Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Netzwerk Performance Server 2008 mit WXP Pro Client

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: GreatOne

GreatOne (Level 1) - Jetzt verbinden

27.05.2009, aktualisiert 13:15 Uhr, 5326 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo liebes Forum!

Habe kürzlich eine neue Domaine mit neuen Server unter Server 2008 aufgesetzt und kürzlich alle User von der alten Domain in die neue Domain migriert.

Eigentlich tut alles sehr gut. Jetzt habe ich aber herausgefunden, dass Clients mit WXP Pro eine ganz schlechte Übertragungsraten beim Schreiben auf die Server haben. Die Clients hängen alle über einen 3-COM Gigabit Switch direkt am Server. Es ist alles sehr übersichtlich, da nur 10 User.

WXP Client
Als Beispiel Kopieren eine 500 MB Datei vom Server auf den Client WXP, 3-4 Sekunden, quasi nicht merkbar.
500 MB Datei vom WXP Client auf den Server 8 Minuten

Vista Client
Gegentests mit einem VISTA 64 Bit Client haben ergeben, in beiden Richtungen beim Kopieren quasi kein Unterschied mit wenigen Sekunden Kopierzeit.

Server
Kopieren von Server auf Server, ein Augenzwinkern ...

Einer der neuen Server ist wieder ein Server 2003, Wenn ich die Kopier-Tests dort mit einem WXP Client mache, geht es auch in beiden Richtungen ohne merklichen Zeitunterschied mit wenigen Sekunden. Ich habe es auch noch Mal in der alten Domaine ausprobiert, dort haben die WXP Clients auch keine Zeitdifferenzen beim Kopieren.

Hat jemand eine Idee? Gibt es irgendwelche bekannten "Unverträglichkeiten" von WXP zu SERVER2008.

Die WXP Clients sind alle gleich, neueste Netzwerktreiber haben keine Verbesserung gebracht.

Die neuen Server laufen alle auf Supermicro Mainboard X7DBE mit Onboard Intel Netzwerkkarte Intel PRO/1000 EB. Auch hier habe ich neueste Treiber 9.12.36.0 verwendet.

Vielen Dank für Eure Unterstützung

Ewald
Mitglied: maretz
27.05.2009 um 12:42 Uhr
lass mich mal kurz überlegen:

500 GB in 3-4 Sekunden?!? Ähm - selbst mit nem GBit-Netzwerk kommt der Wert nicht hin... 1 GBit hat max. 120 MB/s (wobei da noch Header usw. von abgehen). Bedeutet 1 GByte in ~ 8 Sekunden. Nach Adam Riese macht 500*8 Sek ... grob mehr als 3-4 Sekunden...

Also - ich weiss nicht was du für nen Turbo-Netzwerk hast -> aber ich halte es für unrealistisch das du von einem Server auf XP eine 500 GByte-Datei in 3-4 Sekunden kopierst...
Bitte warten ..
Mitglied: GreatOne
27.05.2009 um 13:11 Uhr
Hallo maretz,

du hast da von den technischen Daten völlig recht. Die Werte waren zur Illustration gedacht und grob geschätzt. Ich habe sie nicht mit der Stoppuhr gemessen. Aber mein Problem ist nicht, dass die eine Richtung "zu schnell" geht, sondern dass die andere Richtung bei WXP Clients mit einigen Minuten viel zu langsam ist.

Ewald
Bitte warten ..
Mitglied: GreatOne
27.05.2009 um 13:13 Uhr
Ähem sorry,! Gerade beim Durchlesen ist mir mein Blödsinn in die Augen gesprungen. Die Dateigröße war nicht 500GByte sonder 500 MByte.
Sorry für meinen Quatsch.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
27.05.2009 um 19:02 Uhr
Kopiertests sagen meist nichts aus über die wirkliche Netzwerk Performance, besser ist es einen NetIO Test zu machen, denn der ist unabhängig vom Dateisystem und zeigt dir die wirkliche Performance im Netzwerk an.

Das was du machst hat noch Plattencontroller, eine CPU, einen Bus, ein Windows OS und ein langsames Windows CIFS Filesystem dazwischen...sagt also nicht wirklich was aus.

Wie man so eine Messung macht steht hier:
http://www.nwlab.net/art/netio/netio.html

Bei XP solltest du zudem das hier lesen:
http://www.psc.edu/networking/projects/tcptune/

und natürlich das:
http://www.heise.de/netze/TCP-IP-Tuning--/artikel/97619

Das sollte deine Probleme fixen...
Bitte warten ..
Mitglied: GreatOne
02.06.2009 um 00:29 Uhr
Hallo Aqui,

vielen Dank für Deine Infos. Du hast recht, zur qualitativen Beurteilung soltle man natürlich den Durchsatz bereinigt ohne Einfluß von anderen Komponenten beurteilen. Mit den von Dir vorgeschlagen Werjzeugen geht dies perfekt.

Das Ende vom Lied war, dass meine Vermutung, dass es nichts mit dem Netzwerk zu tun hat richtig war.

Ich bin einen großen Schritt weiter. SERVER 2008 fährt bei Clients mit Server 2003 und Windows XP, eventuell auch noch früheren Betriebssystemen nicht nur mit angezogenere Handbremse sondern im Rückwärtsgang. Das Schlagwort ist "throttling mechanism" und bremst künstlich die Performance. Warum nicht mit VISTA Clients muss man wohl MS fragen.

Wichtige Links zu diesem Thema finden sich bei MS:
http://support.microsoft.com/kb/951037/en-us
http://support.microsoft.com/?scid=kb%3Ben-us%3B948066&x=23&y=1 ...

Damit konnte ich die Kopiergeschwindigkeit für XP und Server 2003 von 5 Minuten für 250MB auf immer hin 15 Sekunden drücken.Damit ist es aber immer noch halb so langsam wie mit einem VISTA Client.

Ewald

Ich bohre hier noch weiter und bericht an dieser Stelle.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
02.06.2009 um 11:59 Uhr
.
"Warum nicht mit VISTA Clients muss man wohl MS fragen..."

Muss man gar nicht ! Vista hat einen komplett neuen TCP/IP Stack:

http://www.microsoft.com/germany/technet/datenbank/articles/600902.mspx

Das ist vermutlich der Grund !
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (8)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (8)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...