Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Notebookverleih - Hardware

Frage Hardware

Mitglied: ProSonixs

ProSonixs (Level 1) - Jetzt verbinden

07.12.2012 um 12:12 Uhr, 1907 Aufrufe, 13 Kommentare

Wir haben einen Notebookverleih, intern im Betrieb.
Das bedeutet das es vorkommen kann, das Hardware ausgebaut und geklaut werden könnte.

Da wir nicht die Zeit(und lust) dazu haben, die Notebooks zu öffnen suchen wir eine Lösung, mit der wir die komplette Hardware auslesen können.
Wenn die Notebooks zurück gebracht werden, müssen wir fähig sein innerhalb ein paar Minuten sagen zu können, das die Hardware komplett da ist!

Am besten sollte man diesen Softwareansatz als eigenständiges Mini-OS booten können.
Dann hätten wir die Möglichkeit dieses ins WDS(Windows Deployment Services) einbinden zu können.
Mitglied: nikoatit
07.12.2012, aktualisiert um 12:21 Uhr
Moin,

frage mich etwas was die alles bei euch ausbauen können?
Sollte nicht einmal Booten und ein Blick in die Systemkonfiguration ausreichen?
Ich meine was kann man rausbauen, ohne das du es direkt sehen kannst: RAM, HDD, WLAN/WWAN/Bluetooth-Modul oder?
Wenn du dir vorher aufgeschrieben hast was drin war, dann kannst doch einfach in die Systemkonfig schauen und gut is...
Oder nimmst dir nen Tool wie everest.
Würde da gar nicht son Fass für aufmachen.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Hitman4021
07.12.2012 um 12:20 Uhr
Hallo,

das kann jede Doku Software.
Aber ich finde es übertrieben, wenn einmal kurz in die Config schauen ca 10min dauert.

Ich meine was kann man rausbauen, ohne das du es direkt sehen kannst: RAM, HDD, WLAN/WWAN/Bluetooth-Modul oder?
Vl. nimm wer das Mainboard mit ;)

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Onitnarat
07.12.2012 um 12:37 Uhr
Wie wäre es mit der Offlinevariante "Siegel"? Einfach Aufkleber über die Spalten des Gehäuses und fertig. Akku und Einbaurahmen lassen sich ja schnell auf Vollständigkeit prüfen.
Bitte warten ..
Mitglied: win-dozer
07.12.2012, aktualisiert um 13:38 Uhr
Hallo ProSonixs,

ein Siegel dürfte wirklich die einfachste Variante sein. Was sich bei mir bewährt hat ist Nagellack auf den Schraubenkopf... leicht aufzubrechen aber die selbe Farbe hat fast keiner und man merkts...

alternativ:
http://www.ebay.de/itm/221144769090

Das dürfte auch billig sein und noch sicherer sein... kostet halt n bisschen was und dauert bis ihr anfangen könntet...


Grüße

windozer

Edit meint: Auf deren Homepage: http://sicherheitsetiketten24.de/ gibts noch einige andere Etiketten, weniger und auch kleine... vll wäre das was für dich.
Bitte warten ..
Mitglied: ProSonixs
07.12.2012, aktualisiert um 13:51 Uhr
@Lochkartenstanzer: Nein, Google ist nicht kaputt und wurde auch genutzt.
Nur wusste ich nicht genau wie bzw. wonach ich genau suche

Und mein "Höflichkeitsmodul" ist auch nicht kaputt das funktioniert bestens, danke ^^



@nikoatit: Bei ca 30 Notebooks, von dennen meistens mehrere aufeinmal rausgehen, kommen auch öfters mehrere zurück.
Es ist nur eine Person, die meistens da ist.

Dadurch hätten wir die Möglichkeit, den Notebook einfach auf die Dockingstation zu setzen, über Netzwerk zu booten, etwas zu klicken und man hätte gleich einen Abgleich.

Wir können dem Leiher gleich unterschreiben, dass das Notebook im einwandfreiem Zustand zurück kam.


@Onitnarat:
Wäre eine gute Idee, kommt aber für meinen Chef nicht in Frage...

@Hitman4021:
Jede Doku Software, mach mal bitte ein Beispiel


Vielen Dank für die ganzen Rückmeldungen
Bitte warten ..
Mitglied: nikoatit
07.12.2012 um 14:19 Uhr
Zitat von ProSonixs:
@nikoatit: Bei ca 30 Notebooks, von dennen meistens mehrere aufeinmal rausgehen, kommen auch öfters mehrere zurück.
Es ist nur eine Person, die meistens da ist.
Naja, aber hochfahren musst du es so oder so...Ob das es das installiert OS oder eine portable Version ist.
Bitte warten ..
Mitglied: 108012
07.12.2012 um 14:30 Uhr
Zitat von ProSonixs:
@Lochkartenstanzer: Nein, Google ist nicht kaputt und wurde auch genutzt.
Na denn jetzt mal das Gehirn 2.0 einschalten bitte.

Wir können dem Leiher gleich unterschreiben, dass das Notebook im einwandfreiem Zustand zurück kam.
So, so, das prüfen soll nur eine Minute dauern und dann bekommt jeder einen "Persilschein" ausgestellt
das er nicht Schuld hat wenn was fehlt, na dann.
Tschuldige, aber das klingt für mich so ein bisschen nach: "Wasch mich, aber mach mich nicht nass"

@Onitnarat:
Wäre eine gute Idee, kommt aber für meinen Chef nicht in Frage...
Na das würde aber erheblich alles beschleunigen und vereinfachen.
Netbook nehmen, umdrehen und auf Siegelbruch kontrollieren, fertig!
Das das nicht irgend welche "billigen" Dymotape Aufkleber sein können ist doch klar,
einmal warm angehaucht und ab ist das Ding und natürlich die ganze Hardware.

@Hitman4021:
Jede Doku Software, mach mal bitte ein Beispiel
Ein Mitarbeiter zum Kontrollieren und 30 Leute die das Gerät abgeben sollen, zur gleichen Zeit
und dann willst Du erst die Software anschalten und was prüfen? na das wird aber in einer Minute
wie von Dir gewünscht auch nichts.

Vielen Dank für die ganzen Rückmeldungen
Kein Thema, manchmal verrennt sich halt jeder von uns in eine "Fixe Idee" oder bekommt von jemandem
eine Aufgabenstellung, der von der Materie keine Plan hat und sich die ganze Sache dann "so oder so" vorstellt. Ist bestimmt nicht alleine auf deinem Mist gewachsen.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: win-dozer
07.12.2012 um 15:02 Uhr
@Onitnarat:
Wäre eine gute Idee, kommt aber für meinen Chef nicht in Frage...

Hat er dafür auch eine Begründung? Ein Siegel würde nicht nur zeigen das nichts rausgenommen wurde, sondern das auch nichts manipuliert wurde.

Bsp. Bios Reset um Adminpasswort zu reseten oder ein Linux starten um Passwörter, Lizenzen, oder andere Sachen auszulesen.

Bei einem Hardwarediebstahl hat IMHO der AW das Risiko im Hinterkopf "Könnten die ja merken" - bei einem W7 oder Office Lizenzschlüssel fällt das schon wesentlich leichter - und ist für ihn mehr Wert als eine HDD oder RAM...
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
07.12.2012 um 17:45 Uhr
Zitat von win-dozer:
merken" - bei einem W7 oder

windows-Schlüssel muß man normalerweise überhaupt nicht auslesen. Die kann man meist vom Gehäuse abfotografieren. Die sind meist unproblematischer als die VLKs, die man in größeren Firmen einsetzt.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: win-dozer
07.12.2012 um 18:59 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:
windows-Schlüssel muß man normalerweise überhaupt nicht auslesen. Die kann man meist vom Gehäuse
abfotografieren. Die sind meist unproblematischer als die VLKs, die man in größeren Firmen einsetzt.

Naja gut, die würde ich sowieso entfernen wenn ich Leihnotebooks vergebe... VLKs sind so eine Sache, das stimmt... aber können in falschen Händen auch genügend Schaden anrichten. Wenn der mal auf gulli und co kursiert und dann von MS gesperrt wird - viel Spaß...
Bitte warten ..
Mitglied: ProSonixs
07.12.2012, aktualisiert um 21:43 Uhr
Zitat von 108012:
> Zitat von ProSonixs:
> ----
> @Lochkartenstanzer: Nein, Google ist nicht kaputt und wurde auch genutzt.
Na denn jetzt mal das Gehirn 2.0 einschalten bitte.

> Wir können dem Leiher gleich unterschreiben, dass das Notebook im einwandfreiem Zustand zurück kam.
So, so, das prüfen soll nur eine Minute dauern und dann bekommt jeder einen "Persilschein" ausgestellt
das er nicht Schuld hat wenn was fehlt, na dann.
Tschuldige, aber das klingt für mich so ein bisschen nach: "Wasch mich, aber mach mich nicht nass"

> @Onitnarat:
> Wäre eine gute Idee, kommt aber für meinen Chef nicht in Frage...
Na das würde aber erheblich alles beschleunigen und vereinfachen.
Netbook nehmen, umdrehen und auf Siegelbruch kontrollieren, fertig!
Das das nicht irgend welche "billigen" Dymotape Aufkleber sein können ist doch klar,
einmal warm angehaucht und ab ist das Ding und natürlich die ganze Hardware.

> @Hitman4021:
> Jede Doku Software, mach mal bitte ein Beispiel
Ein Mitarbeiter zum Kontrollieren und 30 Leute die das Gerät abgeben sollen, zur gleichen Zeit
und dann willst Du erst die Software anschalten und was prüfen? na das wird aber in einer Minute
wie von Dir gewünscht auch nichts.

> Vielen Dank für die ganzen Rückmeldungen
Kein Thema, manchmal verrennt sich halt jeder von uns in eine "Fixe Idee" oder bekommt von jemandem
eine Aufgabenstellung, der von der Materie keine Plan hat und sich die ganze Sache dann "so oder so" vorstellt. Ist
bestimmt nicht alleine auf deinem Mist gewachsen.

Gruß
Dobby

Es ist sogar etwas wo ich sage, da ist alles nicht auf mein Mist gewachsen.
Er besteht auf so eine Methode, weil das ja angeblich schneller geht!
Ich bin auch erst im ersten Ausbdilungsjahr...
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
08.12.2012 um 00:08 Uhr
Zitat von ProSonixs:
Es ist sogar etwas wo ich sage, da ist alles nicht auf mein Mist gewachsen.
Er besteht auf so eine Methode, weil das ja angeblich schneller geht!
Ich bin auch erst im ersten Ausbdilungsjahr...

Dann mache doch einfach mal eine rechnung auf:

Mach eine Hochrechnung, wieviel Zeit Du brauchst, um eine Rechner mit Software zu überprüfen (hochfahren, anmelden, Software laufen lassen, verifizieren , daß alles da ist) Dabei muß man beachten, daß Du einer Software, die auf dem Rechner läuft im Prinzip nicht trauen kannst. Denn derjenige, der wirklich da etwas entwenden will, wird auch Vorkehrungen treffen, die die Entdeckung erschweren.

Dann rechne ihm vor, wieviel Zeit Du brauchst, um einfach alle Siegel des rechners zu prüfen.

Da Arbeitszeit teuer ist, sollte ihm das zu denken geben.

lks
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Hardware
Welcher Hardware-Raid für folgende Hardware-Basis:
gelöst Frage von GoldhamsterHardware12 Kommentare

Hllo Zusammen. Welchen Raid-Controler würdet ihr für eine Raid1-Verwendung in folgende Hardware-Basis nutzen: MB: Asrock 960GM/U353FX HDDs (2): Seagate ...

SAN, NAS, DAS
Hardware für NAS
gelöst Frage von m.reegerSAN, NAS, DAS14 Kommentare

Hallo miteinander und einen schönen Sonntag :) , ich wollte mal gerne eure Meinung zum Thema "NAS im Eigenbau" ...

Server-Hardware
Hardware für Testserver
gelöst Frage von Fenris14Server-Hardware21 Kommentare

Hallo, ich bin derzeit auf der Suche nach einem Testserver für den privaten Einsatz. Entweder einem fertigen Tower-Server-System oder ...

Server-Hardware
Hardware OpenBSD
Frage von tvprog1Server-Hardware8 Kommentare

Hallo, welche Hardware ist für OpenBSD als Router/Firewall hinsichtlich Kompatibilität, Leistung und Stromverbrauch zu empfehlen? Grüße

Neue Wissensbeiträge
Apple

IOS 11.2.1 stopft HomeKit-Remote-Lücke

Tipp von BassFishFox vor 8 StundenApple

Das Update für iPhone, iPad und Apple TV soll die Fernsteuerung von Smart-Home-Geräten wieder in vollem Umfang ermöglichen. Apple ...

Windows 10

Windows 10 v1709 EN murkst bei den Regionseinstellungen

Tipp von DerWoWusste vor 13 StundenWindows 10

Dieser kurze Tipp richtet sich an den kleinen Personenkreis, der Win10 v1709 EN-US frisch installiert und dabei die englische ...

Webbrowser

Kein Ton bei Firefox Quantum über RDP

Tipp von Moddry vor 13 StundenWebbrowser

Hallo Kollegen! Hatte das Problem, dass der neue Firefox bei mir auf der Kiste keinen Ton hat, wenn ich ...

Internet

EU-DSGVO: WHOIS soll weniger Informationen liefern

Information von sabines vor 1 TagInternet4 Kommentare

Wegen der europäische Datenschutzgrundverordnung stehen die Prozesse um die Registrierung von Domains auf dem Prüfstand. Sollte die Forderungen umgesetzt ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Von rj11 auf rj45
Frage von jensgebkenLAN, WAN, Wireless19 Kommentare

Hallo Gemeinschaft, könnt ihr mir vielleicht bei der anfertigung eines Kabels helfen - habe ein rj 11 stecker und ...

Netzwerkmanagement
Firefox Profieles im Roaming
gelöst Frage von Hendrik2586Netzwerkmanagement17 Kommentare

Hallo liebe Leute. :) Ich hab da ein kleines Problem, welches anscheinend nicht unbekannt ist. Wir nutzen hier in ...

LAN, WAN, Wireless
Häufig Probleme beim Anmelden in WLAN
Frage von mabue88LAN, WAN, Wireless15 Kommentare

Hallo zusammen, in einem Netzwerk gibt es relativ häufig (1-2 mal pro Woche) Probleme mit der WLAN-Verbindung. Zunächst mal ...

Windows Server
Remotesteuerung der Sitzung (Kennung XX) fehlgeschlagen
gelöst Frage von Stefan91Windows Server14 Kommentare

Hallo Zusammen, seit kurzem bekomme ich oben genannte Fehlermeldung, wenn ich versuche eine Remotesitzung über den Taskmanager fernzusteuern (Rechtsklick ...