Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

RAID1 (Windows Dynamische Disks) Sektorgroesse nicht gleich, Advanced Format (4k) Problem?

Frage Microsoft

Mitglied: PKersey

PKersey (Level 1) - Jetzt verbinden

02.03.2012, aktualisiert 06.03.2012, 11406 Aufrufe, 15 Kommentare

Hi

Ich habe einen Hyper-V 2008 R2 Server mit SP1 laufen und es gab ein RAID1 mit dynamischen Disks, bestehend aus 2 Festplatten zu je 2 TB. Nachdem eine Platte ausfiel, habe ich eine neue reingegeben, und wollte ein Rebuild machen. Ich habe die Spiegelung entfernt und wollte sie dann wieder hinzufügen. Das funktioniert nicht.

Auch die neue HDD ist eine 2TB HDD, beide HDDs sind gleiches Modell: Seagate Barracuda Green ST2000DL003-9VT166.

Beim Hinzufügen der Spiegelung bekomme ich in der Datenträgerverwaltung die Fehlermeldung

"Alle Datenträger, die Erweiterungen für ein angegebenes Volume enthalten, müssen die gleiche Sektorgröße aufweisen, und die Sektorgröße muss gültig sein."

Also die Sektorgröße ist das Problem? Da die neue Platte aber noch leer ist, müsste es sich um die physikalische Sektorgröße handeln. Vielleicht liegt es am Advanced Format mit den 4K Sektoren?

Jedenfalls kann ich keine Spiegelung machen.

Hat jemand eine Idee was der Fehler ist? Oder hat jemand eine Idee wie ich wieder ein RAID aufbauen kann, also ein Workaround?

edit: hier ein Screenshot der Datenträgerverwaltung:
3442c616a3cfba870b09c10108f26bc4 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Mitglied: Pjordorf
03.03.2012 um 01:02 Uhr
Hallo,

Zitat von PKersey:
beide HDDs sind gleiches Modell:
Soso.

"Alle Datenträger, die Erweiterungen für ein angegebenes Volume enthalten, müssen die gleiche Sektorgröße aufweisen, und die Sektorgröße muss gültig sein."
Ich will nicht grundsätzlich was falsches sagen, aber kann es sein das deine neue Platte "vom gleichen Modell" hier ein paar Sektoren weniger hat als deine alte Platte "vom gleichen Modell"? Bei RAID 1 wird immer der Kleinste gemeinsame Nenner verwendet. Und da du hier ein bestehendes RAID1 (oder auch nur deine bestehende Festplatte mit seinen vorhandenen Daten = Formatiert = Sektoren sind zugewiesen) benutzen willst (musst) ohne das du einen Datenverlust hast, muss sich die neue Platte also an der bestehenden Platte angleichen (Anzahl der Sektoren müssen gleich sein für das zu Spiegelnde Volume). Hat aber die alte Platte ein paar Sektoren mehr.... dann machts aua. Und kein Festplattenhersteller garantiert eine bis an die Grenze reichende Anzahl benutzbarer Sektoren. Das schwangt immer etwas so das die gern mit ihren Angaben das eine oder andere nicht so genau damit rausrücken. Daher ist es beim Einrichten eines RAID 1 manchmal ganz gut eine paar MB kleiner zu wählen damit ein Austausch einer Festplatte später nicht Probleme wegen zu wenige Sektoren macht. Oder mann nimmt später dann eine größere Platte und dann gibt es auch kein Problem. Seagate gibt bei deiner Platte als Guaranteed Sectors 3,907,029,168 Sektoren an.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
05.03.2012 um 23:37 Uhr
Moin PKersey.
Eine Forengrundregel ist: Gib alles an, was Du weißt, was zur Lösung beitragen könnte. Dazu zählt doch auch http://social.technet.microsoft.com/Forums/en-US/winserverfiles/thread/ ... , wo Du mitspielst.
Nunja... mit der englischen Meldung bewaffnet findet sich schnell folgender Thread samt Workaround: http://answers.microsoft.com/en-us/windows/forum/windows_7-hardware/err ... ->testen.

Edit: Aber...was wird aus dem schönen Workaround, wenn Du von der Platte bootest? Falls ja, kannst Du wohl nur ein Image ziehen und das auf einem echten Raid (welches jeder Server haben sollte) zurückspielen.
Bitte warten ..
Mitglied: PKersey
06.03.2012 um 10:43 Uhr
Hi,

danke für eure Antworten. Was ist denn jetzt der Workaround? Neue HDD? Ich sehe in dem zweiten Thread das die letzte Meldung diese ist:

"There's nothing you can do. You have to buy a second 4k drive and rebuild the array. Same as me."

Mit der Gesamtgröße der Platte bzw der Anzahl der Sektoren hängt es vermutlich nicht zusammen. Das habe ich auch noch nicht gesagt: Ich habe 3 Partitionen auf der HDD und es ist auch das OS oben., Wenn die Platte nicht groß genug wäre, könnte ich immer noch die Systempartition oder die 100 MB Partition spiegeln. Dynamische Disks spiegeln Volumes und keine Disks.

Ich denke Mal es liegt an der Firmware Version der HDDs. Die dürfte verschieden sein. Auf jeden Fall sieht es so aus als hätte entweder Microsoft oder die Plattenhersteller diese Sektorgröße-Umstellung vermasselt. Ich verstehe nicht warum die 512 Byte Emulation nicht funktioniert.

Hier sieht man noch dass die Sektorgröße anscheinend nicht erkannt wird.

C:\>fsutil fsinfo ntfsinfo c:
NTFS Volume Serial Number : 0x96ae112fae11097f
Version : 3.1
Number Sectors : 0x000000000c800fff
Total Clusters : 0x00000000019001ff
Free Clusters : 0x00000000015c947d
Total Reserved : 0x0000000000000040
Bytes Per Sector : 512
Bytes Per Physical Sector : <Not Supported>
Bytes Per Cluster : 4096
Bytes Per FileRecord Segment : 1024
Clusters Per FileRecord Segment : 0
Mft Valid Data Length : 0x0000000006080000
Mft Start Lcn : 0x00000000000c0000
Mft2 Start Lcn : 0x0000000000000002
Mft Zone Start : 0x00000000000c6080
Mft Zone End : 0x00000000000cc820
RM Identifier: 0B0077DC-37D4-11E1-BE8C-EB0CBEA89B8A
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
06.03.2012 um 11:40 Uhr
Das Wort Workaround findest Du im verlinkten Beitrag nicht? Steht auch nicht drin ;)
Aber:
I had the same problem - I had a WD20EARS working and then added a second, identical, WD20EARS and got the same error when I tried to mirror the volume (All disks holding extents for a given volume must have the same sector size, and the sector size must be valid). Using FSUTIL I verified the bytes per sector was 512 on both drives (I think this is simulated in the disk driver). I tried all kinds of tricks, it would not work. I then copied the data off the drive and deleted the volume. I then added a NEW mirrored volume using both drives. This worked first time - no problem. I copied the data back and it is now working with a mirror. So, this is a practical work-around for a non-boot disk but clearly indicates there was no problem with the drives, bios or setup - it seems to be a Microsoft bug.
Bitte warten ..
Mitglied: PKersey
06.03.2012 um 12:11 Uhr
Ach das hast du gemeint. Das habe ich gelesen, leider habe ich die Systempartition drauf also ist das Neu erstellen problematisch.

Ich habe jetzt mal 2 verschiedene HDDs bestellt und werde sehen ob die funktionieren. Witzigerweise hatte ich vor dem Plattenausfall HDDs von 2 verschiedenen Herstellern im RAID und das hat funktioniert, jetzt habe ich zwei gleiche Modelle und es funktioniert nicht
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
06.03.2012 um 12:18 Uhr
Hallo,

Zitat von PKersey:
Neue HDD? Ich sehe in dem zweiten Thread das die letzte Meldung diese ist:
Eine der Optionenen.

der Anzahl der Sektoren hängt es vermutlich nicht zusammen.
Äh? Doch.

Ich habe 3 Partitionen auf der HDD
Hat mich bisher beim einrichten von Spiegelung mit dem Windows OS nicht gestört.

Ich denke Mal es liegt an der Firmware Version der HDDs
Das ist allerfings nur deine (unzutreffende) Vermutung. Damit hat es nun wirklich nichts zu tun. (Das könnte, aber dann müsste diese so grundlegend anders sein.... Nein. Das ist es nicht.

hätte entweder Microsoft oder die Plattenhersteller diese Sektorgröße-Umstellung vermasselt.
Wie dem auch sei. Deine Spiegelung geht aber immer noch nicht. Es ist wurscht ob da einer was vermasselt hat (glaube ich nicht unbedingt dran). Wenn laut MS (dein OS) die bei dir jetzt verwendeten Platten die Mindestparameter nicht erfüllen für eine erfolgreiche Spiegelung eben dieser beiden dann.....

Ich verstehe nicht warum die 512 Byte Emulation nicht funktioniert.
Wer sagt denn das die nucht funktioniert? Du kannst di Platte doch einzel in deinem OS verwenden, oder?

Hier sieht man noch dass die Sektorgröße anscheinend nicht erkannt wird.
Das ist mit einer deiner 2 Platten. Was sagt die andere aus?

Bytes Per Physical Sector : <Not Supported>
Hier müssen beide Platten übereinstimmen, und natürlich daraus ergebend die Anzahl.an Sektoren. Trifft es denn bei dir zu das die eine dort noch 512 hat und deine neue Platte dort schon mit 4096 arbeitet?

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
06.03.2012 um 12:26 Uhr
Hallo,

Zitat von PKersey:
Plattenausfall HDDs von 2 verschiedenen Herstellern im RAID und das hat funktioniert,
Warum auch nicht. Die Spiegelung schaut nicht nach wer der Hersteller einer Platte ist. Das ist der Spiegelung wurscht oder pommes. Es werden bestimmte Eckdaten abgefragt. Wenn diese Passen, startet die Spiegelung. Wenn diese nicht passen geht es dann auch nicht mit der Spiegelung. Einer der Parameter ist die Sektoren Anzahl. Und wenn ich jetzt eine native Sektorengröße von 4096 anstatt wie vorher von 512 verwenden komme ich bei gleiche Plattenkapazität auf unterschiedliche Anzahl Sektoren. Diese müssen aber gleich sein.

jetzt habe ich zwei gleiche Modelle und es funktioniert nicht
Wobei aber die eckdaten der Platten an bestimmte (hier zwingend benötigte) Parameter sich unterscheiden

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
06.03.2012 um 12:41 Uhr
Mein Tipp bleibt: falls kein Onboard-Raid eh drin ist, stopf einen Controller rein und klon das System da rauf - geht zu 100%.
Bitte warten ..
Mitglied: PKersey
06.03.2012 um 12:57 Uhr
Zitat von DerWoWusste:
Mein Tipp bleibt: falls kein Onboard-Raid eh drin ist, stopf einen Controller rein und klon das System da rauf - geht zu 100%.

Ich hab Intel Onboard Raid (ICH9R) drinnen. Ich bekomme die neuen Platten morgen wenn das auch nicht funktioniert, werde ich auf "Hardware" Raid umsteigen.
Bitte warten ..
Mitglied: PKersey
06.03.2012 um 13:02 Uhr
Zitat von Pjordorf:
Hallo,

> Zitat von PKersey:
> Plattenausfall HDDs von 2 verschiedenen Herstellern im RAID und das hat funktioniert,
Warum auch nicht. Die Spiegelung schaut nicht nach wer der Hersteller einer Platte ist. Das ist der Spiegelung wurscht oder
pommes. Es werden bestimmte Eckdaten abgefragt. Wenn diese Passen, startet die Spiegelung. Wenn diese nicht passen geht es dann
auch nicht mit der Spiegelung. Einer der Parameter ist die Sektoren Anzahl. Und wenn ich jetzt eine native
Sektorengröße von 4096 anstatt wie vorher von 512 verwenden komme ich bei gleiche Plattenkapazität auf
unterschiedliche Anzahl Sektoren. Diese müssen aber gleich sein.

> jetzt habe ich zwei gleiche Modelle und es funktioniert nicht
Wobei aber die eckdaten der Platten an bestimmte (hier zwingend benötigte) Parameter sich unterscheiden

Gruß,
Peter

Die HDDs können auch ganz unterschiedliche Größen haben. Ich kann eine 2 TB und eine 500 GB Platte zusammengeben. Dann ist das größte RAID 1 Volume was ich bekommen kann auf 500 GB beschränkt. Ich kann bei dem aktuellen Fehler aber nicht mal die 100 MB Partition spiegeln.


Das mit den Modellen ist so eine Sache. Die Hersteller ändern ja schon mal mitunter die Anzahl der Platten (im HDD Gehäuse) und verkaufen das unter der gleichen Bezeichnung.
Bitte warten ..
Mitglied: PKersey
06.03.2012 um 13:05 Uhr
Die andere Platte sagt auch <Not Supported>. Auf dieser musste ich erstmal ein Volume anlegen damit der Befehl funktioniert, weil sie war unformatiert.
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
06.03.2012 um 13:41 Uhr
Hallo,

Zitat von PKersey:
Die HDDs können auch ganz unterschiedliche Größen haben
Hat nie einer hier bestritten

Dann ist das größte RAID 1 Volume was ich bekommen kann auf 500 GB beschränkt
Auch korrekt. (Sofern andere Parameter auch für die Spiegelung übereinstimmen)

Die Hersteller ändern ja schon mal mitunter die Anzahl der Platten (im HDD Gehäuse)
Was aber nichts mit den Sektorengrößen zu tun hat. Anzahl Platter = andere Gesamtgröße. Dem RAID1 (auch deinem) ist die Anzahl an Platter in einem Gehäuse schlichtweg egal

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
06.03.2012 um 13:55 Uhr
Hallo,

Zitat von PKersey:
Die andere Platte sagt auch <Not Supported>.
Und die anderen Parameter? Lass dir doch nicht jedes Bit aus deiner Nase fischen. Was sagt die Datenträgerverwaltung? Stell mal ein Bild davon hier direkt ins Forum rein. Weil wenn es nicht die Platten sind die ein RAID1 verhindern.....

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: PKersey
06.03.2012 um 14:52 Uhr
Ich habe einen Screenshot hinzugefügt.
Ich melde mich gegen Ende der Woche wieder. Wenn ich die neuen HDDs pobiert habe gibt's ein Update!
Bitte warten ..
Mitglied: PKersey
08.03.2012 um 11:17 Uhr
Ich habe jetzt eine neue HDD reingegeben und es funktioniert!

Zuerst waren diese HDDs im RAID:
Seagate Barracuda Green ST2000DL003-9VT166
WD Caviar Green WD20EARX

Dann hatte ich zweimal die Seagate drinnen: kein Spiegeln möglich.

Mittlerweile ist wieder eine WD Caviar Green WD20EARX drinnen: Funktioniert!

Ich lasse das als ungelöst offen, da es imo ein MS Bug ist. Vielleicht kommt noch ein Patch dafür.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Userverwaltung
gelöst Dateifreigabe unter Windows 7 Pro für Netzwerkzugriff - Authentifzierte Benutzer Problem (25)

Frage von ele2004 zum Thema Windows Userverwaltung ...

Windows Server
Windows 2008R2 Raid1 Installiert wie Prüfen ! (2)

Frage von serguni zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...