Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

offene Ports schliessen, aber wie?

Frage Sicherheit Sicherheitsgrundlagen

Mitglied: Follyx

Follyx (Level 2) - Jetzt verbinden

16.08.2007, aktualisiert 09.01.2009, 8884 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo zusammen,kann mir bitte jemand sagen ob es ein Programm gibt um offene Ports zu schliessen bzw. wie man das per Hand macht?
Danke schon mal im Voraus.

Huschi
Mitglied: cykes
16.08.2007 um 08:46 Uhr
Hi,

es wäre durchaus hilfreich, wenn Du ein paar mehr Infos dazu schreiben würdest.
Wo willst Du die offenen Ports schliessen - in einer Firewall, einem Router (welche(r)?) oder einem Betriebssystem (welches?).

Ganz allgemein, entweder beendet man auf einem Client/Server den Dienst, der den Port öffnet
(das kann aber auch eine instabiles OS hinterlassen, wenn es sich um Systemdienste handelt),
oder man sperrt den Port mittels einer Firewall, wobei hier eine Router bzw. "Hardware" Firewall
einer "Software" / Desktop Firewall vorzuziehen ist.

Gruß

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: spacyfreak
16.08.2007 um 09:09 Uhr
Wenn du einen der gängigen Internet-Router benutzt (z. b. Fritzbox DSL Router) dann ist da schon ne Firewall drin, und dein Heim PC ist garnicht direkt angreifbar aus dem Internet.

Das ist jedoch eine "trügerische" Sicherheit, da die Angriffe heutzutage weniger durch Portscans und Ausnutzen offener Ports stattfinden, sondern vor allem durch Surfen auf "zwielichte" Webseiten mit administrativen Rechten und ungepatchtem System.
Damit "lädt" man die Schadsoftware nämlich förmlich ein, und dagegen hilft auch ne Firewall wenig.

Da immer mehr Leute eine Router Firewall benutzen (oder eben XP mit SP2, wo schon die eingebaute XP Firewall standardmässig aktiviert ist) gehen Portscan Angriffe meist ins Leere.

Da jedoch immer mehr über den Web-Browser abgewickelt wird, ist das das bevorzugte Angriffsmittel der Angreifer - Browserschwächen ausnutzen. Damit initiiert der Benutzer nämlich von innen eine Verbindung zu einem Server der Schadsoftware enthalten könnte, und die Firewall lässt die Verbindung in aller Regel auch zu, da sie eben von "innen" initiiert wurde.

Die weitere klassische Angriffsmethode sind E-Mails mit gefährlichen Anhängen, oder Web-Links in Emails, die auf Webseiten verweisen, die allein durch den Besuch der Webseite Schadsoftware auf den Client laden.

Daher - dont surf with administrative Rechten, or you are selbst schuld!


Ansonsten hat Cykes natürlich absolut recht - offene Ports entstehen durch laufende Dienste, die Ports vewenden. Wenn auf einem XP System z. B. der "Server" Dienst läuft (siehe Start...Ausführen... services.msc) und die Datei- und Druckerfreigabe in den Netzwerkeigenschaften aktiviert ist, dann "könnte" man auf die Freigaben des Rechners zugreifen (Port 139 für netbios-session). In diesem Beispiel müsste man also den "Server" Dienst auf dem PC beenden, wenn man sowiso nicht vorhat, Zugriff auf FReigaben des Rechners über das Netz zu erlauben.
Bitte warten ..
Mitglied: Follyx
16.08.2007 um 09:35 Uhr
Klasse, vielen Dank ihr zwei. Alle Fragen sind beantwortet. Das nenne ich ein Forum
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Netzwerkprotokolle
gelöst HTTP Reverse Proxy, Umleitung auf verschiedenen Ports anhand der Subdomain (1)

Frage von danielr1996 zum Thema Netzwerkprotokolle ...

Sonstige Systeme
gelöst DATEV-Netzweite Installation offene anmeldung (3)

Frage von Chonta zum Thema Sonstige Systeme ...

Datenschutz
gelöst USB-Ports sperren über Kaspersky (1)

Frage von Tak-47 zum Thema Datenschutz ...

Heiß diskutierte Inhalte
Verschlüsselung & Zertifikate
gelöst Festplattenverschlüsselung im Ausland (13)

Frage von Nicolaas zum Thema Verschlüsselung & Zertifikate ...

Festplatten, SSD, Raid
gelöst Fehlerhafte Blöcke im RAID 10 (12)

Frage von Kojak-LE zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Windows Server
gelöst Microsoft-Lizenz CALs und passendes Server-Betriebssystem (12)

Frage von planetIT2016 zum Thema Windows Server ...

Netzwerkgrundlagen
gelöst Cisco SG500 Series LAG hat sich von selbst umgestellt (11)

Frage von Ex0r2k16 zum Thema Netzwerkgrundlagen ...