Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Schritte für vnc von Windows Vista nach Linux Suse 9, mit ein Alice Modem (Router?) 1121 dazwischen?

Frage Linux Suse

Mitglied: newbee82

newbee82 (Level 1) - Jetzt verbinden

23.01.2010, aktualisiert 18.10.2012, 5753 Aufrufe, 10 Kommentare

Hallo Allen,

Ich bin ein Niederlandische Student Maschinenbau in München.
Um eine bekante zu helfen mit einigen Berechungen auf ein linux rechner, der er mir ausgeleiht hat., mochte ich gerne mit mein Windows rechner, uber eine vnc verbindung machen mit ein Linux rechner (mit Suse 9), weil ich nicht immer in meinen kleinen zimmer sitzen möchten . Da ich nicht viel erfahrung mit linux und vnc sachen, und routers oder modems werde ich sehr Dankbar sein für Ihre Hilfe.

Ich habe schon stunden lang forums besucht und versucht die problemen zu finden und losen aber bis jezt noch kein erfolg. Deswegen dieser Post

Gerne werde ich von uberal aus uber internet auf den Linux rechner zugreiffen können.
Der linux rechner ist durch ein Alice modem WLAN 1121 (Siemens) (mit netzwerkkabel verbunden mit internet)
Zum testen ist mein laptop uber genau den gleichen modem verbunden, aber ich möchte das es in der zukunft von uberal aus auf den linux kisten zugreifen. (oder router/daruber waren einigen experten auf andere foren sich auch nicht einig) (Der linux rechner hatte aber internet sobald ich den netzwerkkabel einsteckten, deswegen denke ich das die einwahl sachen daten in den modem gespeichert sind, und so wie ich das jezt verstanden haben, is es deswegen ein Router oder?)

auf den windows Rechner habe ich Ultravnc, und Realvnc viewer.
Bei dyndns, habe ich ein blabla.dyndns.cx adresse fur das ip von der Linux rechner angefragt und aktiviert
Ich kann die externe netzwerk adresse von der Linux rechner mit erfolg Pingen, und umgekehrt auch.
Und der blabla.dyndns.cx adresse kann ich auch mit erfolg pingen.

auf den Linux rechner habe ich uber den Yast Gui den entfernten desktop einstellung geandert, und es andere benutzern erlaubt der Desktop zu steuern.

Dabei steht dan auch eine adresse wie das zu steuern ist.
Das ist aber eine adresse von das netzwerk von der Lehrstuhl wo der rechner normalerweise steht.
Ich weiss nicht wie ich die adresse andern kann. /oder ob ich das muss?

Wenn ich in ultravnc verbindung mache mit blabla.dyndns.cx:5900 oder andere porten bekomme ich immer der fehler meldung das die verbindung geweigert wird.

Jezt habe ich was gehort das ich vielleicht porten forwarden muss, wenn der modem tatzachlich ein Router ist.

Gibt es vielleicht ein test, um zu sehn ob das das problem ist.
und wenn das das problem ist, was ist der einfachste weg das forwarden zu machen?

oder vielleicht besser von vorne an.
Wass sind so die einzel punkten die ich allen tun soll um die sachen zu verbinden?

Sorry für den ausfuhrliche und vielleicht unklare fragen, aber ich hoffe das trotzdem jemand helfen kann.

mit freundlichen Grüßen,

newbee82
Mitglied: bloodstix
23.01.2010 um 00:26 Uhr
Hallo,

etwas mehr mühe mit der Rechtschreibung wäre schön. Ist echt hart zu lesen ;)

Um von einem Windows-Rechner auf einen Linux-Rechner per VNC zuzugreifen braucht es:

1. Einen VNC-Server auf dem Linux-PC der läuft und auf einen Port lauscht.
2. Der Port auf dem der VNC-Server lauscht muss über den Router an den Linux-Rechner weitergeleitet werden.
Meist geht das im Webinterface des Routers (meist über die 192.168.0.1 o.ä. zu erreichen).
Die Anleitung des Geräts Hilft hier vielleicht. Zu suchen ist nach "Port weiterleitung" oder "Port forwarding".
3. Einen VNC-Client auf dem Windows-Rechner (glaube nicht das es über mstsc den Windows-RDP-Client funktioniert)

Mehr braucht man dazu eigentlich nicht.
Zu beachten ist -> VNC-Server mit Passwort sichern!

Da du von "Yast Gui" sprachst, hier ein kleines HowTo auf english zur
Installation eines VNC-Servers auf einem SusE-Linux:
http://en.opensuse.org/VNC_HOWTO


Ich hoffe das hilft ein wenig.
Bitte warten ..
Mitglied: newbee82
23.01.2010, aktualisiert 18.10.2012
Hallo Bloodstix,

Danke für den Antwort (vor allem auf so eine Uhrzeit)

Es hatte sein konnen das ich noch irgend einen schrit komplet uberschaut habe, aber von prinzip habe ich es versucht zu machen wie Du es beschrieben hast.

vnc war schon auf den SusE-Rechner installiert.
und den vnc server habe ich auch gestartet.

das vnc program auf Windows war auch kein problem.

Aber die verbindung, lauft nicht.
Ich Denke jezt das es an den portforwarding liegt.
Ich kann aber nirgendwo finden wie ich das tun soll bei den Alice Modem/router?.
In der anleitng, steht daruber nichts, bei Alice am telefon haben die entweder die fraen nicht verstanden, oder wissen die nichts uber portforwarding.
Vielleicht geht es gar nicht.

Ich hate gestern auch schon auf
http://www3.http://www.administrator.de/forum/vpn-%c3%bcber-netgear-pro ...
eine Diskussion gefunden uber das thema, weiss aber noch immer nicht was ich tun soll.

Und was das Problem sein kan, wenn es nicht das Portforwarding ist.
ich fragen mal den 5555-grnf ob er es hinbekommen hat.

Wenn jemand vielleicht mas was ahnliches gemacht hat und sich mit den details auskennt.....?
Bitte warten ..
Mitglied: bloodstix
23.01.2010 um 12:11 Uhr
Hi,

vielleicht kannst du uns das Model des Modems mitteilen, dann kann man vielleicht weiterhelfen. Es wird definitiv nur am Forwarding liegen.

Gruß
Bloody
Bitte warten ..
Mitglied: newbee82
23.01.2010 um 12:43 Uhr
Hi Bloody,

Der Modem is: Alice Modem WLAN 1121
Siemens S1621-Z220-A
http://www.alice-wiki.de/Alice_Modem_1121_WLAN

Nach einiges suchen denke ich das es zu kompliziert wird für mich.
Wenn ich irdgendwie andere orginal software von Siemens uber das was Alice drauf gespeichert hat uberschreiben soll und so. Ich habe angst das ich dan gar kein internet mehr habe.

Aber vielen Dank für die Hilfsbereitschaft.

Grüß
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
23.01.2010 um 17:28 Uhr
Goode daag...
Hast du als allererstes denn erstmal den lokalen Zugriff per VNC von einer Windows Maschine auf den Linux Rechner getestet ???
Das ist die Grundvoraussetzung um zu klären das der VNC Zugriff überhaupt sicher erstmal im lokalen LAN funktioniert. Erst wenn das alles OK ist kannst du den Zugriff einmal von remote wagen ! Das solltest du also als allererstes sicherstellen.
Wenn du den Linuxrechner mit Firewall installiert hast wird dir die iptables Firewall (wie es auch bei der Winblows Firewall üblich ist) KEINE Zugriffe von außen (also von einer IP Adresse die nicht deine lokale LAN IP ist !) auf den Linux Rechner erlauben.
Würde also dein Port Forwarding im Alice Router korrekt auf die VNC Ports 5900 eingestellt sein
http://www.realvnc.com/support/portforward.html
würde immer noch die Firewall im Linux den Zugriff verhindern !!
Dazu musst du also für VNC einen Ausnahme im Firewall Setup des Linux Rechners einstellen !

Wenn du das alles gemacht hast funktioniert der remote Zugriff mit VNC vollkommen problemlos !
Groetjes....
Bitte warten ..
Mitglied: bloodstix
23.01.2010 um 17:59 Uhr
Zitat von aqui:
Goode daag...
Hast du als allererstes denn erstmal den lokalen Zugriff per VNC von einer Windows Maschine auf den Linux Rechner getestet
???
Das ist die Grundvoraussetzung um zu klären das der VNC Zugriff überhaupt sicher erstmal im lokalen LAN funktioniert.
Erst wenn das alles OK ist kannst du den Zugriff einmal von remote wagen ! Das solltest du also als allererstes sicherstellen.
Wenn du den Linuxrechner mit Firewall installiert hast wird dir die iptables Firewall (wie es auch bei der Winblows Firewall
üblich ist) KEINE Zugriffe von außen (also von einer IP Adresse die nicht deine lokale LAN IP ist !) auf den
Linux Rechner erlauben.
Würde also dein Port Forwarding im Alice Router korrekt auf die VNC Ports 5900 eingestellt sein
http://www.realvnc.com/support/portforward.html
würde immer noch die Firewall im Linux den Zugriff verhindern !!
Dazu musst du also für VNC einen Ausnahme im Firewall Setup des Linux Rechners einstellen !

Wenn du das alles gemacht hast funktioniert der remote Zugriff mit VNC vollkommen problemlos !
Groetjes....




Kein Linux installier per default ne FW. Die muss man schon selber installieren, konfigurieren und starten.
Natürlich ist es richtig das man das lokal erstmal testen sollte, aber das dann hinterher noch zu konfigurieren FALLS doch ne FW da ist, ist auch kinderleicht.
Sein größeres Problem ist das er nicht weiß wie er den Router konfiguriert ;)
Und bitte vergleiche Linux nicht mit Windows bzw. ne Iptables-Firewall mit der Windows-Firewall ... da liegen Welten zwischen.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
23.01.2010 um 18:16 Uhr
Darum ging es auch gar nicht mit der FW sondern nur um mal eine Aussage zu bekommen ob der VNC Zugriff denn überhaupt funktoniert oder nicht... ansonsten sucht man sich einen Wolf. Wie man es an einer anderen Alice Box einstellt ist hier zu sehen:
http://portforward.com/english/routers/port_forwarding/AliceBox/AH4021/ ...
Ist ja aber immer das gleiche mit Port Forwarding...
Nebenbei bemerkt ist der Kollege newbie82 Niederländer und dein Hinweis mit der Rechtschreibung oben war schon, gelinde gesagt, etwas daneben...
Bitte warten ..
Mitglied: bloodstix
23.01.2010 um 20:32 Uhr
Ich find der Hinweis mit der Rechtschreibung ist angemessen. Ist immerhin ein deutsches Forum.
Ich wurde auch schon diverse male darauf hingewiesen doch mein "english" zu verbessern in englishen Foren.
Gibt nicht viele die gern helfen wenn da zich Zeilen stehen die man 3 mal lesen muss um sie zu verstehen.
Bitte warten ..
Mitglied: newbee82
23.01.2010 um 23:27 Uhr
Hoi Aqui,

Danke für Deine Hinweise,
-Der Firewall von dem Linux Rechner sollte nicht das Problem sein, die habe ich zum testen ausgeschalted.

-Nach jezt schnel den -Link für das portforwarding uberflogen zu haben, schame ich mich echt das ich das nicht selber gefunden habe, es schaut echt leicht aus.

Das mit das lokalen testen ist ein guter, idee, das habe ich auch noch gar nicht versucht.

Jezt wird ich Baumen segen gehn, und morgen ist auch verplannt, aber ich werde da montag abend, die verschiedenen sachen ausprobieren, hoffentlich klappts dann doch noch.

Groeten

newbee82

(Tja das mit der Rechtschreibung, da gibts meine meinung nach zwei Seiten,
1 Auf die schnelle hat es oft nicht die riesen prio, wenn obwohl vielleicht nicht gut geschrieben man einander trotzdem versteht. (se gbit behrutme biepsielen das zum biepsiel Buhsctaben Riehnefogle fats Rednudatn ist)
2 Wenn allen ein aber bischen strenger sind so Wie Bloody, wird man ofters dazu gezwungen, mehr zeit darin zu investieren, und wird es der Rechtschreibung warscheinlich schneller Besser. (und bekommt man vielleicht noch mehr hilfe wie Er sagt.

Nochmals vielen dank für die Hilfe
Bitte warten ..
Mitglied: bloodstix
23.01.2010 um 23:37 Uhr
Zitat von newbee82:
Hoi Aqui,

Danke für Deine Hinweise,
-Der Firewall von dem Linux Rechner sollte nicht das Problem sein, die habe ich zum testen ausgeschalted.

-Nach jezt schnel den -Link für das portforwarding uberflogen zu haben, schame ich mich echt das ich das nicht selber
gefunden habe, es schaut echt leicht aus.

Das mit das lokalen testen ist ein guter, idee, das habe ich auch noch gar nicht versucht.

Jezt wird ich Baumen segen gehn, und morgen ist auch verplannt, aber ich werde da montag abend, die verschiedenen sachen
ausprobieren, hoffentlich klappts dann doch noch.

Groeten

newbee82

(Tja das mit der Rechtschreibung, da gibts meine meinung nach zwei Seiten,
1 Auf die schnelle hat es oft nicht die riesen prio, wenn obwohl vielleicht nicht gut geschrieben man einander trotzdem versteht.
(se gbit behrutme biepsielen das zum biepsiel Buhsctaben Riehnefogle fats Rednudatn ist)
2 Wenn allen ein aber bischen strenger sind so Wie Bloody, wird man ofters dazu gezwungen, mehr zeit darin zu investieren, und
wird es der Rechtschreibung warscheinlich schneller Besser. (und bekommt man vielleicht noch mehr hilfe wie Er sagt.

Nochmals vielen dank für die Hilfe



Danke das du mir das nicht böse nimmst, so war es auch nicht gemeint
Wünsch dir viel glück beim probieren, wenns noch Probleme gibt -> melden ;)

Gruß
Bloody
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Speicherkarten
USB-Stick laut Windows und Linux belegt, aber kein Inhalt zu sehen (5)

Frage von Pago159 zum Thema Speicherkarten ...

Netzwerke
gelöst Verknüpfung im heterogenen Windows-Mac-Linux Netz (1)

Frage von PharIT zum Thema Netzwerke ...

Windows Tools
Windows Datenträgerverwaltung buggy! (Windows Vista bis Windows 10)

Erfahrungsbericht von Lochkartenstanzer zum Thema Windows Tools ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...