Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Server 2003 R2 SP1 kein Zugriff auf Netzwerkfreigaben (nur auf DC) ... Dateizugriff auf Server aus Netzwerk selbst funktioniert

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: Jordan

Jordan (Level 1) - Jetzt verbinden

07.05.2014 um 11:48 Uhr, 1860 Aufrufe, 5 Kommentare

Hallo zusammen,

vor kurzem hat sich ein physikalischer Windows 2003 R2 SP1 Server verabschiedet.
Anschließend wurde er auf einem ESXi spiritualisiert.

Nachdem alle Anpassungen und Netzwerkeinstellungen erfolgt sind, klappt alles wunderbar...bis auf eine Sache:

Der Dateifreigabezugriff erfolgt von allen Rechnern/Servern im Netzwerk AUF diesen Server problemlos.
Nur in die andere Richtung hat der Server selbst lediglich Zugriff auf den Domaincontroller...diese benötige ich jedoch zwingend zwecks Datensicherung auf eine $-Freigabe

Die Fehlermeldung bei einem Versuch auf eine Netzwerkfreigabe zuzugreifen lautet:
"Auf \\Servername kann nicht zugegriffen werden. Sie haben eventuell keine Berechtigung, diese Netzwerkressource zu verwenden. Wenden Sie sich an den Administrator, um herauszufinden, ob Sie über Berechtigungen verfügen.

Mit diesem Konto kann man sich nicht von diesem Computer aus anmelden."

Es wird das Domänenadminkonto verwendet, welches auf allen anderen Servern und Rechnern funktioniert.
Außerdem habe ich es auch mit dem lokalen Administratorkonto probiert. Ebenfalls gleiche Meldung.
Neugestartet, ipconfig /flushdns, etc. alles schon verzweifelt ausprobiert.

Das SP1 ist mit Absicht nicht aktualisiert, da noch Lizenzanwendungen laufen die nicht mit SP2 kompatibel sind. Diese sollen allerdings auch in den nächsten Wochen endlich mal aktualisiert und unter SP2 lauffähig sein.
Zumal das SP auszuschließen ist, da es nun mal vorher ebenfalls funktioniert hat...nur eben mit einem physischen Maschine.

Ich hoffe jemand hat noch ein paar gute Tipps und kann mir weiterhelfen.
Im Voraus besten Dank!
Mitglied: emeriks
07.05.2014 um 11:57 Uhr
Hi,
Du kommst von diesem Server aus wirklich nur auf eine Freigabe des DC. Oder kommst Du nur nicht auf die Backup-Freigabe dieses einen anderen Servers?

Die Uhren laufen synchron (mindestens jedoch innerhalb von 15 min)?
Schon mal versucht, den Server nochmal aus der Domäne zu nehmen, booten, neu aufnehmen? Gleiches mit dem Backup-Share-Server?

E.
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
07.05.2014 um 12:01 Uhr
Moin,

vor kurzem hat sich ein physikalischer Windows 2003 R2 SP1 Server verabschiedet.
Wie lange ist denn zwischen Versterben und Wiederbelebung vergangen? Evtl. ist das Computerkonto in der Zwischenzeit abgelaufen... Versuch mal das alte raus/rein Spiel, wie von @emeriks bereits vorgeschlagen.

Anschließend wurde er auf einem ESXi spiritualisiert.
Habt ihr dafür einen betriebseigenen Schamanen? Oder macht das ein Dienstleister für euch?

lg,
Slainte
Bitte warten ..
Mitglied: Jordan
07.05.2014 um 14:58 Uhr
Hi,
ich komme vom besagten Server auf sämtliche Freigaben des DCs.
Aber eben auf keine weiteren Freigaben von Rechnern oder Servern im Netzwerk.
Ich kann also Dateifreigabetechnisch nur auf den DC zugreifen.

Die Uhr vom Server läuft im Moment eine Minute vor.

Ihn erneut aus der Domäne zu nehmen und neu hinzuzufügen wäre dann eine Aufgabe für heute Nacht. Ist notiert! Hoffe das hilft!
Bitte warten ..
Mitglied: Jordan
07.05.2014 um 15:02 Uhr
@ SlainteMhath
Der Server ist i-wann KW 18 zwischen Mittwoch und Sonntag abgeraucht
Diesen Montag - also den 05.05. wurde er wiederhergestellt.
Also maximal 5 Tage.

Diese Autokorrektur...dein Hinweis auf die "Spiritualisierung" mutiert jetzt hier zum Running Gag ;-D
Aber wir haben dafür zwei betriebseigene Schamanen...meine Wenigkeit und die meines Kollegen ;-D
Bitte warten ..
Mitglied: Jordan
09.05.2014 um 09:37 Uhr
Das Problem wurde durch SP2 ist gelöst.

Als der physische Server abgeschmiert ist, wurde mittels Acronis das Backup direkt in eine VM rückgesichert.
Natürlich startete es danach nicht und stürzte mit dem Bluescreen 0x0000007B ab, da der RAID-Treiber etc. vom physischen Server geladen werden wollte.
Es wurde als eine Reparatur durchgeführt. Diese schmierte jedoch immer mit einem Bluescreen und der Stopfehlermeldung 0x0000000A (IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL).
Nach Analsyse der Chrashdump ist die Datei IMBDRV.SYS für den Absturz verantwortlich. Diese habe ich dann über die Reparaturkonsole einfach gelöscht.
Anschließend fuhr die Reparaturinstallation ohne weitere Fehler fort.

Das System bootete, VMWare Tools wurden installiert und das System wurde angepasst.
Einzig eben der Netzwerkzugriff funktionierte nicht (mit Ausnahme des Zugriffs auf den Domaincontroller),

Ein Entfernen des Servers aus der Domäne, Löschen der vorigen Benutzerprofile und erneutes Einbinden des Servers in die Domäne hat nicht funktioniert.
Erst die Service Pack 2 Installation hat das Problem auf Anhieb behoben.

Das Interesannte: Auch die Lizenzprogramme funktionieren fehlerfrei.
Aus diesem Grund zweifle ich, ob nicht vorher doch schon das SP2 installiert war, denn die Reparatur wurde mit einer SP1 CD durchgeführt. Das könnte nämlich dannv die Ursache für das Problem gewesen sein.

Gibt es eine Möglichkeit auf Dateiebene festzustellen, welche SP Version installiert "war" (im Backuparchiv könnte ich das ja noch im nachhinein feststellen)? Gibt es eine Datei ála "version.txt" (gibt's natürlich so nicht) in der es steht?
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...