Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Spaltenbreite des Explorers autom. anpassen?

Frage Microsoft Windows Tools

Mitglied: MarcelHU

MarcelHU (Level 1) - Jetzt verbinden

09.05.2008, aktualisiert 09.07.2008, 10531 Aufrufe, 18 Kommentare

Oft sind Dateinamen ja länger als die Namensspalte im Explorer breit ist.
Immer wieder muss man daher die breite der Spalte anpassen.
Drücken wir gleichzeitig die "STRG" Taste und die Plus (+) Taste des numerischen Tastenfeldes, so wird uns automatisch die optimale Spaltenbreite eingestellt.
Schön und gut, kann man dieses "Kommando" nicht irgendwo auch in der registry oder so "festsetzen", dass dies quasi immer autom. geschieht?
Mitglied: peter620
09.07.2008 um 09:25 Uhr
Das ist zum Verzweifeln, genau vor dem Problem steh ich auch: alle kennen die manuelle STRG-+ Funktion, aber niemand kennt einen Weg die automatische Spaltenanpassung fest einzustellen... Arbeitet irgendjemand bei MS mit Windows bzw. Explorer? Ich glaubs kaum.

Es funktioniert noch nciht mal die Einstellung, dass sich der Explorer die Einstellungen der Spaltenbreite merkt.

Ist niemand da draußen, der einen Weg kennt???
Bitte warten ..
Mitglied: Peterlein
13.02.2009 um 12:30 Uhr
Ja, auch mich stört(e) das seit Win 95 & NT 4.0 notorisch.

Es ist kaum zu glauben, aber dafür fand ich wirklich keine Lösung im Internet.

Doch Windows bietet selbst die Bordmittel, sich eine VOLLautomatische Lösung zurechtzubasteln, und zwar - unter Zuhilfenahme dieser Tastenkombination, die auch "nur" simuliert wird - mit Hooks (und außerdem auch möglich, aber eigentlich indiskutabel, mit einem ereignisunabhängigen Timer).

So habe ich mich in monatelanger, mühevoller Kleinarbeit darangemacht, ein solches Programm zu schreiben - mit m.E. wenigstens zufriedenstellendem Ergebnis.

Suche bitte mal bei Google oder gleich bei Delphi-forum.de nach dem Stichwort "Spaltenbreitenanpassung" und/oder in delphipraxis.net nach "Vollautomatische". Dort habe ich ein Programm veröffentlicht, das die Lösung dieses Problems versucht, und zwar sogar vollautomatisch. Völlige Problemlosigkeit kann ich allerdings wegen der Verwendung von Hooks nicht garantieren, die sind relativ "aggressiv". Beschädigen tut das Programm aber nichts, es kommt schlimmstenfalls zu Explorerabstürzen (das muß man dann anhand der Einstellmöglichkeiten ausprobieren, was die jeweilige Windows-Installation bzw. -Version verträgt). Bis XP funktioniert das Programm bei mir, Vista steht mir derzeit noch nicht zur Verfügung. Jedoch reagiert Vista, wie ich weiß, ebenfalls auf die simulierte Tastenkombination, und die Hooks gibt es in Vista natürlich auch.

Mit Gruß

Peter
Bitte warten ..
Mitglied: peter620
19.03.2009 um 12:40 Uhr
Danke.
Jetzt weiss ich immerhin, dass es keine einfache Lösung gibt. Eigentlich hatte ich nicht vor noch extra ein Programm zu installieren, vor allem wenn ich noch nicht mal prüfen kann (mir fehlen die Kenntnisse) was sich dahinter verbirgt. Zudem habe ich Vista.

Nimms bitte nicht persönlich, aber ich habe keine Lust mir einen Schädling einzufangen, oder ich dann mit den Wechselwirkungen andere Programme kämpfen muss (sowas hatte ich schonmal...).
Bitte warten ..
Mitglied: Peterlein
19.03.2009 um 13:16 Uhr
Nun, daß es (k)eine einfache Lösung gibt, dafür bin ich bzw. meine Problemlösung kein Maßstab, denn so tief gehen meine Kenntnisse beileibe nicht. Es müßte in Windows programmiert worden sein, doch wenn das der Fall wäre, dann wäre der entsprechende Registryschlüssel vermutlich längst bekannt und veröffentlicht worden. Immerhin hatte es Mikroweich ja auch geschafft, die linken Seiten der Explorerfenster in (ab?) Windows XP automatisch skalieren zu lassen ("Systemaufgaben", "Andere Orte", "Details"). Warum nur die Spaltenbreiten der Detailansicht nicht?!

Schädling? Nun, wofür gibt es Antivirusprogramme? Wenn sich ein Antivirusprogramm allerdings schon an den Hooks stößt bzw. stört, dann ist es m.E. ein wenig zu sensibel eingestellt (wohl über "Heuristik"). Mehr als Quelltextoffenheit ("nichts zu verbergen") kann man nicht anbieten. Wenn Du so skeptisch bist, dann müßtest Du gegenüber anderen Programmen ja noch viel mißtrauischer sein?! Die Wechselwirkungen mit anderen Programmen hingegen sind ein leider nicht völlig abstellbares Problem, aber das muß jeder selbst für sich entscheiden, was einem wichtiger ist.

Grüße

Peter
Bitte warten ..
Mitglied: peter620
19.03.2009 um 13:48 Uhr
Vielleicht teste ich das ja mal in einer virtuellen Umgebung. Wieso wurde die Datei eigentlich erst einmal heruntergeladen bei delphipraxis.net ?
Bitte warten ..
Mitglied: Peterlein
19.03.2009 um 14:13 Uhr
Noch etwas zu Deinem Beitrag zuvor: Unter Vista "müßte" das Programm genauso funktionieren, weil die von Windows verwendeten Bordmittel (Reaktion auf diese Tastenkombination und Hooks) dort ebenfalls vorhanden sind (es düfte sogar noch unter Winows 95 und NT 4.0 funktionieren, denn auch die kannten diese Bordmittel schon). Selbst kann ich es nicht testen. Doch in einem Forum (delphi-forum.de) hatte es mir wenigstens jemand bestätigt, daß auch Vista durchaus richtig "versteht", was das Programm von ihm will, also wunschgemäß reagiert.

Heruntergeladen? Du meinst wohl eher hochgeladen?! Hochgeladen hatte ich es im delphi-forum und bei delphipraxis, weil ich keine eigene Internetseite betreibe. Dann und wann lade ich auch eine neue, verbesserte, fehlerbereinigte Version hoch. Bei Ein-Mann-Projekten dieser Größe findet man eigentlich immer irgendetwas, was es zu verändern, zu verbessern, zu korrigieren gibt. Wenn Du mir (D)eine E-Mail-Adresse zukommen läßt (gibt es die PM-Funktion in diesem Forum?), kann ich es Dir aber auch persönlich zusenden, falls Du nicht extra einen Zugang in einem der o.g. Foren einrichten möchtest.
Bitte warten ..
Mitglied: peter620
20.03.2009 um 14:30 Uhr
Habs jetzt doch mal ausprobiert. Funktionierte beim ersten Mal echt prima. Als ich den PC dann neu gestartet habe, passt der die Spaltenbreite nicht mehr automatisch an, sondern nur wenn ich ins Dateilistenfenster recht klicke...

Schade, damit bin ich eigentlich wiedder wo ich vorher war
Weisst du wie man das richten kann?
Bitte warten ..
Mitglied: Peterlein
20.03.2009 um 15:21 Uhr
Restlos klar ist mir nicht, was Dich betrübt. Wenn das Programm (automatisch) gestartet wird, dann ist es ab diesem Zeitpunkt entsprechend den eingestellten/aktivierten Optionen auch sofort aktiv.

Das betreffende Fenster muß aktiv(iert) sein, anders geht es nicht, also z.B. durch Anklicken (das exotische X-Mouse, wie es Apple-OS standardmäßig schon beherrscht, bleibt mal außer Betracht). Mein Programm tut auch nichts anderes, als diese Tastenkombination "virtuell" an das betreffende jeweilig aktive Fenster zu schicken und - wenn es eingestellt ist ("Fenster nach Dateilisten durchsuchen") - diese zielgerichtet an das skalierbare Element zu schicken (ist aber meistens wohl nicht extra nötig). Wenn Du ein Fenster aufrufst, also neu erzeugst, dann müßte es eigentlich - wenn Du "Fenster erzeugt" zugeschaltet hast - auch diese Tastenkombination abbekommen, und schon ist alles im Lot. Auf ein im Hintergrund befindliches, nicht aktives Fenster hat das Programm keinen Einfluß - woher sollte Windows auch wissen, an welches Fenster dieser "Hotkey" zu schicken ist?!

Hier hilft einfach nur das Ausprobieren. Es gibt zuviele "Windowsse", und ich hatte bewußt alles offen- und den Einstellungen des Nutzers überlassen (mich z.B. nicht auf eine Hookart beschränkt, sondern beide mögliche einbezogen). "Neuzeichnen" zeichnet bei mir z.B. unter Win2000 (und nur dort!) die Fenster immer mal wieder neu, auch wenn die völlig unbeeinflußt bleiben, die werden also - nach mehr oder weniger kurzen Verzögerungen - immer wieder skaliert, obwohl sich in ihnen nichts ändert (was man dann auch nicht sieht, ich stellte das nur mit zusätzlichen Pieps (Beep) fest).

Die Hooks sind vermutlich nicht das Wahre für einen Dauerbetrieb (schon Mikroweich selbst warnt ein klein wenig vor diesen, obwohl dieses Softwareunternehmen die ja in Windows "hineinprogrammiert" hatte). Man kann sich nie sicher sein, immer mal wieder neue - wenn auch nur vereinzelte - Kollisionen mit Programmen festzustellen (hatte heute erst wieder bei einem Spiel etwas bemerkt).

Für mich war es ein Forschungs-, Studien-, Experimentalprojekt, bei dem ich versuchte, diesen Mißstand abzustellen. Restlos glücklich bin ich über diese Lösung selbst nicht (das sagt ja wohl alles, meine Wenigkeit ist immerhin der Programmierer), aber eine andere Idee habe ich auch nicht mehr.
Bitte warten ..
Mitglied: peter620
20.03.2009 um 15:30 Uhr
Nein, schon klar. Explorer läuft auch im Vordergrund. Trotzdem muss ich mit der Maus rechts ins Dateifenster klicken um die breite anzupassen, wenn ich links ein neues Unterverzeichnis ausgewählt habe.
Wie gesagt, beim ersten mal hat der Cursor immer so ein bisschen geflimmert und die Breite wurde automatisch angepasst, beim 2. Versuch nicht mehr
Bitte warten ..
Mitglied: Peterlein
20.03.2009 um 15:42 Uhr
Wenn ich Dir ein wenig helfen kann, so würde es mich freuen. Wenn nicht, so brich bitte keinen Stab über mich! Lösche dann einfach die 3 Dateien, und gut ist (ggf. vorher noch den Autostart abschalten und auch die angelegten Verzeichnisse im Temporärverzeichnis zu löschen nicht vergessen). Weder Installation- noch Deinstallation halte ich für nötig und hatte mich deshalb - und mangels Interesses - nie damit beschäftigt. Ich hatte das Programm ersteinmal für mich geschrieben (bin damit so schlecht und recht zufrieden) und andere von dieser Idee, von diesem Versuch partizipieren lassen. Besser ist es wohl derzeit nicht hinzubekommen, den Hooks sei "dank". Ich finde es unmöglich, daß sich Mikroweich nach nunmehr 14 Jahren (!) "modernen" Windows immer noch nicht dieses Problems angenommen hat. Mein Paradebeispiel sind die tanzenden Bürkoklammmern und die ###wedelnden Hunde - DAS hält man im Hause MS für wichtig.
Bitte warten ..
Mitglied: peter620
23.03.2009 um 10:53 Uhr
Nein, ich brech keinen Stab ueber dich. Ich finde es ja selbst unmoeglich, dass MS dieses Problem noch nicht selbst erkannt/geloest hat. Dabei quaelt man sich damit jeden Tag ab!
Naja, vielleicht liegst bei mir an Vista, dass es nicht 100% funktioniert, aber immerhin ein wenig.

Uebrigens: solltest du es weiterentwickeln (darauf baue ich, hehe): ExplorerXP wird nicht unterstuetzt und die Windows Bildbetrachtung zoomt bei mir staendig rein, wenn das Tool im Hintergrund laeuft...
Bitte warten ..
Mitglied: Peterlein
23.03.2009 um 11:35 Uhr
Also, zunächst einmal (nicht wegen Deines Beitrages, sondern meines davor) kann man es mit der Zensur auch übertreiben. Ich meinte tatsächlich den hintersten Körperteil eines Hundes und nicht dessen vulgäre (bleibt das jetzt stehen?) übertragene Bedeutung. Eigentlich vergeht mir die Lust in Foren mit solch brachialer Automatik(?)zensur.

Wieso wird der Explorer von XP nicht unterstützt? Welches XP mit welchem Service-Pack meinst Du? Einfach mal die Tastenkombination an das (logischerweise aktive, meistens ist das ja vordergründige) Fenster schicken, es sollte natürlich eines mit einer ausführlichen Dateiliste sein. Wenn - soweit mir bekannt - jedes Windows ab 95 und NT 4.0 darauf reagiert und auch Vista, dann hatte man das nicht in XP abgeschaltet. Bei mir funktionierte es auch auf zwei mir zugänglichen XP-Installationen. Also erst einmal mit der Tastenkombination, von der Tastatur aus gesandt, überprüfen, das MUSS reagieren. MIt Sicherheit wird diese Tastenkombination auch vom Timer ausgelöst und verschickt, doch das unkontrollierte, ereignisunabhängige, periodische "Verspritzen" (wird das Wort gelöscht?) dieser ist unelegant und systembealstend.

Der Mechanismus zum Erkennen des jeweiligen aktiven Fensters (Exe-Dateiname des dahinterstehenden Prozesses) funktioniert leider auch nicht hundertprozentig, so dann und wann erlebe ich es, daß in meinem eMule alles zusammengeschoben wird, obwohl es nicht in der Inklusivliste bzw. - aber die benutzte ich nur testhalber - in der Exklusivliste steht bzw. aufgeführt ist. Da ich partout keinen Fehler dazu in meinem Quelltext finde, dürfte es ein Fehler sein, der im Programmablauf wegen windowsinternerr Verzögerungen (ist kein Echtzeitbetriebssystem!) dann und wann auftaucht. Vielleicht ist die Windows-Bildbetrachtung ein Bestandteil des Explorers, dann hast Du keine Chance, dem Explorer mitzuteilen, daß er es zwar an die Dateilistenfenster schicken, die Bildbetrachtung jedoch in Ruhe lassen soll.

Weiterentwickeln? Zwar habe ich habe noch zwei Ideen, daran etwas zu machen, aber keine allzugroße Lust dazu mehr. Das Hauptproblem ist, daß vieles nicht so hunderprozentig so im Programmablauf funktioniert, wie ich es meinen immer noch höchst mittelmäßigen Kenntnissen entsprechend im Quelltext meiner bescheidenen Ansicht nach vorliegen habe - so bin ich z.Z. mit der Suche nach den skalierbaren Fensterelementen beschäftigt (ist nicht allzu wichtig, weil es i.d.R. auch ohne funktioniert), da wird anscheinend gar nicht alles an Fensterelementen in den Fenster gefunden. Vielleicht könnte ich auch noch eine Halbautomatik einprogrammieren, daß man diese Tastenkombination zwar manuell, jedoch nur mit EINEM Tastendruck (damit die eine Hand an/bei der Maus bleiben kann) an das Fenstere senden kann. Weiß aber noch nicht, welche Taste (Welche Taste benötigt man sonst (fast) nie? Oder frei wählbar?). Doch genau das wollte ich eigentlich vermeiden.

Die Vollautomatik wird vermutlich jedenfalls nie völlig "rund laufen". Ich bin auch zwei anscheinend seit Windows' Urzeiten vertauschten Ereignisbezeichnungen auf die Schliche gekommen, ist zwar nicht schlimm, aber ein MS vielleicht bis heute unbekannter Fehler, oder er wird, wie so vieles, nicht angegangen. Wurde zwar in einem Forum zunächst angezweifelt, jedoch kam nach meiner Quelltextveröffentlichung kein Dementi.
Bitte warten ..
Mitglied: peter620
23.03.2009 um 12:48 Uhr
Das ist ja krass, ich hatte dabei ueberhaupt nicht an was zensierbares gedacht! Und wenn ich jetzt auf den Pferdewirtschaftsmeister Uwe ### verweisen muesste, dann wuerde dieser zur Unkenntlichkeit ver werden... ;o)

Ich meinte uebrigens nicht den Explorer von XP, sondern das Programm "ExplorerXP" (Freeware Filemanager), kannst ja mal googlen.

Ich glaube das mit dem Bildbetrachter ist irgendwie mit dem Explorer gekoppelt, aber Ahnung hab ich keine. Andererseit benutzt ich den auch nicht, da das Programm voelliger Mist ist (Zensur?) - so hab ich mal 2h lang versucht (weil an einem fremden PC oohne Alternativprogramm ein Fax (tif) darueber auszudrucken. Obwohl dieses im Hochformat war, wurde dies entgegen richtiger EInstellungen von Programm und Drucker immer auf Querformat verzerrt...

Also, nochmal vielen Dank. Auch wenn deine Loesung nciht 100% funktioniert, so doch auf jeden Fall 1000 mal besser als nur mit (eigentlich muesste ich schreiben 'ohne') MS-Bordmittel ;)
Bitte warten ..
Mitglied: peter620
23.03.2009 um 12:49 Uhr
Der arme Pferdewirtschaftsmeister Uwe Shcwanz, kann nur mit Schreibfehler in diesem Forum bestehen :o((((
Den gibts uebrigens wirklich!!!!
Bitte warten ..
Mitglied: Peterlein
23.03.2009 um 13:07 Uhr
Zensur ist eben eine zu komplexe, richtig betrieben viel zu intellektuelle Angelegenheit, als sie Programmen zu überlassen. Hinter jedem Pferdeschweif die Obszönität (bleibt das bestehen?) zu vermuten, ist paranoid.

Bei den Bildprogrammen benutze ich seit Jahren Irfanview, hat mir bisher immer gereicht - der Programmierer Irfan Skiljan ist auch nicht so arrogant wie MS, sondern reagiert freundlich und kooperativ auf E-Mails, wenn man ihm welche schreibt.

Zitat von peter620:
Ich meinte uebrigens nicht den Explorer von XP, sondern das Programm
"ExplorerXP" (Freeware Filemanager), kannst ja mal googlen.

Danke, Neugier(de) ist geweckt. Wie gesagt, mit der "manuellen" Tastenkombination kannst Du es herausfinden, ob es überhaupt anspricht. Es muß ein Fensterelement namens SysListView32, TListView oder TreeWindowClass im "Hauptfenster" enthalten sein (die sprechen / springen darauf an), die nannte ich auch in den ausführlichen Programminformationen. Ob die vorliegen, interessiert einen Laien natürlich nicht, und auch ich kenne eigentlich nicht mehr als diese Elementeklassennamen. Ob die vorliegen, ließe sich mit entsprechenden Programmen leicht herausfinden (ein solches stammt auch von mir), doch zwei - gleichzeitige - Tastendrücke beantworten diese Frage schneller. (-;

Zitat von peter620:
Also, nochmal vielen Dank. Auch wenn deine Loesung nciht 100%
funktioniert, so doch auf jeden Fall 1000 mal besser als nur mit
(eigentlich muesste ich schreiben 'ohne') MS-Bordmittel ;)

Freut mich. Ich hatte es aber zunächst einmal nur für mich programmiert, empfand es jedoch als ein Gebot der Fairneß, den Foren, den ich viel entnommen und mithin auch zu verdanken habe, etwas bescheidenes zurückzugeben. Wegen sehr geringem Interesses und in meinem Lieblingsforum sogar ausbleibender Reaktion hatte ich es einfach an den entsprechenden Meckerstellen im Internet ein wenig bekanntgemacht.
Bitte warten ..
Mitglied: peter620
23.03.2009 um 13:17 Uhr
Zitat von Peterlein:
> Zitat von peter620:
> Ich meinte uebrigens nicht den Explorer von XP, sondern das Programm
> "ExplorerXP" (Freeware Filemanager),

Danke, Neugier(de) ist geweckt.

Ja, diese Programm nimmt sich auch eines MS-Problems an: anzeigen der Groesse von Ordner. Da ich fuer mehrere Speichereinheiten verantwortlich bin, kann ich das gut gebrauchen um die groessten Platzschleudern zu identifizieren.
Bitte warten ..
Mitglied: Peterlein
23.03.2009 um 13:25 Uhr
Zitat von peter620:
> Zitat von Peterlein:
> > Zitat von peter620:
> > Ich meinte uebrigens nicht den Explorer von XP, sondern das
Programm
> > "ExplorerXP" (Freeware Filemanager),
>
> Danke, Neugier(de) ist geweckt.

Ja, diese Programm nimmt sich auch eines MS-Problems an: anzeigen der
Groesse von Ordner. Da ich fuer mehrere Speichereinheiten
verantwortlich bin, kann ich das gut gebrauchen um die groessten
Platzschleudern zu identifizieren.

Die größten Platzschleudern findet man m.E. am besten mit Sequoia. Wird seit Jahren leider nicht mehr weiterentwickelt, reicht aber, soweit ich weiß, immer noch aus. Schön hätte ich zwecks besserer Unterscheidung eine Färbung der Einzeldateien gemäß der 4-Farben-Färbung von (politischen) Landkarten gehalten, doch als ich auf diese Idee kam, war die Entwicklung schon beendet (worden). )-:

Von der ständigen zusätzlichen Größenangabe von Verzeichnissen bin ich wieder abgekommen. Es erhöht die Anzahl der Festplattenzugriffe immens (die damit einhergehende Verlangsamung will ich gar nicht erst anprangern). Es gibt dazu zwei mir bekannte Lösungen in den Windows-Explorer integrierte Lösungen: FolderSize und pcwDirSize (letzteres sortiert(e?) allerdings nach der Größe nicht komplett richtig, wurden nur die Zahlen ohne Vorsätze (kilo, mega usw.) berücksichtigt).
Bitte warten ..
Mitglied: Peterlein
10.04.2009 um 18:15 Uhr
Hallo, ich bin's nochmal.

Pünktlich zum Feste wage ich es, an den bekannten Downloadtank-/-zapfstellen eine neue Version (zwei Versionsnummern höher) anzubieten, mit zwei substantiellen Neuerungen, aber auch den Code habe ich noch tüchtig optimiert und fehlerbereinigt (es findet sich eigentlich andauernd irgendetwas darin, an dem man "rummachen" könnte).

Etwas wird vielleicht nie ganz in den Griff zu bekommen sein: Daß es möglich ist, nur das Fenster an der Titelzeile anzuklicken und daß dann die Dateiliste in diesem Fenster mit 100%iger Sicherheit skaliert wird. Die Tastenkombination wird zwar an das entsprechende Fensterelement gesandt, jedoch erfolgt die Skalierung erst nach Ende der vom Hook ausgelösten Prozedur. Besonders gravierend wird das z.B. bei Isobuster, das zwei skalierbare Fensterlemente enthält: Obwohl nach meinen Experimenten beide Fensterelemente gefunden und auch zielgerichtet mit der Tastenkombination "versorgt" werden, erfolgt die Skalierung erst am Ende der Prozedur und dann leider nur bei einem davon. )-:

Anscheinend muß wohl wirklich Mikroweich selbst ran und das Problem von der Wurzel aus anpacken und lösen. (-;

Schönes Ostern!

Peterlein
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerkmanagement
gelöst Icingaweb2 Werte für das NRPE CheckDisk anpassen (8)

Frage von M.Marz zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows 10
Windows 10 1607 Upgrade per WSUS anpassen (3)

Frage von djfflow zum Thema Windows 10 ...

Windows Server
Startmenü anpassen per xml und GPO (9)

Frage von markaurel zum Thema Windows Server ...

Windows Server
WIM Images anpassen für WDS Server (5)

Frage von IT-Biene zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (15)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...