Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

RAID Festplatte einzeln testen

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: benpunkt

benpunkt (Level 1) - Jetzt verbinden

22.05.2013 um 20:15 Uhr, 3530 Aufrufe, 5 Kommentare

Hallo Zusammen,

kennt jemand eine Möglichkeit, wie ich eine einzelne Festplatte eines RAID-Verbunds testen kann?

Betriebsystem wäre LINUX, aber ich denke, auf OS Ebene wird bis auf HPACUCLI kein Tool den Controller ansprechen bzw. die einzelnen Festplatten sind ja nur als logischer Datenträger sichtbar. HPACUCLI ist halt extra von HP und daher...

Ein bootbares Tool vielleicht?

Server: HP Proloant DL380 G5
RAID-Controller: Smart Array P410

Grüße
Mitglied: wiesi200
22.05.2013 um 20:20 Uhr
Hallo,

Was spricht genau gegen das Tool? Innerhalb des BIOS Vom Raidcontroller müsste es auch gehen.

Oder du schaust mal auf der LSI Webseite da HP von denen die Controller verwendet.
Bitte warten ..
Mitglied: benpunkt
22.05.2013 um 20:30 Uhr
Ich habe nicht rausgefunden, wie ich mit HPACUCLI einen kleinen Lese-Benchmark machen kann. Zwar kann ich einige Diagnose Informationen rauslesen, aber die sind nicht sehr aussagekräftig bzw. geben keine Fehler aus.

Trotzdem habe ich noch lahmt das System beim Plattenzugriff. Nun muss ich der Sache spezifischer auf den Grund gehen, und da dieses System nahezu durchgehen verfügbar sein muss, kann ich nicht einfach ausschalten und rumprobieren.

Deshalb wäre mir am Liebsten ein Tool, welches ich booten kann (oder auch unterm OS) und so ganz gezielt und mit möglichst kurzer Downtime die Festplatten einzeln auf Performance prüfen kann (und ggf. auch den Controller)
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
22.05.2013 um 20:48 Uhr
Also ich bezweifle das du einzelne Festplatten innerhalb eines RAID's auf Geschwindigkeit testen kannst.
Aber die LSI Tool's sind nicht ganz so beschnitten wie die von HP. Ob sie funktionieren kann ich dir nicht sagen aber testen kannst du's mal.
Bitte warten ..
Mitglied: benpunkt
26.05.2013 um 19:24 Uhr
Nochmal abschließend zum Thema:

Ich habe allerlei Tools ausprobiert (LSI Tools, Seagate Tools, Western Digital, Toolhouse TestOS) und keines von diesen Tools konnte, was ich wollte.

Aber: die HP SmartStart DVD habe ich dann auch mal gebootet und mit der war so einiges an Diagnose und Testen möglich.

Mit HP SmartStart kann man umfangreiche Tests durchlaufen lassen und auch die Festplatten einzeln testen während sich diese in einem RAID-Verbund befinden. Das ist gut. Was leider nicht so gut ist: das Tool zeigt keine Ergebnisse an sondern würde nur einen Fehler anzeigen, wenn etwas nicht ging. Es war also nicht möglich, die exakte Geschwindigkeit einer einzelnen Platte auszulesen.

Aber immerhin: ein Fehler war nicht vorhanden auf Hardware-Ebene.

Und mit Toolhouse TestOS habe ich eine Lesegeschwindigkeit von 200MB/s auf das RAID Volume bekommen, zwar nicht ideal, aber auch nicht so schlecht, dass es eine Ursache sein könnte für die unbrauchbare Performance beim Plattenzugriff.

Da es sich bei dem Server um einen Knoten eines HA-Clusters handelt, haben wir am Wochenende in einer geplanten Downtime das System neu aufgesetzt.

Bisher passt es.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
26.05.2013 um 19:49 Uhr
Hätte mich auch gewundert wenn du die Geschwindigkeit von einzelnen Platten in nem Raidverbund raus gekriegt hättest.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Wo ist der Speicherplatz hin? Festplatte voll, aber womit? Windows Server 2012R2 (9)

Frage von Andinistrator1 zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
Storage RAID LUN Konfiguration - Wie macht ihr es (4)

Frage von Marco-83 zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...