Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Probleme mit Netzwerkgeschwindigkeit und Anwendungssoftware

Frage Microsoft Windows Netzwerk

Mitglied: Micky01855

Micky01855 (Level 1) - Jetzt verbinden

27.01.2012, aktualisiert 18:10 Uhr, 3572 Aufrufe, 5 Kommentare

Hallo an alle,

früher war eine bestimmte Anwendersoftware (mit Visual Foxpro geschrieben) auf einem Singel-PC installiert. Damit lief alles ganz ordentlich.

Nun wurde durch Ausbaumaßnahemen alles neu strukturiert und auf Client-Server umgestellt. Die Software läuft nun auf einem besseren Server 2008. Allerdings ist es nun ein relativ zähes Arbeiten mit der Software auf den Clients. Also deutlich langsamer. Diverse Importvorgänge dauern teilweise 5-10 x so lange, wie erst. Bei der normalen Arbeit "klebt" das Programm manchmal (man muß zweimal oder "lange" auf den Button klicken, bis was passiert).

Der Hersteller der Software sagt, daß es im Grunde nichts zu beachten gibt, wenn man das Programm im Client-Server Modus laufen lässt. Er hat sich selber schon per Fernsteuerung mehrfach um Lösungen bemüht. Es gibt auch keine großen Anforderungen an die Software. Wir gehen also davon aus, daß die Client-Server Config soweit in Ordnung ist.

Virensoftware: diverse Verezcihnisse wurden ausgeschlossen bzw. testweise abgeschalten.

Switch: alles ist mit einem managbaren Switch (Netgear FS728TP) in einem Netz verbunden. Es sind alle 24 Ports belegt (unterschiedliche Geräte: 5 PCs, 1 Server, 1 Videoserver, SPS-Steuerungen) An der Konfiguration wurden keine großen Einstellungen verändert. Aber: es gibt 6 IP-Kameras, die Ihren Livestream an einen Videoserver zur Aufzeichnung senden. Das heißt, daß auf diesen Ports und dem Ports des Video-PCs ordentlich Traffic drauf ist. Dies kann man im Monitoring auch sehen.

Allerdings ist auch Tobit David installiert. Dies läuft eigentlich ganz annehmbar. Allerdings werden hier ja auch nur paar Mails über das Netz geladen. Kopieren über das Netz ist auch nicht problematisch.

Kann es eventuell auf Grund des Traffics zu diesen Erscheinungen bei der Arbeit mit der Software kommen? Einen anderen Tip hab ich nicht. Zum Test wurde an einem einfachen 1GB -Switch mal nur der Server, 2 Pcs und der Router angeschlossen. Es ging tatsächlich etwas schneller. Nützt es die zwei "Teilbereiche" in 2 VLANs zu organisieren? Allerdings gibt es zwischen beiden Netzen ja auch Berührungspunkte, wie der Router zB.

Danke für Tips!

Micky01855
Mitglied: NetWolf
27.01.2012 um 19:26 Uhr
Moin Moin,

für eine Ferndiagnose sind da zu viele offene Fragen

1 GB LAN = Cat 6 Verkabelung vorhanden?
Die Einstellung der Netzwerkkarten ist auf 1 GB Fullduplex eingestellt?
Sind feste IPs vergeben?

Da es sich um eine Datenbank handelt:
- Aufteilung in Front- und Backend ist gegeben?
- die Datenbank hat eine eigene Partition?
- Welche "Art" einer Datenbank wird genutzt?

usw.

btw. 6 IP-Cams im produktiven Netz ist imho nicht sinnvoll (1GB wird vermutlich nicht unterstützt?)

Grüße aus Rostock
Wolfgang
(Netwolf)
Bitte warten ..
Mitglied: niederbayer
27.01.2012 um 19:58 Uhr
Hallo,

welches Windows läuft den auf dem Server?
Ich denke mal es ist ein Windows 2008 mit 64 bit. War der Server vorher ein 32 bit System?

Kann die DB mit 64 bit System umgehen?

Läuft auf dem System jetzt Active Directory?
Wie sieht es mit Firewall auf dem Server aus?
Auslastung mit anderen Diensten?

Ich muss mich auch Wolfgang anschliessen. Wenn du die Möglichkeit hast, dann würde ich die IP-Cams in ein VLAN packen, dann hast du schon mal das ganze von dem Produktiv Segment weg.
Schreiben denn die Cams auf den Server?

Gruß
Niederbayer
Bitte warten ..
Mitglied: Petrof
28.01.2012 um 01:18 Uhr
Moin,

welche AV-Lösung wird genutzt?

Es ist sicherlich einen Versuch wert, die Antivirensoftware "komplett" auszuschalten (auch alle zugehörigen Dienste).
Für einige Programme / Datenbanken reicht eben nicht Verzeichnisse auszulassen, oder bestimmte Teile abzuschalten.

An sich vernünftige AV-Lösungen scannen auch den kompletten Netzwerkverkehr,
hierdurch kann es bei bestimmten Datenbanken zu extremen Verzögerugen kommen.
Abhilfe ist in so einem Fall meist nur durch eine andere AV-Lösung zu schaffen.

Gruß
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Micky01855
30.01.2012 um 10:07 Uhr
Danke erstmal für Eure Denkansätze. Hier erst nochmal ein paar Infos:


1 GB LAN = Cat 6 Verkabelung vorhanden?
ja, alles neu und geprüft.

Die Einstellung der Netzwerkkarten ist auf 1 GB Fullduplex eingestellt?
ja.

Sind feste IPs vergeben?
bei den Clients nicht, hatte ich aber bereits testweise. Keine Änderung.

Da es sich um eine Datenbank handelt:
- Aufteilung in Front- und Backend ist gegeben?
- die Datenbank hat eine eigene Partition?
- Welche "Art" einer Datenbank wird genutzt?

dazu kann ich wenig sagen, wenn es mit Foxpro programmiert ist, wird es keine echte Datenbank sein, sondern eher 1 Tabelle / Datei.

- welches Windows läuft den auf dem Server?
- Ich denke mal es ist ein Windows 2008 mit 64 bit. War der Server vorher ein 32 bit System?
ja, genau das ist es.

- Kann die DB mit 64 bit System umgehen?
vermutlich ja, 1.) haben die Softwareleute das ja sehen müssen und 2.) ist die Software vorher ja problemlos auf einem Win7 64 pro gelaufen.

- Läuft auf dem System jetzt Active Directory?
ja,
- Wie sieht es mit Firewall auf dem Server aus?
momentan ausgeschalten.

- Auslastung mit anderen Diensten?

nicht nennenswert.

- Ich muss mich auch Wolfgang anschliessen. Wenn du die Möglichkeit hast, dann würde ich die IP-Cams in ein VLAN packen, dann hast du schon mal das ganze von dem Produktiv Segment weg.
- Schreiben denn die Cams auf den Server?

nein, sie schreiben konkret auf einen Videoserver also physisch ein anderes Gerät.

VLAN: Hab ich bisher keine Ahnung... Wenn ich das einrichte: es muß doch aber Schnittstellen zwischen beiden Netzen geben. zB. Router, oder auch mal der Client des Geschäftsführeres, der die Bilder der Videoüberwachung sehen will (Der Traffic ist eher gering, da hier ja nur wenige Bilder pro Sec. übertragen werden). Wie realisiert man das?

Antivirenlösung: Ich werde diese konkret mal komplett runternehmen und dann testen. Ich verwende GDATA und hatte bisher nie Probleme gehabt, zumal man hier auch die Prüfung des Netzwerkdatenstomes abschalten kann.
Bitte warten ..
Mitglied: Petrof
30.01.2012 um 17:16 Uhr
Moin nochmal,

hatte nahezu das identische Problem, Softwarehersteller konnte auch nichts finden (hatten natürlich versucht alles auf die Hardware zu schieben).
Nach zig Versuchen habe ich dann auf den Clienten, die auf die Daten zugreifen eine andere AV-Lösung installiert.
Das wars dann auch. Alles läuft seitdem einwandfrei.

Ich hoffe, es ist bei Euch auch so "einfach", weil ich nach der Beschreibungen auch keine Probleme sehe.

Gruß
Peter
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Batch & Shell
gelöst Crontab mit Shell Probleme (9)

Frage von mschaedler1982 zum Thema Batch & Shell ...

Windows 7
gelöst Sind euch verstärkte Probleme bei Windows 7 Updates aufgefallen? (4)

Frage von RadioHam zum Thema Windows 7 ...

Cloud-Dienste
gelöst OwnCloud 8 Probleme mit Vorschaubildern auf Mobilgeräten (1)

Frage von zeroblue2005 zum Thema Cloud-Dienste ...

Windows 10
gelöst VPN Verbindung Probleme (7)

Frage von Yeter2 zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (14)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...