Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Namensvergleich von Unterverzeichnisse

Frage Entwicklung Batch & Shell

Mitglied: BlattlausOG

BlattlausOG (Level 1) - Jetzt verbinden

17.02.2014, aktualisiert 20.02.2014, 1314 Aufrufe, 20 Kommentare

Hallo allerseits,
ich bin neu in diesem Forum und möchte an erster Stelle alle recht herzlich Grüßen

Ein Script wird gesucht, welches folgender Ablauf aufweisen kann:

Voreinstellungen, die ich im Skript eintragen müsste:
- Pfadangabe eines Hauptverzeichnis (z.B. C:\Hauptverzeichnis\)
- Pfadangabe von 9 Nebenverzeichnisse (z.B. D:\Nebenverzeichnis1\ , D:\Nebenverzeichnis2\ , etc.)

Im Hauptverzeichnis befinden sich Kopien des Inhalts aller Nebenverzeichnisse.
Angenommen ein Unterordner innerhalb eines Nebenverzeichnisses wird gelöscht...dann wäre die Kopie im Hauptverzeichnis noch vorhanden.
Das Skript soll die Ordnernamen im Hauptverzeichnis auslesen; danach die Ordnernamen unter den Nebenverzeichnisse. Dies mache ich im Moment wie folgt:

01.
@echo off 
02.
del C:\HV\log-HV.txt 
03.
del C:\HV\log-NV.txt 
04.
dir C:\HV\ /A:D /B /S > C:\HV\log-HV.txt 
05.
dir C:\NV1 C:\NV2 C:\NV3 C:\NV4 C:\NV5 C:\NV6 C:\NV7 C:\NV8 C:\NV9 /A:D /B /S > C:\HV\log-NV.txt
Nun muss ein Vergleich zwischen beider Textdateien stattfinden, das Problem sind unterschiedliche Ordnernamen (siehe nächste Zeile):
log-HV.txt ---> z.B. 01 - Outlook - irgendeintext
log-NV.txt ---> z.B. Outlook
Es muss demnach immer der Ordnername bzw. die Variable "Outlook" (Inhalt von log-NV.txt) ausgelesen und im Hauptverzeichnis gesucht werden. Wurde der Ordner "Outlook" unter einem Nebenverzeichnis gelöscht, soll der vorhandene unter Hauptverzeichnis ebenfalls gelöscht werden.

Meine Suchaktionen im Internet waren bis jetzt alle erfolglos, in der Hoffnung eine ähnliche Aufgabenstellung zu finden.

Wäre mein Vorhaben ohne großen Aufwand umzusetzen?

Vielen Dank schon mal im voraus.

EDIT: Es kann auch Powershell oder VBS sein, ich möchte es in die Windows-Aufgabenplanung integrieren.
Mitglied: Endoro
18.02.2014 um 10:28 Uhr
Hey,
log-HV.txt ---> z.B. 01 - Outlook - irgendeintext
log-NV.txt ---> z.B. Outlook

was meinst du mit 'z.B.', können noch andere Strukturen auftreten?
Was ist mit der "Variable Outlook", ich sehe die nicht?
Gruss.
Bitte warten ..
Mitglied: BlattlausOG
18.02.2014 um 12:11 Uhr
Hallo Endoro,

Danke für deine rasche Antwort.

Outlook ist ein Ordnername und somit nur ein Beispiel...
Die Ordnernamen in den Nebenverzeichnissen sind unterschiedlich.
Diese werden unter das Hauptverzeichnis kopiert und es ändert sich der Ordnername zu "01 - Outlook - irgendeintext" (Zahl davor und Text danach ebenfalls).
Es soll wie unten im Beispiel der Ordnername unter Hauptverzeichnis zwischen den Bindestrichen " - Outlook - " ausgelesen und wenn dieser in einer der Nebenverzeichnisse nicht mehr verfügbar ist, gelöscht werden.

Beispiel:
Outlook ---> unter Nebenverzeichnisse
01 - Outlook - irgendeintext ---> unter Hauptverzeichnis

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Endoro
18.02.2014 um 13:01 Uhr
Ok, das Hauptverzeichnis soll gescannt werden; ist der Ordner nicht irgendwo in den Nebenverzeichnissen --> löschen.
Warum von einer TXT und nicht direkt?
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
18.02.2014, aktualisiert um 22:54 Uhr
Hallo BlattlausOG und willkommen im Forum!

Unter der Annahme, dass die Ordnernamen des Hauptverzeichnisses tatsächlich immer dem angegebenen Schema ensprechen (inkl der Leerzeichen vor und nach den "-"), könnte das etwa so gehen (ungetestet):
01.
@echo off & setlocal 
02.
set "HV=D:\Hauptverzeichnis" 
03.
set "NV=C:\NV1 C:\NV2 C:\NV3 C:\NV4 C:\NV5 C:\NV6 C:\NV7 C:\NV8 C:\NV9" 
04.
 
05.
set "Liste=%temp%\log-NV.txt" 
06.
>"%Liste%" dir /b/a-d %NV% 
07.
 
08.
for /d %%i in ("%HV%\*") do for /f "tokens=2 delims=-" %%a in ("%%~nxi") do ( 
09.
    set "Ordner=%%a" 
10.
    setlocal enabledelayedexpansion 
11.
    findstr /ixc:"!Ordner:~1,-1!" "%Liste%">nul || echo rd /s /q "%%i" 
12.
    endlocal 
13.
14.
pause
Es wird hier nur die erste Unterordnerebene der Nebenverzeichnisse überprüft und Groß-/Kleinschreibung ignoriert. Wegen des "echo" vor dem "rd" werden (zum gefahrlosen Testen) die Ordner-Lösch-Befehle nur angezeigt, aber nicht ausgeführt ...
@ Endoro
Warum von einer TXT und nicht direkt?
Performancegründe?

Grüße
bastla

[Edit] %-Zeichen in Zeile 6 ergänzt [/Edit]
Bitte warten ..
Mitglied: BlattlausOG
18.02.2014, aktualisiert um 22:14 Uhr
Hallo bastla,

ich habe das Script angepasst, Testverzeichnisse erstellt und getestet:
01.
@echo off & setlocal 
02.
set "HV=C:\_SCRIPT-TEST\_TEST" 
03.
set "NV=C:\_SCRIPT-TEST\_TEST1 C:\_SCRIPT-TEST\_TEST2 C:\_SCRIPT-TEST\_TEST3" 
04.
 
05.
set "Liste=%temp%\TEST-log.txt" 
06.
>"%Liste%" dir /b/a-d %NV 
07.
 
08.
for /d %%i in ("%HV%\*") do for /f "tokens=2 delims=-" %%a in ("%%~nxi") do ( 
09.
    set "Ordner=%%a" 
10.
    setlocal enabledelayedexpansion 
11.
    findstr /ixc:"!Ordner:~1,-1!" "%Liste%">nul || rd /s /q "%%i" 
12.
    endlocal 
13.
14.
pause
Nach dem Ausführen wird alles unter _TEST gelöscht, ob Unterverzeichnisse in _TEST1/_TEST2/_TEST3 drin liegen oder nicht. Was läuft falsch?


Inhalt der Test-log.txt sieht wie folgt aus (Hauptverzeichnis)
01.
01 - TEST1 - 2ehdtwhetdt3 
02.
02 - TEST2 - j87zuzvutzb 
03.
03 - TEST3 - nu7hubztubi88oi
Inhalt der Test-log123.txt sieht wie folgt aus (Nebenverzeichnisse)
01.
TEST1 
02.
TEST2 
03.
TEST3
Hiemt werden die logs erstellt:
01.
@echo off 
02.
del C:\_SCRIPT-TEST\_TEST\TEST-log.txt 
03.
del C:\_SCRIPT-TEST\_TEST\TEST123-log.txt 
04.
dir C:\_SCRIPT-TEST\_TEST /A:D /B > C:\_SCRIPT-TEST\_TEST\TEST-log.txt 
05.
dir C:\_SCRIPT-TEST\_TEST1 C:\_SCRIPT-TEST\_TEST2 C:\_SCRIPT-TEST\_TEST3 /A:D /B > C:\_SCRIPT-TEST\_TEST\TEST123-log.txt
Falls ich das TEST2-Verzeichnis manuell löschen würde und ich führe das Log-Script aus sieht`s so aus:
Test-log.txt (Hauptverzeichnis)
01.
01 - TEST1 - 2ehdtwhetdt3 
02.
02 - TEST2 - j87zuzvutzb 
03.
03 - TEST3 - nu7hubztubi88oi
Test-log123.txt (Nebenverzeichnisse)
01.
TEST1 
02.
TEST3
Nun soll das neue Script lediglich erkennen, dass das TEST2-Verzeichnis fehlt und mir das Verzeichnis "02 - TEST2 - j87zuzvutzb" löschen.

Würden dann noch zu Beginn dieses Scripts die logs vorab erstellt werden, also all-in-one wäre alles PERFEKT. 8)

Grüße

@Endoro: Ob von einer Textdatei oder direkt alles über den Code ist mir egal, eigentlich wäre eine Batch-Datei willkommener. Ich habe den Weg über zusammengesuchte Informationen des Internets eingeschlagen, um ggfls. selbst das Vorhaben umzusetzen, doch ich habs eingesehen dass es ohne gute Programmierkenntnisse schwierig wird.
Bitte warten ..
Mitglied: Endoro
18.02.2014, aktualisiert um 22:32 Uhr
Ungetestet etwa so:
01.
@ECHO OFF &SETLOCAL enableDelayedExpansion 
02.
FOR /d %%a IN (C:\NV1\* C:\NV2\* C:\NV3\* C:\NV4\* C:\NV5\* C:\NV6\* C:\NV7\* C:\NV8\* C:\NV9\*) DO SET "$%%~na=%%~na" 
03.
FOR /d %%a IN (C:\HV\*) DO FOR /f "tokens=2delims=- " %%b IN ("%%~na") DO IF NOT DEFINED $%%b RD /s /q "%%~a"
Das funktioniert nicht mit Ordnern, die Leer- oder Sonderzeichen enthalten.
Gruss.
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
18.02.2014, aktualisiert um 22:57 Uhr
Hallo BlattlausOG!

Ich hatte das so verstanden, dass mit Unterordnern der "Nebenverzeichnisse" verglichen werden sollte - wenn es keine gibt, ist natürlich die "TEST-log.txt" (wird in Zeile 6 neu erstellt) leer und damit sind alle Unterverzeichnisse von "_TEST" überflüssig ...
Würden dann noch zu Beginn dieses Scripts die logs vorab erstellt werden, also all-in-one wäre alles PERFEKT. 8)
Es wird, wie erwähnt, die Liste der unmittelbaren Unterordner der "Nebenverzeichnisse" erstellt - für die Unterverzeichnisse des "Hauptverzeichnisses" braucht es keine Liste, da diese direkt ausgewertet werden.

Wenn Du darauf bestehst, können natürlich auch beide Listen erstellt und dann verglichen werden - das sähe dann so aus:
01.
@echo off & setlocal 
02.
del C:\_SCRIPT-TEST\_TEST\TEST-log.txt 
03.
del C:\_SCRIPT-TEST\_TEST\TEST123-log.txt 
04.
dir C:\_SCRIPT-TEST\_TEST /A:D /B > C:\_SCRIPT-TEST\_TEST\TEST-log.txt 
05.
dir C:\_SCRIPT-TEST\_TEST1 C:\_SCRIPT-TEST\_TEST2 C:\_SCRIPT-TEST\_TEST3 /A:D /B > C:\_SCRIPT-TEST\_TEST\TEST123-log.txt 
06.
 
07.
for /f "usebackq tokens=2 delims=-" %%a in ("C:\_SCRIPT-TEST\_TEST\TEST-log.txt") do (  
08.
    set "Ordner=%%a"  
09.
    setlocal enabledelayedexpansion  
10.
    findstr /ixc:"!Ordner:~1,-1!" "C:\_SCRIPT-TEST\_TEST\TEST123-log.txt" >nul || rd /s /q "%%i" 
11.
    endlocal  
12.
)
Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: BlattlausOG
18.02.2014, aktualisiert 19.02.2014
@Endoro:
Leider besitzen meine Ordnernamen Leerzeichen, somit scheidet dein obiger Code aus.
Grüße

@bastla:
Habe eben dein geposteten Code getestet, leider passiert nun gar nichts.
Lösche ich manuell wieder den Ordner C:\_SCRIPT-TEST\_TEST2\Test2 und führe im Anschluss dein Script aus, bleibt der Ordner C:\_SCRIPT-TEST\_TEST\02 - TEST2 - j87zuzvutzb bestehen bzw. wird nicht gelöscht
Irgendwas stimmt noch nicht.

Inhalt der Test-log123.txt nach dem Ausführen:
01.
TEST1 
02.
TEST3
Inhalt der Test-log.txt nach dem Ausführen:
01.
01 - TEST1 - 2ehdtwhetdt3 
02.
02 - TEST2 - j87zuzvutzb 
03.
03 - TEST3 - nu7hubztubi88oi
Aber vielen Dank nochmals für Eure Hilfe.
Bitte warten ..
Mitglied: Endoro
18.02.2014 um 23:35 Uhr
Zitat von BlattlausOG:

@Endoro:
Leider besitzen meine Ordnernamen Leerzeichen, somit scheidet dein obiger Code aus.

Ich meinte die Ordner in den Nebenverzeichnissen. Dass die im Hauptverzeichnis spaces haben, ist klar.
Bitte warten ..
Mitglied: BlattlausOG
18.02.2014, aktualisiert um 23:44 Uhr
Hallo Endoro,

habe soeben dein Quellcode getestet, echt komisch...das gleiche Phänomen wie bei "bastla", siehe oben.

Hier dein Code, den ich meinen Testpfaden angepasst habe:
01.
@ECHO OFF &SETLOCAL enableDelayedExpansion 
02.
FOR /d %%a IN (C:\_SCRIPT-TEST\_TEST1\* C:\_SCRIPT-TEST\_TEST2\* C:\_SCRIPT-TEST\_TEST3\*) DO SET "$%%~na=%%~na" 
03.
FOR /d %%a IN (C:\_SCRIPT-TEST\_TEST\*) DO FOR /f "tokens=2delims=- " %%b IN ("%%~na") DO IF NOT DEFINED $%%b RD /s /q "%%~a"
Bitte warten ..
Mitglied: Endoro
19.02.2014 um 00:08 Uhr
Das ist nicht komisch, sondern entspricht deinen Vorgaben. Test1 ist in einem Nebenverzeichnis vorhanden und wird im HV nicht gelöscht.
Bitte warten ..
Mitglied: BlattlausOG
19.02.2014, aktualisiert um 17:36 Uhr
Entschuldige, war ein Schreibfehler.
Habe es gerade nochmal getestet und angepasst...siehe Post vom 18.02.2014 um 23:18 Uhr oder weiter unten.
Die gewünschte Arbeitsweise die das Script abarbeiten soll stimmt aber ;)

Habe eben dein geposteten Code getestet, leider passiert nun gar nichts.
Lösche ich manuell wieder den Ordner C:\_SCRIPT-TEST\_TEST2\Test2 und führe im Anschluss dein Script aus, bleibt der Ordner C:\_SCRIPT-TEST\_TEST\02 - TEST2 - j87zuzvutzb bestehen bzw. wird nicht gelöscht.

Irgendwas stimmt noch nicht.

Inhalt der Test-log123.txt nach dem Ausführen:
01.
TEST1  
02.
TEST3

Inhalt der Test-log.txt nach dem Ausführen:
01.
01 - TEST1 - 2ehdtwhetdt3  
02.
02 - TEST2 - j87zuzvutzb  
03.
03 - TEST3 - nu7hubztubi88oi
Das Verzeichnis "02 - TEST2 - j87zuzvutzb " soll in diesem Fall gelöscht werden.

Würde sich nochmal jemand der Sache annehmen
Vielen Dank.
Bitte warten ..
Mitglied: Endoro
19.02.2014 um 19:01 Uhr
Hmm, wenn ich das hier nachstelle, wird zuverlässig jeder Ordner im HV gelöscht, der keine Entsprechung in den NV hat. Warum auch sollte gerade dein TEST2 eine Ausnahme sein? VLlt ein UAC-Problem?
Bitte warten ..
Mitglied: BlattlausOG
19.02.2014, aktualisiert um 19:24 Uhr
Hi Endoro,

schön von dir zu lesen.

Du hast es bald geschafft...ich beginne langsam an mir zu zweifeln.

Benutzerkontensteuerung ist bei mir immer ausgeschaltet bzw. auf unterster Stufe.
Das Skript bzw. beide die gepostet wurden habe ich auch auf einem anderen Notebook getestet, da funktionierte es auch nicht.

Wäre es viel Arbeit für dich, wenn du mir dein Skript mit Kommentare versiehst, damit ich komplett folgen kann was wo geschieht?
Manche Dinge kenne ich nicht, vor allem wenns um diese Kürzel-Prozent-Hieroglyphen geht ;)

Dankesehr.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Endoro
19.02.2014 um 20:05 Uhr
Es sind ja nur drei Zeilen. Die erste For-Schleife liest die erste Unterordnerebene jedes NV ein und speichert den Ordnernamen in je einer Variablen. Die beiden nächsten durchsuchen das HV und vergleichen die erste Ebene der Unterordner des HV mit den gespeicherten Variablen der NV. Hat der HV Subordner keine entsprechende NV Variable, wird er gelöscht.
Gruss.
Bitte warten ..
Mitglied: BlattlausOG
19.02.2014 um 20:52 Uhr
Kann es daran liegen dass das Script bei mir nicht funktioniert, da unter Ordnereigenschaften der manuell angelegten Verzeichnisse der Schreibschutz aktiv ist? Komisch ist, dass immer wenn ich diesen deaktiviere und ich rufe die Eigenschaften wieder auf, der Schreibschutz wieder aktiviert ist. oO
Bitte warten ..
Mitglied: Endoro
19.02.2014 um 20:56 Uhr
Das wäre der Fall, wenn du keine Berechtigung dazu hast. Dann müsste eine Fehlermeldung kommen.
Bitte warten ..
Mitglied: BlattlausOG
20.02.2014, aktualisiert um 00:17 Uhr
Guten Abend,

für heute Abend gebe ich auf...komme mir vor wie auf einem Karusell...

Hier mal mein angepasstes Script von Bastla mit neuen Verzeichnisnamen:
01.
@echo off & setlocal 
02.
del C:\TEST\HV-log.txt 
03.
del C:\TEST\NVs-log.txt 
04.
dir C:\TEST\HV\* /A:D /B /s > C:\TEST\HV-log.txt 
05.
dir C:\TEST\NV1\* C:\TEST\NV2\* C:\TEST\NV3\* /A:D /B /s > C:\TEST\NVs-log.txt 
06.
 
07.
for /f "usebackq tokens=2 delims=-" %%a in ("C:\TEST\HV-log.txt") do (  
08.
    set "Ordner=%%a"  
09.
    setlocal enabledelayedexpansion  
10.
    findstr /ixc:"!Ordner:~1,-1!" "C:\TEST\NVs-log.txt" >nul || rd /s /q "%%i" 
11.
    endlocal  
12.
)
Hier die HV-log-Datei nach dem Ausführen, wenn kein Unterverzeichnis in NV1 vorhanden:
01.
C:\TEST\HV\01 - TEST1 - 2ehdtwhetdt3 
02.
C:\TEST\HV\02 - TEST2 - rgtrhnfzmju 
03.
C:\TEST\HV\03 - TEST3 - nu7hubztubi88oi
Hier die NV-log-Datei nach dem Ausführen, wenn kein Unterverzeichnis in NV1 vorhanden:
01.
C:\TEST\NV2\TEST2 
02.
C:\TEST\NV3\TEST3
Fazit: Das Script führt keine Aktion aus...es sollte aber im Verzeichnis HV das Unterverzeichnis 01 - TEST1 - 2ehdtwhetdt3 löschen, da sich Test1 was nun nicht mehr existiert unter NV1 befand.


Nun mein angepasstes Script von Endoro mit neuen Verzeichnisnamen:
01.
@ECHO OFF &SETLOCAL enableDelayedExpansion  
02.
FOR /d %%a IN ("C:\TEST\NV1\* C:\TEST\NV2\* C:\TEST\NV3\*") DO SET "$%%~na=%%~na"  
03.
FOR /d %%a IN ("C:\TEST\HV\*") DO FOR /f "tokens=2delims=- " %%b IN ("%%~na") DO IF NOT DEFINED $%%b RD /s /q "%%~a"
Fazit: Das Script führt eine Aktion aus...allerdings löscht es mir alle Unterverzeichnisse unter HV:
01.
01 - TEST1 - 2ehdtwhetdt3 
02.
02 - TEST2 - rgtrhnfzmju 
03.
03 - TEST3 - nu7hubztubi88oi
Richtig wäre: Es sollte im Verzeichnis HV nur das Unterverzeichnis 01 - TEST1 - 2ehdtwhetdt3 löschen, da sich Test1 was nun nicht mehr existiert unter NV1 befand.

Die Pfadangaben habe ich absichtlich mit rein genommen, um Euch eine bessere Übersicht der Ordnerstrukturen zeigen zu können.

Könnte Ihr nochmal drüber schauen, bitte?

Vielen vielen Dank
Bitte warten ..
Mitglied: Endoro
LÖSUNG 20.02.2014, aktualisiert um 01:17 Uhr
Also wenn ich den Fehler entferne, den du eingebaut hast, gehts:
01.
@ECHO OFF &SETLOCAL enableDelayedExpansion  
02.
FOR /d %%a IN (C:\TEST\NV1\* C:\TEST\NV2\* C:\TEST\NV3\*) DO SET "$%%~na=%%~na"  
03.
FOR /d %%a IN ("C:\TEST\HV\*") DO FOR /f "tokens=2delims=- " %%b IN ("%%~na") DO IF NOT DEFINED $%%b RD /s /q "%%~a"
Gruss.
Bitte warten ..
Mitglied: BlattlausOG
20.02.2014 um 01:17 Uhr
YEAHYEAHYEAH

Vielen Dank Endoro, funktioniert 1a.
...der Fehler...wie kommen die nur dahin?...


Bis Bald.

Grüße
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (29)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...