Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Richtfunk 5ghz Garten

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: nick2299

nick2299 (Level 1) - Jetzt verbinden

19.06.2017, aktualisiert 18:41 Uhr, 1010 Aufrufe, 25 Kommentare

Hallo,
ich bin der neue hier. Ich stehe vor einem Problem, was ich jetzt endlich mal angehen will : Internet im Garten.
Das ganze ist relativ kompliziert da die Gegebenheiten nicht so ideal sind.
Im Haus: 19 Zoll Schrank Fritz Box 6490 200mbit Vodafone 24 Port Switch Patchfeld... Komplettes Obergeschoss mit Netzwerkdosen verkabelt. Alles Gbit.
Nun möchte ich irgendwie "das Internet" von der 1. Etage in den Garten bekommen. Der Kürzeste weg zum Garten wäre Luftlinie 150m in die Laube. Das ist der kürzeste Weg allerdings große Scheune dazwischen und am obersten erreichbaren Punkt komme ich nicht über die Scheune.
Variante 1: Netzwerkkabel legen wäre preislich am Günstigsten wären dann so 400-500m cat 7 verlegekabel.
Es ist schon relativ umständlich das Kabel vom "Serverschrank" raus aus dem Haus ins Erdgeschoss zu bringen. Außerdem sind dort noch Wege die aus Beton, aufgehakt werden müssen. Alles zu umständlich.

Variante 2 Powerline kurz gesagt vergesst es. Selbst auf halben Weg, zur Garage liegt ungefähr auf dem Weg. Nur 1 Mbit down und 0.2 Up mit neusten devolos, häufige Abbrüche.

Variante 3: Richtfunk. Die einzige Möglichkeit wie ich finde. Allerdings ist ja der direkte Weg versperrt. Deshalb Umweg über die Garage. Siehe Skizze. Da ist zufällig vorn an der Ecke auch eine Art Mast für Antennen oder so.
Das ganze sieht dann so aus:
Funkstrecke 1 Haus --> Garage
Funkstrecke 2 Garage --> Laube.
Es besteht jeweils direkter Sichtkontakt.
An allen Standorten ist Strom verfügbar, Netzwerk nur im Haus. Ich hätte gern eine Lösung die so um die 50 Mbit im Garten Schaft. Gerne auch Geräte aus dem Business Bereich die gibt's ja teilweise gebraucht ganz gut.

Was für Geräte setzt man da ein um das ganze Möglichst kostengünstig umzusetzen ? Brauch ich jetzt 4 Router ??
Lässt sich die Sache zentral verwalten ? Ähnlich unifi ?
Bleibt es das selbe netz ? Also kann ich vom Garten zum Beispiel auf eine Ubuntu VM im Serverschrank zugreifen. ?
Danke für eure Unterstützung
screenshot_2017-06-19-18-11-16 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Mitglied: Pjordorf
19.06.2017 um 19:28 Uhr
Hallo,

Zitat von nick2299:
Netzwerkkabel legen wäre preislich am Günstigsten wären dann so 400-500m cat 7 verlegekabel.
Bei 100m pro Strecke ist aber schluss. da brauchts es dann noch Repeater/Hubs/Switche. Das wird so nichts.

Variante 3: Richtfunk.
RichtFunk? Willste Apollo13 anfunken?

An allen Standorten ist Strom verfügbar, Netzwerk nur im Haus
Leg dir ein LAN Kabel vom Haus zur Garage und papp dir dort einen AP dran. Fedisch. Wegen Gewitter und andere Störungen ist eine Glasfaser zu bevorzugen, dazu braucht es dann 2 Kupfer / Glas Konverter.

Dein AP wird die 100 Meter schon schaffen, aber was schaffen deine Clients? Es nützt dir nichts wenn dein Clients auf hoher See den Leuchtturm an Land deutlich sehen, der Leuchtturm deine Taschenlampen aber nicht. Da wird es evtln einen weiteren AP näher am Liegestuhl brauchen.

Was für Geräte setzt man da ein um das ganze Möglichst kostengünstig umzusetzen ?
Einen Access Point.

Brauch ich jetzt 4 Router ??
Was willst du mit Router? Du willst einen Access Point.
Roter sind zum Routen da
Access Points verbinden WLAN Clients mit dein KupferNetz.

Lässt sich die Sache zentral verwalten ? Ähnlich unifi ?
Je nach Gerät und Hersteller, ja.

Bleibt es das selbe netz ?
Wenn du es so willst, ja.

Also kann ich vom Garten zum Beispiel auf eine Ubuntu VM im Serverschrank zugreifen. ?
Wenn dein Netz, die Konfiguration deiner vorhandene HW es hergibt, ja.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
19.06.2017 um 19:33 Uhr
Alternativ nimm zb von tp-link die richtantenne. Die kann gleichzeitig client für ein wlan sein als auch einen Accesspoint machen. Von der Garage aus alles draussen sollte dann gehen.
Bitte warten ..
Mitglied: BassFishFox
19.06.2017, aktualisiert um 20:22 Uhr
Hallo,

Leg Dir ein LAN-Kabel oder ein LWL zur Garage, in der Garage einen guten AP mit einer Outdoor-Antenne in Richtung Gartenhaus. Zur Not tuen es auch zwei gute DLAN-Teile um das Haus mit der Garage zu konnekten.
Die Scheune hat keinen Strom? Wenn doch und der Strom kommt vom Haus. Per DLAN in die Scheune zu einem AP, durch die Wand der Scheune nach draussen zur Outdoor-Antenne des AP.

Der Rest ist einfach Einrichtungs-/Konfigurationssache.

BFF
Bitte warten ..
Mitglied: nick2299
19.06.2017 um 20:49 Uhr
Nicht Richtfunk ? Wie nennt man es dann
Ja ehrlich gesagt ist Kabel für mich keine Option (auch wenn LWL Recht unauffällig , brauche ja auch die passende Länge kann ja schlecht selber Spleißen )
Im Hof rumzuhacken.

Und dlan geht wie gesagt nicht da ich die Bandbreite vergessen kann.

Bei einem Access Point auf der Garage brauche ich ja Netzwerk und das ist nicht vorhanden.

Ich weiß auch das Kabel ideal ist und dann würde ich es direkt in die Laube legen und dann einen unifi AC ranbasteln
Bitte warten ..
Mitglied: BassFishFox
19.06.2017, aktualisiert um 21:18 Uhr
Richtfunk hin oder her.

Wenn ich an Richtfunk denke, ist es definitiv nicht WLAN-Richtfunk.

Und dlan geht wie gesagt nicht da ich die Bandbreite vergessen kann.

Was meinst Du denn, was mit einem WLAN-Konstrukt noch effektiv in der Laube ankommt?

Haus-AP <-> Garage-AP/Bridge <-> GartenHaus-AP

Jetzt sag bitte nicht "mehr wie 100 MBit".

Wie hoch ist denn Dein Budget fuer den Spass?

BFF
Bitte warten ..
Mitglied: nick2299
19.06.2017 um 21:33 Uhr
Ich weiß diese Konstruktion ist auch fehleranfällig ich bilde mir halt ein eine Bandbreite von 50 mbit im Garten zu haben. Die versprochenen Datenraten sind mehr oder weniger nur Verkaufsargumente.

Mein Budget ? Erstmal egal wenn ich für mein geld eine Lösung bekomme die Zuverlässig funktioniert und zukunftssicher ist, bin ich auch bereit den Preis zu bezahlen.
Bitte warten ..
Mitglied: BassFishFox
19.06.2017, aktualisiert um 21:44 Uhr
Hallo,

eine Lösung bekomme die Zuverlässig funktioniert und zukunftssicher ist, bin ich auch bereit den Preis zu bezahlen.

Wenn ich Du waere, wuerde ich mir ein LWL legen lassen vom Haus an der Scheune vorbei zur Laube. Oder es halt selbst tun. Wenn es nicht im Boden geht, dann halt per Freileitung vom Haus zur Scheune, links an der Scheunenmauer um die Ecke bis zur Laube.

BFF
Bitte warten ..
Mitglied: nick2299
20.06.2017 um 08:28 Uhr
Haus Ubiquiti Nanobeam ---> Garage ubiquiti nanobeam und dort per LWL weiter ? Da ist es wenigstens teilweise verkabelt und wird nicht weiter gedrosselt.
Bitte warten ..
Mitglied: Alex29
20.06.2017 um 08:55 Uhr
Hallo nick2299,
Grundsätzlich habe ich zwar mit Ubiquiti auch gute Erfahrungen, für Deinen Fall würde ich mir aber zwei Mikrotik holen.
https://www.wlan-shop24.de/MikroTik-SXTG-5HPacD-Punkt-zu-Punkt-Link-Set- ...
Ich würde sogar erstmal nur zwei Stück bzw. eine Bridge kaufen und eine Verbindung "durch" die Scheune testen. Ich erreiche mit diesen Teilen bei ca. 100m und "fast Sichtverbindung" deutlich über 100MBit. Die Konfiguration ist zwar am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig aber man hat sehr viele Möglichkeiten. So kannst Du z.B. einen EoIP-Tunnel Konfigurieren, so dass der Rest des Netzes gar nichts von der WLAN-Bridge sieht - ist wie ein Kabel. Du kannst mit den Teilen die Netze aber auch richtig trennen, damit Du den Broadcast "stoppst".
Viele Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: shadynet
20.06.2017 um 11:05 Uhr
Hi,

finde WLAN-Richtfunk auf die Distanz gar nicht sooo verkehrt. Habe selbst 2 Ubiquiti Nanostation Loco 2 am Laufen (2,4Ghz leider), die um die 75Mbit auf ähnliche Distanz bringen. Nimmste 4 NanoStation Loco 5, eine im Haus, 2 Rücken an Rücken an der Garage, eine im Gartenhaus, kein Routing (ist schließlich ein Heimnetz wie es scheint, da wäre das in meinen Augen totaler Overkill) und fertig ist der Lack. Die gewünschten 50Mbit sollten ohne Probleme machbar sein.
Bitte warten ..
Mitglied: chrisiweber
20.06.2017 um 12:16 Uhr
So hätte ich das jetzt auch gemacht.

LWL am Besten bis ins Gartenhaus und gut is.

LG
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
20.06.2017, aktualisiert um 17:10 Uhr
Hi!

Zitat von nick2299:
(auch wenn LWL Recht unauffällig , brauche ja auch die passende Länge kann ja schlecht selber Spleißen )
Glasfaser musst Du heute nicht mehr selbst spleiszen. Man kann ein komplett vorgefertigtes Kabel in Wunschkonfiguration (hier z.B. von Telegärnter) genau auf Masz samt Einzughilfe und Schutzhülle (z.B. über den Elektrogrosshandel) kaufen. Du brauchst nur noch Transceiver von und zurück zu Kupfer. Ich würde aber Vorschlagen zusätzlich das Glasfaserkabel in einem "Leerrohr" zu verlegen, dann ist es besser geschützt und kann zur Not auch später mal noch ausgewechselt werden.

Mit einem Meterstab wirst Du ja wohl umgehen können, also (sicherheitshalber mit etwas Reserve) ausmessen und fertig...

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: IP-PUPPI
20.06.2017, aktualisiert um 17:29 Uhr
Hi ... wie groß ist der Abstand zwischen Haus und Scheune? Wie weit ist es zum Gartenhaus von der zum Garten hingewandten Seite der Scheune?
Ich plane meine Links immer mit Google Earth Pro (kostenfrei). Da sieht man alle Eventualitäten und genaue Entfernungen, denn mit der SW kann sehr gut 3D-planen.

Mach mal eine Satelliten-Bild

Meine Idee :

Verlege CAT6-Kabel (SFTP - Outdoor-Kabel DRAKA UC-Serie) vom Haus bis in die Scheune.( Gern auch über eine gespannte Drahtverbindung . Erdung des Spanndrahts NICHT vergessen)
Dieses Kabel gelangt dann bis zur gartenzugewandten Seite. Dort befestigst du ein AP (SXTG-5hpacD) ... richtest ihn
auf das Häuschen aus. Versuchst dann mit deinem Notebook die SSID zu kontaktieren.

Sollte das nicht gehen,... USB-WLAN mit externen Antenne(10dBi) und USB-Verlängerungskabel an den PC anbinden.
Geht das nicht,... 2. SXTG-5hpacD drüben alsStation setzen.

Ist das einfachste .

Zum Empfang durch die Scheune : Ich selbst habe einen Link über gut 1.3km ohne Sichverbindung. Es stört ein Dachbereich, welcher höher ist als der entfernte RB/921GS-5HPacD - AP. Er liegt etwas 30m vor der Station.
Ein 2. Link geht über 50m durch einen massiven Baum (2x SXTG-5hpacD9. Auch hier steht MCS14/80) zur Verfügung.

Versuchs einfach !
Aber es geht. Wenn du die volle Bandbreite brauchst ... Kabel ziehen!! Und wenns nur eine 2 Draht-Technik ist !
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
20.06.2017 um 18:43 Uhr
Dieses Tutorial hat ebenfalls Details dazu:
https://www.administrator.de/wissen/wlan-zwei-lan-ip-netzwerke-verbinden ...
Ansonsten wie oben schon gesagt...einfach ein simples LWL Patchkabel in einem Gartenschlauch vergraben:
https://www.administrator.de/contentid/266303
Bitte warten ..
Mitglied: ente
20.06.2017 um 19:12 Uhr
kann mich dieser Idee nur anschließen, habe auch von Ubiquiti eine Richtfunkstrecke mit 5GHz aufgebaut, die seit 2013 durchweg funktioniert, Reboots nur nach Firmwareupdates nötig ... AirMax NMS5 - ich würde mit 2 Stück anfangen ... notfalls kaufste noch 2 dazu.
Die Teile sollen bis 13KM überbrücken können (bei Sichtverbindung), bei Dir sollte das auch ohne gehen.

Herzliche Grüße

Heiko
Bitte warten ..
Mitglied: nick2299
20.06.2017 um 19:30 Uhr
Hallo,

danke für eure zahlreichen Antworten.
Ich werde mir höchstwahrscheinlich 2 NanoBeam AC zulegen, um erstmal die Verbindung direkt durch die Scheune zu testen.
In diesen ganzen CPEs sind doch Richtantennen drin oder müssen die nicht exakt ausgerichtet werden. Und es macht auch nix, das der Sender auf der Hausseite viel höher hängt als auf der Gartenseite ?

Sollte es nicht funktionieren soll das ganze vom Haus zur Garage funken, und von dort aus weiter per LWL ca 40m.

Ist halt nur die Frage ob ubiquiti oder MikroTik

Ich habe nochmal eine Zeichnung mit exakteren Werten hinzugefügt,
Rot wäre direkt per Funk.
Orange grau wäre funk und dann Glasfaser bzw 2. Funkstrecke blau.
Alternativ lässt sich der Sender noch an einer anderen Stelle des Hauses (weiß) zur Garage verbinden.(wenn da nicht der Baum stört)
Der Gelbe Punkt wäre die Stelle wo ein Lan Kabel direkt aus dem Haus kommen würde.

https://www.administrator.de/images/c/1/4/20f89d7bc1ffc11230ce05729a72ba ...
lan - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Bitte warten ..
Mitglied: ente
20.06.2017, aktualisiert um 22:18 Uhr
Da vermutlich der Dachstuhl aus Holz ist, kannste durch das Dach funken, ich würde die die Richtfunkstrecke auf 5GHz-Basis machen und das normale WLAN im 2,4GHz-Bereich, damit stört sich nicht die Richtfunkstrecke mit den Clients ... daher meine Empfehlung NMS5, das normale WLAN würde ich mit den UniFi UAP-AC-PRO (bis 122m, wetterfest) machen ... damit haste dann Ruhe, kannste auch mit den UAP-AC-M-PRO / UAP-AC-M ein WLAN aufbauen ... diese können per Drahlosen Uplink arbeiten (Mesh-Netzwerk). Aber bei den kurzen Entfernungen könnt es auch sein, das ein UAP-LR (bis 150m)
ausreichend ist ... da brauchste vielleicht gar nix machen mit Richtfunk und Co.

Herzliche Grüße

Heiko
Bitte warten ..
Mitglied: nick2299
20.06.2017, aktualisiert um 23:03 Uhr
Ich will schon auf ubiquiti setzen, da ich im haus auch noch paar unifi APs installieren will.
Also könnte ich es auch erstmal mit einem uap LR probieren bzw finde ich die uap AC pro interessiert
d.h. einen hier ans Fenster der dann theoretisch einen Großteil des Gartens abdecken würde, und ich kann zusätzlich in dem Empfangsbereich die kleinen mesh Points einsetzen ? Ist das so richtig

Gibt halt viele Optionen
Nanostations Naonobeams Unifi APs oder unifi mesh. Glasfaser
Bitte warten ..
Mitglied: ente
21.06.2017, aktualisiert 16.07.2017
also die Mesh-Teile arbeiten wohl auch mit dem UAP-AC-PRO zusammen, denke mit dem LR wohl dann auch.
Wie schon geschrieben, hole Dir zuerst den UAP-LR und den dann am Punkt "Fenster" montiert ... oder besser gleich einen UAP-AC-PRO, den kannste wenigstens außen montieren und wenn Du nicht Deutschland einstellst, sondern USA, dann soll der auch wie ein LR arbeiten ... ich hab nur die UAP-AC-PRO im Einsatz ...

Was mir im ersten Post auffällt: kann es sein, das Du Dich mit den 400-500m vertan hast ...wenn die Luftlinie nur 50m sind?
Bitte warten ..
Mitglied: LNEXUS
26.06.2017, aktualisiert um 23:01 Uhr
Ich würde mir 2 x den PBE-5AC-500 kaufen als Bridge einrichten und fertig.

http://varia-store.com/Antennen/Antennen-5-0-6-0GHz/Dish-Antennen-5-0-6 ...

Keine Kabel verlegen oder sonst was.
Meine Ubiquiti Bridge läuft auch schon seit 4 Jahren durch ohne einen Reboot nur für ein Firmware Update.

Gruß Marcus
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
27.06.2017, aktualisiert um 12:02 Uhr
Bischen teuer, überkandidelt und mit Kanonen auf Spatzen für einen simplen Garten...
Ein simple Nano Station reicht hier vollkommen:
https://www.ubnt.com/airmax/nanostationm/
Bitte warten ..
Mitglied: LNEXUS
27.06.2017 um 21:37 Uhr
Warum wenn er doch einen 200 Mbit Anschluss hat dann sollen die doch auch dort ankommen. Gerade für die Zukunft sollte man da etwas weiter
denken.
Bitte warten ..
Mitglied: shadynet
28.06.2017 um 19:43 Uhr
Zitat von LNEXUS:

Warum wenn er doch einen 200 Mbit Anschluss hat dann sollen die doch auch dort ankommen. Gerade für die Zukunft sollte man da etwas weiter
denken.

Das schafft man auch mit zwei Nanobeam (NBE-5AC-19). Ich wollte nur für die Verbindung zu meiner Gartenlaube keine 50cm Schüssel an die Wand klatschen....
Bitte warten ..
Mitglied: LNEXUS
29.06.2017, aktualisiert um 00:13 Uhr
Ja mit einer NanoBeam Bridge geht es auch.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Richtfunk Antenne
Frage von gamerffLAN, WAN, Wireless13 Kommentare

Hallo Forum, ich habe so ebend folgende Antenne auf der Seite von TP-Link gesehen: TL-ANT2409B Darf ich mit diesen ...

LAN, WAN, Wireless
WLAN für Garten. Benötigte Hardware
Frage von tollwutbaerchenLAN, WAN, Wireless10 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe folgende Situation. Im Dachgeschoß meines Hauses hängt an der Nordostseite des Hause eine Fritzbox 6360 ...

Peripheriegeräte
Billigs Android Tablet mit 5GHz WLAN
gelöst Frage von StefanKittelPeripheriegeräte2 Kommentare

Hallo zusammen, ich suche ein ganz einfaches Android Tablet. Es kann ruhig ein billiges sein. Ich benötige es nur ...

LAN, WAN, Wireless
Richtfunk - Zuverlässig genug?
gelöst Frage von QugartLAN, WAN, Wireless16 Kommentare

Mahlzeit zusammen! Unser kleines Rechenzentrum hängt momentan an einer 2.000er SDSL-Leitung. Aktuell reicht's noch, weil auf das ERP per ...

Neue Wissensbeiträge
Windows 10

Windows 10 v1709 EN murkst bei den Regionseinstellungen

Tipp von DerWoWusste vor 3 StundenWindows 10

Dieser kurze Tipp richtet sich an den kleinen Personenkreis, der Win10 v1709 EN-US frisch installiert und dabei die englische ...

Webbrowser

Kein Ton bei Firefox Quantum über RDP

Tipp von Moddry vor 4 StundenWebbrowser

Hallo Kollegen! Hatte das Problem, dass der neue Firefox bei mir auf der Kiste keinen Ton hat, wenn ich ...

Internet

EU-DSGVO: WHOIS soll weniger Informationen liefern

Information von sabines vor 16 StundenInternet4 Kommentare

Wegen der europäische Datenschutzgrundverordnung stehen die Prozesse um die Registrierung von Domains auf dem Prüfstand. Sollte die Forderungen umgesetzt ...

Verschlüsselung & Zertifikate

19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

Information von BassFishFox vor 22 StundenVerschlüsselung & Zertifikate1 Kommentar

Interessant zu lesen. Der Bleichenbacher-Angriff gilt unter Kryptographen als Klassiker, trotzdem funktioniert er oft noch. Wie wir herausgefunden haben, ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Von rj11 auf rj45
Frage von jensgebkenLAN, WAN, Wireless19 Kommentare

Hallo Gemeinschaft, könnt ihr mir vielleicht bei der anfertigung eines Kabels helfen - habe ein rj 11 stecker und ...

Netzwerkmanagement
NAS über zwei weitere Ethernet Anschlüsse verbinden
gelöst Frage von Sibelius001Netzwerkmanagement17 Kommentare

Sorry - ich bin hier wahrscheinlich als kompetter IT Trottel unterwegs. Aber eventuell kann mir jemand ganz einfach helfen: ...

Netzwerkmanagement
Firefox Profieles im Roaming
gelöst Frage von Hendrik2586Netzwerkmanagement17 Kommentare

Hallo liebe Leute. :) Ich hab da ein kleines Problem, welches anscheinend nicht unbekannt ist. Wir nutzen hier in ...

LAN, WAN, Wireless
Häufig Probleme beim Anmelden in WLAN
Frage von mabue88LAN, WAN, Wireless15 Kommentare

Hallo zusammen, in einem Netzwerk gibt es relativ häufig (1-2 mal pro Woche) Probleme mit der WLAN-Verbindung. Zunächst mal ...