Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Remote an- und abschalten per Script?

Frage Entwicklung Batch & Shell

Mitglied: Leopold.Bloom

Leopold.Bloom (Level 1) - Jetzt verbinden

26.02.2012 um 01:08 Uhr, 6417 Aufrufe, 2 Kommentare

Hallo liebe Leute,

standardmäßig habe ich Remote Desktop bei meinen XP Rechnern und meinem Win7 Rechner ausgeschaltet. Jetzt soll aber doch gelegentlich Remote Access erlaubt sein. Das ganze wird über Bitvise Tunnelier und WinSSHD realisiert. Vor der Sitzung muss ich in der Systemsteuerung gehen und Remote erlauben - hinterher möchte ich es wieder sperren. Ich hätte es gerne etwas komfortabler. Gewissermaßen Remote an- und abschalten per Script. Ich habe eine VBS Lösung gefunden, die unter XP funktioniert, aber nicht unter Win7 - 64.

01.
 
02.
Const ENABLE_CONNECTIONS = 1 // Schaltet Remote ein 
03.
  
04.
strComputer = "." 
05.
Set objWMIService = GetObject("winmgmts:" _ 
06.
    & "{impersonationLevel=impersonate}\\" & strComputer & "\root\cimv2") 
07.
 
08.
Set colItems = objWMIService.ExecQuery _ 
09.
    ("Select * from Win32_TerminalServiceSetting") 
10.
 
11.
For Each objItem in colItems 
12.
    errResult = objItem.SetAllowTSConnections(ENABLE_CONNECTIONS) 
13.
Next 
14.
 
15.
Const ENABLE_CONNECTIONS = 0  // Der gleiche Code mit 0 schaltet  Remote ab 
16.
 
Das funktioniert - aber ich hätte gerne eine Lösung, die auch unter Win7 -64 funktioniert und ich hätte es lieber als cmd als als vbs. Geht das überhaupt? Falls nein, warum nicht? Falls ja, wie? Mir ist ehrlich gesagt nicht ganz klar, was da eigentlich passiert wenn man auf dem Remote Reiter auf der System Pappe dem Benutzer erlaubt/verbietet, eine Remoteverbindung herzustellen. Eines der vielen Windows Rätsel für mich. Wird ein Dienst gestartet/gestoppt? Welcher? Wird etwas in die Registry geschrieben? In welchen Key? Werden nur die Ports freigegeben/gesperrt? Insofern ist es nicht nur eine Batch/Shell Frage sondern etwas, das mir grundsätzlich nicht klar ist und wo ich im Netz auch keine Erklärung gefunden habe, die mich irgendwie schlauer machen würde. Es geht vermutlich irgendwie mit WMIC. Aber da habe ich keinen Plan. Vielleicht könnt ihr mir auf die Sprünge helfen. Vielen Dank.

Leopold
Mitglied: CadelPigott
26.02.2012 um 09:23 Uhr
Hallo Leopold,
Wenn ich dich richtig verstehe, müsstest du lediglich auf dem jeweiligen Rechner den "remote registry" Dienst starten und dann aus der Ferne den hier beschriebenen Schlüssel setzen.
http://www.mcseboard.de/windows-forum-allgemein-83/registry-eintrag-rem ...
Gruß
Cadel
Bitte warten ..
Mitglied: Leopold.Bloom
28.02.2012 um 13:31 Uhr
Hallo Cadel,

vielen Dank für Deine Hilfe - auf der Seite, die Du mir empfohlen hast, war zwar keine Lösung für das Umschalten - aber der entscheidende Registry Key war angegeben. Und jetzt habe ich eine Lösung gefunden, die auch unter Win 7 funktioniert.

Wahrscheinlich habe ich mich unklar ausgedrückt. Ich habe auf einem Rechner eine Anwendung laufen, die von außen aufgerufen werden können soll. Während jemand von außen auf dem Rechner arbeitet muß Remote erlaubt sein - sobald er die Arbeit beendet hat, möchte ich Remote wieder unterbinden. Remote wird nicht anderswo an- und abgeschaltet sondern hier. Nur möchte ich dafür nicht jedesmal in der Systemsteuerung herum fuhrwerken sondern Remote erlauben/nicht erlauben auf Knopfdruck realisieren. Und so funktioniert es.

Falls es jemanden interessiert .

01.
 
02.
@echo off 
03.
 
04.
set DIENSTNAME="Remote-Registrierung" 
05.
set DIENST="RemoteRegistry" 
06.
 
07.
NET START | FIND %DIENSTNAME% > nul 
08.
IF errorlevel 1 net start %DIENST% 
09.
  
10.
NET START | FIND %DIENSTNAME% > nul 
11.
IF errorlevel 1 GOTO :EOF 
12.
 
13.
echo Windows Registry Editor Version 5.00 >> %TEMP%\remote.reg 
14.
echo. >> %TEMP%\remote.reg 
15.
echo [HKEY_LOCAL_MACHINE\system\currentcontrolset\control\terminal Server] >> %TEMP%\remote.reg 
16.
if %1==off echo "fDenyTSConnections"=dword:00000001 >> %TEMP%\remote.reg 
17.
if %1==on echo "fDenyTSConnections"=dword:00000000 >> %TEMP%\remote.reg 
18.
regedit  /s %TEMP%\remote.reg 
19.
del %TEMP%\remote.reg 
20.
 
21.
exit 
22.
 
Das Verfahren ist simpel. Falls der Dienst nicht läuft wird er gestartet. Falls der Dienststart nicht klappt -> EOF. Sonst wird je nach Aufrufparameter eine reg Datei ins Temp Verzeichnis geschrieben und im Silent Modus von regedit ausgeführt. Im Silent Modus wird ohne Nachfragen in die Registry geschrieben. Danach wird die reg Datei wieder gelöscht.

Unter XP funktioniert das so ohne Umwege.

Bei Win 7 muss man noch diese unsägliche Benutzerkontensteuerung umgehen, damit das An- und Abschalten auf Knopfdruck funktioniert. Ganz ausschalten will ich die UAC nicht, immerhin bietet sie etwas zusätzliche Sicherheit. Ich habe also einen Job in die Aufgabenplanung geschrieben, der mit höchsten Privilegien gestartet wird. Der Job wird mit schtasks.exe aufgerufen und alles ist ok. Ein indirekter Aufruf. Keine störende UAC-Pappe mehr.

LG aus HH

Leopold

Problem gelöst.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Neue Wissensbeiträge
Peripheriegeräte

Was beachten bei der Wahl einer USV Anlage im Serverschrank

(2)

Tipp von zetboxit zum Thema Peripheriegeräte ...

Windows 10

Das Windows 10 Creators Update ist auf dem Weg

(5)

Anleitung von BassFishFox zum Thema Windows 10 ...

Administrator.de Feedback

Tipp: Ungelöste Fragen ohne Antwort in Tickeransicht farblich hinterlegen

Tipp von pattern zum Thema Administrator.de Feedback ...

Viren und Trojaner

Neue Magazin Ausgabe: Malware und Angriffe abwehren

Information von Frank zum Thema Viren und Trojaner ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Systemdateien
Warum System auf "C:" (29)

Frage von DzumoPRO zum Thema Windows Systemdateien ...

LAN, WAN, Wireless
Cisco SG200: Auf bestimmtem vLAN bestimmte TCP-Ports sperren (19)

Frage von SarekHL zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
gelöst Update BackupExec 2015 auf 2016 führt zu SQL-Server Problem (16)

Frage von montylein1981 zum Thema Windows Server ...

Cloud-Dienste
gelöst Bitcoins minen über Nacht? (16)

Frage von 1410640014 zum Thema Cloud-Dienste ...