebaut ist hat den grund da ich in einem forum gelesen habe das man den cpu ausbauen kann und dann testen welche komponente nicht geht oder geht, da ja wenigstens das bios anspringen sollte?
also ich kenn mich jetzt langsam nimmer aus.
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
11.09.2006 um 15:13 Uhr
das Forum würde ich allen meinen Freunden weiterempfehlen und anschließend nach Australien (oder zumindest weit weg) auswandern!
Aber vielleicht gibts da ja auch die Lösung Deines Problemes...

Sorry, aber wenn Du von Rechnern so wenig Ahnung hast, daß Du aus Vorsicht die CPU nicht einbaust, solltest Du die Inbetriebnahme jemandem überlassen, der den Mut (und möglichst auch das Wissen) dafür hat.

Gruß - Toni (leicht gefrustet)

P.S.: ich hab ja schon einige Zoten erlebt, aber das hier entwickelt sich langsam zum Spitzenreiter
Bitte warten ..
Mitglied: xaver5
11.09.2006 um 15:21 Uhr
tja
also das forum wo ich das gelesen habe war hier, dadurch bin ich ja auf die seite gestossen, das zum thema weiterempfehlen und dann auswandern. das nächste ist wenn man was fragt bekommt man eine antwort ist eigentlich normal aber manche antworten sind leider nicht sehr nett-->"Sorry, aber wenn Du von Rechnern so wenig Ahnung hast, daß Du aus Vorsicht die CPU nicht einbaust, solltest Du die Inbetriebnahme jemandem überlassen, der den Mut (und möglichst auch das Wissen) dafür hat."
sorry das ich ein laie bin der sich nicht jeden tag mit seinem pc asueinander setzt.
wenn ich den link von dem falschen post finde werde ich ihn noch anhängen
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
11.09.2006 um 15:31 Uhr
Du sollst das nicht persönlich nehmen, natürlich ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und daß sich jeder mit Rechnern auskennt, erwartet auch niemand.
"leicht gefrustet" auch nur deshalb, weil nach dem schon relativ langen Thread dann überraschenderweise rauskam, daß die CPU nicht eingesetzt ist, und das setzt man eigentlich schon voraus, man hätte sich die Schreiberei ersparen können.
Um etwas Erfahrung und Ahnung zu bekommen, solltest Du trotzdem mit Deiner Kiste zu jemandem gehen, der sich damit auskennt und dem erst mal über die Schulter schauen.
So Dinge wie am Stromversorgungsstecker Brücken einbauen erfordern Fachwissen, auch wenn dies in dem Fall anscheinend gut ging. Aber durch solche Aktionen setzt Du die Gesundheit Deiner Kiste wirklich aufs Spiel, nicht durch den CPU- Einbau.

Gruß - Toni
Bitte warten ..
Mitglied: xaver5
11.09.2006 um 15:31 Uhr
hallo und da jetzt der text, den ich hier gefunden habe-->
http://www.administrator.de/PC_startet_nicht_mehr.html




"Die Aktivität vom Prozessor hängt nicht vom BIOS ab, der PC muss auch ohne Prozessor starten können! Also, fakt ist das die LED auf dem Motherboard leuchtet, also bekommt das board strom. Sprich Netzteil schließt du erstmal aus. Wenn du ihn nicht mehr anschalten kannst, dann fehlt die Aktivierungsenergie --> hast du den Powerschalter als Taster (reindrücken - an, automatisches zurückspringen, nochmaliges reindrücken - PC führt eine Aktivität aus) oder als Schalter (reindrücken - an, nochmal drücken - sofort aus)? Es kann sein das sich die Kontakte von dem Schalter gelößt haben. in dem Fall einmal die Frontseite abbauen und nachschauen.

Ich rate immer erst, an die simplen Dinge zu denken und nicht gleich die teuren Ersatzteile anzuschaffen.

Sonst, wenn es nicht der Fall ist, eben ein neues Netzteil einbauen, sprich vllt. eines vom kumpel oder so. nicht gleich ein neues. Wenns dann ###, weisst ja woran es liegt.

Mainboard würd ich eigentlich vorerst ausschließen, weil es erstens Aktivität zeigt (leutende glaub grüne oder rote LED o.ä.)und zweitens sehr teuer ist.

Du musst einfach nur folgendermaßen denken:
Das Mainboard kann allein nur mit Netzteil und gegebenenfalls Grafikkarte arbeiten (für Bild). Dann musst du sehen, was du weisst: Prozessor aussgeschlossen, Netzteilkontakte nicht in Ordnung möglich oder Mainboarddefekt. Das was schwer herauszufinden ist erstmal in die Warteschleife stecken und andere Probleme suchen.

Vllt. solltest du noch mal das CMOS also das BIOS clearen. Auf dem Board sind meistens zwei Lötstellen oder ein Jumper die dies bewirken (ANLEITUNG) und eben mit einem Stromleitenden Gegenstand KURZ überbrücken. Musst allerdings wissen weilche es genau sind. Clearen bedeutet die Grundeinstellungen von der Zeit vom Kauf wiederherstellen.

Versuch das erstmal, und wenns nciht hinhaut einfach noch mal nachfragen.

Hoffe geholfen zu haben,
Gruß index"

werde NATÜRLICH die seite weiterempfehlen aber mit auswandern wirds leider nichts werden.
Mit freundlichen Grüßen
alex
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
11.09.2006 um 15:33 Uhr
Wenn Du aufmerksam durchliest, wirst Du feststellen, daß alles AUSSER der CPU ausgebaut werden soll
Bitte warten ..
Mitglied: xaver5
11.09.2006 um 15:35 Uhr
hai ich nehme es nicht persönlich, ab einem gewissen alter und der nötigen erfahrung im beruf"psychiatriepfleger"
ärgert mich eigentlich nix mehr ausser das man auf ein board geht, siehe hier und man sucht und findet siehe letzten post und dann selbst bastelt, dann ansteht und dan postet und wieder das gegenteil liest was man eigentlich glaubt was sache ist.
Bitte warten ..
Mitglied: ulli1966
11.09.2006 um 15:39 Uhr
Hast du mal messen können ob an pin 9 des Netzteil die Standby- spannung anliegt?
Da müssen auch im ausgeschalteten Zustand 5V anliegen.
Oder kannst du dir irgendwo ein anderes NT mal leihen?

@leknilk0815: Jetzt hab ich schon drei mal den thread durchgesehehn aber kein Zoten gefunden. (Schade )
Vielleicht solltest du dich mal schlau machen was Zoten sind.


Grüße Ulli
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
11.09.2006 um 15:43 Uhr
sorry, mit so einem Faux Pas hätte ich nicht gerechnet.
Ein Start nur mit BIOS und Grafikkarte ist kompletter Blödsinn, auch ein Bild wird so nicht zu bekommen sein.
Daß Du nun ausgerechnet über diese Seite gestolpert bist, konnte niemand ahnen, nicht alles, was geschrieben steht, entspricht auch den Tatsachen, so auch hier im Forum. Allerdings sind solche Ausrutscher wohl eher selten hier..

Gruß - Toni
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
11.09.2006 um 15:51 Uhr
@leknilk0815: Jetzt hab ich schon drei mal
den thread durchgesehehn aber kein Zoten
gefunden. (Schade )
Vielleicht solltest du dich mal schlau
machen was Zoten sind.

Hi Ulli,
eine Zote ist ein derber Witz, einen Computer ohne CPU würde ich als solchen bezeichnen...
Bitte warten ..
Mitglied: ulli1966
11.09.2006 um 15:58 Uhr
Naja, ich verstehe da mehr einen Witz etwas unter der Gürtelline.

Zumal bei o.g. Konstellation die CPU noch keine Rolle spielt.


Grüße Ulli
Bitte warten ..
Mitglied: xaver5
11.09.2006 um 16:09 Uhr
hallo
also
danke für den pin 9 tip, habe natürlich auch ein anderes NT probiert ,aber es will nur anspringen wenn ich mit einer kabelbrücke das ding überbrücke.
also langsam denke ich das das mobo im A ist.
habe jetzt alles zusammengebaut mobo-cpu-graka-ram-Nt- HDD und mal eingeschaltet mit kabelbrücke --> ergenis 0 komma josef es läuft alles an aber am monitor belibts schwarz--> habe darauf eine andere garka probiert selber ergenis--> ram getauscht ,kein unterschied--> cpu gewchselt, wieder nix --> mobo läuft mit kabelbrücke an aber es tut sich rein gar nix am bildschirm, es sind alle stecker angesteckt die draufgehören, ich habe schon alle konstelationen meiner teile probiert und auch die teile mit einem anderen cpu nochmals getestet aber anscheinend liegts wirklich am mobo.
P.S. danke für die erklärung von zotte ich als österreicher kenne das wort nicht und nehme es auch nicht persönlich, da ich ja meine vorinfo von diesem board habe, also bitte nicht streiten-->Danke
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
11.09.2006 um 16:19 Uhr
Also - ich fasse mal zusammen:
Die Kiste wurde zusammengebaut (ohne CPU), danach tut sich nichts beim Einschalten.
Dafür gibt es mehrere mögliche Gründe:
1. MB defekt (selten)
2. MB läuft nicht ohne CPU (sehr wahrscheinlich)
3. Netzteil defekt (auch eher selten)
4. CPU im BIOS übertaktet (kommt bei Austausch schon mal vor, setzt aber eine eingebaute CPU voraus)

nachden eine Brücke am Netzteilstecker gemacht wurde, liefen die Lüfter, Fazit:
Netzteil OK

Um nun die Funktionalität des MB's feststellen zu können, wird man nicht umhin kommen, die CPU einzusetzen. Daß diese dadurch zerstört werden kann ist denkbar, aber eine vorherige absolute Sicherheit ist nicht zu erzielen, auch nicht beim Einssatz eines neuen Boards, da auch hier des öfteren defekte Artikel ausgeliefert werden (Auszug aus dem Kleingedruckten: für Folgeschäden wird keine Haftung übernommen, heißt: wenn die CPU abraucht, - Pech gehabt).

Da nun durch den Brückentest einigermassen sicher ist, daß das Netzteil funktioniert und das MB keine Rauchzeichen von sich gibt, würde ich mal die CPU ohne andere Komponenten einsetzen (natürlich mit vorherigem BIOS- Reset). Wenn dann die Lüfter drehen (wovon ich ausgehe), kann man den Rest bestücken.

Gruß - Toni

Edit: BIOS-Reset ist deshalb wichtig, da das MB eine Schutzfunktion hat, um den Proz vor Überlastung zu schützen. Wenn die Prozessor- Settings daneben sind, schaltet das Board nicht ein und merkt sich das.
Bitte warten ..
Mitglied: xaver5
11.09.2006 um 16:24 Uhr
hai ich glaube ich habe dir vorgegriffen.
also
ich habe alles zusammengebaut und es tut sich rein gar nix, mit kabelbrücke gestartet er läuft an-->ok--> bildschirm bleibt schwarz!!
danke nochmals für eure hilfe, es wird eh nix mehr mit der hütte
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
11.09.2006 um 16:29 Uhr
Kabelbrücke: Finger weg, das MB hat seinen Grund, warum es nicht einschaltet!
Damit setzt Du eine Schutzfunktion ausser Kraft und bewirkst u. U. genau das Gegenteil von dem, was Du willst.
Hier nochmal die Reihenfolge:

ALLES ausser CPU ausbauen (Lüfter natürlich dranlassen!)
BIOS- Reset

wenn sich dann nichts tut, dürfte tatsächlich das MB hin sein.

Gruß - Toni
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
11.09.2006 um 16:34 Uhr
Eines fällt mir grade noch ein:

Manche Boards haben die Möglichkeit, Prozessortyp und Geschwindigkeit manuell zu jumpern. Da hilft ein BIOS- Reset natürlich nicht, da müssen die Jumper wieder in die auto- Stellung gebracht werden.
Vielleicht liegt hier der Hund begraben, ich weiß ja nicht, wo das Board herkam...

Gruß - Toni
Bitte warten ..
Mitglied: ulli1966
11.09.2006 um 16:36 Uhr
Ich glaube xaver5 hat wohl schon ALLE Möglichkeiten der MB Bestückung durch.

Was ich aber immer noch nicht verstehe: Warum zum Einschalten des Netzteiles
eine CPU notwendig ist ?
Lass mich gerne aufklären.


Grüße Ulli
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
11.09.2006 um 19:34 Uhr
ganz einfach, weil bei heutigen MB's der Ein- Knopf nicht einfach stur den Strom einschaltet, sondern Teil der Energieverwaltung und Schutz- und Überwachungsfunktion ist. Es würde keinen Sinn machen, wenn eine CPU- Überprüfung ergibt, daß anhand der im BIOS eingestellten Parameter die CPU bei Stromzufuhr abgefackelt werden würde. Diese Überprüfung findet durch den bei ATX- Netzteilen üblichen Ruhestromkreis statt, welcher auch im ausgeschalteten Zustand aktiv ist. Das gleiche gilt auch für die Überhitzung der CPU, das MB schaltet einfach ab (wobei dies bei AMD Cpu's z.B. ohne Kühler normalerweise zu spät kommt).
Ob dieses Verhalten bei allen MB's so ist, entzieht sich meiner Kenntnis, bei meinen Asus jedenfalls ist das so.

Gruß - Toni
Bitte warten ..
Mitglied: xaver5
11.09.2006 um 20:01 Uhr
hallo danke nochmals für eure hilfe,habe jetzt nochmals alles auf einen andren mobo getestet und es funktioniert 100%
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Router & Routing
gelöst Empfehlung günstiges ADSL2+ nur Modem (10)

Frage von TimMayer zum Thema Router & Routing ...

Server-Hardware
Lenovo Server System X 3650 M5 Festplatten (9)

Frage von Hendrik2586 zum Thema Server-Hardware ...