Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Problem mit meinem Server-Provider

Frage Internet

Mitglied: Flodding

Flodding (Level 1) - Jetzt verbinden

12.10.2010, aktualisiert 13.10.2010, 5507 Aufrufe, 5 Kommentare

Hi ! Ich habe schon des öfteren hier gute und auch verständliche Informationen bekommen und hoffe, mich mit meinem aktuellen Problem hier gut aufgehoben.

Also komme ich mal zur Problematik...

Ich habe seit geraumer zeit bei der WebHosting-Firma "Unt-S*er.de" einen vserver gemietet, der in regelmäßigen Abständen abstürzt und meist nur per Supportanfrage resetet werden kann... Hardreset über das Kundencenter schlägt oft fehl, wenns doch mal glückt, ist der vserver danach erst wieder erreichbar wenn ich mich beim support melde. dieser antwortet zwar schnell, aber dann nur, dass kein problem vorliegt und dann ist mysteriöser weise auch der vserver danach wieder erreichbar...

Im Moment habe ich nur einen TS3 server darauf laufen mit einer maximalen Nutzerzahl von 10... ab 3 Usern kommt es zu Paketverlust... und das nicht wenig, sondern sogut wie bei jedem gesprochenen Satz.
Dazu ne Homepage die meiner Meinung nach auch zu langsam lädt.

Auf Anfrage beim Besitzer der Firma wurde mir die Anweisung gegeben ich sollte ein "tracert" senden. Dies tat ich auch mit folgendem Befehl in "cmd.exe" : tracert vs
*.vps4fr**.de
Raus kam dabei dieses hier:

Bild auf Anfrage des Providers zensiert...


Daraufhin wurde mir erklärt, dass MEIN Internetprovider (o2) mich von Kiel (Start) über Hamburg dann über Holland und über Frankreich irgendwie sendet zum server und dass daher der Datenverlust kommt.

ok... soweit so gut... ich wusste es nicht besser und da ich ein gnadenloser "Tester" bin und google dabei gerne mein "Opfer" ist, hab ich dann schlichtweg : "tracert google.de" probiert...
dies ergab dann folgendes:

73fecbbbad1eac2c3df4e6afd86b6e9c - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

jeder der nun etwas ahnung davon hat (es genügt Wikipedia -> tracert) wird doch nun denken, dass man selber nicht übers Ausland zum Zielserver kommt, sondern dass der Weg zum Zielserver übers Ausland geht. Zumindest beim oberen Bild.

Dazu kommt, dass ich bei jedem tracert auf meinem vserver eine Zeitüberschreitung bekomme. Diese wird begründet durch Router die nicht auf alles antworten, da sie sonst von 10 rechnern über ping zu "crashen" sind. mh^^
Auf die Frage warum ich bei google diese Zeitüberschreitung nicht bekomme, bekam ich die Antwort, dass ich nicht fragen soll, wenn ichs besser weiss...

Da ich mir aber jetzt nicht sicher bin ob ich es "besser weiss" oder nicht habe ich mich hiermit an euch bei Administrator.de gewendet und hoffe genauso nette Antworten zu bekommen, wie ich sie als unregistrierter Nutzer immer gewohnt war

Floddy

EDIT:: Mein jetziger Provider hat mir direkt nach diesem Post direkt ohne Angabe von Gründen zum Monatsende gekündigt x'D
Mitglied: education
12.10.2010 um 21:21 Uhr
scheiss provider

zeitüberschreitung kommt vor. wenn die firewall dicht ist kommt halt nichts durch.

hab es mit 9 hop zu deinen server geschaft. bin auch über die 77.109 dann zeitüberschreitung und ging weiter.

wenn die kiste regelmässig absemmelt würde ich den anbieter wechseln.
Bitte warten ..
Mitglied: Flodding
12.10.2010 um 21:37 Uhr
kommt diese zeitüberschreitung denn einfach mal so vor oder kann es daran liegen, dass der Hauptserver auf dem mein vserver sitzt, überlastet ist?
Kann durch diese Zeitüberschreitung der besagt Paketverlust zustande kommen?

ich habe sonst nirgends Zeitüberschreitungen, wenn doch, dann ist beim 2ten oder 3ten Mal keine mehr da... (ja ich hab schon einige durchprobiert...)
Bitte warten ..
Mitglied: LordGurke
12.10.2010 um 23:39 Uhr
Ich habe auch mal einen MTR von einer Alice-Leitung aus gemacht. Alice und o2 nutzen an vielen Stellen die selben Übergabepunkte, jedoch kommen meine Daten nicht übers Ausland. Habe aber auch nicht überall abgefragt, worauf das der IP-Adresse zugehörige AS gemountet ist...

01.
                                          Packets               Pings 
02.
 Host                                   Loss%   Snt   Last   Avg  Best  Wrst StDev 
03.
 1. lo1.br01.wup.de.hansenet.net         0.0%    25   25.4  30.8  25.4  95.7  14.7 
04.
 2. ae1-108.cr01.dus.de.hansenet.net     0.0%    25   28.6  28.5  26.6  39.0   2.5 
05.
 3. so-1-1-0-0.cr01.fra.de.hansenet.net  0.0%    25   30.7  32.2  28.8  62.8   6.4 
06.
 4. ae0-0.pr03.decix.de.hansenet.net     0.0%    25   42.6  31.2  28.7  42.6   2.6 
07.
 5. decix.edpnet.net                     0.0%    25   34.6  31.6  30.6  34.6   1.2 
08.
 6. 77.109.91.122.static.edpnet.net      0.0%    25   34.6  33.3  31.0  40.6   1.8 
09.
 7. 10.255.0.174                         0.0%    25   40.2  38.0  35.2  48.2   2.7 
10.
 8. 89.149.223.92                        0.0%    25   36.6  36.4  34.7  38.7   1.1 
11.
 9. 178-162-186-139.local                0.0%    24   36.6  35.8  34.7  37.1   1.0

Und weil ich es genauer wissen wollte, habe ich das ganze durch eine getunnelte Verbindung bei einem anderen Internetprovider geschickt - praktisch die gleiche Route und auch hier keine verlorenen Pakete.

01.
                                          Packets               Pings 
02.
 Host                                   Loss%   Snt   Last   Avg  Best  Wrst StDev 
03.
 1. pptp.ffm.portunity.de                0.0%    21   34.9  34.0  32.9  37.1   1.1 
04.
 2. gw1.ffm.portunity.de                 0.0%    20   33.3  34.6  32.0  40.8   2.1 
05.
 3. cisco-f4.tal.de                      0.0%    20   34.1  34.5  33.1  36.3   0.8 
06.
 4. tal-de.r1.fra3.de.opencarrier.eu     0.0%    20   36.1  49.5  33.9 190.5  41.5 
07.
 5. decix.edpnet.net                     0.0%    20   36.1  36.5  34.2  41.6   1.7 
08.
 6. 77.109.91.122.static.edpnet.net      0.0%    20   36.1  36.9  34.1  46.3   2.4 
09.
 7. 10.255.0.174                         0.0%    20   40.1  41.5  38.2  56.6   3.9 
10.
 8. 89.149.223.92                        0.0%    20   40.1  39.8  38.2  40.8   1.0 
11.
 9. 178-162-186-139.local                0.0%    20   40.1  39.9  38.2  40.5   0.8

Warst du während der Traceroutes eigentlich per Kabel oder per WLAN mit dem Internet verbunden?
Sieht zwar auf den ersten Blick nicht danach aus, aber kabellose Verbindungen haben den Nachteil, dass hier und da ein Paket verloren geht und dadurch die kleinen Sternchen im Traceroute entstehen.



Zu deiner anderen Frage:
Ja, es ist richtig, dass einige Router so konfiguriert werden, dass sie entweder garnicht oder nur mit niedrigster Priorität auf ICMP-Pakete (das sind die Pakete, die für Pings, Traceroutes etc... verwendet werden) reagieren sollen.
Wenn der Router also ein bisschen Stress hat, verwirft er entweder die Pakete oder antwortet zu spät.
Das macht auch Sinn:
Wird ein Router praktisch an die Grenze seiner Belastbarkeit gefahren, weil er z.B. die Aufgabe eines ausgefallenen Routers übernehmen muss, ist das Routing der normalen Datenpakete deutlich wichtiger als auf irgendwelche ICMP-Pakete zu antworten.
Wenn nämlich irgendwo ein Router die Aufgabe eines weiteren übernehmen muss, weil es eine Netzwerkstörung gibt, hängen mit Sicherheit sofort 200 Personen an den Rechnern und schicken pausenlos Traceroutes und Pings dadurch, was den Router in der Tat einfach ausbremsen würde.


Such mal in der Suchmaschine deines geringsten Misstrauens nach "WinMTR" - das ist ein kleines Tool, welches pausenlos Traceroutes macht.
Feuer dann mal so etwa 2-3 Minuten damit auf den Server. Damit kannst du am Besten sehen, an welcher Stelle die meisten Pakete verloren gehen oder wo die Latenzzeiten massiv schwanken. Letzteres ist ein Hinweis auf überlastete Router oder Anbindungen.
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
13.10.2010 um 00:16 Uhr
Zitat von Flodding:
Ich habe seit geraumer zeit bei der WebHosting-Firma "Unt-Server.de" einen vserver gemietet, der in
regelmäßigen Abständen abstürzt und meist nur per Supportanfrage resetet werden kann... Hardreset über
das Kundencenter schlägt oft fehl, wenns doch mal glückt, ist der vserver danach erst wieder erreichbar wenn ich mich
beim support melde. dieser antwortet zwar schnell, aber dann nur, dass kein problem vorliegt und dann ist mysteriöser weise
auch der vserver danach wieder erreichbar...
Das klingt vermurkst. Meine Glaskugel sagt zu dem Problem soweit nix, aber das darf einfach nicht passieren.
Installier den Server doch einfach mal neu und schau ob die Abstürze weg sind.
Empfehlen kann ich dir hier: http://www.netcup.de/vserver (Ich finde es "witzig" dass Dein Provider für seine vServer bei RAM 100% angibt)

Im Moment habe ich nur einen TS3 server darauf laufen mit einer maximalen Nutzerzahl von 10... ab 3 Usern kommt es zu
Paketverlust... und das nicht wenig, sondern sogut wie bei jedem gesprochenen Satz.
Dazu ne Homepage die meiner Meinung nach auch zu langsam lädt.
Auf Anfrage beim Besitzer der Firma wurde mir die Anweisung gegeben ich sollte ein "tracert" senden. Dies tat ich auch
Es kann ja sein, dass Dein Provider doof ist. Aber warum haben denn alle das Problem?
Bitte warten ..
Mitglied: Flodding
13.10.2010 um 12:01 Uhr
Ich habe den server in den letzten 3 Monaten bestimmt 30 mal neu installieren müssen... es gibt Tage da funktionieren die Images nicht richtig nach der installation, woraufhin ich mich dann wiederum beim support melden muss um von denen das image aufspielen zu lassen.

Bis vor kurzem lief ja auch alles ganz annehmbar. es ist erst seit kurzem, dass dieser paketverlust auftritt und merken tu ich dies halt beim reden über den TeamSpeak3 server. Deshalb frage ich ja jetzt hier nach, um abzuwegen ob es wirklich an mir liegen kann, dass der server seit neuestem nicht mehr will oder ob es vielleicht am provider liegt, der einen fehler nicht erkennt...
leider kann man nicht in die eingeweide reinschauen um dies zu überprüfen oder auf eventuell bestehende probleme hinzuweisen. ich habe halt nur diese anhaltspunkte und versuche rauszufinden ob der fehler bei mir zu suchen ist oder beim provider. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass wenn ich einen vserver neu installiere mit debian etch und einmal die sources auf das archiv ändere, dann pakete alle update via "apt-get upgrade" danach ein einsamer TS3 server nicht dazu in der lage ist darauf vernünftig zu laufen.

Ich werde heute nach der arbeit letztmalig den server neu installieren und wenn es dann immernoch nciht funktioniert, dann werde ich einen providerwechsel wohl oder übel in betracht ziehen.

was ich mich nur frage ist, warum maxi89 über eine alice leitung nicht übers ausland zu meinem server kommt, ich haber hier bei der arbeit den selben weg wie zu hause über o2 (übers ausland) habe.

mache ich beim tracert vielleicht etwas falsch? hier der befehl nochmal tracert vs*.vps4fr.de
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
Problem mit Windows Server 2012 R2 (MSConfig - Systemstart Modus) (3)

Frage von FloFMS zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Etwas schräges Problem im TCPIP (Windows Server) (8)

Frage von emeriks zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...