Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Wie kann ich einen Speicherbericht mit Windows 2008 R2 erstellen?

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: unfroehlicher

unfroehlicher (Level 1) - Jetzt verbinden

12.10.2010 um 11:41 Uhr, 3416 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo die Herrschaften,

Auf einem Windows 2008 R2 Server befinden sich die Homeverzeichnisse der User auf. --> D:\Daten\%username%

Gibt es die Möglichkeit mit Boardmitteln eine Uebersicht zu bekommen welcher User / Ordnername wie viel Speicherplatz verbraucht?

Vielen Dank für Hinweise

Gruss
Mitglied: 60730
12.10.2010 um 12:32 Uhr
Moin,

wenn das als Loginscript laufen soll, das jeder User beim anmelden (1*) laufen lassen soll, dann so:

01.
@echo on 
02.
setlocal enabledelayedexpansion 
03.
set dir="d:\%username%" 
04.
set size=0 
05.
rem wenn das nur einmal laufen soll (dauert ja etwas) dann ~so 
06.
if exist %dir%\usage.ini goto end 
07.
 
08.
for /R %dir% %%F in (*) do ( set /a size=!size!+%%~zF ) 
09.
 
10.
set /a size=!size!/1024/1024 
11.
echo %size%>%dir%\usage.ini 
12.
:end 
13.
endlocal 
14.
exit
Das ganze könntest du auch so umstricken, dass es lokal auf einer anderen Kiste läuft und sicherlich (sehr sicher auch sinnvoller) auch die Diskquotas benutzen, dann hast du auch auf einen Blick einen Überblick.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: unfroehlicher
12.10.2010 um 14:43 Uhr
Hi Timo,

danke für deine Antwort. Es wird Quotas hier geben, das ist sozusagen die Vorarbeit. Leider suche ich im Moment eine Lösung welche nicht auf einem LoginScript basiert. Meine "HolladieWaldfee"Lieblingslösung wäre ein Script welches alle Order in eine Datei schreibt und dahinter den verbrauchten Speicherplatz.

Und dies soll keinesfalls eine Anfrage für ein "bitte schreib mir die vollständige" Lösung hier her- ich bin was scripting angeht noch nicht 100%ig Sattelfest und brauche einfach einen Ansatz wie es gut zu lösen wäre.

Gruss


Zitat von 60730:
Moin,

wenn das als Loginscript laufen soll, das jeder User beim anmelden (1*) laufen lassen soll, dann so:

01.
> @echo on 
02.
> setlocal enabledelayedexpansion 
03.
> set dir="d:\%username%" 
04.
> set size=0 
05.
> rem wenn das nur einmal laufen soll (dauert ja etwas) dann ~so 
06.
> if exist %dir%\usage.ini goto end 
07.
>  
08.
> for /R %dir% %%F in (*) do ( set /a size=!size!+%%~zF ) 
09.
>  
10.
> set /a size=!size!/1024/1024 
11.
> echo %size%>%dir%\usage.ini 
12.
> :end 
13.
> endlocal 
14.
> exit 
15.
> 
Das ganze könntest du auch so umstricken, dass es lokal auf einer anderen Kiste läuft und sicherlich (sehr
sicher auch sinnvoller)
auch die Diskquotas benutzen, dann hast du auch auf einen Blick einen Überblick.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
12.10.2010 um 16:48 Uhr
Salü,

wenn Ihr eh vor habt quotas einzusetzen, dann mach es doch

Setz das Limit auf astronomisch hoch, dass es nicht scharf ist und dann hast du einen Überblick und die Vorarbeit für die scharfen Quotas schon erledigt.

Gruß
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Oracle ODBC Treiber in Windows 2008 R2 (3)

Frage von kschi12 zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Windows 2008 R2 Backup Domaincontroller als Primary DC heraufstufen (2)

Frage von adrian138 zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Windows 2008 R2 RODC zum DC machen (4)

Frage von derLenhart zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (22)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (19)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...