Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

SBS 2008 als Homeserver via DYNDNS

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: Marc1234

Marc1234 (Level 1) - Jetzt verbinden

12.01.2009, aktualisiert 23:15 Uhr, 7858 Aufrufe, 1 Kommentar

SBS2008 Standard als Homeserver mit DynDNS für Outlook Web Access, Email Push und Outlook over RPC.
- Später auch Teleworking bzw. VPN Einwahl von unterwegs mit Domänenlogin
- Hardware: Lifebook S7110, 2 x Buffalo Linkstation Mini, kleine Hardware Firewall (geplant), Speedport V721 und Fritzbox 7120 (für UMS Dienste Telefonie, AB und Fax, das per Mail forgewarded wird)

Hallo Experten,

ich wollte mal wieder mein Strompar- Homeserver Projekt aktualisieren.

Im Prinzip mache ich das schon seit 1998 mit NT4 Server und den alten Exchange 5. (damals noch auf den ersten EPIA Mainboards)
Mittlerweile läuft seit knapp 4 Jahren ein SBS2003 auf einem Lifebook S6120 Notebook - Tag ein Tag aus - und jetzt wollte ich auf
SBS2008 umzusteigen.

(Fragt nicht warum ich das mache Mir ist auch klar, das ein Notebook keine Server Hardware ist

Die wichtigsten Services die ich momentan mit SBS2003 von draußen aus dem Internet nutze:

- RPC over http (Outlook 2003)
- Microsoft Email Push (auf Windows Mobile PDA´s und Nokia Smartphones mit Mail for Exchange (MfE)
- Outlook Webmail (OWA)

Jetzt habe ich mir einen alten Lifebook S7110 mit 64bit CPU besorgt, 4 GB und eine 64GB SSD von OCZ eingebaut. Dann habe ich das Notebook
im BIOS permament runtergetaktet, unnötige Hardware im BIOS deaktiviert, (WLAN, Firewire, COM und LPT Ports) und SBS2008 installiert.
Die 64bit Treiber habe ich mir von Intel, Marvell, und von den FSC Celsius Laptops zusammengesucht, unnötige Hardware wie PCMCIA usw. im
Gerätemanager deaktiviert. Die Maschine läuft stabil - auch unter Stress.

Stromverbrauch ohne CDROM und ohne Display: ca 20-25 Watt. (leider fast 10 Watt mehr als der S6120)

Für die Fileablage (Homeshares, Userprofile, Backups) habe ich mir eine NAS mit RAID und AD Integrationsmöglichkeit besorgt (Buffalo Linkstation Mini), die im Betrieb ca. 12 Watt zieht.

Da ich nicht die von MS angebotenen Forefront Security usw. benutzen möchte, wäre meine Frage an euch Experten, ob eine externe Firewalllösung auf Intel PXA Basis
für meine Konfiguration ausreichen würde.

Gedacht habe ich da an die Open SOHO Lösung von Yoggie als unabhängige HW-Firewall mit 2 LAN Anschlüssen, die ich einfach zwischen das Router <->Server LAN Kabel hängen würde.
Erfahrungsgemäß dürfte diese Firewall durch den ARM Prozessor sehr wenig Strom verbrauchen. (und für 5 (wenn überhaupt) User reichen)

Siehe: http://www.pcwelt.de/start/sicherheit/firewall/news/187915/open_source_ ...

Im Internet sind die Ports 25 und 443 offen und werden auf die IP Adresse des Servers forgewarded.
mit der Firewall will ich eigentlich nur den Port 25 Richtung Server absichern. (Paketfilterung?)

Später würde ich mir wünschen, zusätzlich eine VPN Einwahl zu realisieren, so das ich mich z.B. mit einem Laptop von unterwegs an die Windows Domäne anmelden könnte um so auch in den Genuß
von Homelaufwerken, Roaming Profiles usw. zu kommen. (weil ich zuhause einen festen PC habe und unterwegs einen Notebook - dann aber quasi immer eine gleiche Umgebung nutze(n) kann)

Dafür würde ich gerne die VPN Server Eigenschaften des Routers benutzen, genauso wie auch der Router den DHCP und DNS Server spielen soll. Im Zweifelsfall könnte ich auch mit IP Router hinter DSL
Router arbeiten, nach Möglichkeit soll halt der Server wie bisher nur Mail und Domainserver sein.

Naja - wahnwitzige Idee vielleicht, leider gibt es ja für SBS2008 noch keine HOWTO Guide bzw. ein verständliches Buch über die Einrichtung - wo man einigermaßen rausarbeiten könnte -
wie man das in etwa realisieren könnte. Mit SBS 2003 kenn ich mich relativ gut aus, aber SBS 2008 ist mir irgendwie unheimlich, mir ist auch gar nicht so klar, wie offen oder zu so ein SBS2008 ist
(Und wie man sich im Server 2008 bewegt).

Vielleicht hat ja von euch Experten schon jemand Erfahrungen mit ähnlicher Konfiguration gesammelt und ein paar Tips für mich?

Liebe Grüße

Marci
Mitglied: Marc1234
28.09.2010 um 13:11 Uhr
Hallo Leute,

Nun läuft der SBS 2008 doch schon ne ganze Weile.

Ich hatte dann damals noch den Prozessor im Lifebook S7110 gegen einen 64bit U7700 ULV Prozessor mit 10Watt getauscht und war dann auf absolut anehmbaren 10-15 Watt Stromverbrauch mit allen Services die so auf einen SBS 2008 Standard laufen. Später hab ich das ganze dann auf einen alten Lifebook E8310 und dann auf einen HP Compaq 6190p Notebook migriert. (und der S7110 ist ins Auto gewandert). Jetzt steht ja schon der neue Windows 7 SBS Server an, der mich natürlich auch wieder brennend interessiert und nun ist natürlich die Überlegung, welche stromsparende Hardware ich für dessen Einsatz verwenden könnte.

Bei meinen bisherigen Boards war ich ja auf der bewährten Intel 945 bzw. 965 Schiene, Das reicht jetzt natürlich nicht mehr aus, der neue Windows 7 Server will ja 8+ GB RAM.

Hat jemand eine Idee, welches Mainboard oder welche Technologie ich mir hierfür anschaffen könnte? (Idealerweise natürlich mit möglichst wenig Stromverbrauch)
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Exchange Server

WSUS bietet CU22 für Exchange 2007 SP3 nicht an. EOL Exchange 2007

Tipp von DerWoWusste zum Thema Exchange Server ...

Ähnliche Inhalte
Outlook & Mail
Office 365 und SBS 2008 (1)

Frage von mcdstuff zum Thema Outlook & Mail ...

Exchange Server
Migration Exchange, Migration Domäne, Ablösung SBS 2008, grober Fahrplan (4)

Frage von departure69 zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
SBS 2008: Warten auf "Lokaler Sitzungs-Manager" (8)

Frage von diwaffm zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Exchange Server
Test-ActiveSyncConnectivity Error nach neuem Zertifikat (17)

Frage von Driphex zum Thema Exchange Server ...

Batch & Shell
gelöst Batch xls nach aktuellem Datum auslesen und email senden (14)

Frage von michi-ffm zum Thema Batch & Shell ...

Backup
Datensicherung ARCHIV (12)

Frage von fautec56 zum Thema Backup ...