Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

NT Backup bleibt bei Sicherung mit Schattenkopien hängen (unregelmäßig)

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: wildi11

wildi11 (Level 1) - Jetzt verbinden

10.08.2010 um 19:25 Uhr, 7969 Aufrufe, 18 Kommentare

Hallo an alle Windows Server 2003 Spezialisten !
Mein System:
Windows Server 2003 SP2 ist DC
SQL Server Express 2005
Kein Exchange

Ich habe jetzt schon tagelang gegooglet und rumprobiert und bekomme das Problem einfach nicht gelöst !

Und zwar geht es um folgendes !

Wir nutzen NTBackup um Sicherungen zu machen !

Das hat auch eine ganze Zeitlang super funktioniert !

Allerdings bleibt NT Backup in unregelmäßigen Abständen einfach bei diesem Bildschirm hängen, und bricht dann nach einer gewissen Zeit ab!
eb2f3a1e211bd8dbef85bc7868232ba2 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Ereignislog von Sever 2003
9da0cd010b20b9f2b92026ade2c343e4 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Ereignislog Fehler Deatail von NT Backup
439ce495d5eedc8e487bd760248cb9d8 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern


Logdatei von NTBackup (bei fehlhaften Versuch):

Sicherungsstatus
Vorgang: Sicherung
Aktives Sicherungsziel: Datei
Mediumname: "DATA_1.bkf erstellt am 10.08.2010 um 17:34"

Volumeschattenkopie-Erstellung: Versuch 1.
Zeitüberschreitung vor Beenden der Funktion.

Beim Erstellen der Volumeschattenkopie wurde ein Fehler ermittelt: 0xffffffff.

Beim Erstellen der Volumeschattenkopie wurde ein Fehler ermittelt:ffffffff
Die Sicherung wird abgebrochen.

Der Vorgang wurde nicht ordnungsgemäß ausgeführt.



Ich habe bereits versucht (gefunden aus Foren):

cd windows\system32
Net stop vss
Net stop swprv

regsvr32 ole32.dll
regsvr32 vss_ps.dll
Vssvc /Register
regsvr32 /i swprv.dll
regsvr32 /i eventcls.dll
regsvr32 es.dll
regsvr32 stdprov.dll
regsvr32 vssui.dll
regsvr32 msxml.dll
regsvr32 msxml3.dll
regsvr32 msxml4.dll

Ohne Besserung



MEMORY.DMP löschen (gefunden aus Foren):

Ohne Besserung


Und das mysteriöse ist, dass es in total unregelmäßigen Abständen nicht funktioniert, d.h:

Manchmal funktioniert es, 2-3 mal hintereinander !

Dann funktioniert es wieder 1-5 mal nicht !

Ich bin auf jeden Fall am Verzweifeln, und wäre Ihnen sehr dankbar wenn Ihr mir einen Tipp geben können, was ich vielleicht noch machen könnte !

Ach ja eins noch, vielleicht hilft euch das auf die Ursache des Problems zu kommen:

Das navigieren (Ordner öffnen, Zurücktaste drücken, blabla) im Windows Explorer wenn ich direkt angemeldet am Server arbeite ist sehr langsam und träge !
CPU Auslastung allerdings gering !
Arbeitsspeicher bei 1 GB / 4 GB

Wenn ich allerdings von einem Client übers Netzwerk auf den Freigaben arbeite, dann geht das nahe zu rasend schnell


Gruß Stefan
Mitglied: jumilla
10.08.2010 um 19:34 Uhr
Ist das ne automatische Sicherung oder wirfst du die von Hand an? Ich hatte es mal, das der Server nach seiner letzten Sicherung den NTBackup Prozess nicht wirklich beendet hatte. Der war bei Prozesse im Task Manager noch vorhanden und dann ging die Sicherung auch so in die Hose. Hab dann im Script ein "pskill ntbackup" an den Anfang gepappt und dann gings immer. (pskill von sysinternals)
Bitte warten ..
Mitglied: wildi11
10.08.2010 um 19:46 Uhr
Des is im Grunde egal wie ichs mach !

Ob ich die von Hand werfe oder automatisch mache, der Fehler tritt in den gleichen unregelmäßigen Abständen auf !

Habe es auch schon mit nem Testverzeichnis probiert wo sage und schreibe 3 Dateien drin sind, und selbst da klappt es ein paar mal hintereinander,
dann geht es mal wieder nicht....wie der server bock hat

Hab auch sysinternals drauf, und da is NTBackup nicht mehr als Prozess aufgelistet !

Was ich denke, oder meine Vermutung wäre, dass das irgendwie mit dem Explorer zusammenhängt, dass der so langsam reagiert....und wenn der Zugriff dann einen
Tick ist, dann die Sicherung klappt.

Habe auch schon nach dem Explorer Problem gegooglet, aber da kommen nur Results, dass der Zugriff der Clients auf die Freigaben vom Server langsam ist, und nicht umgekehrt wie bei mir !
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
10.08.2010 um 20:36 Uhr
moin,

zum einen - sowas (Problem) hab ich nicht.
zum anderen - dein eventlog ist verräterisch - Wechselunterhosemediendienst.... - sicher mal nicht auf ne USB Platte....
zum ganz anderen:
  • was Sicherst du denn?
  • und wo hast du vss aktiviert?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: wildi11
10.08.2010 um 22:13 Uhr
Servus,

Also ich sicher nicht auf ne USB Platte, sondern auf einen Raid1 Verbund aus 2 SATAII Platten

Ich sichere grundsätzlich ganz normale Daten, aber wie ich schon geschrieben hab, hab ich auch versucht
ein Testverzeichnis mit 3 absolut belanglosen Daten zu sichern wo genau der gleiche Fehler auftritt !

Warum ist mein Eventlog verräterisch ?

VSS ist auf der Platte, wo die Daten liegen aktiviert !

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
10.08.2010 um 22:32 Uhr
Hallo wildi11,

Du sagts, es braucht tierisch lange etws an der Console zu machen. Fenster öffnen usw. Läuft dir da ein Prozess amok? Das kann / muss aber nicht als 100% Auslastung im Taskmanager angezeigt werden.

Was ist mit einer Defekten Festplatte? Zugriffe dauern teilweise extrem lange -> VSS Fehlerhaft.

Warum steht in deinem Ereignissprotokoll so oft Wechselmedium drin? Und das wo du nur mit NTBackup hantierst?

Peter
Bitte warten ..
Mitglied: wildi11
10.08.2010 um 23:19 Uhr
Ich möchte es mal so sagen:

Wenn ich 5% CPU Auslastung habe, dann dauert das Öffnen eines Ordners ca. 8 Sek
(Explorer.exe fährt kurz auf 100% hoch, dann bleibt er auf 50% Stabil, und wenn der Ordner geöffnet ist, dann fährt die CPU wieder runter )

Defekte Festplatte habe ich auch schon daran gedacht , allerdings würde sich das damit wiedersprechen, dass die User wirklich schnellen Zugriff auf die Daten haben.
Hab deshalb grad noch mal probiert einen Testordner mit Dateien, der sich auf der gleichen Platte wie die Freigaben auf die die User zugreifen befindet zu sichern, und es hat auch wieder nicht geklappt !

VSS Fehlerhaft könnte auch sein, aber da müsste doch was im Eventlog stehen, oder ?


Der Inhalt vom Ereignisprotokoll Vom Wechselmedium

Die Beschreibung der Ereigniskennung ( 98 ) in ( Wechselmediendienst ) wurde nicht gefunden. Der lokale Computer verfügt nicht über die zum Anzeigen der Meldungen von einem Remotecomputer erforderlichen Registrierungsinformationen oder DLL-Meldungsdateien. Möglicherweise müssen Sie das Flag /AUXSOURCE= zum Ermitteln der Beschreibung verwenden. Weitere Informationen stehen in Hilfe und Support. Ereignisinformationen: .


wildi11
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
11.08.2010 um 10:49 Uhr
Hallo wildi11,

Zitat von wildi11:
Ich möchte es mal so sagen:
Möchten ist immer gut.

Wenn ich 5% CPU Auslastung habe, dann dauert das Öffnen eines Ordners ca. 8 Sek
(Explorer.exe fährt kurz auf 100% hoch, dann bleibt er auf 50% Stabil, und wenn der Ordner geöffnet ist, dann fährt
die CPU wieder runter )
Und, passiert das bei ALLEN Ordnern auf deinen Datenträgern oder sind manche deutlich langsamer?

Defekte Festplatte habe ich auch schon daran gedacht , allerdings würde sich das damit wiedersprechen, dass die User wirklich
schnellen Zugriff auf die Daten haben.
Nein, nicht unbedingt. Es kann auch ein defekter Sektor sein wo nur ein Teil einer von NTBackup benötigte DLL liegt (als beispiel). Davon merken deine Benutzer gar nichts und du nur bei NTBackzp.

Hab deshalb grad noch mal probiert einen Testordner mit Dateien, der sich auf der gleichen Platte wie die Freigaben auf die die
User zugreifen befindet zu sichern, und es hat auch wieder nicht geklappt !
Gleiche Platte <> gleiche Sektoren welche bei VSS gelesen werden müssen. Du läufst doch immer wieder in ein Timeout rein weil VSS das Shnapshot nicht erstellen kann (Lesen der Daten oder schreiben des Snapshots)

VSS Fehlerhaft könnte auch sein, aber da müsste doch was im Eventlog stehen, oder ?
Ja.

Der Inhalt vom Ereignisprotokoll Vom Wechselmedium

Die Beschreibung der Ereigniskennung ( 98 ) in ( Wechselmediendienst ) wurde nicht gefunden. Der lokale Computer verfügt
nicht über die zum Anzeigen der Meldungen von einem Remotecomputer erforderlichen Registrierungsinformationen oder
DLL-Meldungsdateien. Möglicherweise müssen Sie das Flag /AUXSOURCE= zum Ermitteln der Beschreibung verwenden. Weitere
Informationen stehen in Hilfe und Support. Ereignisinformationen: .

Die frage warum Wechselmediendienst mitten im NTBackup auftaucht kannst nur du beantworten. Wenn du wie gesagt, von einer internen HDD auf einer internen HDD mit NTBackup sicherst, kommt kein Wechselmediendienst.

Mit chkdsk /f /r kannst du die Platte(n) Prüfen und gegebenenfalls reparieren lassen. Das geht bei deiner Systempartition aber nur wenn du dein Server 2003 neu startest.

Peter
Bitte warten ..
Mitglied: wildi11
11.08.2010 um 11:33 Uhr
Hallo, also erstmal herzlichen Dank das du mir helfen willst ! (Bin schon am Verzweifeln...)

Also ich versuche es noch einmal ganz deutlich zu erklären :
Ich öffne mit dem Explorer vom Client über das Netzwerk einen freigegebenen Ordner(beliebig) auf dem Server ! (Dauer: 0,3 - 0,5 Sek)
Nun öffne mit dem Explorer vom Server den exakt gleichen Ordner auf der Festplatte oder auch über die Freigabe (Dauer: 10 - 15 Sek; habs gerade gestoppt: (13Sek))

Das Testverzeichnis enthält sage und schreibe 3 Dateien (20KB), keine DLL, nichts unsichtbares, nichts verstecktes,...

Hab die Sicherung auf die Gleiche Platte wo die zu sichernden 3 Dateien liegen versucht: Schlägt fehl
Hab die Sicherung auf eine andere Platte auch versucht: Schlägt fehl

Wenn ich schreibe Schlägt fehl, dann heißt das nicht, dass es immer fehlschlägt, weil wie schon gesagt, manchmal funktionierts ja auch wie von Geisterhand !

>>Gleiche Platte <> gleiche Sektoren welche bei VSS gelesen werden müssen. Du läufst doch immer wieder in ein Timeout rein weil VSS das Shnapshot nicht erstellen kann (Lesen der Daten oder schreiben des Snapshots)<<
Hab auch schon Volumenschattenkopien auf allen Platten deaktivert, und es funktioniert trotzdem nicht

Es gibt keine Fehler bzw. Warnungen vom VSS im Eventlog

Das mit den Wechselmediendienst mitten in NTBackup ist mir ehrlichgesagt auch ein Rätsel. Vor allem mit der Ereignisbeschreibung kann ich relativ wenig anfangen ...

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
11.08.2010 um 12:38 Uhr
Hallo Stefan,

Zitat von wildi11:
Hallo, also erstmal herzlichen Dank das du mir helfen willst ! (Bin schon am Verzweifeln...)
und wir erst
Also ich versuche es noch einmal ganz deutlich zu erklären :
Ich öffne mit dem Explorer vom Client über das Netzwerk einen freigegebenen Ordner(beliebig) auf dem Server ! (Dauer:
0,3 - 0,5 Sek)
Nun öffne mit dem Explorer vom Server den exakt gleichen Ordner auf der Festplatte oder auch über die Freigabe (Dauer:
10 - 15 Sek; habs gerade gestoppt: (13Sek))
Entweder ist dein Cache des Server 2003 extrem schnell oder dein Rechner sehr lahm. Im ernst, es scheint das da irgendein Programm / Prozess amok läuft und deine Console ausbremst. Und ja, es muss im Taskmanager NICHT sichtbar sein (Der kann nur anzeigen was ihm gegeben wird). Beende nacheinander alle Programme / Prozesse welche NICHT zu einem Stillstand oder Reboot des Servers führen (Klar ist das ein Produktives System. entweder alle warten oder du kommst heute Nacht wieder). Evtl. findest du den übeltäter so.

Das Testverzeichnis enthält sage und schreibe 3 Dateien (20KB), keine DLL, nichts unsichtbares, nichts verstecktes,...
Deine 3 Dateien sind hier NICHT gemeint...
Das mit den "benötigten DLL" hast du nun wirklich nicht verstanden. Wenn du ein Programm, sagen wir mal NTBackup startest, dann werden im hintergrund (und OHNE dein wissen) DLL Dateien geladen. Wenn eine davon in einem Sektor deines Datenträgers liegt und dieser Sektor ist Fehlerhaft, dann kann das von dir beschriebene Verhalten (es dauert etwas länger) bis hin zu Fehlermeldung / Stillstand / Absturz / reboot alles mögliche passieren. Im NOCH glücklichen fall, nur eine Zeitverzögerung weil dein Datenträger verzweifelt versucht diesen Sektor zu lesen.

Deshalb, mach das mit CHKDSK /F /R!

Hab die Sicherung auf die Gleiche Platte wo die zu sichernden 3 Dateien liegen versucht: Schlägt fehl
Welche genaue Meldung (alle meldungen dieses fehlschlagens bitte.

Hab die Sicherung auf eine andere Platte auch versucht: Schlägt fehl
Nun, wenn der Snapshot ja nicht erstellt werden kann. . .

Wenn ich schreibe Schlägt fehl, dann heißt das nicht, dass es immer fehlschlägt, weil wie schon gesagt, manchmal
funktionierts ja auch wie von Geisterhand !
Nein, geister gibt es beim Server 2003 nicht . Und das ist wieder der hinweiss auf defekte Sektoren deines Datenträgers!!!!

>>Gleiche Platte <> gleiche Sektoren welche bei VSS gelesen werden müssen. Du läufst doch immer wieder in
Nochmal. es müssen NICHT die Sektoren sein wo deine DATEN liegen. Im Betreibssystem passiert noch mehr als nur deine Daten zu lesen!!!!

Hab auch schon Volumenschattenkopien auf allen Platten deaktivert, und es funktioniert trotzdem nicht
Klar, weil NTBackup hier VSS nutzt.

Es gibt keine Fehler bzw. Warnungen vom VSS im Eventlog
Ein Märchen.

Das mit den Wechselmediendienst mitten in NTBackup ist mir ehrlichgesagt auch ein Rätsel. Vor allem mit der
Ereignisbeschreibung kann ich relativ wenig anfangen ...
Nun, du sitzt vor dem Server und du hast die kontrolle über die Wechselmedien.

Peter
Bitte warten ..
Mitglied: wildi11
11.08.2010 um 13:56 Uhr
Alles klar, werde das mit dem Prozesskill machen, und werde CHKDSK /D /F machen,
und dann bescheid geben, was des ergebnis war !

Das mit den "benötigten DLL" hast du nun wirklich nicht verstanden.....
Ja da hab ich echt was missverstanden gehabt, aber jetzt hab ichs begriffen

Welche genaue Meldung (alle meldungen dieses fehlschlagens bitte.

Also da kommt keine Meldung...des bricht einfach ab.
Und alle Informationen was ich habe, habe ich ja in meinem ersten Beitrag schon bereitgestellt !

Ein Märchen.
Da steht wirklich nix....

Nun, du sitzt vor dem Server und du hast die kontrolle über die Wechselmedien.
Das einzige Wechselmedium was im Rechner ist, ist das DVD - Laufwerkt, und da is net mal ne CD / DVD eingelegt !

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
11.08.2010 um 14:03 Uhr
Hi,

Zitat von wildi11:
Alles klar, werde das mit dem Prozesskill machen, und werde CHKDSK /D /F machen,
Nimm besser CHKDSK /R /F.

Peter
Bitte warten ..
Mitglied: wildi11
11.08.2010 um 14:10 Uhr
Ok alles klar
Bin scho weng überarbeitet
Bitte warten ..
Mitglied: wildi11
17.08.2010 um 12:00 Uhr
Hallo,

ich bin grad wirklich am Zweifeln, ob ich chkdsk /R /F machen sollte, weil ich mit solchen Aktionen immer weng schlechte Erfahrungen habe, dass danach noch weniger funktioniert !
Was meinst du dazu ? Sollte ich vielleicht vorher ein Backup machen ? Ist das wirklich nicht gefährlich ?

Gruß Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
17.08.2010 um 13:46 Uhr
Hallo,

Zitat von wildi11:
ich bin grad wirklich am Zweifeln, ob ich chkdsk /R /F machen sollte, weil ich mit solchen Aktionen immer weng schlechte
Erfahrungen habe, dass danach noch weniger funktioniert !
Was meinst du dazu ? Sollte ich vielleicht vorher ein Backup machen ? Ist das wirklich nicht gefährlich ?
Nun, diese Entscheidung musst du schon selbst treffen. Die wird dir hier keiner abnehmen.

Eine Datensicherung (Image) ist vor einer solchen Aktion IMMER anzuraten / Pflicht.

Wenn du mit CHDSK /R /F schlechte Erfahrung (?) hast, liegt das aber nur an Defekte Festplatten. Sollte es hier auch der Fall sein, hast du sowieso ein noch größeres Problem als du bisher angenommen hast.

Peter
Bitte warten ..
Mitglied: wildi11
17.08.2010 um 14:02 Uhr
Was hälst du von folgender Methode eine Systempartition während des Betriebs zu sichern ?

http://www.ich-will-ins-inter.net/artikel-cms-de-systempartition_mit_ro ...


Gruß Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
17.08.2010 um 15:27 Uhr
Hallo,

Zitat von wildi11:
Was hälst du von folgender Methode eine Systempartition während des Betriebs zu sichern ?
http://www.ich-will-ins-inter.net/artikel-cms-de-systempartition_mit_ro ...
Nicht viel in diesem Fall.

Fahre das System runter (ausserhalb der Hauptarbeitszeit)
Erstelle ein Image deiner in Frage kommender Festplatte. NICHT NUR EINER PARTITION. (Eine Festplatte muss nicht auch die Partition sein. Und eine Festplatte kann viele Partitionen haben).
Lass CHKDSK /R /F auf die in Frage kommende Festplatte laufen. Sollte es bei Sektoren zu Lesefehlern kommen, werden diese eventuell noch korrekt ausgelesen und auf andere Sektoren gespeichert und die defekten Sektoren werden als Defekt eingetragen. Wenn du pech hast, geht auch das nicht mehr.

Sollte es keine defekte geben und die Festplatte nicht hierbei "festhängen" ist dein Problem ein ganz anderes. Welches? Nun, da muss von dir mehr Input kommen.

Schliesse eine Fehlerquelle nach der anderen aus, was über bleibt ist der Fehler.

Die Entscheidung aber triffst du. Es ist dein Server, deine Daten und dein Job.

Peter
Bitte warten ..
Mitglied: wildi11
17.08.2010 um 15:37 Uhr
Und mit welcher Software bzw. wie soll ich das Image erstellen ?

Kannst du mir ne gute Software empfehlen ?

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
17.08.2010 um 16:04 Uhr
Hi,

Zitat von wildi11:
Und mit welcher Software bzw. wie soll ich das Image erstellen ?
Kannst du mir ne gute Software empfehlen ?
Ich selber nutze BootIT NG oder Acronis. Mit einer Linux Live-CD und dd geht es aber auch.
Aber mit Defekten Sektoren kann auch das erstellen eines Image probleme bereiten / nicht gehen.

Peter
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Windows 7
Windows installation bleibt hängen (13)

Frage von jensgebken zum Thema Windows 7 ...

Batch & Shell
gelöst Powershell Windows Update Management - get-WUinstall bleibt hängen (10)

Frage von MartinAD zum Thema Batch & Shell ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (24)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Erkennung und -Abwehr
Spam mit eigener Domain (12)

Frage von NoobOne zum Thema Erkennung und -Abwehr ...