Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Netzwerkkarte auf traffic abfragen mit batch

Frage Microsoft Windows Netzwerk

Mitglied: madvario

madvario (Level 1) - Jetzt verbinden

29.01.2011, aktualisiert 12:41 Uhr, 4144 Aufrufe, 5 Kommentare

Hallo Forum,

ich bin neu hier, habe aber schon viele wertvolle Tipps hier gefunden.
Nun zu meinem kleinen Problem.

Es handelt sich bei der Konfig um einen Server zu Hause, der aber nicht permanent laufen soll. (Energiesparen).

Im Moment ist es so, dass der Server per Pattern Match aufgeweckt wird.
Per Bat auf dem Server lasse ich abfragen , ob einer meiner Rechner online ist.
Das geschieht wiederholend.
Ist bei der 5. Abfrage immer noch kein Rechner online, fährt der Server in Standby.

edit:

Ich vergass, es handelt sich dabei auch um eine TVServeranwendung.
Ich kann das automatische Standby nicht verwenden, da, falls der client nur im Leerlauf läuft, der Server nicht beansprucht wird.
Dann würde er in Standby gehen. Daraufhin meckert die Clientsoftware.
Um das zu vermeiden, schicke ich den Server manuell über das Script schlafen.

edit ende


Nun möchte ich aber auch den Rechner am "Leben" erhalten, wenn ich z.B. von Extern auf meinen Server per FTP zugreife.
Danach kann er wieder schlafen gehen.


In der Regel habe ich bis jetzt für alle Unwegbarkeiten etwas entsprechendes gefunden und realisieren können. Hier weiss ich aber mal nicht weiter.

Grüße aus dem Norden.
Mitglied: 60730
29.01.2011 um 14:43 Uhr
moin und willkommen,

  • welches os läuft denn auf dem Server?

  • deine bisherige Batch wäre interessant, ich würde es via net view oder openfiles realisieren.
Aber vielleicht kann man ja auch deine bisherige Bat umstricken.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: madvario
29.01.2011 um 18:24 Uhr
OS für einen Server etwas ungewöhnlich Win 7 Ultimate

Script sieht folgendermaßen aus:

@SET COUNT=0

@:loop

@cls
@echo Fehlgeschlagene Abfragen: %count%

@if exist \\lappi-n\scripte (goto yes1)
@if exist \\lappi\scripte (goto yes1)
@if exist \\media\scripte (goto yes1)
@if exist \\media2\scripte (goto yes1)

@set /a COUNT=%COUNT%+1

@if (%COUNT%) == (6) goto END

@wait.exe 30000

@goTo loop

@:yes1
@echo Mindestens ein Rechner online
@wait.exe 900000
@SET COUNT=0
@goTo loop

@:END
@SET COUNT=0

@powercfg /hibernate off

@start "standby" "rundll32.exe" powrprof.dll,SetSuspendState
@ExIT




Das ganze lasse ich über den Aufgabenplaner einmal mit Trigger Systemstart laufen, aber da es ja bei wechsel in den Standby beendet wird, wird es erneut bei Wakeup über das Ereignis System/Powertrobleshooter/ID:1 gestartet.
Ich habe auf den Rechnern im Netzwerk die Freigabe mit If exist-Abfrage aus Faulheit gemacht.
Um das Ferzeichnis und die Freigabe auf den jeweiligen Rechnern zu machen, sind ja nur zwei Zeilen nötig.
Wäre ja auch über Pingen gegangen...

Grüße aus dem Norden der Republik
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
29.01.2011 um 20:56 Uhr
Servus,

ungetestet etwas eingedampft und eine Suche nach einem offenen ftp eingebaut.
Obwohl ich mit der Lösung nicht wirklich glücklich bin, aber mein Mac mag keine Winblowsscripte

Den Test bitte mal durchführen - und wenn die Batch passt , das die Zeile mit set /p rausnehmen.
Da hätte ich auch ein echo mit Pause reinzimmern können, dazu war ich aber zu faul

01.
SET /A COUNT=0 
02.
 
03.
:loop 
04.
wait.exe 90000 
05.
if not exist \\lappi-n\scripte if not exist \\lappi\scripte if not exist \\media\scripte if not exist \\media2\scripte netstat -a |find "ftp"  || goto standby 
06.
SET /A COUNT+=1 
07.
@title Abfrage %COUNT% 
08.
goto loop 
09.
 
10.
:standby 
11.
Set /p dummy=Wirklich in den Shutdown gehen? 
12.
powercfg /hibernate off 
13.
start "standby" "rundll32.exe" powrprof.dll,SetSuspendState

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: madvario
29.01.2011 um 21:44 Uhr
Liest sich gut, werde es mal testen und ggf in abgewandelter Form nutzen.
Der Gedanke der des Loop bis Counter = 6 ist, den Clients Zeit (2,5min) zu verschaffen für Reboot, z.B. bei Updates oder Programminstallationen.
Falls ein Rechner online ist, erfolgt eine Abfrage alle 15 min.


Mit dem Testen muß ich noch etwas warten, Fräuchen schaut fern, würde den WAF (Woman Acceptance Factor) nach unten ziehen, wenn jetzt das TV ausfallen würde.


Vielen Dank
Bitte warten ..
Mitglied: madvario
29.01.2011 um 22:30 Uhr
So, netstat getestet, aber er findet ftp nicht.
Lasse ich aber nach dem Port (:21) suchen, findet er ihn.
Nur, wie bekomme ich es hin, dass auch das HERGESTELLT in eben jener Zeile in der auch der Port ist, gefunden wird?

edit:
hab es hin.
Wenn ich netstat mit dem parameter -n aufrufe, findet er nur dir hergestellten oder die wartenden.

das wird funktionieren

DANKE!!!!!!!!!!!!!!!!
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
IP Sec Client legt Netzwerkkarte lahm (5)

Frage von mario87 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Datenbanken
gelöst MS SQL Abfragen und Formulare in Webseite einbinden (3)

Frage von Machello zum Thema Datenbanken ...

Batch & Shell
gelöst Batch um Benutzer aus Sitzung abzumelden (15)

Frage von zeroblue2005 zum Thema Batch & Shell ...

Neue Wissensbeiträge
Peripheriegeräte

Was beachten bei der Wahl einer USV Anlage im Serverschrank

(2)

Tipp von zetboxit zum Thema Peripheriegeräte ...

Windows 10

Das Windows 10 Creators Update ist auf dem Weg

(5)

Anleitung von BassFishFox zum Thema Windows 10 ...

Administrator.de Feedback

Tipp: Ungelöste Fragen ohne Antwort in Tickeransicht farblich hinterlegen

Tipp von pattern zum Thema Administrator.de Feedback ...

Viren und Trojaner

Neue Magazin Ausgabe: Malware und Angriffe abwehren

Information von Frank zum Thema Viren und Trojaner ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Systemdateien
Warum System auf "C:" (29)

Frage von DzumoPRO zum Thema Windows Systemdateien ...

LAN, WAN, Wireless
Cisco SG200: Auf bestimmtem vLAN bestimmte TCP-Ports sperren (19)

Frage von SarekHL zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
gelöst Update BackupExec 2015 auf 2016 führt zu SQL-Server Problem (16)

Frage von montylein1981 zum Thema Windows Server ...

Cloud-Dienste
gelöst Bitcoins minen über Nacht? (16)

Frage von 1410640014 zum Thema Cloud-Dienste ...