Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

PPPoE Server einrichten

Frage Netzwerke Router & Routing

Mitglied: pokermaster2007

pokermaster2007 (Level 1) - Jetzt verbinden

13.05.2012 um 14:20 Uhr, 6244 Aufrufe, 10 Kommentare

Hallo zusammen,

ich habe folgende aufgabe:
bei mir im office center habe ich 3 internetleitungen mit je 150mbit downspeed 10 upspeed und jeweils 25 statischen IP Adressen. Jetzt möchte mein Chef diese weiter vermieten an seine Kunden. Das sind ca 55 Stück. jeder soll immer die gleiche IP ausgehend und eingehend haben damit er selbst seinen Kopf aus der Schlinge ziehen kann wenn er Post bekommt wegen illegaler Downloads oder ähnliches. Dabei hatte ich die Idee einen eigenen PPPoE Server aufzusetzen. Da hatte ich auf Anhieb PfSense gefunden. Kennt jemand eine gute alternative Lösung um mein Vorhaben umzusetzen oder ein gutes Buch zu dem Thema ? Denn ich möchte mich erst vernünftig mit dem System auskennen bevor ich es produktiv einsetze. Im endeffekt muss ich also ISP spielen. Damit ich auch wenn in nächster Zeit die Zahl der Kunden größer wird keinen großen Aufwand habe die mit internet zu versorgen.

Gruß pokermaster2007
Mitglied: brammer
13.05.2012 um 14:56 Uhr
Hallo,

450 MBit / 30 Mbit durch 55 Kunden ?
Lachhaft.
Da bleiben gerade mal 8,2 / 0,55 pro Kunde übrig.....
Dafür lohnt ja nicht mal das einrichten eines Servers...
Im übrigen, hoffentlich weiß dein Chef das er damit rein rechtlich als Provider auftritt und nicht nur spielt!

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: pokermaster2007
13.05.2012 um 16:19 Uhr
viele firmen arbeiten mit 6mbit leitungen bzw. 2mbit. von daher ist das für den anfang okay. mein chef weiss dass er dadurch rechtlich als provider auftritt. wenn mehr gebraucht wird kann man ja auch noch mehr leitungen dazu packen. das is halb so wild. und ein server dafür wird definitiv eingerichtet.
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
13.05.2012 um 17:24 Uhr
Moin,
ich versteh noch nicht ganz, warum das ein Kunde machen sollte. Für mich wäre erstmal der Speed interessant und vorallem die Verfügbarkeit! Was passiert wenn eine oder alle Leitungen/PPPoE Server am Wochenende/Abends ausfallen. Wen ruf ich an? Des Weiteren wird die Route zum Ziel um min. 2 Router länger. Was natürlich die Laufzeit automatisch verlängert.

Des Weiteren müsste die Leitung für den Kunden direkt bei einem ISP günstiger sein als bei euch, wenn ihr das Ganze wirtschaftlich betreiben wollt. Absehen von der den 0,55 MBit Upload ist direkt für den Arsch... da ist jeder DSL-Anschluss schneller. Wie sieht es mit Bandbreitengarantie aus? Wie überwachst du das? Wie rechnet ihr das Volumen ab oder sind die drei Leitungen alles Flaterates?!

viele firmen arbeiten mit 6mbit leitungen bzw. 2mbit
Download oder Upload? Denk daran, dass wenn du z.B. 16MBit Download hast fast 1MBit Upload benötgist für Ack, etc...


Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
13.05.2012 um 17:53 Uhr
Lass den PPPoE-Kram weg, der Aufwand lohnt sich nicht. Mit pfSense brauchst du nicht anfangen, der PPPoE-Server, der da drin ist, ist nicht unbedingt performant und die einfachsten Funktionen, wie Bandbreitenbegrenzung fehlen. Hier müsstest du dann mit einem FreeBSD und mpd arbeiten, weil die Bandbreitenbegrenzung nur mit einem bestimmten Paketfilter funktioniert.

Da das ganze sicherlich intern als Ethernet weitergegeben wird, solltest du auch auf der Schiene bleiben, ohne da noch was zwischen zu bauen.

Ich weiß nicht, wie du die Anschlüsse übergeben bekommst, aber wenn du Plain Ethernet übergeben bekommst, würde ich das ganze mit einem richtigen Router oder einem Layer 3-Switch abwickeln, so dass jeder Kunde direkt seine öffentliche IP-Adresse hat und dazwischen kein NAT liegt. Für die automatische Konfiguration noch ein DHCP-Server dazu, wenns gewünscht wird, ansonsten eine manuelle Einrichtung.

Aber denk dran: Du trittst als Provider auf, also musst du es bei der BNetzA melden, du brauchst das OK von deinem Provider und du musst bedenken, dass du bei einem längeren Ausfall der Anbindung gegenüber deinen Kunden schadensersatzpflichtig bist. Das bedeutet nicht nur, dass du deinen Kunden die Grund- bzw. Bereitstellungsgebühr erstatten musst, sondern auch einen Arbeitsausfall, wenn der Kunde diesen nachweisen kann. Und du bist mit drei, ich nenne es jetzt mal Endkundenleitungen, sehr ausfallanfällig. In der Größe greift man im Regelfall schon auf ein AS und PI-IPs zurück. Wenn dir jetzt eine Leitung wegknickt stehen 33% deiner Kunden im Dunkeln. Vermutlich sind auch alle Leitungen bei einem Provider, also wenns ausfällt, dann alles, also 100% dunkel. Und wenn man Büros mit Vollausstattung mietet, ist man im Regelfall aus Internet angewiesen, da sind dann schon 30 Minuten Ausfall fast tödlich.
Bitte warten ..
Mitglied: exchange
14.05.2012 um 02:32 Uhr
Hallo,
der Upload ist ein bisschen wenig.
Ich persönlich würde Dir die Produkte der Firma Mikrotik empfehlen. Rechtlich solltest Du dich mit der Bundesnetzagentur ausgiebig geschäftigen ;)

Gruß
Heiko
Bitte warten ..
Mitglied: pokermaster2007
14.05.2012 um 07:15 Uhr
Für mich wäre erstmal der Speed interessant und vorallem
die Verfügbarkeit! Was passiert wenn eine oder alle Leitungen/PPPoE Server am Wochenende/Abends ausfallen. Wen ruf ich an?
Des Weiteren wird die Route zum Ziel um min. 2 Router länger. Was natürlich die Laufzeit automatisch verlängert.

Machen diese bereits aber auf eine nicht so schöne Art und Weise der Umsetzung. Ich will keine Neukunden gewinnen sondern ein vernünftiges System implementieren um die vorhandenen Kunden besser zu schützen. Aktuell surfen die alle zusammen auf 2 16000 DSL leitungen und davon will ich weg. ich weiss auch nicht wie mein vorgänger auf so eine intelligente idee kommen konnte...

Des Weiteren müsste die Leitung für den Kunden direkt bei einem ISP günstiger sein als bei euch, wenn ihr das Ganze
wirtschaftlich betreiben wollt.

Wie gesagt Kunden bereits vorhanden. lohnt sich wirtschaftlich auch.

>Wie sieht es mit Bandbreitengarantie aus? Wie überwachst du das? Wie rechnet ihr das Volumen ab oder sind die drei
Leitungen alles Flaterates?!

Alles Flats. Ich hatte die idee nen pppoe server von pfsense zu nennen vom dem ich mails bekomme wenn da was schief läuft bzw von meiner steckdosen leite wenn der server aus ist.

> viele firmen arbeiten mit 6mbit leitungen bzw. 2mbit
Download oder Upload? Denk daran, dass wenn du z.B. 16MBit Download hast fast 1MBit Upload benötgist für Ack, etc...

Download. ich weiss ;)
Bitte warten ..
Mitglied: Aba-it
14.05.2012 um 18:22 Uhr
Hallo

Hier wird stark vom Thema abgelengt. Der TE interessiert sich dafür wie er sowas einrichten kann.

b4tcher
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
14.05.2012 um 18:26 Uhr
Moin,
keine Sorge... ich hab n Auge drauf.


Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: exchange
15.05.2012 um 11:39 Uhr
Hallo,
gut, dann halt genauer -> http://wiki.mikrotik.com/wiki/PPPOE_Server

Gruß
Heiko
Bitte warten ..
Mitglied: pokermaster2007
26.06.2012 um 19:22 Uhr
hab mir jetzt mal nen mikrotik router zugelegt und schau mir das mal an vielen dank schon einmal für die tipps !!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk
gelöst Firma mit 8 PCs über Server einrichten (14)

Frage von Maddobs zum Thema Windows Netzwerk ...

Server-Hardware
gelöst Fujitsu Server RX300 S5 einrichten (10)

Frage von samkr1 zum Thema Server-Hardware ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (18)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...