Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Overland LTO1 geht nicht!

Frage Sicherheit Backup

Mitglied: pollux81

pollux81 (Level 1) - Jetzt verbinden

12.05.2007, aktualisiert 13.05.2007, 4626 Aufrufe, 12 Kommentare

Hallo Forum,
ich habe ein Overland LTO-Laufwerk, das aus einer Library stammt. Leider kann ich es nicht zum Laufen bringen. Es ist momentan in einem externen Gehäuse an einem Adaptec 2940U2W-Controller. Es wird nicht erkannt. Bänder lassen sich aber einlegen und wieder auswerfen.

Es wäre mir schon geholfen, wenn ich das Handbuch zu dem Drive hätte. Leider kann ich ihn aber keiner Library zuordnen. Die ganz linke LED leuchtet orange. Mit dem Handbuch könnte ich ermitteln, was das bedeutet (oder weiß das hier vielleicht jemand). Außerdem möchte ich das Jumpersetting prüfen. Damit Ihr wisst, wovon ich rede: das Laufwerk sieht genau so aus wie das untere der abgebildeten LTOs

Danke für jede Hilfe!
Mitglied: cykes
12.05.2007 um 12:04 Uhr
Hi,

den Namen/Modell/Typ der Library, in der das Laufwerk verbaut war hast Du nicht?

Hat das Laufwerk kein Label auf dem irgendwelche Informationen stehen?

Korrekt terminiert ist das Lufwerk bzw. das ext. Gehäuse aber?

Gruß

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: pollux81
12.05.2007 um 12:08 Uhr
Hallo,
ich habe in der Zwischenzeit etwas weiter gesucht und anhand der P/N herausgefunden, dass es sich wohl um ein Laufwerk aus einem LoaderXpress Autoloader handelt.

Die Modellnummer ist demnach STU42001LW - also ein Seagatelaufwerk....
Bitte warten ..
Mitglied: Ickmus
12.05.2007 um 12:13 Uhr
Hallo,

Bandlaufwerke in Libraries bekommen ihre SCSI-IDs fast immer über eine spezielle Verbindung vom Medienwechsler. Entweder gibt es einen speziellen Library-Port an den das angeschlossen wird, oder die vorhandenen Jumper werden genutzt.
Um die normalen Jumper als Lib-Port zu nutzen sind diese Laufwerke dann in einen speziellen Library-Modus geschaltet.

Daher kann man diese Laufwerke i.d.R. nicht als normale Standalone-Laufwerke nutzen.

Meine Erfahrung bezieht sich dabei auf Autoloader/Libraries von Quantum, ADIC, Tandberg Data, Exabyte und BDT mit Laufwerken von Quantum, HP, IBM, Exabyte und Tandberg Data.

Da ich die Overland Libs nicht kenne kann ich in diesem Fall leider nicht genau sagen ob es daran liegt, aber es ist eine mögliche Erklärung dieses Phänomens.

K.
Bitte warten ..
Mitglied: pollux81
12.05.2007 um 13:45 Uhr
So, jetzt habe ich den Übeltäter - offenbar war es das SCSI-Kabel.

Das scheint kaputt zu sein. Gibt es eigentlich 68pin SCSI-Kabel, die nicht für LVD geeignet sind?
Bitte warten ..
Mitglied: Ickmus
12.05.2007 um 20:09 Uhr
So, jetzt habe ich den Übeltäter -
offenbar war es das SCSI-Kabel.
OK.. auch eine Erklärung.. ;o)


Das scheint kaputt zu sein. Gibt es
eigentlich 68pin SCSI-Kabel, die nicht
für LVD geeignet sind?
Ja, Kabel für UW-SCSI mit passiven Terminatoren. Die sind alle SE, und nicht LVD.

K.
Bitte warten ..
Mitglied: pollux81
13.05.2007 um 09:37 Uhr
Hallo,
Terminator ist klar. Ich meine nur das Kabel - 68pin haben die ja alle und es steht nichts drauf von wegen LVD oder single ended. Bei 68pins kann der Unterschied ja eigentlich auch nur beim Material der Kabel liegen??
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
13.05.2007 um 09:49 Uhr
LVD Kabel sind paarweise gedreht/verdrillt. In diesem Fall solltest Du ein U160/320 Kabel
nverwenden udn einen passenden Terminator.
Bitte warten ..
Mitglied: pollux81
13.05.2007 um 09:56 Uhr
Ok, kann ich das an dem Kabel erkennen, dass es paarweise verdrillt ist? Auf dem Kabel, dass ich jetzt verwende steht "low voltage computer cable" - ist "low voltage" der Hinweis auf LVD? Was ist mit HVD?
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
13.05.2007 um 10:49 Uhr
Hi,

such einfach mal auf http://www.reichelt.de nach "AK LVD 10", so sieht ein LVD Kabel aus.

oder alternativ (SCSI Ultra320):
http://www.alternate.de/html/product/prodPicPopup.html?artno=RIVD20

Gruß

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: pollux81
13.05.2007 um 10:59 Uhr
Ja, die Kabel kenne ich ja schon... aber wenn ich dich richtig verstehe, sind bei LVD die Kabel so "verdreht" während sie bei SE einfach parallel nebeneinander laufen? Ist die Polung denn anders?

Mit geht es aber primär um externe SCSI-Kabel. Da hab ich hier nämlich einen großen Haufen liegen und ich will entscheiden, ob die für LVD geeignet sind. Leider steht da nämlich nichts drauf...
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
13.05.2007 um 11:43 Uhr
Die Polung ist natürlich nicht anders, das verdrillen bewirkt nur eine bessere Abschirmung gegen
Störeinflüsse.

Wenn auf den externen Kabeln nix draufsteht, wird es schwierig, das zu entscheiden.
Bitte warten ..
Mitglied: pollux81
13.05.2007 um 11:58 Uhr
Das heißt, dass ohne diese Abschirmung LVD gar nicht geht oder dass es zu Fehlern kommt?
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Visual Studio
gelöst C-Sharp MVVM DataContext geht verloren (1)

Frage von mayho33 zum Thema Visual Studio ...

RedHat, CentOS, Fedora
gelöst CentOS 7 als Datengrab in Windows-Domäne (SBS2011) geht auf einmal nicht mehr (12)

Frage von sirhc4022 zum Thema RedHat, CentOS, Fedora ...

Windows Server
gelöst Server 2016 VM EVA zu Standard geht nicht (7)

Frage von smeclnt zum Thema Windows Server ...

Windows Netzwerk
WOL funktioniert - geht aber auch automatisch an. wieso? (24)

Frage von freeuser616 zum Thema Windows Netzwerk ...

Heiß diskutierte Inhalte
Exchange Server
gelöst Email in Exchange an 2ten Empfänger senden (18)

Frage von MultiStorm zum Thema Exchange Server ...

Weiterbildung
Gehaltsvorstellungen (14)

Frage von SYS64738 zum Thema Weiterbildung ...

Windows Server
gelöst Microsoft-Lizenz CALs und passendes Server-Betriebssystem (13)

Frage von planetIT2016 zum Thema Windows Server ...

Verschlüsselung & Zertifikate
gelöst Festplattenverschlüsselung im Ausland (13)

Frage von Nicolaas zum Thema Verschlüsselung & Zertifikate ...