Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Stundenlohn

Frage Off Topic

Mitglied: duderde

duderde (Level 1) - Jetzt verbinden

20.08.2008, aktualisiert 25.08.2008, 18930 Aufrufe, 16 Kommentare

Ich bin Student der Physik und Mathematik mit sehr fundierten Kenntnissen, was PCs, Server, Netzwerke und Datenbanken angeht. Auch mit Programmierung von einfachen Programmen bin ich vertraut. Mir macht mein Job Spaß und ich habe eigentlich keine Probleme mit dem Stundenlohn (aber mehr kann es ja immer sein ;))

Meine Frage ist eigentlich, ob ich einen höheren Stundenlohn verlangen kann bzw. ich mich für zu billig verkaufe oder ob ich Wahnvorstellungen habe, dass ich denken könnte, dass ich mehr verdient hätte ;)

Ich verdiene lediglich 9€ die Stunde (was für einen Studentenjob nicht allzuwenig ist) und habe absolute Gleitzeit, es soll heißen, wenn ich Zeit habe, darf ich kommen, wenn ich studieren muss, muss ich die Aufgaben, die auf mich warten zwar erledigen, aber mir ist keiner böse. Das mittelständige Unternehmen hat etwa 40 Mitarbeiter, genausoviele Rechner und 3 Server (Datenbank, Mail und einer für den Rest (Viren, Updates, Drucker,...)) + LinuxFirewall.

Meine Aufgaben betreffen die folgenden Bereiche:
- Netzwerkbetreuung von Server und Clients (soll heißen immer da flicken, wo es Probleme gibt bzw. dafür sorgen das diese nicht auftreten, was bei den Rechnern (Alter > 6Jahre) und der eingesetzten Software (z.B. Office 2000), nicht immer einfach ist...)
- Aufbau und Einrichtung neuer Hard- und Software
- Datenbankpflege und erstellen nutzerspezifischer Abfragen
- Erstellen von Makros und kleinen Hilfen, die das Arbeitsleben vereinfachen
- "Schulen" von Mitarbeitern falls es eine neue Software gibt, die nicht ad hoc zu verstehen ist
- Telefonanlagenprogrammierung
- ... (alles was anliegt und mit IT, EDV, Telefonanlage oder andere technische Dinge angeht)

Eigentlich kann man sagen, dass jegliche EDV-Angelegenheit durch meine Hände geht (was bei max. 20h/Woche leicht problematisch ist)

Also ich bin seit 4 Jahren (ja solange studier ich schon ;)) bei diesem Unternehmen und habe zugegeben viel dort gelernt und sie haben mich auch lernen lassen. Wir haben nun eine befreundete Firma (soll heißen Chefs Bekannte) an Land gezogen, die uns teilweise in EDV-Angelegenheiten unterstützt und über die wir (zu horrenden Preisen) manchmal Hardware beziehen. Die bekommen für 10 Minuten 13,50€, was ich kaum glauben konnte, weil sie wenn sie da waren (meistens) Dinge gemacht haben, die ich ohne Probleme auch machen kann (Server aufsetzen, Fax-Server installieren, usw.).

Jetzt frage ich mich halt verdiene ich zu wenig, muss ich aggressiv nachverhandeln, habe ich mich die ganze Zeit für zu billig verkauft?

Über eine Antwort würde ich mich freuen

Gruß

duder
Mitglied: Supaman
20.08.2008 um 21:31 Uhr
9€ stundenlohn? ich lach mich tot.. das verdient man üblicherweise für niedere arbeiten wie hofe fegen oder kisten schleppen.
Bitte warten ..
Mitglied: education
20.08.2008 um 21:55 Uhr
9€ ist schon hunger lohn..

wenn wir unterstützung von unsern dienstleister bekommen werden 80€+ steuer also knap 100€ in der stunde fällig.

unter 20€(netto) in der h würde ich meinen arsch garnicht aus dem bett bewegen

must auch bedenken. wenn firma kommt zahlen sie die zeit wo sie da sind.
wenn du den ganzen tag da bist und für einen server 10h brauchst sind es 90€+ deine steuern.
die firma brauch 1h kostet 80€ da die mwst net interesiert müssen aber garantie geben das des was sie gemacht haben auch danach geht. sollte es nicht gehen heist es für die firma nochmal antanzen und des umsonst.
wenn es bei dir danach nicht geht must du nacharbeiten..

aber für 9€ würde cih mir die arbeit nicht antun und die verantwortung... sorry aber ein lehrling bekommt mehr.
Bitte warten ..
Mitglied: 51705
20.08.2008 um 22:32 Uhr
Hallo education,

vorab, auch ich halte 9€ für zu wenig. Aber, wer schafft die Arbeit ran, und wer hat die Mütze auf - der Student nicht (der Lehrling übrigens gleich garnicht). Student und Lehrling zahlen auch nicht die Büromiete oder die IHK oder die Parkplätze oder das Equipment oder halten genug Bares für die Lieferanten bereit oder müssen an die Gehälter der Mitarbeiter denken.

Grüße, Steffen
Bitte warten ..
Mitglied: duderde
20.08.2008 um 22:50 Uhr
Danke Dir für Deinen Kommentar, eigentlich sehe ich das auch so... Ich werde da mal derbe nachverhandeln müssen...

Das Problem ist halt, dass ich jetzt zwar Erfahrung habe (und das Netzwerk in DER Firma wie meine Hosentasche kenne und weiß an welchen "Schrauben" ich drehen muss), aber ich habe ja nun mal keine Zertifikate, keine Abschlüsse usw.

Sie wissen meine Arbeit ganz gewiss zu schätzen (und um ehrlich zu sein läuft es ohne mich einfach nicht ). Ich muss auch kein schlechtes Gewissen haben mehr zu verlangen. Die Firma macht genug Umsatz und Gewinn.

Vielleicht könnt ihr mir mal nen Vorschlag machen, was ich fordern kann, ohne dass sie gleich sagen, dann such Dir doch was anderes...


Grüße

Bernd
Bitte warten ..
Mitglied: 51705
20.08.2008 um 23:02 Uhr
Hallo Bernd,

um ehrlich zu sein läuft es ohne mich einfach nicht

Daß ist Wunschdenken, und als Verhandlungsbasis völlig ungeeignet. Freu mich aber zu lesen, wie es weiter geht.

Grüße, Steffen
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
20.08.2008 um 23:04 Uhr
Hallo,

mal davon abgesehen ob man den Stundenlohn von 9 Euro mit dem Stundenlohn eines Freiberuflers oder dem eines Festangestellten vergleicht ist er auf jeden Fall eine Unverschämtheit.
Ich habe vor kurzen für ein Roll Out Projekt als Freiberufler einen Stundenlohn von 21 Euro angeboten bekommen und herzlich gelacht, dem Headhunter war es peinlich die Zahl überhaupt zu nennen. Ich habe dem Headhunter auch klipp und klar gesagt wie ich den Preis einschätze und er mich unter 50 Euro /h nicht mehr anrufen braucht.
Wenn ich die Gehaltsumfrage der ct' von 2007 als Basis nehme solltest du ein Jahres Einkommen irgendwo zwischen 35.000,- und 40.000,- haben , Bei 9,- Euro/h müsstest du ca 320 Stunden im Monat arbeiten.
Das Existenzminimum liegt aktuell bei 7140.- Euro im Jahr, 9,- Euro/h dürftest (bräuchtest?) du nicht mehr als 3 Stunden am Tag arbeiten.

Jetzt kannst du dir im Prinzip selber ausmalen was los ist...

Sie es mal anders herum:
Wenn du zwei Wochen am Ballermann bist und am 2 Urlaubstag der Zentrale Server crasht, was passiert dann bei deinem Arbeitgeber?
Wenn deinem Arbeitgeber nicht klar was du Wert bist, dann solltest du dein Studium schnellstmöglich beenden und dir einen guten Arbeitgeber suchen..

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
20.08.2008 um 23:07 Uhr
Hallo srmerlin,


Aber, wer schafft die Arbeit ran, und wer hat die Mütze auf


das macht die gesamte Belegschaft eines Unternehmens...
Weder der Chef alleine noch die Sekretärin, noch ein Sachbearbeiter noch der Systemadmin...
Deswegen sollten auch alle adäquat bezahlt werden!

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: 51705
20.08.2008 um 23:29 Uhr
Hey Brammer,

ein Student bedeutet eigentlich immer abfliessedes Wissen. Studenten arbeiten in der Regel in einer Kneipe für 4,50 oder bei REWE für 6,00 an der Kasse. Verantwortung für einen Server kann der Student nicht übernehmen. Deine Rechnung ist somit irrwitzig.

Lese gerade deinen Beitrag bzgl. der Akquise, sehr witzig. Die Belegschaft schafft keine Kunden, die Kunden schaffe ich. Die Belegschaft freut sich, daß sie bezahlt wird. Das Risiko trägt letztendlich allein der Inhaber, der mit seinem Geld die Firma etabliert hat (mit seinem eigenen Geld).

Direkter kann man nicht investieren (auch schon versucht?).
Bitte warten ..
Mitglied: 51705
20.08.2008 um 23:31 Uhr
Das glaube ich nicht!

Du hast weder eine Belegschaft, noch eine Sekretärin, noch Sachbearbeiter zu berücksichtigen.

Grüße, Steffen
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
20.08.2008 um 23:49 Uhr
Hallo srmerlin,

Wenn der Inhaber alle arbeiten alleine erledigt schafft er auch das Geld ran.

Wenn es Angestellte im Unternehmen gibt dann weil der Unternehmer nicht mehr in der Lage ist die Arbeit vom Pensum oder Wissen her alleine zu schaffen.
Dann tragen auch die Angestellten dazu bei, den Umsatz des Unternehmens zu verbessern und Gewinn zu schaffen.

Wenn der Chef der einzige ist der Kunden ranschafft, frage ich mich wozu mittlere und große Unternehmen gut bezahlte Verkäufer im Mitarbeiter Stab haben?

Wenn der Bäcker gute Brötchen backt, die Verkäuferin aber jeden Kunden anmault dann geht die Bäckerei vermutlich pleite.
Wenn der Bäcker gute Brötchen backt und die Verkäuferin freundlich und zuvorkommend ist, dürfte die Bäckerei gut laufen.
Wenn der Bäcker schlechte Brötchen backt kann selbst eine gute Verkäuferin die Bäckerei aber nicht retten.

In einem Ein Mann (Frau) Unternehmen ist der Chef für alles Verantwortlich in einem Groß unternehmen ist das schlichtweg unmöglich !

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: 51705
21.08.2008 um 00:02 Uhr
<EDIT>

Unangebrachten Kommentar meinerseits gelöscht.

Hallo Brammer,

ich stimme dir nach wie vor nicht zu, aber mein Kommentar war unangebracht - Entschuldigung!

Grüße, Steffen

</EDIT>
Bitte warten ..
Mitglied: duderde
21.08.2008 um 16:59 Uhr
So also ich habe heute mal mit der Geschäftsführung gesprochen und wir haben uns darauf geeinigt den Stundenlohn auf 13€ zu erhöhen.

Das ist in keinem Fall so hoch wie hier teilweise angegeben wurde, aber ich bin 1. mit 44,4% Gehaltssteigerung sehr zufrieden und außerdem bin ich nunmal ein ungelernter Student (mit zugegeben einigem an Erfahrung).

Wie auch schon in den Posts hier geschrieben wurde verdienen Studenten im Regelfall um die 7€, so dass ich mit 13€/h sehr zufrieden sein kann.

Danke für die vielen Antworten (auch wenn manche wiederum off-topic off-topic waren) ;)

Gruß

Bernd
Bitte warten ..
Mitglied: Bombtrack
22.08.2008 um 10:08 Uhr
Ich komme auch auf 9 Euro die Stunde...installiere PC's, repariere Drucker (Patronen tauschen, ...), Richte Software ein, ...


also eigentlich dass was du machst in der light Version ;) Auch variable Zeiten, ...



Bin ganz zufrieden (wenn man davor für 5.5 Euro arbeitet). Wenn ich meine Freunde frage liege ich mit meinem Lohn als Student im oberen Mittelfeld, bzw oben, weil ich absolut Freie Zeiten habe.
Bitte warten ..
Mitglied: duderde
22.08.2008 um 10:42 Uhr
Ich war auch (relativ) zufriedne, aber jetzt mit den 13€ ist es schon ein bisschen netter ;)

Danke aber für die Antwort!
Bitte warten ..
Mitglied: franto
25.08.2008 um 18:32 Uhr
hab mich zwar gerade erst hier neu angemeldet, nachdem ich schon lange oft hier mitlese, aber ich muss meinen senf jetzt dazugeben.

klar ist 13 euro ein guter studentenlohn. du kennst alles schon lange und musst nicht gross überlegen bei problemen.

aber: die firma spart sich durch dich nen sys admin, weil du es für lau machst.

ich bin selbständiger sysadmin und so wie mich gibts noch viele andere. auch andere, die eine festanstellung suchen. deine firma wird sich sicher, wenn du mal gehst, wieder nen studi suchen, weil die es doch so billig machen.

ob du zertifikate hast oder nicht, ist in deinem fall egal, denn du alleine kannst ihre edv am laufen halten.

vielleicht denkst du dir, die stellen dich fest ein, nach deinem studium? sicher nicht, denn dann müssten sie ja für die gleiche arbeit einiges mehr zahlen. oder möchtest du dann immer noch für 13 euro arbeiten? ich denke nicht.
die holen sich dann den nächsten "idioten"... und auch wenn der 3 monate braucht um sich einzuarbeiten, ist immer noch weitaus günstiger, als nen richtiger sys admin.

summasummarum: leute ihr müsst auch als studis einfach mehr verlangen, wenn ihr in dem bereich jobbt und verantwortung habt. 13 euro, das geht einfach nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: duderde
25.08.2008 um 20:44 Uhr
Danke für Deine Antwort Franto,

und ja sie haben mir angeboten dort fest anzufangen und die Firma hat langsam eine Größe um einen festen SysAdmin anzustellen. Bisher war das nicht notwendig, aber so langsam haben sie eine Größe und einen Technologiestand (verschiedene Niederlassungen, eine zentrale Datenbank, Home Office...) erreicht, der es notwendig macht einen festen EDV-Verantwortlichen einzustellen.

Aber wie Chefs nun mal so sind... Sie haben auch schon mal gesucht, aber sie wollten wen, der BWL, Versicherungen UND Systemadministration beherrscht und demnach haben sie natürlich niemanden gefunden.

Und ja ich stimme Dir zu, dass sie immer noch sehr viel an mir verdienen. Allerdings muss ich von den 13€/h auch (fast) nix abgeben. Der reguläre Bruttolohn wäre wohl eher ~20-25€, um dasselbe herauszubekommen.

4 Wochen a 35h macht dann etwa ~3000-3500€ Brutto. Ich denke dieses Gehalt, weil man ja nun mal nicht (wirklich) nach Stunden bezahlt wird als festangestellter SysAdmin, ist für eine Firma in der Größenordnung (~50 Mitarbeiter) vollkommen in Ordnung. Kein anderer Mitarbeiter (außer den Außendienstler und der Geschäftsführung) hat ein solches Gehalt.

Deswegen bin ich vollkommen zufrieden (außer mit Deiner Anspielung, ich sei ein Idiot) mit meinem Job (ist schon mehr Eier schaukeln, solange alles läuft) und meinem Stundenlohn.

Ich weiß nicht ob Du studiert hast, aber es ist nunmal so, dass man als ungelernte Kraft, wie auch schon in Beiträgen erwähnt, zwischen 6 und 8€ die Stunde verdient. Mit Nachhilfe ein bisschen mehr.

Für mich ist dieser Job eine Bereicherung, weil ich 1. viel gelernt habe und immer noch viel dazulerne 2., weil ich die Kollegen mag (sie unterhalten sich dann schon mal über mehr also über Fußball, f... und Alkohol) und 3., weil es etwas ist, womit ich mich gerne beschäftige.

So, genug gelabert ;).

Danke noch mal allen für die Beiträge und seid nicht so geldgierig :D.

Gruß

Bernd
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...