Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Scrollen in PDF Dateien und Bildaufbau im Internet Explorer schlecht

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: Tommy1983

Tommy1983 (Level 2) - Jetzt verbinden

12.09.2012 um 10:29 Uhr, 15576 Aufrufe, 16 Kommentare

Hallo zusammen,
ich bräuchte mal euren Rat.

Folgendes Szenario:
Unsere Firma hat 2 verschiedene Standorte.
Der eine Standort (nenne ihn mal 2) ist über eine Company Connect ( 10 Mbit ) Leitung mit den anderem Standort (1) verbunden.
Die Benutzer des Standortes (2) greifen auf einem Terminalserver zu, der in einem 1000 Mbit Netzwerk Standort (1) steht.
Als Client wird ein IGEL UD2 130-LX benutzt.

Der Terminalserver ist ein Windows Server 2008 R2 64 Bit. Der auf einem VMWare ESX Server als virtuelle Maschine installiert wurde.

Die Programme öffnen sich super schnell und auch die Dateien lassen sich hervorragend öffnen. Also soweit alles super.... wenn da nicht das Scrollen in PDF Dateien und
der Bildaufbau im Internet wäre.
Beides läuft nicht ganz so rund wie ich mir das wünschen würde.
Das Bild läuft nach... um den Fehler mal zu beschreiben!

Ich habe folgendes bis jetzt ausprobiert:

1.) Farbtiefe vom Server und Client auf 16 Bit gestellt.
2.) in den Remote Einstellungen unter Erweitert alles herraus genommen ausser Hintergrund und Schriftglättung.
3.) Lokale Geräte und Ressourcen entfernt.
4.) und die unten aufgeführten Igel Tweaks ausgeführt.


Here are some RDesktop Tweaks, which may help you:

IGEL Setup:

Sessions->RDP->RDP Global->Performance->Compression
Sessions->RDP->RDP Global->Performance->Font smoothing
Sessions->RDP->RDP Global->Options->disable mouse moving events
Sessions->RDP->RDP Global->Windows-> disable backing store
The settings can be used as single option and also in combination, all settings are in the registry and have to be enabled:

High Bandwidth consumption:
- Disable the PC/SC Daemon in Devices->Smart Card->PC/SC


Nur leider führte das alles nicht zum erwünschten erfolg.
Hat einer von euch vieleicht noch eine Idee?

Lg Thomas
Mitglied: vossi31
12.09.2012, aktualisiert um 11:55 Uhr
Moin Tommy,

das würde mich auch interessieren - habe leider auch keine Lösung.

Unsere Umgebung ist ganz ähnlich. Die TS sind nicht virtualisiert und die Clients sind hauptsächlich ChipPC's, der Rest ziemlich gleich.
Die Probleme sind die gleichen und auch unsere Lösungsansätze.
Bei geringster Farbtiefe wird es merklich schneller, aber es ist kaum noch etwas zu erkennen.

Erst hatten wir noch den Internetzugang der TS in Verdacht, aber das Problem tritt auch bei lokal auf dem TS gespeicherten PDF's auf.

Henning
Bitte warten ..
Mitglied: Tommy1983
12.09.2012 um 12:15 Uhr
Hallo Hennig,
also ich glaube ich kann die Thin Clients und die 10 Mbit Vernetzung ausgrenzen.
Daran wird es nicht liegen weil wenn ich vom Standort 1 über einen normalen Arbeitsplatz mit RDP Verbindung auf den Terminalserver connecte läuft es auch nur unwesentlich besser wenn ich eine PDF Datei öffne!
Das komische ist halt, dass es wirklich nur bei PDF Dateien und Bildaufbau im Internet ist.
Scrollen im Word & Exel und allen anderen Programmen läuft einwandfrei.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
12.09.2012 um 13:05 Uhr
Hi,

neverendless problem ... Kenn ich zur Genüge, befriedigend heilbar wohl nur durch Einsatz recht kostenintensiver third-party-Kompressionstools (Ericom & Co.).

Hier noch ein Hinweis von Adobe, weckt jetzt aber auch nicht die Rakete im Terminal

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Tommy1983
12.09.2012 um 13:13 Uhr
Danke Thomas!

Hätte ich das gewusst, hätte ich wohl kein Terminalserver eingesetzt. Allerdings was blieb mir übrig? Entweder ewig lange Anmeldung der Servergespeicherten Profile und Öffnen der Dateien oder halt Terminalserver wo alles schnell läuft, nur das Scrollen nicht :D...
egal wie man es macht man macht es falsch ^^
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
12.09.2012, aktualisiert um 14:15 Uhr
Yep.

Was man noch alles versuchen kann:

- alternativen pdf-Reader einsetzen (klappt - klappt nicht - klappt - ...)
- bei den darzustellenden PDF prinzipiell mit einem "richtigen" Acrobat die Dateigrösse verringern
- etc.pp.

Wird aber immer irgendwie einen trägen Eindruck machen. Wenn Du komplett auf thin clients gesetzt hast, lohnt es sich eventuell, mal über ein RDP-Kompressionstool nachzudenken, wenn Ihr häufig PDF angucken müsst ...

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: IT-Headoffice
02.10.2012 um 08:53 Uhr
Hi,
nach langem googlen endlich das richtige Thema gefunden.

Wir haben genau das gleiche Problem und ich würde es noch um Bild Dateien erweitern.

Hinsichtlich Internet .... es sind nicht alle Internetseiten, sondern nur die sehr Grafiklastig sind bzw. mit einer hohen Detail Grad (passt wieder zum Thema Bilder).

Feststellen konnten wir auch, dass es sehr von der eingesetzten Hardware abhängig ist (CPU und Cache). Mein Laptop war am schnellsten, dann die Fat CLients und am langsamsten die Igel Thin CLients.

Wie befinden uns gerade in einer Igel Teststellung und versuchen es mit einem UD5-130LX. HP Thin CLints mit Dual Core werden auch noch getestet.

Die Igel Tweaks habe wir auch umgesetzt, hat was gebracht aber schlussendlich zu wenig. Auf 16 Bit haben wir auch alles umgestellt. Wir haben noch den speziellen VMware SVGA 3D Treiber auf den Termninalservern installiert (2008 R2 64 Bit).

Unser Außenstandorte sind hinsichtlich Bandbreite nicht ganz so performant, SDSL 2 Mbit .... wir überlegen auf 2,5 Company Connect zu wechseln.... aber letztendlich sollte das eigentlich reichen....wir gesagt, es geht nur um PDF, Bilder und einige Internet Seiten alles andere ist Super schnell.

Welche Adobe alternative würdet Ihr empfehlen?

Ich vermute, das wir nicht an Citix vorbeikommen werden, wenn man die Investitionen hinsichtlich performanter Hardware und Internet Anbindung berücksichtigt könnte die Rechnung zu Gunsten Citix aufgehen.

Was uns zurzeit noch bezüglich Citrix abschreckt sind die laufenden Kosten für den Wartungsvertrag, habt Ihr Erfahrungen damit? Muss man unbedingt jeden Citrix Client Versions Wechsel mitmachen?

Gruß IT-Headoffice

PS. Ich bin neu hier und es ist mein erster Beitrag, ich hoffe gegen keine Regeln verstoßen zu haben.
Bitte warten ..
Mitglied: Tommy1983
04.10.2012 um 07:53 Uhr
Hey Headoffice,
bei uns treten genau die gleichen Probleme auf. Es betrifft wirklich nur PDF und Internetseiten scrolling, alles andere ist super schnell wie bei euch auch. Zu Citrix kann ich nichts sagen.

die Einstellungen von dir habe ich auch umgesetzt.

"Die Igel Tweaks habe wir auch umgesetzt, hat was gebracht aber schlussendlich zu wenig. Auf 16 Bit haben wir auch alles umgestellt. Wir haben noch den speziellen VMware SVGA 3D Treiber auf den Termninalservern installiert (2008 R2 64 Bit)."

Bei mir hat das deaktivieren von Laufwerks / Geräte Mapping in der RDP Verbindung noch ein wenig Performance gebracht.
Bitte warten ..
Mitglied: Tommy1983
09.10.2012 um 11:14 Uhr
Ich habe mir das Problem nochmal direkt vorort bei uns im Werk angeschaut. So lässt sich aufkeinenfall richtig arbeiten.
Scrollen bzw. Bildaufbau in PDF Dateien und auf Internet Seiten ist schrecklich. Das abspielen eines Videos kann man komplett vergessen.
Mit einem normalen Computer der über RDP mit dem Terminalserver verbunden ist, funktioniert das alles besser.
Die Frage die sich nun stellt, was tun?
Ich habe eben mit dem Igel Support telefoniert, die meinten ich solle mal eine Teststellung vom UD3 und UD5 auf Windows Embeddet Standart 2009 bzw. Embeddet 7 testen.
Desweiteren sagte der Support Mitarbeiter ob ich Remotefx freischalten könnte. Soweit ich das weiss, ist sowas aber bei einem VMWare ESx Server nicht möglich oder? Muss dafür nicht auch eine gute Grafikkarte in dem ESX Server verbaut sein?
Bitte warten ..
Mitglied: IT-Headoffice
10.10.2012 um 11:16 Uhr
Hi Tommy,

zum Thema RemoteFX ist mir das persönlich von Igel zu schnell aus der Pistole geschossen, lustiger Weise erhielt ich gestern genau die gleiche Empfehlung, dazu gab es noch einen Link zum Aktivieren der RemoteFX Funktion via GPO. Die möchten einfach nur Nett und Hilfsbereit sein, dennoch bin ich kritisch.

Ich habe mich jetzt zum Thema ein wenig belesen und aus meiner Sicht spricht für uns bzw. unser Umgebung vieles dagegen.

Erstens, es ist ein „Lan“ optimiertes Beschleunigungsverfahren. Zweitens, für die Wan- Beschleunigung wird von Microsoft nach wie vor z.B. Citirx HDX empfohlen.
Drittens, es ist eine Hardware-basierte Grafikbeschleunigung, also abhängig von der Grafikkarte im Server bzw. der GPU, wenn du Desktop Services einsetzt ca. 125 MB GPU-Ram je Desktop. Für RDS benötigst du einen Chip im Server der RemoteFX Encoder and Decoder in ASIC unterstützt.
Viertens, es ist in erster Linie für Hosted Desktop Umgebungen optimiert.
Fünftens, RemoteFX ist nicht für virtuelle TS-Server, sondern nur für physische Hardware ausgelegt.
Sechstens, für Remote Client Services benötigst du Win7 + SP1 mit RDP 7.1, also „kein“ Fat XP weil dafür gibt es nur zurzeit RDP 7.0. Siebtens, nur Hyper-V.

http://blogs.technet.com/b/windowsservergermany/archive/2011/02/21/anfo ...

Hast du ein Technet Account?
Ich hoffe ich liege einiger maßen richtig.
IT-Headoffice
Bitte warten ..
Mitglied: Tommy1983
10.10.2012 um 11:35 Uhr
Hi Headoffice,
Das gleiche Gefühl hatte ich bei dem Telefonat auch. Die wollten sich ein wenig aus der Misere ziehen.
Die Punkte die du aufgelistet hast, helfen mir natürlich weiter. Denn unsere Terminalserver Umgebung ist auf einem VMware ESX Server installiert und somit nicht Remotefx tauglich.
Ich werde nun erstmal den UD5 mit Windows Embeddet 2009 von Igel und einen Mini Rechner mit einem Atom CPU als Teststellung austesten. Ich vermute das auch der UD5 mit seinem doch geringem Grafikchip probleme verursachen wird!
Ich hatte so ein Problem damals schon als ich noch bei einem IT Dienstleistungs Unternehmen gearbeitet habe. Da wollte ein Kunde seine Firma mit Kameras überwachen ( keine Personalüberwachung ^^ ) und dann via Thinclients und Monitoren an den Wänden die Bilder anschauen. Der Kunde hatte damals kleine Chip Pc`s womit der Bildaufbau auch nicht lief. Wir haben es dann mit Mini Computer mit ATOM CPU realisiert. Die lagen im Preis so zwischen 200-300€

Ich hoffe ich werde mit so einem Atom CPU das Problem einigermaßen in den Griff bekommen... ansonsten weiß ich einfach keine bessere Lösung
Bitte warten ..
Mitglied: IT-Headoffice
19.10.2012 um 14:43 Uhr
Hi,

am kommenden Montag, den 22.10.2012 beginnen wir mit einer Citrix Installation bzw. Teststellung. Am Dienstag werden unsere Kollegen via Citix CLient auf dem TS-Serve arbeiten. Dann wissen wir mehr ob Citix das Allheilmittel ist und werden dann berichten.

Gruß IT-Headoffice
Bitte warten ..
Mitglied: Crash3000
18.01.2013 um 12:09 Uhr
Tag zusammen,

ich hab mich extra hier angemeldet um zu antworten
Wir haben Citrix im Einsatz und das Verhalten ist ganz klar das Selbe...
Bitte warten ..
Mitglied: Tommy1983
12.02.2014, aktualisiert um 08:18 Uhr
Hallo zusammen,
ich muss diesen Beitrag nochmal zum Leben erwecken!
Es ist nun so das ca. 20 Mitarbeiter auf 2 virtuellen Terminalservern verteilt arbeiten. Alles ist super schnell (Anmeldung, Programme öffnen, Dateien öffnen etc...)
Leider besteht aber immernoch das Problem mit dem scrollen in PDF Dateien und im IE Explorer/Firefox. Ich bekomme es einfach nicht hin das die Performance besser wird. Ich habe test halber auch schon einen Windows Server 2003 als Teminalserver installiert, aber auch dort ist das Scrollen (Bildaufbau) nicht gut.
Hat einer von euch noch eine Idee woran es liegen könnte? Ich schließe die IGEL Thin Clients mittlerweile aus. Denn selbst an einem normalen Computer besteht dieses Problem. Könnte es an der Grafikkarte vom ESX Server liegen? Alternativ vieleicht Windows Server 2012 R2 probieren?
Bitte warten ..
Mitglied: Tommy1983
19.02.2014 um 11:21 Uhr
Ich habe nun einen Windows Server 2012 mit Hyper-V Rolle auf einem I7 mit 16 GB installiert. Darauf dann einen virtuellen Windows Server 2012 R2 als Terminalserver mit Remote FX und siehe da bestimmt 50% Leistungssteigerung. Flüssiges Arbeiten in großen PDF Dateien und im Internet ist nun möglich. Nun ist die Frage: Liegt es an der ESX Hardware, an dem Betriebssystem, oder vieleicht auch an dem ESX 5.0? Ich werde heute mal auf ESX 5.5 updaten und schauen ob das was bringt.
Bitte warten ..
Mitglied: Darkfreake
11.09.2014 um 15:00 Uhr
Moin zusammen,

schaut euch mal folgenden Artikel an, eventuell bringen diese Einstellungen etwas.

http://www.adobe.com/devnet-docs/acrobatetk/tools/AdminGuide/citrix.htm ...

Scrolling performance

If scrolling performance is poor in graphic intensive documents, try the following:
1.Go to Edit > Preferences > Rendering.
2.Uncheck Smooth line art and Smooth images. Alternatively, you can set these preferences during pre-deployment configuration:

HKCU\Software\Adobe\Adobe Acrobat\10.0\Originals\bAntialiasGraphics: 0x00000000
HKCU\Software\Adobe\Adobe Acrobat\10.0\Originals\bAntialiasImages: 0x00000000
Bitte warten ..
Mitglied: crazynet24
29.10.2014 um 16:11 Uhr
Bei reiner Nutzung von rdp gibt es zwei Faktoren, die die Darstellungsgeschwindigkeit stark beeinflussen. Das ist einerseits die Rechenleistung des Thin-Clients und andererseits die Bandbreite des Netzwerks.

In Microsoft-nativen Anwendungen wie Office oder Explorer merkt man meistens keine großen Performance-Unterschiede, denn offensichtlich reicht der Server nur die Eckdaten für die Fenster an die Clients weiter, und diese Zeichnen dann eben die Fenster. Sobald es jedoch um die Darstellung von Bitmap-Inhalten geht, also um Inhalte, die praktisch sozusagen nur als schlichte Fotos vorliegen, Webseiten, PDF's, oder gar Videos, dann beginnen die Probleme. Denn dann sollen bei Volldarstellung z.B. 1200x1600x3 Byte sagen wir mal 30x pro Sekunden übertragen werden. Macht meiner Berechnung nach etwa 170 MByte/s. Das muss der Server liefern, das Netzwerk übertragen und der Client darstellen.

Bei 10 MBit Netzwerken ruckelt es dann schon ziemlich bei der Darstellung, und auch bei 100MBit ist die Verzögerung noch vorhanden, auch wenn man damit leben kann. Bei reinen Office-Anwendungen kann man hingegen sogar bei 1MBit noch gut arbeiten.

Bei Netzwerken als Flaschenhals mangelt es also an der Komprimierung, und da wird MS auch nichts Gescheites einbauen, denn das ist das Feld vom Partner Citrix. Man kommt also nicht um Citrix oder eine Komprimierungsalternative drum herum.

Wenn die Darstellungverzögerung hingegen nicht am Netzwerk, dann liegt es oft an zu schwachen Thin-Clients.
Die einschlägigen Hersteller verkaufen meistens relativ schwache Hardware zu saumäßigen Preisen. So kann man für die schwachbrünstige 500MHz ARM LowCost Hardware von z.B. Igel gerne mal 300-400 Euro bezahlen und bekommt damit nicht mal einen rdp-Session vernünftig schnell dargestellt. (Ein Raspberry Pi für 35 Euro schafft ürigens das Selbe). Da kann man dann bitte die "höherwertigen" Modelle für schnell mal über 500 Euro kaufen, um ausreichend rdp-Leistung zu haben.

Die meiner Meinung nach beste Möglichkeit ist, sich gleich eine vernüftige Hardware zu kaufen, z.B. einen Intel NUC DN2820 (120 Euro), und diesen mit z.B. einem Igel-Image (Univeral Desktop-Converter) zu bespielen (etwa 70 Euro). Funktioniert wunderbar. Preis im Endeffekt etwa 230 Euro alles zusammen.
Oder gleichwertig: Man nutzt den Intel NUC als PXE-Client und betreibt einen OpenThinClient-Server. Dann hat man ThinClients für 120 Euro, keine Festplatte notwendig und gut ist. Funktioniert wunderbar!

Soweit...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Windows Installation
gelöst Adobes Flash Player für den Internet Explorer schlägt mit Fehler 1722 fehl (10)

Frage von iGordon zum Thema Windows Installation ...

Batch & Shell
gelöst Mehrere PDF-Dateien per Batch zusammenfügen (1)

Frage von Grimmli zum Thema Batch & Shell ...

Drucker und Scanner
Problem mit Ausdruck von PDF Dateien (4)

Frage von CountryBoy zum Thema Drucker und Scanner ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...