Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Standortverbindung und Site-Backup via VPN

Frage Sicherheit Backup

Mitglied: Lateiner

Lateiner (Level 1) - Jetzt verbinden

27.02.2012 um 18:37 Uhr, 3596 Aufrufe, 3 Kommentare

Für einen kleinen Betrieb benötige ich eine Site-to-Site-Verbindung mit Backup.

Hallo!
Wie bereits oben zu lesen, benötigt ein kleiner Betrieb (für den ich zuständig bin) ein Sicherungskonzept entwerfen, dass auch paranoiden Anforderungen entspricht.
Da die Daten, die der Betrieb zu sichern hat, seine Existenzgrundlage darstellen, ist dies durchaus verständlich.
Bisher wurde eine relativ kompakte Datenbank (3GB) verwendet, welche nun allerdings durch ein Systemwechsel auf 30GB anschwellen wird. Aktuell wird die Datensicherung über eine einfache Stapelverarbeitungsdatei mit copy *.* etc. über das firmeninterne LAN auf einen Mobilrechner bewerkstelligt. Dieser wird auch zur Heimarbeit verwendet, was wiederum eine Rücksicherung auf den Server am nächsten Morgen erfordert. Falls also der Server mit der Datenbank zerstört ist, kann einfach auf einen Ersatzrechner der letzte Stand aufgespielt werden und der Betriebsablauf wird nicht weiter eingeschränkt.
Da dies aufgrund der gestiegenen Gesamtgröße der Datenbank in Zukunft nicht mehr möglich seien wird, bietet das zuständige Systemhaus lediglich die Heimarbeit via Microsoft Remote Desktop an. Leider bleibt der Sicherungsaspekt unbeachtet, es wird darauf verwiesen, dass die Möglichkeit besteht, über Nacht die Datenbank auf eine USB-Platte auszuspielen. Wenn's nachts anfängt zu brennen, ist natürlich die komplette Arbeit eines Tages verloren.
Mein Ansatz ist, über den DSL-Anschlüsse des Betriebsinhabers und den (bisher nur für private Zwecke verwendeten) DSL-Anschluss eine Online-Sicherung durchzuführen.
Es handelt sich bei beiden Anschlüssen um DSL-16.000er von der Telekom (nicht-statische-IP).

Aktuell plane ich folgenden Aufbau:
- Datenbank-Server
Auf XP-Basis. Darf nur via Remote-Desktop erreichbar sein, weiterer WAN-Anschluss ist nicht nötig.
- VPN-Tunnel, via 2 Fritz-Boxen
Dies dürfte eigentlich kein Problem darstellen, da, bedingt durch die geringen Upload-Raten die Fritze wahrscheinlich nicht an ihr Leistungsmaximum herangeführt wird.
- Backup-Server
Im Moment plane ich hier, eine einfache Linux-Kiste mit viel Speicher zu kaufen, bei welcher die Festplatte des Datenbankservers als Laufwerk eingebunden ist. Auf dieser installiere ich Back in Time laufen. Dies ist eine Art Time Maschine für Linux. Dabei handelt es sich um eine Art GUI (ich mag GUIs) für rsnapshot, was wiederum auf rsync basiert. Ich plane, alle 5 Min ein Backup auf ein auf der Heimseite positioniertem NAS abzulegen.

Da die meisten Daten in der Datenbank gleich bleiben, ist mir rsync natürlich sehr sympatisch - durch die Beschränkung auf die Deltas kann ich Traffic und Netzwerkbelastung klein halten.


Bis auf den Datenbankserver ist noch nichts angeschafft. Im Interesse einer performanten und effizienten Lösung möchte ich die Profis an dieser Stelle fragen, was sie mir nach Lektüre des Romans oben empfehlen würden - Ziel ist es, in einem möglichst dichtem Abstand Backups zu haben (gerne auch alle 5 Minuten), welche auf beiden Seiten der Verbindung gespeichert werden.




Vielen Dank!
Mitglied: romaIT
27.02.2012 um 19:15 Uhr
Hi,

nur ein paar kleine Anmerkungen.

Du stellst eine Lösung zur Verfügung auf dem Daten zur Existenz der Firma vorgehalten werden. Die Lösung soll hocheffizient sein und darf nicht mehr als nix Kosten?

Mal ganz ehrlich, eine XP Maschine als Datenbankserver wo eine 30 GB Datenbank drauf laufen soll, ist unzumutbar. XP ist kein Serverbetriebssystem.

Die grosse Frage bei der Ganzen Sache ist wie viele Leute arbeiten auf dem System.

ich würde das ganze so Aufsetzen:

VMWARE SERVER als Hostsystem

SBS 2011 (Domaincontroller, Datenbankserver, Emailserver...)
Terminalserver (W2K8 R2)
Lancom VPN ROUTER

Und ganz wichtig ist eine vernünftige Serverhardware und kein normaler PC denn der ist nicht fuer den Dauerbetrieb ausgelegt.

wenn du noch weitere Infos brauchst meld dich einfach.
Bitte warten ..
Mitglied: Lateiner
27.02.2012 um 19:21 Uhr
Hallo!
Dass da XP läuft, ist nicht meine Entscheidung - die muss ich wohl oder übel schlucken, die darauf laufende Anwendung ist, nun ja, etwas gemurkst. Die läuft auch nur auf Consumer-Kisten, pfusch halt und nichts für wirklich professionelle Umgebungen.
Wie viele Leut auf dem System arbeiten? Nicht viele: wenn's hochkommt, 4.
Die XP-Kiste ist ein Selbstbau des Systemhauses, angeblich für 24/7 ausgelegt, aber wer weiß...
Beim Datenbanksystem handelt es sich um Oracle irgendwas.
Bitte warten ..
Mitglied: siegit
28.02.2012 um 09:26 Uhr
Wessen Entscheidung ist es denn eine Oracle DB mit 30GB auf einem Windows XP System auf Selbstbau Hardware einzusetzen?

Schau dir mal die Mainboardbezeichnung und die der HDDs und des Netzteils an. Würde mich mal interessieren was die so a ls 24/7 bezeichnen.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Firewall
gelöst VPN Site to Site von IPFire zu Sophos UTM (19)

Frage von touro411 zum Thema Firewall ...

Router & Routing
Site to Site VPN zwischen Sonicwall und Fritzbox (5)

Frage von Kiste zum Thema Router & Routing ...

Linux Netzwerk
Host-to-Site VPN zwischen Openswan und Fritzboxen (2)

Frage von ThePcSwagTogether zum Thema Linux Netzwerk ...

Backup
Backup per VPN? (7)

Frage von donermeifter zum Thema Backup ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...