Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage Sicherheit

Serverseitige statische IP bei VPN-Verbindung sicherheitsrelevant?

Mitglied: palmuser

palmuser (Level 1) - Jetzt verbinden

09.02.2008, aktualisiert 10.02.2008, 4376 Aufrufe, 1 Kommentar

Hallo,
ich möchte zu Fernwartungszwecken einer externen Firma einen VPN-Zugang zu drei speziellen Rechnern in unserem Firmennetzwerk gestatten. Unsere Internetanbindung ist - wie nicht unüblich - mit wechselnden IP Nummern realisiert (normalerweise einmal pro 24 h Zwangstrennung). Nun erklärt mir die externe Firma (Anbieter unserer ERP-Software), dies könnten sie nur nutzen, falls wir eine feste IP Adresse angeben könnten. Als Begründung wurden Sicherheitsbedenken genannt, da bei einer Namensauflösung über dyndns (die ich vorgesehen hatte) keine wirkliche Sicherheit bestehe, dass die verwendete IP-Nummer richtig sei (kein reverse dns lookup möglich).
Meine Frage nun: stimmt diese Argumentation?
Nach meiner Ansicht müsste eines korrekte VPN-Einrichtung Identifikation, Authentifizierung und Verschlüsselung bieten, so dass auch ein (bei nicht sicherer Name/Adressauflösung theoretisch möglicher) Man-in-the-Middle-Angriff scheitern sollte. Oder liege ich da falsch?
Mein diesbezüglicher Einwand wurde übrigens von der ERP-Firma mit "Aber die Zertifikate werden im Klartext übertragen" abgewiesen.
Mein Problem ist, dass ich ohne unverhältnismäßigen finanziellen und organisatorschen Aufwand keine feste IP beschafffen kann.

Viele Grüße

Dirk
Mitglied: gnarff
10.02.2008 um 15:07 Uhr
Als Begründung
wurden Sicherheitsbedenken genannt, da bei
einer Namensauflösung über dyndns
(die ich vorgesehen hatte) keine wirkliche
Sicherheit bestehe, dass die verwendete
IP-Nummer richtig sei (kein reverse dns
lookup möglich).
Meine Frage nun: stimmt diese
Argumentation?

Nein, sie stimmt nicht!
Gegen IP-Spoofing hilt kein reverse DNS-Lookup sondern ein Trace-Back und Analyse der übertragenen Pakete:

"As for tracing back, that's possible, but really hard if it's outside your
own network. When you want to trace back a spoofed packet, you have to go
router-by-router, set up monitoring to match just the traffic you want,
see what interface it came in on, and check with the router(s) that are
attached to that interface. You have to have to be in constant
communications with the Internet provider the whole time, feeding them
what packets to look for, telling them if they are still coming. And you
have to re-explain the whole deal when you cross ISP boundaries, and deal
with that ISP."


Ich sehe das eigentliche Sicherheitsproblem in der Tatsache, dass DynDNS nicht sonderlich performant ist und öfter mal Ziel von DDoS-Angriffen ist, wie folgender Heise Artikel vom 12. März 2007 Auskunft gibt.
Eine Fernwartungsverbindung hat performant und ausfallsicher zu sein.

Mit dem NCP Secure Entry Client bzw. der NCP Secure Enterprise Solution kannst Du auch bei Benutzung von DynDNS Diensten eine sichere VPN-Verbindung herstellen, unter den angegebenen Link findest Du eine Testversion dieser Software.
Als Argumentationshilfe gegenüber Deines Kunden, gebe ich Dir hier noch die Secunia-Statistiken für dieses Produkt bei:
1. NCP Secure Entry Client
2. NCP Secure Entry Client

saludos
gnarff
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk
VPN PPTP auf DDWRT - STATISCHE IP
gelöst Frage von stefan01220Windows Netzwerk4 Kommentare

Hallo, ich habe folgende Frage zumeiner zusammenstellung: ich habe eine Statische IP von der A1 / Telekom im Haus. ...

Router & Routing
VPN Verbindung über Fritzbox 6490 Cable mit statischer IP an LANCOM Router
Frage von rakoe85Router & Routing2 Kommentare

Hallo, ich habe ein Problem. Wir haben in unseren neuen Büroräumen einen Internetanschluss über Unitymedia mit statischer IP. Die ...

Windows 7
LAN Verbindung funktioniert nicht kein DHCP und keine statische IP
Frage von haschelackWindows 76 Kommentare

Hallo, ich habe grad bei einem Kunden das Problem, dass er an einem seiner Clients keine LAN Verbindung mehr ...

Windows Server
Statische ip , Server 2008R2 , routing
gelöst Frage von matrubaWindows Server10 Kommentare

Hi Leute, mitlerweile bin ich am Verzweifeln. Folgendes Problem. Ich habe von meinem ISP eine statische IP bekommen. Ich ...

Neue Wissensbeiträge
Datenschutz

Teamviewer kommt für IoT-Geräte wie den Raspberry Pi

Information von magicteddy vor 1 StundeDatenschutz

Moin, jetzt werden IoT Geräte endgültig zur Wanze? Anscheinend kann man auf einem Dashboard seine Geräte visualisieren Ich stelle ...

Microsoft

Letzte Updates für Win10 und Server2016 müssen bei Bedarf über den Update catalogue in den WSUS importiert werden!

Tipp von DerWoWusste vor 6 StundenMicrosoft1 Kommentar

automatisch kommt da nichts an im WSUS und auch nicht im SCCM. Siehe Hinweise zum Bezug der jeweils neuesten ...

Linux

Meltdown und Spectre: Linux Update

Information von Frank vor 3 TagenLinux

Meltdown (Variante 3 des Prozessorfehlers) Der Kernel 4.14.13 mit den Page-Table-Isolation-Code (PTI) ist nun für Fedora freigegeben worden. Er ...

Tipps & Tricks

Solutio Charly Updater Fehlermeldung: Das Abgleichen der Dateien in -Pfad- mit dem Datenobject ist fehlgeschlagen

Tipp von StefanKittel vor 3 TagenTipps & Tricks

Hallo, hier einmal als Tipp für alle unter Euch die mit der Zahnarztabrechnungssoftware Charly von Solutio zu tun haben. ...

Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerkmanagement
Preis für Wartungsvertrag ok?
Frage von a-za-zNetzwerkmanagement13 Kommentare

Hallo! Mal ne Frage, weil ich mich mit dem akzeptablen Preis für einen Reaktionszeitvertrag nicht auskenne. Meine Firma hat ...

Windows Netzwerk
Ist ein Portforwarding auf einen PC ohne lauschendes Programm ein (großes) Sicherheitsproblem?
Frage von PluwimWindows Netzwerk10 Kommentare

Hallo zusammen, zur Fernwartung eines Rechners an einem anderen Ort nutze ich VNC. Da dieser Rechner einfach nur eine ...

SAN, NAS, DAS
Wer kennt sich mit QNAP und CISCO aus ?
gelöst Frage von MachelloSAN, NAS, DAS10 Kommentare

Hallo Zusammen hier im Forum, Ich habe ein QNas 451+ und dieses NAS hat zwei GBit Lan Adapter die ...

Router & Routing
Firewall Homeoffice
Frage von leon123Router & Routing6 Kommentare

Hallo zusammen, ich möchte meine beiden Rechner von der Firma vom Heimbereich abtrennen. Die Fritzbox kann leider nur den ...