Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Netgear FWG114P - keine Verbindung zwischen Router und PC?

Frage Netzwerke Router & Routing

Mitglied: summertime

summertime (Level 1) - Jetzt verbinden

30.06.2006, aktualisiert 13.07.2006, 23127 Aufrufe, 11 Kommentare

Router wird gar nicht erkannt, wie kann ich feststellen, ob er defekt ist?

Hallo zusammen,

ich wollte mir ein WLAN-Netzwerk einrichten, wobei die PCs (nur Notebooks mit Windows 2000 Pro) sich alle ausschließlich per WLAN ins Internet verbinden sollen. Ich habe mir dafür den Netgear FWG114P zugelegt. Mit der knappen Bedienungsanleitung komme ich nicht so recht klar, das Handbuch gibt es nur in Englisch, aber da werden meine Probleme leider auch nicht gelöst.

Ich gehe per Kabelmodem ins Internet und eine Verbindung der Notebooks per LAN bzw. über USB ins Internet klappt problemlos. Nun habe ich den Router dazwischengeschaltet, d.h. zum Testen erstmal das Kabelmodem an den Router und einen Laptop per Ethernet-Kabel ebenfalls an den Router. Dieser Laptop soll seine IP-Adresse vom Router automatisch beziehen (DHCP, so steht es in der Anleitung). Wenn ich nun aber den PC hochfahre, leuchten am Router die LEDs für das Modem und für die LAN-Verbindung zum PC, aber es besteht gar keine Verbindung zwischen PC und Router.

Angeblich soll man im IE dann http://192.168.0.1 (IP-Adresse des Routers) eingeben und dadurch Zugriff auf das Router-Menü haben. Aber das klappt nicht "Seite kann nicht aufgerufen werden".

Ein ping an den Router klappte auch nicht. Und bei der LAN-Verbindung kommen auch keine Pakete an, sondern werden nur gesendet.

Ich habe dann über ipconfig die IP-Adresse meiner Ethernet-Karte geprüft und die befindet sich nicht im Netz 192.168.0.x sondern im 169.254.x.x - somit besteht zwischen dem PC und dem Router gar keine Verbindung.

Woran kann das liegen? Mache ich etwas falsch?

Warum funktioniert die Vergabe der IPs über DHCP nicht, obwohl der Router dafür ausgelegt ist? Anscheinend wird er aber beim Booten nicht erkannt.

Und wie kann ich rausfinden, ob evtl. der Router defekt ist? Einen Zugriff auf das Router-Menü bekomme ich ja nicht...

Hat jemand denselben Router und kann mir behilflich sein?

Ist es bei allen Routern so, daß man einfach darauf hoffen muß, daß die Verbindung nach Anleitung klappt oder gibt es auch welche mit HW-Treibern und einem Software-Konfigurationsmenü?

Ich bin echt am Verzweifeln und werde wohl auf WLAN verzcihten müssen

Vielen Dank für Eure Hilfe/Tips!
Mitglied: 17652
30.06.2006 um 08:53 Uhr
Hallo,

1. Kabel zwischen Router und Pc austauschen (evtl. defekt)
2. PC manuell ins gleiche Teilnetzwerk wie den Router bringen.

Also dem PC im Windows manuell eine IP im 192.168.0.x Netzwerk zuweisen.

Evtl. ist der DHCP-Server des Routers deaktiviert.

Wenn Kontakt zum Router besteht kann DHCP und alles andere eingestellt werden.

Gruss
Markus24
Bitte warten ..
Mitglied: summertime
30.06.2006 um 11:13 Uhr
Hallo Markus24,

erstmal vielen Dank für Deine Antwort.

1. das Kabel funktioniert, denn ich komme mit genau diesem Kabel durch den Anschluß des PCs an mein Kabelmodem ins Internet.

2. Manuell habe ich es auch schon versucht. Dabie habe ich dann auch mein WLAN sowie meine Firewall (Zonealarm) deaktiviert. Dann bekommt der PC die richtige IP, aber der Router wird trotzdem nciht gefunden.

3. Das mit dem deaktiveriten DHCP habe ihc auch schon gedacht, deshalb wäre es mir ja so wichtig ins Routermenü zu schauen, aber da komme ich ja nicht hinein.

Gibt es denn Router, die ihr Menü noch per Software verwalten? Ich bin soweit, mir einen anderen zu kaufen.

P.S. Ich hatte vor einiger Zeit schon mal große Probleme mit WLAN-Karten (hatte meine PCs per WLAN Ad-hoc vernetzt) von D-Link, die gar nicht erkannt wurden. Da hat nur eine Neu-Installation von WIn2K auf allen PCs die Karten zum Laufen gebracht. Habe nie rausgefunden, woran es genau gelegen hat, aber anscheinend hing es mit den zugewiesenen Ressourcen zusammen, die schon anderweitig vergeben waren.

Vielen Dank und Grüße!
Bitte warten ..
Mitglied: 17652
30.06.2006 um 12:45 Uhr
Hallo nochmal,

hast du den Router gebraucht erworben ? oder ist er nagelneu ?

im 2. Fall würde ich ein umtauschen vorschlagen...

falls der router schonmal benutzt wurde, könnte es sein das die IP des routers verändert wurde....

diese IP lässt sich am besten mit einem freeware-tool a la IP-liste, etc...herrausfinden..

Gruss
Markus24
Bitte warten ..
Mitglied: summertime
01.07.2006 um 10:55 Uhr
Hallo Markus24,

der Router ist gebraucht, deshalb könnte Deine IP-Theorie stimmen oder er ist halt defekt. Das würde ich gerne herausfinden, wenn es irgendwie möglich ist.

Leider kenne ich das von Dir benannte freeware-tool a la IP-liste nicht und habe es auch per google nicht gefunden. Wo findet man es oder wie heißt es genau?

Vielen Dank nochmal und Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: wolf951
08.07.2006 um 10:54 Uhr
Hallo ??,

Am FWG114PV2 ist hinten ein Resetschalter, den für 10 Sek. drücken, dann sollte das Ding im Originalzustand resettet sein, d.h. 192.168.0.1, User: admin, PW: password.

Die komplette Anleitung findest du bei www.netgear.com als PDF, ebenfalls die neuste Firmware.

Damit solltest du in der Lage sein alle Einstellungen vornehmen zu können.

Unbedingt alle Arbeiten am Router nur über ein Netzwerkkabel vornehmen und keinesfalls über WiFi !

Wenn da etwas schief geht, oder es einen Spannungsausfall beim Flashen gibt, ist der Router beleidigt. Bir mir hat beim Flashen danach nur noch Power geleuchtet und die Test Lampe geblinkt. Dankenswerterweise hat mein Händler mir das Ding umgetauscht (der neue Router kam dann auch gleich mit der heute noch aktuellen Firmware) - soviel Kulanz ist selten.

Es soll eine Möglichkeit geben am seriellen Port den Bootvorgang des Routers mitzuverfolgen und sich da reinzuklinken, bzw. dem Router ein lauffähiges Image unterzuschieben, aber den Weg musste ich nicht erforschen.

Die www.netgear.com Seite hat (leider nur auf Englisch) eine ziemlich gute Support und Troubleshooting Seite.

Ich habe bei mir folgende WLAN Clients am Laufen:
- Siemens Lifebook S mit Centrino (11MBit) - W2K - WEP 128 Bit
- USB2.0 Stick - DIGITUS 7003GC (11/54MBit) - W2K, XP_SP2 - WEP 128Bit
- Netgear WG511V2 (11/54MBit) - W2K - WEP 128 Bit

Probleme die ich gehabt habe:

1.
Ich habe bei mir Probleme gehabt mit den Firewall Settings, der Router war der Meinung ich schicke zuviele UDP Pakete vom Notebook (Centrino 11MBit, WEP 128 Bit) los. Ich musste das UDP Flood Feature deaktivieren. Den Hinweis hat mir der Router selber in den LOGS geliefert. Er hat WiFi Netz vom WAN getrennt. Davor waren einfach nur die UDP port requests vom Notebook gelistet. Die LOGS sind halt etwas kryptisch zu lesen und leider auch nicht sehr groß, dass hat also etwas gedauert. Mir ist dadurch immer ein VPN Tunnel zusammengebrochen.

2.
DSL Provider Einstellungen: DNS Auflösung bei Compuservepro.
Die Angaben von Compuserve sind Murks, einfach nix angeben und automatisch anfordern.

Derzeit bin ich mit T-Online unterwegs. Auf www.netgear.com gibt es für T-Online (AOL, und weitere DSL Provider) genaue Angaben als PDF Datei. Für T-Online muss die MTU angepasst werden, damit funktioniert alles bei mir vollkommen problemlos. D.h. ich habe die Accountangaben im Router eingetragen, die MTU angepasst, und war in 3 Minuten online.

3.
SIP Telefonie: Musste ich nix am Router ändern, der Router wird als CONE Firewall erkannt und sauber behandelt (Software: X-Phone).


4.
DHCP Zuordnung und DNS Namensauflösung für den Netzwerkdrucker (HP2600n): Da hat die Namensauflösung nicht richtig geklappt, ich habe also der MAC Adresse des Druckers eine feste IP im Roiuter zugewiesen und spreche von allen Rechnern den Drucker per IP Adresse an - nicht im Sinne des Erfinders, aber es funktioniert wenigstens.
(Eigentlich wollte ich den Drucker ohne Netzwerkkarte haben, deshalb hatte ich mir den Router gekauft, da er einen Printserver hat - dann gab es aber den Drucker nur mit Netzkarte .... tja der Printer Port liegt nun halt lahm was soll's.


Hoffe diese hilft auch anderen weiter
Gruss
Wolf951
Bitte warten ..
Mitglied: summertime
08.07.2006 um 11:50 Uhr
Hallo Wolf951,

erstmal vielen Dank für Deine ausführliche Hilfestellung.

Ich habe den Router jetzt erstmal in die Ecke gestellt, weil ich nach einem Tag erfolgloser Installation doch sehr frustriert war.

Ich habe zwischenzeitlich mit dem Verkäufer gesprochen (ist ja ein Gebrauchtgerät), der mir sagte, der Router funktioniere einwandfrei. Er hat mir zwei IP-Adressen genannt, die nicht ganz der Beschreibung des Routers entsprechen: 192.168.10 oder 192.168.110. Das muß ich noch mal ausprobieren.


Zum Reset: habe ich versucht, aber habe evtl. den Reset-Knopf nicht lange genug gedrückt (10 sec.). Also muß ich auch hier noch mal testen.

Ansonsten habe ich ein Programm heruntergeladen, LAN-Guard, mit dem man alle vorhandenen Netzwerkgeräte und deren IP finden kann. MUß ich aber auch noch testen.

Und Option 4 ist eine Neu-Installation meines PC. Ich hatte schon mal Probleme, als ich WLAN-Karten von D-Link installiert habe. Die wurden einfach nicht erkannt. Das lag irgendwie an der Ressourcen-Vergabe, da schon eine LAN-Karte über die Docking Station installiert war. Nach der Neu-Installation haben die Karten einwandfrei funktioniert.

Allerdings habe ich noch zwei Fragen and Dich, da Du ja anscheinend den gleichen Router hast wie ich:

1. Bei mir leuchten alle Lampen grün, bis auf die WLAN-Lampe. Die ist aus. Ist das normal? Schaltet sie sich erst ein, wenn man den Router im Netzwerk einmal identifiziert hat und eine WLAN-Verbindung hergestellt ist?

2. Läßt sich der Router, nachdem er einmal über ein LAN-Kabel eingerichtet wurde, auch auscchließlich über WLAN betreiben oder muß immer ein PC per LAN-Kabel mit dem Router verbunden sein? Ich würde gerne die PCs (3 Laptops) nur über WLAN betreiben und an den Router nur das Modem und den Drucker anschließen (ist ein MFC von Brother, weiß nicht, ob es kompatibel ist, aber momentan ist es eh kaputt, am Donnerstag sozusagen vom Blitz erschlagen

Wäre schön, wenn Du mir noch eine kurze Antwort auf die beiden Fragen geben könntest.

Vielen lieben Dank
summertime
Bitte warten ..
Mitglied: summertime
08.07.2006 um 11:53 Uhr
Sorry, habe da noch eine Frage vergessen:

Hat die Installation einer Firewall auf dem PC evtl. eine Auswirkung auf die Installtion des Routers? Bei mir läuft Zonealarm. Ich habe es zwar zur Router-Installtion deaktiviert, aber evtl. muß ich die Firewall komplett deinstallieren, um den Router zu installieren. Weißt Du das?

Vielen Dank nochmal!
summertime
Bitte warten ..
Mitglied: wolf951
08.07.2006 um 16:47 Uhr
Hallo Summertime,

Wenn du den Router einschaltest, mus die PWR Lampe leuchten und die Test Lampe muss angehen und nach spätestens 10sek wieder aus sein. Wenn die Test Lampe nach ca. 10 sek. anfängt zu blinken, hat der Router nen Problem (bei mir war es ein ziemlich unsanft durch Spannungsausfall abgebrochener Flash Vorgang - nix zu machen nicht für Geld und gute Worte, gib in dem Fall das Ding zurück..).

Mit 192.168.10 oder 192.168.110
meint dein Verkäufer vermutlich: 192.168.10.1 oder 192.168.110.1

Investier da keine Zeit, wenn er daran rumgedreht hat, dann hat er garantiert auch das Password geändert, und MAC Adressen eingetragen. Dann hast du keine andere Chance wie einen vollständigen RESET von der Kiste durchzuführen.

Zum Reset musst du den Reset Taster solange drücken, bis die Test Lampe angeht, also mindestens 10 sekunden. Danach ist der Username, Passwort und IP Adresse zurückgesetzt. Nix anderes.

Du musst in deinem Rechner DHCP für die Ethernetkarte aktivieren ! (Aktivier DNS gleich mit).

Der Router hat einen WEB Server eingebaut.
Also im Internet Explorer / Firefox oder was auch immer:
http://192.168.0.1
eingeben und es sollte eine Eingabemaske erscheinen.

Dann gibt es drei Lampen Paare Drucker, Modem und Internet. Die sollten je nach angeschlossenen Geräte leuchten (wenn nix dran, sind die aus.)

Die 4 LAN Lampen sollten leuchten, wenn ein Kabel angeschlossen ist. Die LAN Anschlüsse sind als Switch ausgeführt, d.h. du kannst da 10/100 MBit mischen, die entsprechenden Lampen sind dann grün.

Wenn WLAN Traffic besteht, leuchtet bzw. flackert die WLAN LED.

Mit dem Router kommt an sich eine Resourcen CD - Ich habe die Version 3.1. Die startet mit nem ziemlich komfortablen Benutzermenü, hatt ne Menge Links ins Internet, aber es ist alles auf Englisch.

Unter folgendem Link findest du im Internet auf der Netgear Homepage eine 290 seitige Beschreibung zu deinem Router, die deckt so ziemlich alles ab, was du brauchst:

http://kbserver.netgear.com/pdf/fwg114pv2_ref_manual_19july05.pdf

Nach dem Reset musst du als nächstes die Konfiguration löschen. Das steht auf Seite 9-9 des Handbuchs.

Der Router fragt duch nach den verschiedenen Regionen, wähle entsprechend deinem Ort aus.

Die nächste Stolperfalle sind die Kanäle, mein Centrino weigert sich Kanal 12 und 13 zu verwenden. Mein Nachbar verwendet 6, also habe ich erstmal mit 11 angefangen. Optimal sind 5 Kanäle Abstand.

Stell die Kanäle auf dem Router und auf deiner Rechnerkarte ein.
Lass erstmal noch WEP und WPA weg.

Nun solltest du anstelle des LAN auch mit der WLAN Verbindung den Router ansprechen können.

Jetzt kannst du dich dem Rest widmen insbesondere den Sichheitsthemen.


FIREWALL:
Klar kann die stören, aber deswegen hast du dir doch den FWG gekauft. Wenn du mit deinen Rechnern normal surfen kannst solltest du auch das ADMIN Menü des Routers aufrufen können. Ich denke nicht, dass da eine Deinstallation notwendig ist.

Viel Erfolg
Wolf951
Bitte warten ..
Mitglied: wolf951
08.07.2006 um 17:01 Uhr
Hallo Summertime,

zu deiner Frage 2:
Der Router funktioniert genau so wie du es haben willst, es muss kein Rechner am LAN hängen. Du brauchst auch kein DSL (d.h. ein DSL Modem am Internet Port)

Auch ich habe meinen Drucker am LAN angeschlossen, die Probleme habe ich unter 4 bereits in der ersten Antwort beschrieben.

Ich bin mit dem Router zunächst auch nur mittels dem seriellen Port und Analog Modem ins Internet gegangen. Ich dachte, dass der Router sich immer ins Netz einwählt, wenn ich ins Internet will, und abwirft, wenn keine Daten ins Internet gehen sollen. Das klappt auch - dummerweise will Microsoft aber immer nach Hause telefonieren, also steht auch immer die Internetverbindung.

Selbst VoIP ging mittels Analogmodem Verbindung über den FWG114P (SIP Softphone mit GSM Codec und WLAN Verbindung zum Rechner)

Aber es macht halt doch mehr Sinn mit DSL und Flatrate, der Router steht nun in Dunkelhaft einträchtig mit DSL Modem, Splitter und ich lasse mir aufr der Terasse die Sonne auf den Pelz scheinen.

Viele Grüsse
Wolf951
Bitte warten ..
Mitglied: summertime
10.07.2006 um 21:34 Uhr
Hallo Wolf951,

DANKE, DANKE, DANKE für Deine Hilfe und Geduld!!!

Ohne Dich hätte ich es wohl nie geschafft, aber jetzt ist es tatsächlich soweit: Mein WLAN-Netzwerk läuft, der Router ist nicht defekt und ich kann arbeiten, wo ich will!

Es lag nur am Router-Reset, ich habe den Knopf nicht lange genug gehalten (mind. 10 sec), so daß gar kein Reset am Router durchgeführt wurde.

Nach dem geglückten Reset habe ich dann einfach Deine Anleitung befolgt:

1) Habe zunächst über LAN-Kabel die Verbindung zwischen PC und Router hergestellt und das Router-Menü konfiguriert.

2) Danach habe ich es mit dem WLAN versucht. War erst nicht so einfach, die Verbindung herzustellen, aber dann hat es doch funktioniert.

3) Ich habe dann auch erstmal getestet, ob ich über die WLAN-Verbindung ins Internet komme (also Gateway und DNS-Server konfiguriert).

4) Nachdem die WLAN + Internet-Verbindung stand, habe ich dann noch die WEP-Verschlüsselung eingerichtet und das läuft jetzt auch.

Aber schon wieder tauchte eine Frage auf:
Leider kann ich wohl keine WPA oder WPA-PSK-Verschlüsselung benutzen, da nicht alle WLAN-Karten dieses Feature haben. Sie sind zwar alle von D-Link, haben aber unterschiedliche Features, eine unterstützt WPA und WPA-PSK, die andere nur WEP. Oder kann man das für jede Karte einzeln festlegen?

Aber vielleicht ist WEP ja auch ausreichend für so ein Home-Netzwerk?

Viele Grüße und nochmals Danke!

summertime
Bitte warten ..
Mitglied: wolf951
13.07.2006 um 22:33 Uhr
Hallo Summertime,

Ich hab alles mit WEP am laufen, die SSID ausgeschaltet, das Passwort des ADMIN Accounts geändert, und den MAC Adressfilter eingeschaltet. Theoretisch müsstes du, um sicher zu gehen, so alle 6 Stunden den WEP Schlüssel ändern ...... Geh ruhig davon aus, dass ein paar Kiddies in deiner Nachbarschaft ne Menge Zeit haben .....^Such mal in Wikipedia nach Wardriving.

Seitdem ich die UDP und TCP Flood Features ausgeschaltet habe und im Internet Explorer keinerlei Häkchen bei den PROXY Einstellungen gesetzt habe klappt es eigentlich ganz gut und seitdem ich mich auf 11 MBIT beschränke habe ich keine unerklärlichen Zusammenbrüche mehr.

Ich habe nur 811.b aktiviert im Router, frag mich nicht wieso, aber wenn b und g aktiv sind habe ich Probleme, sobald die Feldstärke nicht 100%ig ist (ob es am Router oder an meiner WG511V2 liegt kann ich dir nicht sagen, da aber der Rechner rumzickt (die WiFi Verbindung steht, aber es geht kein IP mehr, WLAN lässt sich nicht deaktivieren und Ethernet nicht aktivieren, der Rechner fährt auch nicht mehr vollständig runter ..... und nach einem Hardcore Reboot geht alles wieder habe ich doch den Rechner und nicht den Router in Verdacht. (Auf die Idee hat mich mein Junior geschubst, mein 811.b Centrino lief okay und der zweite Laptop hat gezickt).

Aco so und noch was: DECT Telefone direkt neben dem Rechner/Router sind ne schlechte Idee, bei einem Abstand von unter 30-50 Zentimetern verschlechtern sie den Signal-/Rauschabstand um mehr als 10 db.

Tja und nu noch ne schlechte Neuigkeit, mit der ich wohl auch nicht alleine bin (siehe hierzu auch folgender Link:
http://www.wirelessforums.org/alt-internet-wireless/wg511v2-disconnecti ...

Meine WG511V2 hat die gleichen Symptome - ich werde hierzu einen eigenen Beitrag unter der WG511V2 eröffnen und bin entschlossen dem Thema auf den Grund zu gehen und einen Erfahrungsbericht dranzuhängen. Es hängt definitiv mit schwacher Signalstärke zusammen, wenn ich dicht genug am Router sitze ist alles okay. Die Feldstärke bricht bei mir schnell zusammen (warum weiß ich noch nicht, evtl. ist es die DECT Basisstation, die nur 50 cm vom Router weg ihr Zuhause hat).
Ich vermute, dass es an der Authentifizierung liegt nach einem Verbindungsfehler - die Vermutung beruht auf der Beobachtung, dass das WLAN Config Utility eine Verbindung meldet, obwohl ich ein Profil ohne WEP Verschlüsselung angegeben habe.

Gruß
Wolf951
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Router & Routing
gelöst VPN-Verbindung zwischen zwei Fritzboxen bricht sehr häufig ab (14)

Frage von mabue88 zum Thema Router & Routing ...

SAN, NAS, DAS
gelöst Verbindung zwischen Windows2012 R2 und Fujitus Storage DX 60 via FC (3)

Frage von goaknecht zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Router & Routing
gelöst Bekomme keine Verbindung zwischen zwei Bintec Routern hin (7)

Frage von DJBreezer zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...