Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

NAS Server mit Mediaplayer

Frage Multimedia

Mitglied: admin-lif

admin-lif (Level 1) - Jetzt verbinden

02.11.2011 um 15:43 Uhr, 4649 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo,

ich weis nicht genau ob ich hier richtig bin mit meiner Frage:

Ich suche einen NAS-Server bei dem es möglich ist 2 x 2TB Festplatten zu integrieren, als Netzwerkspeicher für meine gesamten Daten. Die 2 Platten sollen in einem Raid Verbund laufen, damit ich mir eine Datensicherung sparen kann.
Zusätzlich möchte ich auch mit meinem TV Zugriff haben um z.B. Filme die auf dem Server liegen anzuschauen.

Hat jemand evtl. ein Produkt, dass mir genau diese Inhalte bietet und gut läuft?
Mitglied: NetSonic
02.11.2011 um 15:48 Uhr
Hallo admin-lif,

vorweg eine dringende Bitte, bezogen auf folgende Aussage: "Die 2 Platten sollen in einem Raid Verbund laufen, damit ich mir eine Datensicherung sparen kann".
Ein RAID ersetzt NIEMALS eine Datensicherung. Ein RAID kann nur bei einem Hardware-Defekt dafür sorgen, dass die Daten weiterhin verfügbar sind während es wiederhergestellt bzw. degraded ist.
Wenn Dir das NAS abraucht, nützt Dir ein RAID leider mal gar nichts mehr! Das solltest Du unbedingt beherzigen - auch im privaten Bereich.

Ansonsten kann ich Dir die NAS-Systeme von Qnap (www.qnap.de) ans Herz legen. Sind preislich zwar schon gehobene Klasse, dafür bekommst Du aber auch was für Dein Geld.
Ich habe damit bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Alternativ gibt es da auch noch Thecus, Synology oder Buffalo. Entscheidend ist, was Dein Geldbeutel dazu sagt. Medienstreaming unterstützen eigentlich mittlerweile alle Anbieter ab Werk.

Gruß
NetSonic
Bitte warten ..
Mitglied: -s-v-o-
02.11.2011 um 15:48 Uhr
Tach auch

Schau dir das mal an:
http://www.synology.com/products/product.php?product_name=DS211j&la ...

Mit freundlichen Grüßen
-s-v-o-
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
02.11.2011 um 15:59 Uhr
Hi !

Zitat von admin-lif:
Ich suche einen NAS-Server bei dem es möglich ist 2 x 2TB Festplatten zu integrieren, als Netzwerkspeicher für meine
gesamten Daten. Die 2 Platten sollen in einem Raid Verbund laufen, damit ich mir eine Datensicherung sparen kann.

Sollen wir hier wieder in der Steinzeit anfangen und erklären dass ein RAID1 KEINE Datensicherung ist. Ein RAID1 ist ein Ausfallschutz bei einem Plattendefekt aber eben keine Datensicherung. Was ist wenn das NAS einen Defekt am RAID Controller hat? Dann kommst Du an deine Daten nicht mehr ran. Was glaubst Du wohl, warum ein gutes NAS schon von vorne herein eine Datensicherungsmöglichkeit (USB oder eSata) auf eine externe Platte mitbringt?

Natürlich kannst Du deine gesamten Daten zentral auf einem NAS speichern aber mit einer Datensicherung hat das absolut nix zu tun! Nix für ungut und trotz deines Nicks aber das ist ein typischer Irrglaube eines Users aber nicht eines erfahrenen Administrators....

Als NAS würde ich Dir Geräte von Qnap empfehlen und wenn es wirklich schnell sein soll, dann nimm besser nicht die Consumervariante sondern eines für den gewerblichen Bereich z.B. das Qnap TS-259 Pro+ und nimm Platten, die von Qnap empfohlen werden z.B. Platten aus der WD RAID Serie. Dann hast Du zwar etwas mehr Kohle hingelegt aber dafür ein gutes, zuverlässiges und schnelles NAS.

Ooops zu langsam, blödes Telefon...

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
02.11.2011 um 16:24 Uhr
Mahlzeit,

neben den guten Produkten wie QNAP, Thecus und Synologie gibt es auch FreeNAS (im Prinzip ein selbst zusammengebauter PC mit einem Linux-OS), die Riege der WHS´se (für den "Anfänger" wohl die sinnvollste Variante, da OS und Client-OS sehr ähnlich sind), oder die "schlechteren Produkte 8hier will ich jetzt KEINE Namen nennen), die aber zumindest das Grundbedürnis (Netzzugriff) ermöglichen, aber dabei i.d.R. grottenlangsam, aber preiswert sind.

DER TE sollte mal sein Wissen, sein Geldausgebebedürfnis, etc. offen legen..
Gruß

Carsten
Bitte warten ..
Mitglied: admin-lif
02.11.2011 um 17:24 Uhr
Das ein RAID System keine Datensicherung ist, ist mir bewusst, ich möchte es aber dennoch so nutzen. Ich möchte kein Vermögen für unzählige Speichermedien ausgeben und daher reicht mir eine "unsichere" Sicherung, aber darum gehts ja hier auch nicht.

Da ich eine möglichst stromsparende Lösung suche, fällt für mich die Lösung eines selbst gebauten NAS weg.

Preislich würde ich max 200,- für den Server ohne Platten ausgeben wollen. USB wäre noch ganz gut.

Außerdem habe ich noch gesehn, dass die meisten Lösung mit FAT32 arbeiten, NTFS wäre natürlich besser.
Bitte warten ..
Mitglied: Camshaft
02.11.2011 um 18:18 Uhr
Die meisten NAS basieren auf Linux und haben daher nicht das von Dir angesprochene FAT32 oder NTFS Format sondern setzen auf Ext3 bzw. Ext4. Meine Empfehlung für Dich würde auch angesichts des von dir angegebenen Preisrahmens in der DS211j von Synology lauten. Die technischen Daten findest Du unter folgendem Link: http://www.synology.com/products/spec.php?product_name=DS211j&lang= ...
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
03.11.2011 um 05:53 Uhr
Hi !

Zitat von admin-lif:
Vermögen für unzählige Speichermedien ausgeben und daher reicht mir eine "unsichere" Sicherung, aber
darum gehts ja hier auch nicht.

Dann hätte ich es auch gar nicht erst erwähnt...Denn wie Du deine Daten niedermachst kann uns ja eigentlich auch Wurst sein..

Da ich eine möglichst stromsparende Lösung suche, fällt für mich die Lösung eines selbst gebauten NAS
weg.

Es gibt heute sehr sparsame Mainboards mit Intel Sandy Bridge oder auf der Basis von Intel Atom oder AMD Fusion. Mit denen kann man sehr wohl ein sparsames NAS selbst bauen, nur kommst man dabei nicht mit 200 Euro hin, denn ein hochwertiges Netzteil mit einem guten Wirkungsgrad ist dabei Pflicht.

Preislich würde ich max 200,- für den Server ohne Platten ausgeben wollen. USB wäre noch ganz gut.

Ohjee dann brauchen wir gar nicht mehr weiterreden, für 200 Euro bleibt nur ein Consumergerät und da ist es eigentlich fast schon egal was Du nimmst. Wundere dich dann aber auch nicht über die weitaus schlechtere Performance.

Außerdem habe ich noch gesehn, dass die meisten Lösung mit FAT32 arbeiten, NTFS wäre natürlich besser.

...Und NTFS gibt es in der Preisklasse meist auch nicht....

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
03.11.2011 um 08:07 Uhr
Also bei DEN Anforderungen würde ich dir empfehlen einen alten ausgemusterten PC zu nehmen (scheiss´ auf den Stromverbrauch), den mit zwei Platten auszurüsten und wenn es unbedingt NTFS sein soll, dann bleibt nur WHS übrig (kostet legal ca 40€).
Aber bei den aktuellen Festplattenpreisen bekommst du 2*250GB, ein bisserl was an Hardware drumrum, fertig.
Und die Synologie (an sich bestimmt ein gutes Gerät) kostet alleine schon gut 200€).
Von nix kommt nix, wie der Fachmann sagt.
Ergo solltest du finanziell ein wenig nachbessern.

Gruß

Carsten
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Microsoft

Lizenzwiederverkauf und seine Tücken

(5)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Ähnliche Inhalte
Server-Hardware
NAS-Server Platten auslesen (4)

Frage von Roeder zum Thema Server-Hardware ...

Xenserver
Xenserver 6.5 - Backup Server und VM auf NAS (1)

Frage von caspi-pirna zum Thema Xenserver ...

Server-Hardware
Neue Netzwerkkarte für QNAP NAS und 2012R2 Server (13)

Frage von Henere zum Thema Server-Hardware ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (13)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...