Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Provider will mir 120 GB Traffic anlasten

Frage Internet Hosting & Housing

Mitglied: TerryTate

TerryTate (Level 1) - Jetzt verbinden

05.06.2008, aktualisiert 06.06.2008, 3561 Aufrufe, 5 Kommentare

Hallo liebe Forengemeinde,

dies ist mein erster Beitrag hier im Forum und ich habe schon jetzt eine etwas knifflige Frage.
Also: Auf meiner Homepage ist ein PHP Form Mailer der angeblich gehackt worden sein soll und pro Tag ca 600.000 Emails versandt hat. Dadurch sollen 120GB Traffic entstanden sein. Das ConfixxPanel zeigt auf Grund eines Anzeigefehlers bereits seit mehreren Jahren immer nur einen Traffic von ein paar MB an. Hab mich da bisher nie dran gestört.
Jetzt hat mich der Provider dazu aufgefordert eine Rechnung über 80 Euro zu bezahlen. 30 Euro für 2 Technikerstunden, um herauszufinden das mein Skript den Spam versendet (dauert das immer so lang?) und 50 für den Traffic.
Wegen des Anzeigefehlers konnte ich von dem ungewöhnlichen Traffic aber nie etwas erfahren. Mehr Details werden mir verweigert. Statdessen soll für die Auswertung der access_log Datei ein Drittunternehmer beauftragt werden, den ich ebenfalls bezahlen soll.

Was ist da passiert und wie soll ich mich vor allem verhalten. So ganz sehe ich das nämlich nicht ein.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen

Noch einen schönen Abend

Marius
Mitglied: Mitchell
05.06.2008 um 18:44 Uhr
Hi Marius,

wir dürfen hier keine genau gesetzliche Auskunft geben, daher rate ich dir, zu einem Anwalt zu gehen. Der wird dir dann sagen, welche Beweise dein Anbieter erstmal vorlegen muss, denn mit bloßer Behauptung ist da erstmal nichts.

Mit freundlichen Grüßen

Mitchell
Bitte warten ..
Mitglied: filippg
05.06.2008 um 19:28 Uhr
Hallo,

wer betreut denn das Confixx, ist dafür der Provider verantwortlich? Dann solltest du dem Provider freundlich erklären, dass du das ja nicht sehen konntest und deswegen eigentlich keine Lust hast zu zahlen.
Und woher kommt der Mailer? Direkt vom Provider wahrscheinlich nicht. Aber empfiehlt dieser ihn vielleicht irgendwo? Weisst du, wo sein Fehler liegt? Wäre der vielleicht in einer PHP-Version, die aktueller ist als die vom Provider verwendete behoben gewesen? Dann kannst du da auch drauf hinweisen.

Der Fall ist sicher nicht ganz einfach. Auf keinen Fall würde ich dir empfehlen direkt zum Anwalt zu gehen. Bisher liegt der Streitwert bei 80 Euro, das ist weniger als der Stundensatz eines Anwalts. Das wird der Provider ähnlich sehen, für 80 Euro lohnt sich kein Streit. Also: suche eine gütliche Einigung, frage ob man das nicht aus Kulanz fallen lassen kann. Wenn man darauf nicht eingehen will kannst du den Ton ja auch verschärfen.

Anders wird das, wenn irgendwelche Logs von externen durchsucht werden sollen. Das wird schnell so teuer, dass sich ein Verfahren lohnen kann. Ich halte das für eine leere Drohung des Providers, kann mir auch nicht vorstellen, dass er die Kosten von dir zurückholen könnte. Darauf kannst du ihn ja auch hinweisen.

2 Technikerstunden ist übrigens nicht viel, sowas kann auch deutlich länger dauern. Und 30 Euro/Stunde ist auch nicht viel.

Gruß

Filipp
Bitte warten ..
Mitglied: Supaman
05.06.2008 um 23:50 Uhr
das kann man so pauschal nicht sagen, es kommt immer auf den jeweiligen vertag an. ein traffic von XXX gigabyte mag zwar auffällig sein und *kann* vom provider abgerechnet werden, das steht außer frage.

der übliche weg ist, das man in minderschweren fällen als erstes den kunden informiert und dann die weiteren schritte abspricht.

meiner meinung nach ist durch das versenden der emails der regelbetrieb des providers nicht gestört worden sein dürfte, würde ich mal bezweifeln das ohne rücksprache dienstleistungen von intern oder extern abgerechnet werden können. da wäre ja willkürlichen abrechnungen tür und tor geöffnet.
Bitte warten ..
Mitglied: Mitchell
06.06.2008 um 02:45 Uhr
Ich kenne diese "Drohungen" von einigen Leuten. Fillipg hat da schon recht, natürlich brauch es nicht sofort einen Anwalt. Die bekommen genug Geld :-P

Nur halt im Falle des Falles (also falls der Provider es wirklich nicht einsehen will) würde ich einen zu Rate ziehen. Ist sogesehen eine Frage der Gegenrechnung.

Der durchschnittliche Stundenlohn bzw. allein die Prüfung eines Falles liegt bei rund 100 €. Wenn dein Provider dir jetzt also eine Rechnung aufdrücken will, die darüber liegt, musst du halt selbst entscheiden. Aber die Masche ist bekannt, das Erste, was jemand macht, er droht dir ein wenig...evtl. sogar mit rechtlichen Schritten.

Erstmal also auf die Kulanzschiene gehen und vorallem sachlich bleiben, nicht pampig werden. Wenn gar nichts hilft, liegt es immernoch bei dir, die Rechnung zu zahlen oder doch einen Anwalt zu konsultieren.

Mit freundlichen Grüßen

Mitchell
Bitte warten ..
Mitglied: TerryTate
06.06.2008 um 12:22 Uhr
Vielen Dank für die Einschätzungen. Gibt mir schon mal eine kleine Orienteirungshilfe.

Mit freundlichen Grüßen

Marius
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Microsoft

Lizenzwiederverkauf und seine Tücken

(5)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerkmanagement
Traffic Auswertung Provider (8)

Frage von tvprog1 zum Thema Netzwerkmanagement ...

Erkennung und -Abwehr
Innenministerium will bei Cyberangriffen zurückschlagen (5)

Link von magicteddy zum Thema Erkennung und -Abwehr ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (18)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (16)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...