Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Office Open License

Frage Microsoft Microsoft Office

Mitglied: ahstax

ahstax (Level 2) - Jetzt verbinden

25.07.2013 um 14:32 Uhr, 2466 Aufrufe, 20 Kommentare, 6 Danke

Hallo,

ein Terminalserver steht bereit für 15 User. Diese sind nicht alle gleichzeitig angemeldet. Manche davon nie (die Möglichkeit zählt...), manche selten, zwei oder drei regelmäßig/immer. Nehmen wir mal an, dass gleichzeitig angemeldet vermutlich höchstens 5 User sind.
Auf dem Terminalserver ist Office 2003 für 15 User installiert. Das soll jetzt (lieber spät als nie) auf Office 2010 upgegradet werden.

Ich brauch also korrekter Weise 15 Calls einer Open License-Version des neuen Office.

Was würde passieren, wenn...:
nur 5 Calls werden bereit gestellt, die ersten 5 User melden sich nach der Neuinstallation am Terminalserver an (und auch wieder ab), alle 5 Calls sind "vergeben".
Nun meldet sich ein 6. User erstmals nach der Neuinstallation am Terminalserver an (zu dem Zeitpunkt ist kein anderer bzw höchstens 4 andere User angemeldet).

Ist es dem 6. User dann möglich, das neue Office zu nutzen? Werden die Calls "umgeschrieben"/freigegeben beim Abmelden? Ist das ein zulässiges Szenario?

Ich bin gespannt auf Eure Hinweise...!

Einen schönen Tag bis dahin,
Andreas
Mitglied: Rudbert
25.07.2013 um 14:51 Uhr
Hallo,

soweit ich weiss, brauchst du bei Office auf einem TS für jeden User, der auf die Software zugreift eine Lizenz.

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: ahstax
25.07.2013 um 14:56 Uhr
Hallo Rudbert,

Danke für Deine Antwort.
Die "akademische" Frage ist, was passiert, wenn ich eben nicht für alle TS-User eine Lizenz habe. Merkt das Office das?

Grüße,
Andreas
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
25.07.2013 um 14:58 Uhr
Hallo.

Das Nutzungsrecht der Applikationen am Terminalserver wird nie einem User, sondern einem zugreifenden Gerät zugeordnet.
Ist dem Geräte keine Lizenz zugeordnet, dann darf es auch den Terminalserver nicht zugreifen. Wenn, dann musst du dafür sorgen, dass diese Geräte nicht zugreifen dürfen. Wobei über IP-Adressen zu filtern zu wenig ist.

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
25.07.2013 um 15:03 Uhr
Moin,
Die "akademische" Frage ist, was passiert, wenn ich eben nicht für alle TS-User eine Lizenz habe. Merkt das Office das?
Merken ist das falsche Wort. Du kannst es wahrscheinlich 15mal Starten. Es ist auf dem Blatt Papier aber ein Lizenzverstoß!


Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: ahstax
25.07.2013 um 15:13 Uhr
Hallo GuentherH,
Hallo Dani,

Danke für Eure Antworten.

@GuentherH:
Ein "zugreifendes Gerät"? Wie verhält es sich denn, wenn sich die User von verschiedenen Computern aus am dem TS anmelden?

@Dani
Genau das ist die Frage.
Geht es? Ist es ein Lizenzverstoß? Stellt Office den Betrieb ein, wenn die "Calls" verbraucht sind und ein weiterer angefragt wird?
Wenn eigentlich garantiert ist, dass von den 15 Usern beinahe garantiert nur 5 den TS nutzen, reichen dann auch 5 Calls? Und der eine zusätzliche Nutzer, der alle Schaltjahr am 29.02., aber nur bei Vollmond und gleichzeitiger Sonnenfinsternis in ganz(!) Chile den TS nutzt?

Grüße,
Andreas
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
25.07.2013 um 15:33 Uhr
Ab der Zugriffsgewährung von Lizenzmenge +1 User/Gerät begehst du de facto einen Lizenzverstoß. Ob das Gerät da meckert oder nicht ist irrelevant.Falls es überprüft wird haftet 1. die einsetzende Firma und 2. du . (angenommen extern, sonst eben direkt über die Firma.)

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: jhinrichs
25.07.2013 um 15:43 Uhr
Moin,

wie GuentherH schon schrieb: bei den Office-Lizenzen für Terminalserver gibt es nicht die Wahl zwischen User- und Gerätelizenz, die Lizenzen sind immer gerätebezogen.
Um es ganz deutlich zu sagen: Wenn Du 20 User hast, die sich 2 Geräte teilen, brauchst Du 2 Lizenzen.
Wenn Du 2 User hast, die sich von 20 Geräten aus anmelden, brauchst Du 20 Lizenzen.

Eine technische Sperre gibt es zumindest bei Office 2010 afaik nicht.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
25.07.2013 um 16:21 Uhr
Die "akademische" Frage ist, was passiert, wenn ich eben nicht für alle TS-User eine Lizenz habe.

Gegenfrage. Was passiert, wenn du mit dem Auto fährst ohne einen Führerschein zu besitzen?

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: horstvogel
25.07.2013 um 20:21 Uhr
Zitat von GuentherH:
Hallo.

Das Nutzungsrecht der Applikationen am Terminalserver wird nie einem User, sondern einem zugreifenden Gerät zugeordnet.
Ist dem Geräte keine Lizenz zugeordnet, dann darf es auch den Terminalserver nicht zugreifen. Wenn, dann musst du dafür
sorgen, dass diese Geräte nicht zugreifen dürfen. Wobei über IP-Adressen zu filtern zu wenig ist.

LG Günther

Somit macht man das über die MAC Adresse?? Wobei die könnte ich ja auch verändern.

Wie verhält sich das eigentlich mit einem normalen Rechner auf den ich via RDP zugreife. Es kann ja nur ein Rechner zur Zeit darauf zugreifen, braucht man hier trotzdem eine Office Open License? Oder braucht nur der "Mini" Server eine normale Office Lizenz?
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
25.07.2013 um 20:25 Uhr
Hallo,

nein, Computer und Benutzergruppen.

Ein PC ist by Design nicht Multi User TS fähig. Wenn du das umgehst begehst du einen Lizenzbruch -> wieder oben.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: horstvogel
25.07.2013 um 21:25 Uhr
Zitat von certifiedit.net:
.

Ein PC ist by Design nicht Multi User TS fähig. Wenn du das umgehst begehst du einen Lizenzbruch -> wieder oben.

Grüße

Ich kann doch auf jeden normalen Windows Betriebssystem in der Ausführung Professional via RDP Client zugreifen. Natürlich nur 1 Nutzer zur Zeit und an dem Rechner kann dann natürlich keiner mehr arbeiten.
Das ist doch zulässig?
Mein Frage welche Lizenz bräuchte ich dann? Auf den Rechner und auf dem Client?
Ich hoffe jetzt versteht man das, sorry.
Und Danke.
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
25.07.2013 um 21:35 Uhr
Wieviele Benutzer sollen denn auf einem PC im gesamten Arbeiten?
Bitte warten ..
Mitglied: horstvogel
26.07.2013 um 06:43 Uhr
Hallo certifiedit
Folge Konstellation wird genutzt: 1Nutzeranmeldung auf dem nennen wir "Server PC" Windows XP pro mit Office 2003. 5 Mitarbeiter aus dem Bereitschaftsdienst können (aber natürlich nicht zeitgleich, da nichts am Betriebssystem verändert wurde) via VPN/RDP Client auf den Rechner zugreifen, nutzen aber den gleichen Benutzer. Nur der eine Nutzer ist für Remotezugriff freigeschaltet. Jeder Mitarbeiter hat einen eigenen PC zuhause. Dieser PC ist jeweils mit Windows 7 Pro, aber ohne eine Office Installation.
Frage Anzahl der Office Lizenzen.
Danke
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
26.07.2013 um 09:32 Uhr
Hallo,

abgesehen davon, dass XP nicht als TS dienen sollte: 5 Lizenzen - vorausgesetzt du greifst nur von den 5 Heim PCs darauf zu.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
26.07.2013 um 10:59 Uhr
Ich kann doch auf jeden normalen Windows Betriebssystem in der Ausführung Professional via RDP Client zugreifen

Darauf darf aber nur der zugreifen, auf den der Rechner lizenziert ist. Es geht nicht, dass auf diesem Rechner z.B. Office installiert wird und jeder beliebige Benutzer darauf per RDP zugreift.

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: horstvogel
26.07.2013, aktualisiert um 19:36 Uhr
Danke dann werden wir noch ein paar Lizenzen kaufen müssen.
@certifiedit XP sollte nicht als TS dienen. Bedeutet das MS sieht RDP Zugang auf XP/VISTA/Windows7 und Windows 8 jeweils in der Professional Version nicht gerne? Also ist quasi nur für Wartungszwecke gedacht? Als TS lassen wir Ihn ja nicht laufen, da nur jeweils eine Person darauf zugreifen kann. Was ist eigentlich mit Teamviewer & Co., damit mache ich ja dann auch eine urheberrechtliche Verletzung wenn ich darauf auf die Ferne zugreife?

Danke!
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
26.07.2013 um 19:41 Uhr
WIrst du wohl.

Praktisch ist er genau dafür gedacht. - Entweder dafür, dafür, dass sich ein Benutzer von einem ThinClient auf einen entsprechenden vPC verbindet oder eben TS.

Ja, auch per TeamViewer verletzt du die Lizenzbedingungen - evtl sogar doppelt. Je nachdem, ob du die private oder geschäftliche TV Version nutzt.

Grüße,

schönes WE
Bitte warten ..
Mitglied: horstvogel
26.07.2013 um 19:48 Uhr
Danke. Dann sollte Microsoft ja Teamviewer verbieten...
Danke und schönes WE ebenso.
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
26.07.2013 um 19:51 Uhr
Hallo,

warum? Für Wartungszwecke ist es doch äquivalent zu RDP - ohne nötige Anpassung der Ports (ggf).

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: horstvogel
26.07.2013 um 20:03 Uhr
Nee, damit ich nicht ausversehen eine Lizenz Verletzung mache, war eher ein Scherz. Theoretisch dürfte ich dann ja nicht in einer Sitzung mit einem Kollegen seinen Text weiterschreiben. "Ich gehe mal eben auf die Toilette schreibe du mal weiter" und schon habe ich eine Lizenz Verletzung begangen. Teamviewer und Office ="Nur angucken und nicht anfassen"

Mit freundlichen Grüßen
der Horst
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Datenbanken
Pivot - Funktion in Open Office Base (3)

Frage von CrazyCat-1 zum Thema Datenbanken ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (13)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...

Windows Server
gelöst Gruppenrichtlinien-Vorlage Office 2013 auf einem DC 2003 (5)

Frage von bluepython zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (29)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...