Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
Kommentar vom Moderator Biber am 13.08.2009 um 22:53:34 Uhr
Tippfehler im Originaltitel "Scipt zum vergleich von Dateien" berichtigt.
GELÖST

Script zum vergleich von Dateien

Frage Entwicklung

Mitglied: JoshuaTree

JoshuaTree (Level 1) - Jetzt verbinden

12.08.2009, aktualisiert 13.08.2009, 4117 Aufrufe, 20 Kommentare

Hallo,
das folgende Script soll Objfile1 sequentiell auslesen und jeden Eintrag in ObjFile2 suchen.
Im Moment läuft das Script nur einmal durch das heißt die Function main() wird nur mit einem, dem ersten, Suchbegriff durchlaufen
das Script scheint nicht zurück zu kommen um sich den zweiten Suchbegriff zu holen. Warum, wie kann ich das korrigieren oder besser machen?

Gruss
Andreas

01.
dim zeile,Suchbegriff,FileSystem,OutPutFile,OUtPutFile2 
02.
Set FileSystem = WScript.CreateObject("Scripting.FileSystemObject") 
03.
 
04.
Set objFSO = CreateObject("Scripting.FileSystemObject") 
05.
Set objFile1 = objFSO.OpenTextFile("C:\Temp\Dis-User-in-delOU.csv",1) 
06.
Set objFile2 = objFSO.OpenTextFile("C:\Temp\ts-Verzeichnisse-die-fehlen.csv",1) 
07.
i = 0 
08.
u = 0 
09.
 
10.
 
11.
 
12.
 
13.
Do Until objFile1.AtEndOfStream 
14.
Suchbegriff = objFile1.ReadLine 
15.
call main() 
16.
 
17.
loop 
18.
Function main() 
19.
Do Until objFile2.AtEndOfStream 
20.
Zeile = objFile2.ReadLine 
21.
 
22.
		If InStr(1,Zeile,Suchbegriff,1) Then 
23.
			 
24.
			i = i + 1 
25.
			else 
26.
				 
27.
				u = u + 1 
28.
     
29.
  end if 
30.
Loop 
31.
end function 
32.
call msgbox ("Suchbegriff " & Suchbegriff & " " & i & "x gefunden",16,"Abschlussmeldung") 
33.
call msgbox ("Suchbegriff " & Suchbegriff & " " & u & "x nicht gefunden",16,"Abschlussmeldung")
Mitglied: bastla
12.08.2009 um 12:15 Uhr
Hallo JoshuaTree!

Wenn Du für jede Zeile in objFile1 eine Ausgabe erhalten willst, musst Du diese Ausgabe natürlich innerhalb der Schleife vornehmen (und auch die Zähler jeweils innerhalb der Schleife zurücksetzen)

Alternative zu Deinem Ansatz: Erspare Dir die (an dieser Stelle ohnehin suboptimal platzierte "Function" - die, von der Verwendung her, außerdem eigentlich ein "Sub" wäre) und packe alles in die erste Schleife - dazu müsstest Du nur die Zeilen 15 bis 18 sowie 31 entfernen und am Ende eine Zeile "Loop" ergänzen (und, wie vorher schon angesprochen, die Zeilen 7 und 8 innerhalb der Schleife verwenden).
Abgesehen davon ist die Vorgangsweise ziemlich ineffektiv. Wenn Du schon nicht eine Suche mit "regulären Ausdrücken" durchführen willst, wäre es aber sinnvoll, zunächst die beiden Dateien in Arrays (und damit in den Arbeitsspeicher) einzulesen und damit nur einmal auf die Dateien zugreifen zu müssen - das sähe etwa so aus:
01.
Set objFSO = CreateObject("Scripting.FileSystemObject") 
02.
Text1 = Split(objFSO.OpenTextFile("C:\Temp\Dis-User-in-delOU.csv").ReadAll, vbCrLF) 
03.
Text2 = Split(objFSO.OpenTextFile("C:\Temp\ts-Verzeichnisse-die-fehlen.csv").ReadAll, vbCrLF) 
04.
 
05.
For Each Suchbegriff In Text1 
06.
    i = 0 
07.
    u = 0 
08.
 
09.
    For Each Zeile In Text2 
10.
        If InStr(1, Zeile, Suchbegriff, 1) Then 
11.
            i = i + 1 
12.
        Else 
13.
            u = u + 1 
14.
        End If 
15.
    Next 
16.
 
17.
    'Call MsgBox("Suchbegriff " & Suchbegriff & " " & i & "x gefunden", 16, "Abschlussmeldung") 
18.
    'Call MsgBox("Suchbegriff " & Suchbegriff & " " & u & "x nicht gefunden", 16, "Abschlussmeldung") 
19.
    WScript.Echo "Suchbegriff " & Suchbegriff & " " & i & "x gefunden" 
20.
    WScript.Echo "Suchbegriff " & Suchbegriff & " " & u & "x nicht gefunden" & vbCrLF 
21.
     
22.
Next
Anmerkungen:
Wenn Du anstelle von "MsgBox" ein "WScript.Echo" verwendest, kannst Du wesentlich bequemer (nämlich an der Kommandozeile mit zB "cscript //nologo D:\DeinScript.vbs") testen, da Du dann nicht jede Ausgabe einzeln bestätigen musst. Wird das Script über "wscript" (also zB per Doppelklick) gestartet, erhältst Du für jedes "WScript.Echo" wieder eine MsgBox ...

Die Variablendeklarationen habe ich eingespart, da diese mE nur dann sinnvoll sind, wenn auch konsequent alle Variablen deklariert werden und dies per "Option Explicit" auch kontrolliert wird - in einem kurzen und übersichtlichen Script kannst Du aber auch ohne Deklarationen zurechtkommenn.

Grüße
bastla

P.S.: Vielleicht fällt Dir auch noch ein etwas aussagekräftigerer Titel für den Thread ein ...
Bitte warten ..
Mitglied: JoshuaTree
12.08.2009 um 15:30 Uhr
Hallo bastla,

es kommt mir vor als würdest du den ganzen Support alleine hier machen.
Vielen vielen Dank dir wie immer sehr hilfreich.

Gruss
Andreas
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
12.08.2009 um 15:38 Uhr
Hallo Andreas!

... und danke Dir für die Anpassung des Titels.

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
13.08.2009 um 09:56 Uhr
Hallo Andreas!

Wie gewünscht noch eine kurze Erklärung zum Script:
Durch die Verwendung von "Split()" mit dem Trennzeichen "vbCrLF" (= Windows-Zeilenschaltung) entsteht ein eindimensionales Array, welches in jedem Element eine Zeile (bei einer Leerzeile einen Leerstring) der eingelesenen Textdatei enthält.

Die "For-Each"-Schleife ermöglicht das Abarbeiten aller Array-Elemente, wobei das jeweilige Element in der Schleifenvariable (zB "Suchbegriff") zur Verfügung gestellt wird - Alternative dazu:
01.
For i = 0 To UBound(Text1) 
02.
    Suchbegriff = Text1(i) 
03.
    ... 
04.
Next
Diese Schreibweise ist dann sinnvoll, wenn der Index benötigt wird, um etwa nur eine bestimmte Anzahl von Elementen zu verarbeiten - für die letzten 20 Zeilen hieße es dann etwa
01.
Ab = UBound(Text1) - 19 
02.
If Ab < 0 Then Ab = 0 
03.
For i = Ab To UBound(Text1) 
04.
   ...
In solchen Situationen bringt das Einlesen des Textfiles in das Array nicht nur einen Geschwindigkeitsvorteil, sondern vereinfacht auch die Verarbeitung (da Du dann schon weißt, wieviele Zeilen es insgesamt gibt).

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: JoshuaTree
13.08.2009 um 10:45 Uhr
Danke für die Erklärung,

ich wollte mir nun gerade mal die Variable bzw. das Array Text1 mit wscript.echo ausgeben lassen das ging nicht. Warum ? Weil zu groß !?
Und kann man sich die Anzahl der Zeilen auch schon vorher ausgeben lassen wenn man sie schon weiß?

Gruss
Andreas
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
13.08.2009 um 11:17 Uhr
Hallo Andreas!
Und kann man sich die Anzahl der Zeilen auch schon vorher ausgeben lassen wenn man sie schon weiß?
Die Zeilenanzahl ist
UBound(Text1) + 1
"UBound()" liefert den höchsten Index des Arrays, und da Arrays in VBS null-basiert sind, gibt es ein Element (Test1(0)) mehr ...
ich wollte mir nun gerade mal die Variable bzw. das Array Text1 mit wscript.echo ausgeben lassen das ging nicht. Warum ?
Da das Array aus mehreren Elementen besteht, kannst Du entweder ein bestimmtes Element, zB die vierte Zeile mit
WScript.Echo Text1(3)
ausgeben, oder Du musst das gesamte Array wieder zu einem einzigen String zusammenfügen - das sähe so aus:
WScript.Echo Join(Text1, vbCrLF)
Wie das Zusammenfügen erfolgt, kannst Du an diesem Beispiel sehen:
WScript.Echo Join(Text1, "[Zeilenende]" & vbCrLF & "[Zeilenanfang]")
</code>
Mit einer Schleife kannst Du natürlich auch alle einzelnen Elemente anzeigen lassen:
01.
For i = 0 To UBound(Text1) 
02.
    WScript.Echo i, Text1(i) 
03.
Next
Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: JoshuaTree
13.08.2009 um 14:47 Uhr
Wenn ich mir UBound(Text1) + 1 ausgeben lasse bekomme ich 706 zurück in der Liste sind aber nur 705

Und wenn ich mir mit der For-Schleife jedes Element einzeln anzeigen lasse zeigt er mir immer ein Zähler zu hoch an, OK das hängt daran das er bei 0 anfängt zu zählen aber die Gesamtzahl die müßte doch 705 sein oder ?
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
13.08.2009 um 14:55 Uhr
Hallo Andreas!

Vermutlich enthält die (für Dich) letzte Zeile am Ende noch eine Zeilenschaltung, wodurch sich für das Ergebnis des Split() noch eine zusätzliche Leerzeile ergibt - entsprechend müsste in der Ausgabe mittels Schleife als letzte Zeile nur der Index (705) aufscheinen ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: JoshuaTree
13.08.2009 um 15:13 Uhr
hallo Bastla,

du hattest wie immer recht
Bitte warten ..
Mitglied: JoshuaTree
13.08.2009 um 16:24 Uhr
Hab noch ein wenig an dem Script rum gebastelt.
Jetzt habe ich mir eine Datei ausgeben lassen wo das Delta rein soll bin echt erschrocken als ich sah wie groß die Datei ist.
01.
Datei = "vergleich.csv" 
02.
PFad = "c:\temp\" 
03.
Set FileSystem = WScript.CreateObject("Scripting.FileSystemObject") 
04.
Set OutPutFile = FileSystem.CreateTextFile(Pfad & Datei, True) 
05.
 
06.
OutPutFile.WriteLine "Name;Verzeichnis" 
07.
 
08.
 
09.
Set objFSO = CreateObject("Scripting.FileSystemObject") 
10.
Text1 = Split(objFSO.OpenTextFile("C:\Temp\Dis-User-in-delOU.csv").ReadAll, vbCrLF) 
11.
Text2 = Split(objFSO.OpenTextFile("C:\Temp\ts-Verzeichnisse-die-fehlen.csv").ReadAll, vbCrLF) 
12.
 
13.
 
14.
 
15.
 
16.
 
17.
For Each Suchbegriff In Text1 
18.
 
19.
 
20.
    For Each Zeile In Text2 
21.
    	If InStr(1, Zeile, Suchbegriff, 1) Then 
22.
             
23.
             
24.
            'i = i + 1 
25.
        Else 
26.
        	outputFile.WriteLine  Zeile 
27.
            'u = u + 1 
28.
        End If 
29.
    Next 
30.
 
31.
 
32.
    'WScript.Echo "Suchbegriff " & Suchbegriff & " " & i & "x gefunden" 
33.
    'WScript.Echo "Suchbegriff " & Suchbegriff & " " & u & "x nicht gefunden" & vbCrLF 
34.
i = 0 
35.
u = 0 
36.
Next 
37.
 
38.
wscript.echo "fäddisch"
Es schreibt 39x pro eintrag aus Text ein in die Datei. Warum er soll doch nur wenn er den eintrag nicht findet.

Grüsse
Andreas
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
13.08.2009 um 16:43 Uhr
Hallo Andreas!

Soferne es Dir nur darum geht, alle Zeilen aus Text1, die überhaupt nicht in Text2 enthalten sind, in die "vergleich.csv" zu schreiben, solltest Du Text2 am Stück belassen und es etwa so realisieren:
01.
Datei = "vergleich.csv" 
02.
PFad = "c:\temp\" 
03.
 
04.
Set objFSO = CreateObject("Scripting.FileSystemObject") 
05.
 
06.
Text1 = Split(objFSO.OpenTextFile("C:\Temp\Dis-User-in-delOU.csv").ReadAll, vbCrLF) 
07.
Text2 = objFSO.OpenTextFile("C:\Temp\ts-Verzeichnisse-die-fehlen.csv").ReadAll 
08.
Set OutPutFile = objFSO.CreateTextFile(Pfad & Datei, True) 
09.
 
10.
OutPutFile.WriteLine "Name;Verzeichnis" 
11.
 
12.
For Each Suchbegriff In Text1 
13.
    	If InStr(1, Text2, Suchbegriff, vbTextCompare) = 0 Then  	outputFile.WriteLine Suchbegriff 
14.
Next 
15.
 
16.
wscript.echo "fäddisch"
Es genügt übrigens ein "FileSystemObject" pro Script ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: JoshuaTree
14.08.2009 um 10:06 Uhr
Zitat von bastla:
Es genügt übrigens ein "FileSystemObject" proScript ...


Moin,

Danke für den Hinweis mit nur einem FSO pro Script das habe ich mich auch schon öfter gefragt aber jetzt weis ich es.

Jetzt funktioniert es das ich nur das Delta bekomme allerdings brauche ich auch die Zeile bwz. deren Inhalt wo er es gefunden hat.
Denn es handelt sich um Verzeichnisse von Usern die Fehlen und um das weiter verarbeiten zu können z.b in eine anderen Script wo dann das Fehlende Verzeichnis angelegt wird.

Gruss
Andreas
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
14.08.2009 um 11:12 Uhr
Hallo Andreas!

Da mir der Inhalt der beiden Dateien nicht bekannt ist, zwei Vorschläge:
  • Versuche es mit einem Vertauschen von "Text1" und "Text2" in den Zeilen 6 und 7, und falls das nicht das gewünschte Ergebnis liefert,
  • poste bitte auszugsweise (und anonymisiert) einige Zeilen aus beiden Dateien und das gewünschte Ergebnis ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: JoshuaTree
14.08.2009 um 11:46 Uhr
Die Datei Dis-User-in-delOU.csv enthält einzeilig Usernamen und zwar User welche bereits gelöscht sind und in entsprechend in eine OU verschoben sind.
Die Datei ts-Verzeichnisse-die-fehlen.csv enthält eine Liste der Userverzeichnisse als UNC-Pfad die generell fehlen. Der Sinn dahinter ist das die Fehlenden Verzeichnisse angelegt werden müssen.
Jedoch die der gelöschten User ausgenommen da die ja gelöscht sind und es gewollt ist das sie kein Ts-Verzeichnis haben.

Noch mach in Kürze.
Text1 enthält ne Liste:
User1
User2
User3
etc.

Text2 enthält ne Liste
\\Verzeichnis\das\UserXY
\\Verzeichnis\von\User1
\\Verzeichnis\Hauptquartier\User3
etc.

Hoffe das war verständlich


Gruss
Andreas
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
14.08.2009 um 12:11 Uhr
Hallo Andreas!

Mal dauert's lang, dann wieder länger (bis der Groschen fällt) ...

01.
Datei = "vergleich.csv" 
02.
PFad = "C:\temp\" 
03.
 
04.
Set objFSO = CreateObject("Scripting.FileSystemObject") 
05.
 
06.
Text1 = Split(objFSO.OpenTextFile("C:\Temp\Dis-User-in-delOU.csv").ReadAll, vbCrLf) 
07.
Text2 = Split(objFSO.OpenTextFile("C:\Temp\ts-Verzeichnisse-die-fehlen.csv").ReadAll, vbCrLf) 
08.
Set OutPutFile = objFSO.CreateTextFile(Pfad & Datei, True) 
09.
 
10.
OutPutFile.WriteLine "Name;Verzeichnis" 
11.
 
12.
For Each Pfad In Text2 
13.
    Username = Mid(Pfad, InStrRev(Pfad, "\") + 1) 
14.
    Anlegen = True 
15.
    For Each User In Text1 
16.
        If StrComp(User, Username, vbTextCompare) = 0 Then 
17.
            Anlegen = False 
18.
            Exit For 
19.
        End If 
20.
    Next 
21.
    If Anlegen Then outputFile.WriteLine Username & ";" & Pfad 
22.
Next 
23.
 
24.
WScript.Echo "fäddisch"
Nur als Randbemerkung: In Batch (bzw direkt von der Kommandozeile) würde sich das Ganze (mit der Einschränkung, dass nur die Pfade ausgegeben werden) reduzieren auf:
findstr /v /i /e /g:"C:\TEMP\Dis-User-in-delOU.csv" "C:\temp\ts-Verzeichnisse-die-fehlen.csv">"C:\temp\vergleich.csv"
bzw ohne die genannte Einschränkung, aber mit Laufzeitnachteilen auf:
for /f "delims=" %i in ('findstr /v /i /e /g:"C:\TEMP\Dis-User-in-delOU.csv" "C:\temp\ts-Verzeichnisse-die-fehlen.csv"') do @>>"C:\temp\vergleich.csv" echo %~nxi;%i
Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: JoshuaTree
14.08.2009 um 12:16 Uhr
Oh man das ist ja frustrierend, du hast recht an Batch habe ich in meinem Script-Wahn gar nicht gedacht
aber dafür habe ich eine Menge gelernt

Du hast einen "großen Pott" Kaffee gut

Gruss
Andreas

Nachtrag:
Gerade ausprobiert
Mit Batsch würde es nicht gehen da Batch nach User1 sucht und dort auch mit User15 oder User1234 ein match hätte und das ausgeben würde
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
14.08.2009 um 12:33 Uhr
Hallo Andreas!

Nur der Ordnung halber: Da der Oneliner in Batch auch Teilstrings finden sollte, würde ich trotzdem zum VBScript raten ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: JoshuaTree
18.08.2009 um 10:04 Uhr
Ich bastele immer noch ein bißchen an dem Script rum.
Wollte jetzt selektiert einzelne Objekte aus der cn.txt in die For-Schleife holen
in cn.txt steht jetzt im moment nur zwei Zeilen
01.
CN=B051MM,OU=Users,OU=DE,OU=xxx,DC=eu,DC=xxx,DC=corp 
02.
CN=TKY,OU=Users,OU=HQ,OU=xxx,DC=eu,DC=xxx,DC=corp
Jetzt zeigt er mir 14mal OU=xxx in einem PopUp an, warum
Ich hätte erwartet das er mir OU=xxx nur 2x anzeigt da es ja nur 2 Zeilen sind.

01.
Set objFSO = CreateObject("Scripting.FileSystemObject") 
02.
 
03.
 
04.
 
05.
Text1 = Split(objFSO.OpenTextFile("C:\Temp\cn.txt").ReadAll, ",") 
06.
 
07.
 
08.
 
09.
For each Zeile in Text1 
10.
wert = Text1(3) 
11.
wscript.echo wert 
12.
 
13.
next
Verstehe ich nicht !?

Gruss
Andreas
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
18.08.2009 um 12:05 Uhr
Hallo Andreas!

Was Du offensichtlich wolltest, ist:
01.
Set objFSO = CreateObject("Scripting.FileSystemObject") 
02.
Zeilen = Split(objFSO.OpenTextFile("C:\Temp\cn.txt").ReadAll, vbCrLF) 'Zerlege in Zeilen 
03.
For Each Zeile in Zeilen 
04.
    Werte = Split(Zeile, ",") 'Zerlege in Werte 
05.
    WScript.Echo Werte(3) 
06.
Next
Deine "Zeilen" waren bereits die einzelnen Werte, daher auch die 13 Ausgaben von "OU=xxx"(= 4. Wert aus Zeile 1) ...
Und zum Thema "PopUp": Teste von der Kommandozeile mit
cscript //nologo D:\DeinScript.vbs
Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: JoshuaTree
18.08.2009 um 14:09 Uhr
Hallo Bastla,

ahhh Verstehe.
Jetzt übergebe ich die Zeile komplett an die Schleife und zerhacke sie dann mit Split und könnte mir die einzelnen Werte herauspicken für die Schleife dich ich weiter verabeiten willl.
Ahhh jetzt ja Danke auch noch mal für den Tip mit cscript.

gruss
Andreas
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Batch & Shell
gelöst Script SFTP Dateien kopieren (10)

Frage von bnfk859-forum zum Thema Batch & Shell ...

Batch & Shell
gelöst Script um Dateien aus einem Ordnerbaum herauszukopieren (5)

Frage von sxxt60 zum Thema Batch & Shell ...

VB for Applications
VBS Script zum versenden mehrerer Verknüpfungen zu Dateien per Lotus Notes

Frage von Sentinel87 zum Thema VB for Applications ...

Batch & Shell
gelöst CSV Dateien auswerten mit Script (8)

Frage von Crank69 zum Thema Batch & Shell ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...