Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Neuer Server von Dell - Zwei Fragen an Euch

Frage Hardware Server-Hardware

Mitglied: Ridecymbal

Ridecymbal (Level 1) - Jetzt verbinden

05.11.2009, aktualisiert 16:11 Uhr, 5516 Aufrufe, 16 Kommentare

Hallo Zusammen,
ich konnte schon viele gute Informationen in diesem Forum finden und habe auch ein IT-Administrator Abo. Im Folgenden bitte ich um ein Feedback bezgl. unserer neuen Serveranschaffung. Vielleicht vorab noch kurz was zu meiner Person: Ich bin seit zwei Jahren als Server- und Datenbankadministrator in einem kleinen Unternehmen beschäftigt (als ein Aufgabengebiet neben anderen). Dort konnte ich die Anforderung bisher zufriedenstellend erfüllen. Eine Ausbildung im IT-Bereich habe ich nicht.
Auch ich beschäftige mich zurzeit mit dem Thema Virtualisierung und möchte als neues Hostsystem den ESXi Server von VMware einsetzen. Darauf sollen zunächst zwei Windows XP Pro. Betriebssysteme virtualisiert werden: 1 System als Datenbankserver (SQL Express) und 1 System als Application-Server (CRM Software + Anbindung an einen TAPI 2.0 Server). Darüber hinaus soll auf dem Host noch ein weiteres Testsystem installiert werden.
Auf den Server werden 5 Clients (XP Home) im Netzwerk und ein externer Mitarbeiter via VPN oder XP/VS Terminal Server Lösung zugreifen. Allerding ausschließlich auf das CRM-System, die angebundenen Datenbanken und auf verschiedenen Geschäftsdateien.

Der Server soll von Dell sein. In der engeren Wahl stehen die Modelle T300, T410, T610 oder 2900 III
- Prozessor Intel Xeon E 5420 oder E 5520 (bei 2-Sockelsystemen diesen Prozessor 2 mal)
- 12 GB RAM DDR 2 (T300) oder DDR 3 (ab T410) 1333 MHz
- Raid 1 + SAS 6iR RAID-Controller + 2 x 500 GB Festplatte + 1 x 250 GB
- Intel Pro 1000PT Server-Adapter mit zwei Ports
- 2 redundante Netzteile, Hot-Plug-fähig

Im Prinzip habe ich nun zwei Fragen. Die erste zielt auf die Überlegung ab, ein 2-Sockelsystem anzuschaffen oder ob dies für unsere Zwecke überdimensioniert ist? Wahrscheinlich ist das so, allerdings macht es auch nicht viel Sinn den T410 und aufwärts anzuschaffen – um in den Genuss von DDR 3 zukommen – und den zweiten Sockel leer zu lassen. Letztlich sollten genug Ressourcen vorhanden sein, um in den nächsten Jahren möglicherweise weitere Clients anzubinden. Zurzeit läuft auch die Überlegung den Emailverkehr zukünftig zentral über einen Exchange-Server zu steuern. Dies würde die Installation des SBS2003 (incl. Exchange) nach sich ziehen und muss in die Überlegung mit einfließen.

Die zweite Frage ist sicher nicht eindeutig und nur durch Erfahrungswerte zu beantworten. Unser jetziger Server stammt von meinem Vorgänger der unsere IT extern betreut hat: Billiges ASUS Mainboard (50 Euro), NoName Netzteil, billiger Lüfter, 4 GB RAM Kingston und ein Intel Dual Core 3 GHZ Prozessor, Standard Netzwerkkarte (1 Port) und 3 Hitachi-Festplatten a 250 GB. Kostenpunkt knapp über 1000 Euro (netto). Kein Kommentar! Hier läuft zurzeit ein SBS2003 (ohne Exchange) als Hostsystem. Abgesehen von einem Netzteilausfall vor einigen Wochen und mittlerweile ungesunden Lüftergeräuschen ist der Server nun 18 Monate ohne weiteren Ausfall durchgelaufen. Der T300 würde uns ca. 2000 Euro kosten. Ich wäre auch bereit das Doppelte auszugeben, dies hängt aber von der Langlebigkeit des Servers ab. Die Netzteile und Platten müssen ggf. nach einer gewissen Zeit ausgetauscht werden. Sollte aber beispw. das Mainboard nach zwei Jahren kaputt gehen, steigt mir mein Chef bei einer Investition von 4000 Euro ordentlich aufs Dach! Was denkt ihr, wie lange so ein System laufen kann?

Für weitere Anmerkungen bin ich ebenfalls sehr dankbar!

Liebe Grüße
Ridecymbal
Mitglied: 7Gizmo7
05.11.2009 um 16:30 Uhr
1.Hinweis man virtualisiert keine Datenbanken ausser man lagert die Datenbankdatein auf ein Storage aus
2.das gleiche gilt auch für Exchange
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
05.11.2009 um 17:21 Uhr
Das mit dem Virtualisieren: Nimm den E5520 aber ich würde mir mehr um die Festplatten Gedanken machen das ist in letzer Zeit die absolute Geschwindigkeitsbremse.
Datenbanken und Exchange sollt man zwar nicht Virtualisieren aber für die 5 User sollte es kein Problem machen

Zur Langlebigkeit: ich rechne bei Serverhardware immer mit 5 Jahren. 3 Jahre davon mit Garantie. Hab so Zeug auch schon 10 Jahr und länger am laufen gehabt.
Bitte warten ..
Mitglied: Ridecymbal
05.11.2009 um 20:15 Uhr
warum sollte ich die Datenbanken nicht virtualisieren? Die Idee stammt nicht von mir, sondern von unserem CRM-Solutionpartner. Die sind eigentlich ganz fit.
Was spricht dagegen? Wegen der Performance? Ich dachte genau das wäre der Kick: die Applikation läuft auf einem eigenen Betriebssystem mit 4 GB RAM (ohne diese voll nutzen zu können, da 32 bit)
und die Datenbanken laufen ebenfalls auf einem eingen System mit 4 GB RAM.
Bitte warten ..
Mitglied: affabanana
05.11.2009 um 20:58 Uhr
Hallo Ridecymbal

Ruf doch mal bei Dell an und lass Dich Beraten.

Wenn Du über einen SBS nachdenkst der 2008 braucht denn schon mal 4GB und mehr.
XP solltest auch auf Prof wechseln.
Kannste dann im SBS konfigurieren, Active Directory, DNS, DHCP

Bei denn Drei Jahren ist bei Dell an Nächsten Arbeitstag oder innerhalb von 4 Stunden bei Dir und tauscht alle Hardware aus.

Bei CRM PArtnern würde ich nicht über denn Weg trauen.
Mir wurde auch ein Server verkauft der aber unter aller Sau konfiguriert war.


Ich würde sowas in der Art nehmen

Dell T410
Xeon 5520 2.26 GHz, Sind im Ganzen dann 8 Cores die unter Windows sehen würdest.
4 Echte und 4 per Hyper Trading
16 GB RAM
3 Jahr Next Day
Hot Swap Harddisk Cage
3x 500 nearline SAS Harddisk
Raid 6
Redundante Netzteile
1x quadport Intel Netzwerkkarte

Kostet so um die 5600 SFr oder ca 4200 Euro

gruass affabanana

PS. Ich steh mehr auf die HP Proliant dl380 G6.
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
05.11.2009 um 21:09 Uhr
Zitat von Ridecymbal:
warum sollte ich die Datenbanken nicht virtualisieren? Die Idee stammt
nicht von mir, sondern von unserem CRM-Solutionpartner. Die sind
eigentlich ganz fit.
Was spricht dagegen? Wegen der Performance? Ich dachte genau das
wäre der Kick: die Applikation läuft auf einem eigenen
Betriebssystem mit 4 GB RAM (ohne diese voll nutzen zu können, da
32 bit)
und die Datenbanken laufen ebenfalls auf einem eingen System mit 4 GB
RAM.

Das stimmt alles aber es teilen sich mehrere System die Festplatten. Ich bau momentan bei uns ein neues ERP System auf. Die Aussage war nur nicht Virtualisieren. Gut, hab auch für die Datenbank 16 SAS Festplatten .
Wie gesagt bei 5 Usern muss man sich da nicht die Gedanken machen.

Ach und ich persönlich krieg ausschlag bei HP und DELL. Beide werden immer Schlechter.
Bin da eher für original Intel Teile. Den neuen DB Server kriege ich von Tarox.

@ affabanana

Raid 6 bei 3 Platten. Das geht doch nicht. Raid 6 unter 10 Platten mach wenig Sinn und Raid 5/6 ist nicht grade performant.
Bitte warten ..
Mitglied: affabanana
05.11.2009 um 21:18 Uhr
Wenns im ums Geld geht.

Er kann auch ein Raid 10 mit 6 SAS 147GB Platten machen.
Oder ein Kamikaze Raid.

Bei fünf Usern habe ich einen HP ml110 G5 mit 4 mal 500GB sata im Einsatz.
Darauf läuft ESX3.5i u4 ohne je eine Mucke gemacht zu haben.

Performance wird im SMB immer zu gross geschrieben.

Wenn man das will führt woll kein Weg a FC 8Gb vorbei.
Dann reichen aber 4000Euro nirgens mehr hin.

Dann wird aber Sein Chef erst richtig anfangen zu Spinnen!
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
05.11.2009 um 21:22 Uhr
Selbst wenn's ums Geld geht Raid6 funktioniert ab 4 Platten. Wenn dann Raid5, ich währ aber eher für 4 oder 6 Platten im Raid 10

Ach und FC ist nicht so schnell wie Interne Platten
Bitte warten ..
Mitglied: Ridecymbal
05.11.2009 um 21:24 Uhr
Danke affabanana! Ja werde auch mal bei Dell anrufen, aber ich lass mich lieber erst mal unabhängig beraten -
Wenn SBS dann den 2003er, weil haben wir schon. Umstieg auf XP Prof bei den Clients habe ich meinem Chef auch schon vorgeschlagen.
Unsere Datenbank bekommste auf nen USB-Stick -

Torax haben aber nur Rackserver, oder? Hab zumindest keinen Tower gefunden, ohne dann doch einen von HP zu bekommen. Im vergleich zu unserer jetztgen Kiste ist ein
Server von Dell ein Traum!
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
05.11.2009 um 21:26 Uhr
Ne Tarox hat auch normale. Wie gesagt die Händler sind unabhängig. Sprich das Zeug kriegst du nach der Garantie an jeder Ecke und die Preise sind auch meist besser.
Bitte warten ..
Mitglied: Ridecymbal
05.11.2009 um 21:33 Uhr
Thx Wiesi! Ich bleib jetzt einfach bei Dell, das wird schon passen! Jetzt muss ich mir noch Gedanken über die Festplatten und das Raid machen!
Bitte warten ..
Mitglied: 51705
05.11.2009 um 22:40 Uhr
Zitat von 7Gizmo7:
1.Hinweis man virtualisiert keine Datenbanken ausser man lagert die
Datenbankdatein auf ein Storage aus
2.das gleiche gilt auch für Exchange

Bullshit, die Empfehlung beruht auf Plattenperformance. Aktuelle SAS oder FibreChannel-Systeme in einem RAID-Verbund stecken das locker weg. Aufgrund der verteilten Anforderungen wäre ein solches System soger performanter als vergleichbare Stand-alone Server.

Grüße, Steffen

edit: Fibre Channel, nichtz Fibrewire
Bitte warten ..
Mitglied: Seelbreaker
06.11.2009 um 00:39 Uhr
Wenn du die XP-VMs in eine Domäne bringen willst, dann wirst du schonmal um XP Prof nicht rumkommen, da du bei Home keine Domäne hast.
Bitte warten ..
Mitglied: Ridecymbal
06.11.2009 um 09:35 Uhr
Hallo Seelbreaker,
jepp, das weis ich. Wir haben den SBS2003 zurzeit im Einsatz und die Clients sind nicht in die Domöne eingebunden, da nur XP Home!
Sag mal was zur Hardware -
Bitte warten ..
Mitglied: Ridecymbal
06.11.2009 um 09:48 Uhr
Zitat von 51705:
> Zitat von 7Gizmo7:
> ----
> 1.Hinweis man virtualisiert keine Datenbanken ausser man lagert
die
> Datenbankdatein auf ein Storage aus
> 2.das gleiche gilt auch für Exchange

Bullshit, die Empfehlung beruht auf Plattenperformance. Aktuelle SAS
oder Fibrewire-Systeme in einem RAID-Verbund stecken das locker weg.
Aufgrund der verteilten Anforderungen wäre ein solches System
soger performanter als vergleichbare Stand-alone Server.

Grüße, Steffen

@steffen: habe deinen beitrag jetzt erst gelesen. hat sich wohl überschnitten mit meiner antwort. danke für die info, das beruhigt mich wieder etwas. erfahrungswerte habe ich in dem zusammhang nicht,
und im inet finde ich nicht viel zum thema "virtualisierung von datenbanken" und das was ich dazu gelesen haben, sagt immer aus: es geht mit kaum Performanceverlust-
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
06.11.2009 um 11:29 Uhr
Zu Erfahrungswerten, ich lasse auf einen ESXi Server von unserer Tochterfirma eine SQL Datenbank mit KHK auf Windows 2003 drauf laufen ( Altdaten sprich im schnitt nur 2-3 User) + einen virtuellen Windows XP rechner mit einer kleine SQL Datenbank für eine Versanddatenbank im schnitt auch so 2-3 User. Geht ohne Probleme. UND ich hatte auf dem Rechner für eine Exchangeumstellung einen Windows 2003 Server mit Exchange 2003 und ca. 75 Usern auch schon laufen (parallel). Das hat der locker weggesteckt.
Bitte warten ..
Mitglied: Ridecymbal
06.11.2009 um 16:10 Uhr
Danke für die Info, das hört sich doch gut an - Wir sind ja kein großes Unternehmen mit vielen Mitarbeitern und riesigen Datenbanken. Dann würde ich mich an das Thema eh schon nicht herantrauen -
Ich werde das mal so versuchen! Letztlich könnte ich auch wieder auf den SBS umsteigen und alles auf einem Systemlaufen lassen. Dann ist die Investion (z.b. von 12 GB RAM und mehr) unnötig gewesen und mein Chef bedankt sich. Oder ich kaufe für 4000 Euro 2 Server (a 2000 Euro) und arbeit mit 2 Servern und glieder die Datenbanken auf diese Weise aus. Aber der Administrationsaufwand ist dann wieder ein anderer. Gleiches gilt m.e. für die Folgekosten, da man zwei Server am laufen halten muss. Das spannende am ESXi - neben den Performancemögichkeiten - ist die einfache Administration!
Zumindest stelle ich mir das - im vergleich zu unserem jetzigen System - so vor -
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
CPU, RAM, Mainboards
gelöst Neuer Server Hardware für Home Server (10)

Frage von bootloader zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Windows Server
gelöst Dell Server PE R300 - Windows Server 2016 (2)

Frage von fueak2000 zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Neuer PDC - Exchange Server anpassungen? (6)

Frage von adrian138 zum Thema Windows Server ...

Server-Hardware
Dell server administrator (2)

Frage von meister00 zum Thema Server-Hardware ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...