Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Netgear GS724TS Port-Trunking, QNAP TS-412

Frage Hardware Switche und Hubs

Mitglied: d4shoerncheN

d4shoerncheN (Level 2) - Jetzt verbinden

23.05.2012, aktualisiert 18.10.2012, 12768 Aufrufe, 12 Kommentare

Hallo, liebe Community.

Ich bin im Besitz der oben genannten Komponenten.

Bei der Konfiguration des QNAP TS-412 NAS ist mir aufgefallen, dass man dort das "Port-Trunking" aktivieren kann (sofern der Netgear GS724TS dies unterstützt).

Nun habe ich ein wenig gesucht und irgendwie keine aussagekräftige Lösung gefunden, eventuell könnt Ihr mir nun helfen - wie ich auf dem Netgear GS724TS Port 1+2 Bündeln kann, um das Port-Trunking des QNAP's zu nutzen.

Einige Anhaltspunkte gab es im Netz, der eine empfiehlt es mit VLAN's zu machen - der Andere widerruft dieses aber wieder usw.

Nun habe ich es versucht über die "LAG-Einstellungen", indem ich der LAG-ID 1 unter "Membership" Port 1+2 markiert habe. Vielleicht war das ja schon die Lösung. Aber da verlasse ich mich lieber auf Eure Meinung.

Eventuell hat jemand von Euch ja ein solchen Switch und kann mir weiterhelfen.


Vielen Dank und

mit freundlichem Gruß
d4shoerncheN
Mitglied: aqui
23.05.2012, aktualisiert 18.10.2012
Zuallererst: VLANs haben mit LAGs soviel zu tun wie ein Fisch mit einem Fahrrad... Vergiss also solche unsinnigen Äußerungen zu der Funktion Link Aggregation also der Bündelung mehrerer paralleler Anschlüsse zu einem logischen.
Die Protokolle die das bewerkstelligen sind IEEE 802.3ad und LACP (Link Aggregation Control Protokoll)
Du musst also nur die LAG Funktion auf beiden Seiten aktivieren also einmal am QNAP und einmal an den entsprechenden Switchports wo die beiden Kabel vom QNAP angeschlossen sind. Mehr nicht
Beim QNAP ist das ein Mausklick vermutlich...?!
Beim Switch sieht man mal ins Handbuch:
ftp://downloads.netgear.com/files/GS700TS_UM_12Jun09.pdf
Seite 4-5 und folgende sagt dir genau was du machen musst !
LAG Nummer anlegen, Interface Ports zuordnen (1 und 2 bei dir), Description: "QNAP", Reactive Suspended: Enable, Type: LACP, AutoNegotiation: Enable, FlowControl: Disable
Das wars dann, QNAP aufstecken und gut iss....
Achtung: Ganz wichtig ist nachher der Parameter Status in der Anzeige !
Der MUSS auf UP gehen !
Ist er das weisst du das der LAG geformt ist und auch funktioniert !
Mehr ist nicht zu tun !
Weiterführende Links hier im Forum zu dem Thema:
http://www.administrator.de/forum/link-aggregation-zur-speederh%c3%b6hu ...
http://www.administrator.de/forum/motherboard-mit-2-onboard-lan-anschl% ...
http://www.administrator.de/forum/traffic-am-server-auf-2-nics-verteile ...
http://www.administrator.de/forum/kann-man-einen-server-zur-performaces ...
http://www.administrator.de/forum/bonding-mit-broadcom-slb-117829.html
Bitte warten ..
Mitglied: d4shoerncheN
24.05.2012 um 08:19 Uhr
Guten Morgen, aqui.

Bin deiner Anleitung gefolgt, leider bleibt der Status auf "Down" und die NAS ist nicht mehr erreichbar (diese wurde auf Port-Trunking konfiguriert und an die besagten Ports gesteckt - statische IP-Adresse).

Werde es aber weiterhin versuchen, vielen Dank dir schon einmal.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
25.05.2012 um 10:35 Uhr
Das kommt dabei raus wenn man NetGear verwendet.....
Mmmmhhh, vermutlich spricht dann die NetGear Gurke kein LACP also dynamische Trunks.
Versuch es mal mit einem statischen Trunk indem du LACP abschaltest.
Gut ist das aber nicht, da du damit keinerlei Kontrolle hast ober der Trunk dann überhaupt aktiv ist oder ob der Switch dann doch nur wieder einen Link nutzt. Mal abgesehen davon das LACP der weltweite Standard ist.
Spiel mal etwas mit den LACP Parametern in der Adavnced Config rum indem du die Tiemout Period mal auf Kurz (oder lang) setzt usw.
Achte darauf das deine netGear Gurke wenigstens das aktuellste Firmware Image geflasht hat !
Bitte warten ..
Mitglied: d4shoerncheN
29.05.2012 um 13:58 Uhr
Hallo aqui,

tut mir Leid das ich jetzt erst antworte.
Ich selbst bin auch kein Freund von NETGEAR, dieser war allerdings schon vor meiner Zeit hier und die aktuellste Firmware ist auch nicht drauf.

Werde bei Gelegenheit einmal den NETGEAR updaten und mal schauen, ob es dann geht. LACP sollte er können, da die Einstellungen ja auch vorhanden sind (aber muss ja nicht immer was heißen).

Aber schon einmal vielen Dank, melde mich sobald es läuft / oder nicht.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
31.05.2012 um 15:57 Uhr
LACP sollte schon erste Wahl sein, da du statische LAGs nicht so überwachen kannst und auch den Status nicht siehst oder nur mit Aufwand.
Ein Feedback wär mal interessant !
Bitte warten ..
Mitglied: d4shoerncheN
12.06.2012 um 11:04 Uhr
Hallo aqui,

Ein Feedback wär mal interessant !

Dies kann ich nun geben. Der Switch wurde auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und die neuste Firmware wurde drauf gespielt. Nun funktionierte alles ohne Probleme.

Vielen Dank noch einmal.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: mariokrupik
14.08.2012 um 15:22 Uhr
Hallo d4shoerncheN,

kannst du irgendeine Aussage zur Performance der TS-412 machen?
Habe selbst eine am laufen, und die ist mit ca. 35-40mb/s Schreibvorgang doch ziemlich lahm.
Bringt das Port-trunking eine Verbesserung?

Danke
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
14.08.2012 um 17:57 Uhr
Trunking hat erstmal nur was mit der Netzwerk Performance zu tun das man sessionweise Connections auf mehrere Links verteilen kann.
Ohne das man die generell netzwerkauslastung deines jetzigen Links kennt kann man diese Frage nicht sinnvoll beantworten.
Wenn du so 70% Last auf dem Link hast und der netzwerk Link eben nicht mehr kann dann kann es was bringen.
Wenn der Link nur zu 10% ausgelastet ist die verbaute Platte aber nicht mehr wegschaufeln kann bring ein NIC Trunking ja herzlich wenig !
Bitte warten ..
Mitglied: mariokrupik
14.08.2012 um 18:06 Uhr
Hab ich mir auch gedacht, aber vielleicht schaufelt der qnap dann vielleicht besser übers Netzwerk.
Wofür waren denn dann ja die 2 g-lan Anschlüsse auf dem gerät.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
14.08.2012 um 18:18 Uhr
Eben für Backup also Link Failover auf einen 2ten unabhängigen Switch oder eben Trunking. Es gibt da mehrere Anwendungsszearien wie du vermutlich selber weisst...
Bitte warten ..
Mitglied: rocco61
22.06.2015 um 08:49 Uhr
Hallo aqi,

du hast hier ein 1a Anleitung geschrieben,
evtl hast für mich auch Tip
Habe netgear gs724ts , muss ( möchte nicht) , aus 2 LWL Ports ein LAG machen.
erkenne ´zwar den Sinn nicht aber , Anweisung von "oben".
Ist der Vorgang ebenso wie beschrieben oder weicht das ab?
Gruß
Robert
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
22.06.2015, aktualisiert um 10:46 Uhr
Habe netgear gs724ts
Igitt ! Du Armer...
Habe netgear gs724ts
Guckst du hier:
http://www.downloads.netgear.com/files/GS700TS_UM_12Jun09.pdf
Kapitel 4-8 Da steht alles drin wie man einen LACP LAG auf den Billiggurken konfiguriert !
Glasfaser ist davon nicht ausgenommen !!
Wenn doch wegschmeissen und einen wirklichen Switch kaufen....
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
SAN, NAS, DAS
gelöst QNAP TS-453U - drei IP-Adressen für iSCSI , SMB , Management (2)

Frage von caspi-pirna zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Backup
QNAP TS-453 mini - zusätzliche Backuplösung - Empfehlung NAS (3)

Frage von StillerLeser09 zum Thema Backup ...

Router & Routing
gelöst VLAN Routing mit Netgear GS724Tv4 (7)

Frage von stpb10 zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (32)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...