Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Robocopy und NAS Server

Frage Sicherheit Backup

Mitglied: Tidl1969

Tidl1969 (Level 1) - Jetzt verbinden

28.03.2010 um 14:50 Uhr, 11298 Aufrufe, 10 Kommentare

Hallo,
nach nun stundenlanger Suche im Netz und hier habe ich nun doch entschlossen hier die Frage zu stellen.
Alle gefunden Lösungen funzen bei mir nicht.

Zum Problem:

Ich habe einen Nas Server an meiner Fritzbox angeschlossen.
Auf dem Rechner ist der Nas Server gemountet mit dem Laufwerksbuchstaben R
Hier gibt es ein Verzeichnis Daten (als R:\Daten). --> Über den Explorer bekomme ich dies auch angezeigt.
Auf meiner Festplatte gibt es ebefalls ein Verzeichnis D:\Daten

Nun bekomme ich aber immer die Meldung:
Das System kann den Pfad nicht finden. Gemeint ist R:\Daten

Folgendes habe ich schon versucht:
1:
robocopy "R:\Daten" "D:\Daten" /E /V /NP /R:10 /W:30
2:
robocopy "\\servername\Daten" "D:\Daten" /E /V /NP /R:10 /W:30
3:
net use \\servername\Daten /USER:USER Kennwort
robocopy "\\servername\Daten" "D:\Daten" /E /V /NP /R:10 /W:30
net use \\servername /del

immer mit dem gleichen Fehler

mit dem Kürzel /ZB geht gar nichts
Da bekomme ich die Meldung nicht genügend Arbeitsspeicher
(ich habe 4 GB hier drin)

Kann mir jemand helfen?
Vielen Dank im Voraus
Mitglied: SamvanRatt
28.03.2010 um 15:19 Uhr
Hi
adhoc finde ich keinen Fehler außer das du ihm keinen copywert mit gibst (welche Version nutzt du?). Ich nutze immer
ROBOCOPY.exe D:\ G:\ *.* /FP /TEE /S /E /COPYALL /PURGE /MIR /NP /R:5 /W:1

um ganze Volumen abzugleichen. gib ihm bitte auch den Backslash am Ende mit
Was passiert wenn du
ROBOCOPY.exe R:\Daten\ D:\Daten\ *.* /FP /TEE /S /E /COPYALL /PURGE /MIR /NP /R:5 /W:1
mit gibst?
Gruß
Sam
Bitte warten ..
Mitglied: Tidl1969
28.03.2010 um 15:40 Uhr
Hallo,
ich benutze die Version
3.1.2.0

Bei deinem Bsp bekomme ich die Fehlermeldung:
Sie verfügen nicht über Benutzerrechte zum Verwalten von Überwachungsprotokollen
Bitte warten ..
Mitglied: polYtoX
28.03.2010 um 15:43 Uhr
Probier mal aus im UNC Pfad nicht den WINS Namen zu nehmen sondern die IP-Adresse: \\192.168.x.x\Daten usw.

wenn das nicht geht probiere mal im Explorer aus, was passiert wenn du den Pfad so eingibst...ob du dann drauf kommst.

Und gibst du den Befehl direkt ein od. lässt du ihn als Task laufen ?? wenn als Task -> hat der die Berechtigung das überhaupt zu tun ???

lg p
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
28.03.2010 um 16:05 Uhr
Hallo,
probier doch mal GCopy (Freeware).
http://www.gcopy.skittel.de

Funktioniert genauso aber mit genauerer Fehlermeldung.

Tritt der Fehler denn sofort oder erst nach einer Zeit auf?

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: reXen96
28.03.2010 um 17:42 Uhr
kenne robocopy nicht so gut .... wilst du deine daten von der nas auf deinen rechner zurück sichern?? oder wie meinst du das?
ansonsten wenn du einfach nur die daten von "R:\" nach "D:\" haben willst dann versuch mal mit xcopy

01.
@echo off 
02.
 
03.
set "quelcopy=R:\Daten*.*"  
04.
set "zielcopy=D:\Daten\*.*"  
05.
 
06.
xcopy "%quelcopy%" "%zielcopy%"  /E /Y /I
habe bei mir nur nen server stehen keine nas aber bei mir klapt es
Bitte warten ..
Mitglied: Tidl1969
28.03.2010 um 19:22 Uhr
Hallo,
habe es auch schon über \\192.... versucht.
Aber da bekomme ich die gleiche Fehlermeldung

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
28.03.2010 um 21:04 Uhr
Hi
klingt für mich danach das dein Gegenüber keine ACLs annimmt (oder du unprivilegiert den robocopy startest, z.B. unter Vista/Win7 als normaler User via shell), sprich Benutzerrechte werden ignoriert, bzw mit einem Fehler quitiert, woraufhin rc dann meldet. Ich habe die XP010 im Einsatz. Wenn dein NAS damit Probleme hat, kannst du auch
ROBOCOPY.exe R:\Daten\ D:\Daten\ *.* /FP /TEE /S /E /COPY:D /PURGE /MIR /NP
Bitte warten ..
Mitglied: Jerry95
01.04.2010 um 15:38 Uhr
Also ich verwende folgenden Befehl:

robocopy "Pfad\Verzeichnis" "E:\Sicherung\Sicherung_vom_Datum\Verzeichniss" /MIR /LOG:C:\Logfiles\Verzeichnis_Verzeichniss.log /NP /TEE

also das *.* kommt bei mir nicht vor und Robocopy kopiert trotzem alles inkl Unterordner.

Mein Vorlagenscript sieht bei mir so aus für 10 Ordner wobei immer 5 Versionen vorhanden bleiben


cd c:\
@echo off
echo Back Up wird jetzt erstellt
echo Bitte Fenster offen lassen!
setlocal

REM Datum des Sicherung in Variable sichern *(XP)*
set Startdatum=%date%

REM Datum des Sicherung in Variable sichern *(2000)*
REM set Startdatum=%date:~3,10%
REM set umben=0


REM Falls Netzwerklaufwerke genutzt werden sollen*
REM net use N: \\192.168.8.52\Freigabe passwort /User:Username

REM
Ordner Pfad zu den Sicherungen (gleiche wie Ziel (ZL))*
set "Basis=E:\Sicherung"

REM Name der einzelnen Versionen der Sicherung*
set "Ordner=Sicherung_vom_??.??.????"

REM
Anzahl der Versionen Zahl = Zahl+1 (4= 5 Versionen)
set Anzahl=4

REM Überprüfen der Anzahl von Versionen
for /f "skip=%Anzahl% delims=" %%i in ('dir /b /ad /o-n "%Basis%\%Ordner%"') do set umben=%%i
if not %umben% equ 0 ren "%Basis%\%umben%" Sicherung_vom_%Startdatum%

REM Ziel
REM Laufwerksbuchstabe für Backupmedium
set ZL=E:\Sicherung
REM Verzeichnis für dieses Backup
set ZV=\Sicherung_vom_%Startdatum%\

REM Quelle 1
REM Zu sicherndes Verzeichnis 1
set q1="Pfad\Verzeichnis 1"
REM Name für das BackupVerzeichnis
set n1=Name dieser Sicherung ohne Leerstellen z.B. Ordnername, in diesem Falle Verzeichnis_1

REM Quelle 2
REM Zu sicherndes Verzeichnis 2
set q2="Pfad\Verzeichnis 2"
REM Name für das BackupVerzeichnis
set n2=Name dieser Sicherung ohne Leerstellen z.B. Ordnername, in diesem Falle Verzeichnis_2

REM Quelle 3
REM Zu sicherndes Verzeichnis 3
set q3="Pfad\Verzeichnis 3"
REM Name für das BackupVerzeichnis
set n3=Name dieser Sicherung ohne Leerstellen z.B. Ordnername, in diesem Falle Verzeichnis_3

REM Quelle 4
REM Zu sicherndes Verzeichnis 4
set q="Pfad\Verzeichnis 4"
REM Name für das BackupVerzeichnis
set n4=Name dieser Sicherung ohne Leerstellen z.B. Ordnername, in diesem Falle Verzeichnis_4

REM Quelle 5
REM Zu sicherndes Verzeichnis 5
set q5="Pfad\Verzeichnis 5"
REM Name für das BackupVerzeichnis
set n5=Name dieser Sicherung ohne Leerstellen z.B. Ordnername, in diesem Falle Verzeichnis_5

REM Quelle 6
REM Zu sicherndes Verzeichnis 6
set q6="Pfad\Verzeichnis 6"
REM Name für das BackupVerzeichnis
set n6=Name dieser Sicherung ohne Leerstellen z.B. Ordnername, in diesem Falle Verzeichnis_6

REM Quelle 7
REM Zu sicherndes Verzeichnis 7
set q7="Pfad\Verzeichnis 7"
REM Name für das BackupVerzeichnis
set n7=Name dieser Sicherung ohne Leerstellen z.B. Ordnername, in diesem Falle Verzeichnis_7

REM Quelle 8
REM Zu sicherndes Verzeichnis 8
set q8="Pfad\Verzeichnis 8"
REM Name für das BackupVerzeichnis
set n8=Name dieser Sicherung ohne Leerstellen z.B. Ordnername, in diesem Falle Verzeichnis_8

REM Quelle 9
REM Zu sicherndes Verzeichnis 9
set q9="Pfad\Verzeichnis 9"
REM Name für das BackupVerzeichnis
set n9=Name dieser Sicherung ohne Leerstellen z.B. Ordnername, in diesem Falle Verzeichnis_9

REM Quelle 10
REM Zu sicherndes Verzeichnis 10
set q10="Pfad\Verzeichnis 10"
REM Name für das BackupVerzeichnis
set n10=Name dieser Sicherung ohne Leerstellen z.B. Ordnername, in diesem Falle Verzeichnis_10

REM Kopieren der einzelnen Quellen
c:
Echo Die Sicherung wurde um %time% am %date% gestartet > C:\Logfiles\Protokoll.txt
REM Backup Verzeichnis 1
robocopy %q1% %ZL%%ZV%%n1% /MIR /LOG:C:\Logfiles\Verzeichnis_%n1%.log /NP /TEE
REM Backup Verzeichnis 2
robocopy %q2% %ZL%%ZV%%n2% /MIR /LOG:C:\Logfiles\Verzeichnis_%n2%.log /NP /TEE
REM Backup Verzeichnis 3
robocopy %q3% %ZL%%ZV%%n3% /MIR /LOG:C:\Logfiles\Verzeichnis_%n3%.log /NP /TEE
REM Backup Verzeichnis 4
robocopy %q4% %ZL%%ZV%%n4% /MIR /LOG:C:\Logfiles\Verzeichnis_%n4%.log /NP /TEE
REM Backup Verzeichnis 5
robocopy %q5% %ZL%%ZV%%n5% /MIR /LOG:C:\Logfiles\Verzeichnis_%n5%.log /NP /TEE
REM Backup Verzeichnis 6
robocopy %q6% %ZL%%ZV%%n6% /MIR /LOG:C:\Logfiles\Verzeichnis_%n6%.log /NP /TEE
REM Backup Verzeichnis 7
robocopy %q7% %ZL%%ZV%%n7% /MIR /LOG:C:\Logfiles\Verzeichnis_%n7%.log /NP /TEE
REM Backup Verzeichnis 8
robocopy %q8% %ZL%%ZV%%n8% /MIR /LOG:C:\Logfiles\Verzeichnis_%n8%.log /NP /TEE
REM Backup Verzeichnis 9
robocopy %q9% %ZL%%ZV%%n9% /MIR /LOG:C:\Logfiles\Verzeichnis_%n9%.log /NP /TEE
REM Backup Verzeichnis 10
robocopy %q10% %ZL%%ZV%%n10% /MIR /LOG:C:\Logfiles\Verzeichnis_%n10%.log /NP /TEE

REM *Falls Netzwerklaufwerke wieder aufgehoben werden sollen
REM net use N: /del

echo
echo

echo Backup wurde durchgefuehrt
echo
echo
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
01.04.2010 um 23:24 Uhr
Hi Jerry
das *.* ist auch sein Defaultwert seit 1999; meine Skripte sind auch schon etwas länger in Benutzung
Bitte warten ..
Mitglied: Tidl1969
03.04.2010 um 20:56 Uhr
Danke Jerry,
für meinen Xp Rechner habe ich das jetzt geschafft (siehe Code unten (R ist gemappt).

Aber unter Win 7 sagt er immer, dass er auf das Netzlaufwerk nicht zurgreifen kann.
Hat jemand für win7 einen Tipp?


Code
WIn XP
@echo off
rem ### Kopieren von D auf Server

:Nochmal_1
rem ### kopieren Server\ auf D
set choice=
set /p choice=Wollen Sie vom Server auf D:\Daten kopieren? (j/n)
if not ´%choice%´==´´ set choice=%choice:~0,1%
if ´%choice%´==´j´ goto kopieren_1
if ´%choice%´==´n´ goto naechster_2
Goto Nochmal_1

:kopieren_1
cd\
r:
robocopy "R:\Daten" "D:\Daten" /E /FFT /V /NP /R:10 /W:30
goto naechster_2

:naechster_2


:Nochmal_2
rem ### kopieren Server 2 auf D:\Daten
...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Server-Hardware
NAS-Server Platten auslesen (4)

Frage von Roeder zum Thema Server-Hardware ...

Xenserver
Xenserver 6.5 - Backup Server und VM auf NAS (1)

Frage von caspi-pirna zum Thema Xenserver ...

Server-Hardware
Neue Netzwerkkarte für QNAP NAS und 2012R2 Server (13)

Frage von Henere zum Thema Server-Hardware ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (22)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...