Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

per ODBC aus Windows auf Oracle-DB zugreifen

Frage Entwicklung Datenbanken

Mitglied: buxi

buxi (Level 1) - Jetzt verbinden

17.03.2006, aktualisiert 26.06.2006, 48145 Aufrufe, 5 Kommentare

ODBC Verbindung auf Oracle-Server funktioniert nicht

Hallo liebes Adminstrator.de Team,

folgende Aufgabenstellung:
Windows NT4 /2000/XP ohne Oracle Client Installation
soll via ODBC auf normale Oracle 10 g DB (auf einem im Lan
stehenden Win2k3 Server laufend ) zugegriffen werden
( Z. B. aus Excel, Access, Lotus Notes ).
Wenn über ODBC /DSN/
der Microsoft ODBC für Oracle-Treiber
benutzt werden soll, dann verlangt er die ORACLE Client
Istallation mind. ab Version 7.3
Muss ich wirklich auf allen Systemen
( auch Lotus Notes Server ,unter Win NT4/2000Server )
den Oracle Client ab Version 8-10 aufspielen und dann
die SQL-Netkonfiguration und die dazugehörigen tnsnames.ora
einrichten ?
Damit wird dann sogar noch ein Oracle ODBC Driver installiert,
dieser ist dann wohl besser als der Microsoft ODBC for Oracle Driver,
oder ?
Oder gibt es eine bessere Lösung ?
Oder ist dies der einzige Weg ?
Danke für die Hilfe vorab ?
Gruß
Buxi
Mitglied: Athome
17.03.2006 um 11:35 Uhr
Hallo !

Meines Wissens musst du NUR den Oracle ODBC Treiber installieren.
Dr ist nötig um auf Oracle sauber zuzugreifen.

Bei der Installation der Oracle Software kannst Du auswählen (musst Du suchen)
das du NUR den ODBC Treiber installieren möchtest.

und JA, jeder rechner der auf die Oracle Zugreifen soll, muss den Treiber haben.
Bitte warten ..
Mitglied: ITwissen
17.03.2006 um 21:47 Uhr
Aus den Release Notes von Oracle ODBC Version 10.1.0.4:

<hr>
SOFTWARE REQUIRED

Microsoft Windows XP, Windows 2000, Windows NT 4.0 or Windows 98 operating system.
Oracle Net Client 10.1.0.4.0 or above
Oracle Universal Installer shipped with Oracle 10.1.0.4.0 or above
<hr>

Somit ist eindeutig geklaert, dass man fast einen kompletten Oracle Client installieren muss, bevor man das ODBC nutzen kann. Weder bei OTN noch bei Metalink habe ich einen Thin-ODBC Driver fuer Oracle gefunden, der ohne Client installation auskommt.

Ich wollte den ODBC Treiber dann ausprobieren. Dazu habe ich mir von OTN den neusten Oracle Client fuer Windows gezogen und den in der Minimalversion (nur Oracle Net Client) installiert (220MB). Leider konnte ich auch danach nicht den ODBC Treiber installieren, weil bei dem Oracle Client der Oracle Installer nur in der Version 10.1.0.2 dabei ist und das ODBC aber den Installer mit Version 10.1.0.4 braucht. Bisher habe ich auch via Metalink keinen Upgrade des Installers gefunden, so dass ich momentan an dieser Stelle haenge.

Bei Microsoft allerdings findet man einen Hinweis auf einen Microsoft ODBC Treiber fuer Oracle.
http://support.microsoft.com/kb/175018/en
Dieser ist Teil vom MDAC 2.8. Bei mir wollte das MDAC aber nicht installieren, mit der Begruendung, dass alle Komponenten in meinen Windows Installaton schon drin waeren. Aber da ist auch kein Oracle ODBC Treiber drauf.

Falls dir das was hilft, bei JDBC gibt es eine Thin-JDBC Variante, die ohne eine Oracle Installation auskommt.

So gesehen, sind das keine guten Nachrichten fuer dich. Schade.
Bitte warten ..
Mitglied: ydufree
23.06.2006 um 14:47 Uhr
Hallo Buxi,
ich verwende verschiedene Access-Datenbanken, die über ODBC auf Oracle 9i zugreifen. Die Installation des Clients ist nur für die Updates oder den ständigen Online-Zugriff nötig. Ich habe den ODBC Treiber nur auf wenigen Maschinen installiert und mache da die Updates. Der Rest greift nur auf dei Access-Daten zu.

Gruss, Ydufree
Bitte warten ..
Mitglied: buxi
23.06.2006 um 17:56 Uhr
Hallo liebes Adminstrator.de Team,

folgende Aufgabenstellung:
Windows NT4 /2000/XP ohne Oracle Client
Installation
soll via ODBC auf normale Oracle 10 g DB
(auf einem im Lan
stehenden Win2k3 Server laufend )
zugegriffen werden
( Z. B. aus Excel, Access, Lotus Notes ).
Wenn über ODBC /DSN/
der Microsoft ODBC für Oracle-Treiber
benutzt werden soll, dann verlangt er die
ORACLE Client
Istallation mind. ab Version 7.3
Muss ich wirklich auf allen Systemen
( auch Lotus Notes Server ,unter Win
NT4/2000Server )
den Oracle Client ab Version 8-10 aufspielen
und dann
die SQL-Netkonfiguration und die
dazugehörigen tnsnames.ora
einrichten ?
Damit wird dann sogar noch ein Oracle ODBC
Driver installiert,
dieser ist dann wohl besser als der
Microsoft ODBC for Oracle Driver,
oder ?
Oder gibt es eine bessere Lösung ?
Oder ist dies der einzige Weg ?
Danke für die Hilfe vorab ?
Gruß
Buxi

--Hallo Hilfesuchende:
Habe die Lösung selbst gefunden: Auf der Oracle-Website gibt es den Oracle Instant-Client
V 10.1.0.4 und 10.2.0.1 . Dieser ist schlank, aber etwas tricky zu "installieren". In den ent-
sprechenden ORACLE-Foren nach Installations-Infos suchen
Bitte warten ..
Mitglied: ydufree
26.06.2006 um 07:00 Uhr
okay
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Oracle ODBC Treiber in Windows 2008 R2 (3)

Frage von kschi12 zum Thema Windows Server ...

Windows Server
Windows NT (DMZ) will auf Freigabe W2012 R2 zugreifen (8)

Frage von absurt zum Thema Windows Server ...

Samba
gelöst Unter Windows 7 auf Linux Mint 18 Freigabe zugreifen (1)

Frage von aspirin zum Thema Samba ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...