Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Telefonkabel defekt - Wie Fehler oder Ursache finden?

Frage Hardware

Mitglied: Muckel1986

Muckel1986 (Level 1) - Jetzt verbinden

18.01.2012 um 19:40 Uhr, 15490 Aufrufe, 25 Kommentare

Wie kann ich den defekt im Telefonkabel (zwischen Telefon und TAE) finden?

Guten Abend zusammen,

bei uns zu Hause hat das eine Telefon aufgehört zu Klingeln und man kann auch nicht rausrufen. Also habe ich nach geschaut aber so keinen Fehler gefunden. Daher habe ich das Telefonkabel (was schon Jahre super funktionierte) getauscht. Mit dem neueren funktioniert auch alles wieder.

Weiß jemand von euch, wie ich den Fehler in dem offensichtlich defekten Telefonkabel finden kann? Denn ich sehe keine Knicke, Risse oder andere Beschädigungen und das es etwas länger ist, würde ich es gerne wieder benutzen.

Davon abgesehen verstehe ich nicht, wie es ohne Feuchtigkeit oder anderer Einflussnahme plötzlich defekt sein soll.

Vielleicht weiß ja jemand von Euch Rat?

Lieben Gruß
Tobias
Mitglied: 2hard4you
18.01.2012 um 20:05 Uhr
Moin,

haste einfach mal das Telefon mit der kurzen Strippe direkt angesteckt?

was passiert da?

Gruß

24
Bitte warten ..
Mitglied: Muckel1986
18.01.2012 um 20:28 Uhr
Guten Abend,

mit der kurzen Strippe die mitgeliefert wurde funktioniert es. Mit 2 älteren Strippen von uns geht es auch nicht. Blöd ist das halt, da das Telefon mit der mitgelieferten funktioniert.

Werde jetzt den Durchgang noch versuchen zu prüfen.

Aber über Hilfe würde ich mich sehr freuen!

Lieben Gruß
Tobias
Bitte warten ..
Mitglied: EvilMoe
18.01.2012 um 20:35 Uhr
Abend,

Durchgang mit einem beliebigen Multimeter prüfen. Würde dann auch am Kabel wackeln bzw leicht knicken ob dann immer noch Durchgang ist.
Vielleicht wurde auch einfach am Stecker etwas gezogen das dort vllt. kein Kontakt mehr richtig ist vom Kabel zum Stecker?

Einfach mal probieren ;)


Gruß
Sven
Bitte warten ..
Mitglied: NetWolf
18.01.2012 um 20:39 Uhr
Moin Moin,

klar, du kannst einen guten Leitungstester (ca. 29 €) für Telefonkabel kaufen und damit testen. Allerdings sind die Dinger viel teurer als ein neues Kabel. Ich würde sagen: nicht sinnvoll! 15 Meter Kabel = 8 €

btw Das Kabel selbst muss noch nicht mal einen Fehler haben, es kann auch einer der Stecker sein. Auch für die Reparatur der Stecker benötigst du spezielles Werkzeug, dass du gegebenenfalls neu kaufen musst. Frage dich, ob es das Wert ist.

Grüße aus Rostock
Wolfgang
(Netwolf)
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
18.01.2012 um 20:41 Uhr
Es lohnt sich nicht, wenn das alte telefonkabel kapuut ist, das weiterbenutzen zu wollen. Man kann es zwar mit einem Multimeter/Durchgangstester durchklingeln, Aber das bringt einen nciht wirklich weiter. Man könnt enatürlich mit einem hochwertigen netzwerktester üebr reflexionen prüfen lassen, wie weit die defekte stelle vom Stecker entfernt ist, aber das lohnt sich nicht. Ab in die tonne, damit man sich später nicht mehr ärgert, wenn man aus versehen dieses kable wieder ansteckt und es nicht tut.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: NetWolf
18.01.2012 um 20:42 Uhr
Moin Moin,

es kommt auf die Kodierung des TAE-Steckers an. N oder F und was steht auf der Dose an der Wand?
Viele Telefonhersteller haben Ihre eigene Kodierung und sind nicht kompatibel mit dem Standard!

Grüße aus Rostock
Wolfgang
(Netwolf)
Bitte warten ..
Mitglied: Muckel1986
18.01.2012 um 20:43 Uhr
Habe eben noch mit anderen kurzen getestet, die wir noch hatten, aber auch mit denen funktioniert es nicht.

Die Technik hat sich doch aber nicht geändert?

Gruß Tobias
Bitte warten ..
Mitglied: Arch-Stanton
18.01.2012 um 20:45 Uhr
Mit der Formel lx = ( a/(a+b) * 2l) findest Du die stelle mit dem Defekt.

Gruß, Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: Muckel1986
18.01.2012 um 20:56 Uhr
Geld für Reperatur oder ähnliches gebe ich nicht aus.

Was ich nicht ganz verstehe ist, dass das Kabel von heut auf morgen nicht funktionieren soll. Wir haben halt das Telefon von Raum A zu Raum B gewechselt. In Raum B war zu vor ein Telefon, doch da bei jenem die Tasten nicht mehr wollten, habe ich es eben ausgetauscht. Fehler bei dem "alten" war es aber auch so dass wir am Montag festgestellt haben, dass kein Anruf mehr einging und keiner raus konnte.

Das Telefonkabel liegt seit dem wir 3 Telefonnummern haben schon da.
Bitte warten ..
Mitglied: tinten-teufel
18.01.2012 um 21:03 Uhr
Hallo !

Es gibt mehrere TAE-Normen (Beschaltung der Stecker) - je nachdem wie deine Kabel (kurz oder lang) beschaltet sind funktioniert es oder halt eben nicht !

Auf der Seite: http://www.netzmafia.de/skripten/telefon/telefon.html sind die 3 unterschiedlichen Arten sehr gut erklärt (mittig im Artikel).

Warum Dein altes Kabel kaputt ist ?? Dafür gibt es viele Gründe; evtl. mal in der Tür eingequetscht oder agile Haustiere (dann wäre es aber zu sehen) oder wie schon geschrieben mal irgendwie zu fest am Kabel/Stecker gezogen....etc.etc.

Versuche einfach die korrekte Belegung des Kabels rauszufinden (Bedienungsanleitung oder im Inet über die Modellbezeichnung) oder stecke einfach eine Verlängerung dazwischen TAE-F (St-Bu) in 3M oder 6 M oder zur Not auch länger.

Das ist das einfachste........

Viel Erfolg wünscht

der Tinten-Teufel.de
Bitte warten ..
Mitglied: Muckel1986
18.01.2012 um 21:31 Uhr
Danke euch erstmal für eure Antworten.

Unsere Telefon-Verdrahtung ist leider über die Jahre gewachsen und nicht wirklich "Fachgerecht".

    • Der Hausübergabepunkt und die 1. TAE der Telekom sind im Wohnzimmer.
    • Schließt man hier ein Telefon an, funktionieren alle anderen TAE-Dosen nicht mehr
    • von dieser 1. TAE aus gibt es "3 Wege":
      • einmal in das Büro, im Keller
        • dort ist dann der Splitter
        • der NTBA
        • die recht alte EUMEX Anlage
        • der Router
        • ein Telefon
        • ein Faxgerät
      • neben dem Weg in das Büro ist eine TAE im
        • Esszimmer und im
        • Schlafzimmer (Hier ist es so, dass man nur den beiden zusammen eine Internenummer zuweisen kann und man auch nur ein von beiden Aparaten benutzen kann)

      Im Esszimmer hatten wir bis lang das Gigaset-AS280 eingesetzt. Da das "no Name Telefon" im Schlafzimmer nun nicht mehr wollte, haben wir heute ein neues Telefon besorgt (das neuere Gigaset). Da das Telefon im Schlafzimmer nur selten genutzt wird (idR Notfälle), sollte dort das ältere hin (AS280). Also habe ich die Stromversorgung gekappt und auch das Telefonkabel gezogen. Bin hoch gegangen und habe das Telefonkabel eingesteckt (Telefondose unverändert gelassen) und Stromzufuhr hergestellt. Leider war/ist so kein Ruf nach draußen möglich und auch bei den eingehenden Anrufen klingelt es nicht.

      Da ich weiß, dass das Telefon vorher funktionierte, habe ich mir das Telefonkabel angeschaut. Konnte/kann aber keine Beschädigungen, Wasserflecken oder ähnliches erkennen. Deshalb habe ich geprüft ob es in der TAE noch richtig eingesteckt war und das trf zu. Hätte mich auch gewundert wenn nicht, da in dieser Ecke keiner ran geht und auch so am Kabel niemand ist. Eine Tür ist nicht in der Nähe und man tritt auch nicht drauf.

      Denn noch hat es nicht funktioniert. Also habe ich mir das kürzere Kabel von dem neuen Gigaset geschnappt und siehe da, es funktioniert. Blöd nur, das das Kabel zu kurz ist und wir die Station so nicht auf die Komode stellen können.

      Deshlab habe ich nach geschaut und noch 2 Telefonkabel gefunden. Jene auch getestet, leider wieder ohne Erfolg.

      Wie kann ich als Laie nun prüfen, wo der Fehler liegt bzw. ob das längere oder die 2 alten genauso Beschaltet sind, wie das neue Kabel? Könnte morgen auch ein längeres kaufen, doch was ist, wenn dieses dann auch nicht funktioniert?

      Lieben Gruß
      Tobias
Bitte warten ..
Mitglied: tinten-teufel
19.01.2012 um 07:17 Uhr
Moin !

Die Verdrahtung "hört" sich chaotisch an und dürfte fehlerbehaftet sein. Wenn Ihr DSL und ISDN habt darf in die 1. TAE kein Endgerät (nur der Splitter) - sonst passiert Dein geschildertes Problem (alles tot).

Bei den Gigaset Telefonen ist vor Jahren mal die Steckerbelegung (in einen Siemens-Standard) geändert worden - siehe Link aus vorigem Posting.

Also besorge Dir um es abzukürzen eine TAE F Verlängerung mit Stecker-Buchse (die sind im Normalfall voll durchbeschaltet) und verlängere damit Dein kurzes Kabel und alles wird gut.

Viel Erfolg.

Tinten-teufel.de
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
19.01.2012 um 07:40 Uhr
Zitat von Muckel1986:
Danke euch erstmal für eure Antworten.

Unsere Telefon-Verdrahtung ist leider über die Jahre gewachsen und nicht wirklich "Fachgerecht".

    • Der Hausübergabepunkt und die 1. TAE der Telekom sind im Wohnzimmer.
    • Schließt man hier ein Telefon an, funktionieren alle anderen TAE-Dosen nicht mehr

das ist ein zeichen für falsche verdrahtung.

* von dieser 1. TAE aus gibt es "3 Wege":
      • einmal in das Büro, im Keller
        • dort ist dann der Splitter

das ist falsch. Der Splitter gehört muß elektrisch direkt als erstes nach dem Übergabepunkt angeschlossen sein. Die TAE-Dosen gehören elektrisch erst "dahinter". nitfalls muß man mit einer Leitung erst in den keller fahren und von dort zur TAE wieder zurück., wenn das DSL-Modem dort stehen muß.

...
.Wie kann ich als Laie nun prüfen, wo der Fehler liegt bzw. ob das längere oder die 2 alten genauso Beschaltet sind, wie das neue Kabel? Könnte morgen auch ein längeres kaufen, doch was ist, wenn dieses dann auch nicht funktioniert?

Du solltest als erstes deine leitungsinstallation prüfen und ggf. korrigieren lassen.

Weiterhin kann es sein, daß wen die leitungen zu lang werden oder zuviele Telefone "parallel" an der selben Analogleitung hängen, der Treiber im DSL/Router/Modem/Anlage nicht genug Strom liefert. -> Telefone gehen nicht oder nicht richtig.

Also: Vom fachmann die Installation prüfen lassen.

lks

PS: Die Beschaltung kann man im Prinzip dadurch prüfen, indem man mit einem Durchgangsprüfer einfach die Verbindung der Pins der jeweiligen Stecker (TAE und RJ11/12) durchmißt. Alternativ kann man die jeweiligen Stekcer auseinandernehmen udn schauen, ob die Adern farblich kodiert sind, was meistens der Fall ist. Allerdings birgt das die gefahr, daß man hinterher ein kaputtes Kabel hat, weil die Stecker nicht mehr zusammenzusetzen sind.
Bitte warten ..
Mitglied: Muckel1986
19.01.2012 um 11:45 Uhr
Guten Morgen zusammen,

ja die Verdrahtung ist nicht Fachgerecht, aber funktionstüchtig. Bevor es ISDN, Internet gab, war nur 2 Telefone da, eines im Wohnzimmer wo auch die 1. TAE ist und jene wurde damals in das Schlafzimmer "verlängert". Dann kam die TAE im Esszimmer hinzu. Aktuell sind die Telefone im Wohnbereich im Esszimmer und Schlafzimmer eingesteckt. Hier ist es so, dass diese beiden TAEs zusammen hängen, da man immer nur eines von beiden Telefonen nutzen kann.

Im Keller wo ein kleines Büro ist, geht es dann weiter. Hier her wurde die 1. TAE "verlängert". Denn ab diesem Punkt sind die weiteren Komponenten in normaler Reihenfolge. Beginnend mit dem Splitter und von dort dann die zwei Wege:

    • Router und an ihm 5 Netzwerkgeräte
    • NTBA, Eumex Telefonanlage, 1 Fax, 3 Telefone (das Telefon im Büro und die beiden oben)

Die Verdrahtung im Haus kann zur Zeit nicht geändert werden, da sie ja funktionstüchtig ist. Selbst würde ich vom Schlafzimmer zum Büro eine Leitung ziehen, damit auch dieses Telefon richtig anliegt und nicht nur als "parallele Stelle" zum Esszimmer vorhanden ist. Wie bereits erwähnt, kommt das aber zur Zeit nicht in Frage.

In der Bedienungsanleitung des Gigaset steht leider nicht, welchen Standard sie genutzt haben oder welches Telefonanschlusskabel man benutzen kann.

Werde daher den Vorschlag von Tinten-Teufel befolgen. Vorgeschlagen wurde eine "TAE F Verlängerung Stecker Buchse". Heißt das, dass der Stecker in die TAE Dose soll und in die Buchse der Stecker vom mitgelieferten Telefonanschlusskabel? Dann würde dieses hier zum Beispiel passen?

Vielen Dank für Eure Hilfe!
Bitte warten ..
Mitglied: tinten-teufel
19.01.2012 um 11:57 Uhr
Jau, genau richtig.

Damit sollte es gehen. (Würde evtl. ein kürzeres nehmen - wenn möglich)

Mit der Verdrahtung war nur ein "Wink mit der Bahnschwelle" das da auch noch Probleme begraben sind die jetzt nicht unbedingt mit diesem aktuellen Problem zu tun haben.

Eine saubere Verdrahtung erleichtert die Fehlersuche !!

Viel Erfolg.

Viele Grüße

S. Penz
Tinten-Teufel.de
Bitte warten ..
Mitglied: Muckel1986
19.01.2012 um 12:04 Uhr
Ja, würde die Verdrahtung auch sehr gerne ändern. Doch es ist das Haus meiner Eltern und die wollen das nicht. Wobei zwei Kabel/Leitungen gezogen werden müssten und dann müsste noch geschaut werden, ob die 1. TAE richtig nach "unten" verlegt wurde. Mit der verbesserten Verdrahtung könnten wir dann auch zwischen allen 3 Telefonen intern telefonieren und nicht nur zwischen "Büro" und "Ess- oder Schlafzimmer".

Vielen Dank nochmals. Alles den Faden aber noch auf "ungelöst", bis ich nacher die Verlängerung gekauft habe und es hoffentlich funktioniert.
Bitte warten ..
Mitglied: Muckel1986
19.01.2012 um 14:32 Uhr
Guten Tag zusammen,

bin gerade von dem örtlichen Elektrohandel zurück und habe dort ein F Kodiertes Telefonkabel gekauft.

Auf der Verpackung stand "Universal / Siemens / Telekom" und der Verkäufer sagte, dass es mit dem Funktioniert. Früher gab es wohl häufig das Problem mit den Telefonkabeln, doch seid dem die das Universale haben, seien die Schwierigkeiten vorbei. Ich war zwar skeptisch, aber mein Vater wollte es ausprobieren.

Und zu freudigen überraschung: es funktioniert

Lieben Gruß
Tobias
Bitte warten ..
Mitglied: Smartscout
25.01.2012 um 20:42 Uhr
Guten Abend,

das Telefon funktioniert ja jetzt mit der Verlängerung. Ich habe mit Interesse die Fehleranalyse der Verdrahtung verfolgt. Für mich sieht dies nach einer realtiv alten, aber korrekten Verdrahtung nach altem "Post"-Standard aus:

1. TAE mit Eingang mit 2 Adern (a1 und b1) von dort aus von a2 und b2 weg zu TAE2 mit Eingang auf a1 und b1 und vonj dort weg von a2 und b2 zu TAE3.
DIe TAE-Dosen sind quasi in Reihe geschaltet. In der TAE-Dose werden beim Einstecken des F-Steckers Kontakte geschaltet, d.h. die Weiterleitung zu den nachfolgenden Dosen (hier TAE2 und TAE3) wird unterbrochen. Dies wurde früher so geschaltet, wenn immer nur ein Telefon angeschlossen war, was von Raum zu Raum wechselte.

Es gibt F-Stecker und Kabel, die sind 2-polig belegt und F-Stecker und Kabel, die sind 4-polig belegt. Genauso gibt es Telefone. Einfache Telefone sind meist 2-polig belegt, so dass bei eingestecktem Stecker keine Kontakt zu den nachfolgenden Dosen erfolgt.

Nach meiner Meinung ist die Hausverdrahtung so korrekt, nur die entsprechenden Telefone oder die dazugehörigen Anschlusskabel sind nicht 4-polig belegt. Dies erkennt man u.a., dass am F-Stecker nur 2 Metallkontakte zu sehen sind (unten rechts bei Draufsicht von vorne).
Also, nicht gleich das Haus umbauen!!

Gruß,
Bitte warten ..
Mitglied: tinten-teufel
26.01.2012 um 07:04 Uhr
Hallo !

Für einen einfachen analogen Anschluss ist diese Verdrahtung auch korrekt.

Bei Dir kommt aber der Splitter und eine Telefonanlage mit ins Spiel - und zumindest laut Anfangspost ziemlich wirr verdrahtet.

Also korrekt: 1. TAE dann Splitter dann Router und/oder Telefonanlage und dann die Endgeräte.

Mit dieser Verdrahtung hat die Telefonanlage dann keine große Funktion weil nur ein Telefon eingesteckt werden kann (in Reihe geschaltet irgendwo im Haus) - die Telefonanlage soll halt die Funktion bieten mehrere Endgeräte (gleichzeitig) zu betreiben.

Solltest Du jetzt noch ein Fax dazwischenstecken wird´s spannend.

Viele Grüße

S. Penz
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
26.01.2012 um 07:34 Uhr
Dann solltest Du das was an der ersten Dose ankommt auf den Splitter auf a1 und b1 klemmen und von dort a2 und b2 (oder die Kontake vor F-Buchse auf die erste TAE-Dose weiterführen. das wäre die korrekte Verdrahtung mit Splitter und Analogtelefonie.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Muckel1986
27.01.2012 um 14:40 Uhr
Hallo zusammen,

wie die "Verdrahtung" ausschaut, könnt ihr auf dem folgenden Bild sehen: Bild der "Struktur"

    • An der Hauswand, an der sich der Hausanschluss befindet, ist auf der Innenseite die 1. TAE Dose.
    • Bevor die Telefonanlage etc. da war, wurde die 1. TAE in das Schlafzimmer (3. TAE) verlegt, damit dort Nachts telefoniert werden konnte. (Es funktioniert(e) jeweils nur eines von beiden.).
    • Danach wurde noch ein Anschluss in das Esszimmer (2. TAE) verlegt (Es funktioniert nur das Telefon im Ess- oder im Schlafzimmer. Wird eines in die 1. TAE gesteckt, sind beide anderen "tot".).
    • Zuletzt wurde im Keller ein Büro eingerichtet:
      • Dort hin wurde die 1. TAE "verlegt". (Ab diesem Punk istt die Verdrahtung relativ normal.)
      • Splitter ist vorhanden
        • NTBA ist vorhanden
        • Eumex ist vorhanden
          • An der Eumex ist ein Telefon und ein Fax im Büro direkt angeschlossen und eben die „beiden“ Telefone oben (Ess- und Schlafzimmer).
        • Auf dem anderen „Weg“ ist ein Speedport vorhanden
          • Am Speedport ist ein „Arbeitslaptop“
          • Für den privaten gebrauch folgt im OG ein anderer Router, an dem dann die Endgeräte angeschlossen sind

        Ziel wäre es, dass auch die Telefone im Ess- und Schlafzimmer getrennt von einander zu der Eumex Anlage gelangen, damit man mit den beiden auch intern telefonieren kann und/oder auch parallel zu einander.

        Soweit ich es weiß, müsste man um das zu erreichen einen eigenen Weg zu der Eumex finden, weshalb ich eine neue Leitung legen würde. Oder gibt es eine andere Lösung?

        Lieben Gruß und vielen Dank
        Tobias
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
27.01.2012 um 14:51 Uhr
Imho die beste Lösung:

  • Kabel direkt von Hausanschluß zu Splitter legen.
  • Dann von jeder TAE_Dose eine eigene Leitung zu der Eumex.

Damit kannst Du dann jede TAE-Dose einzeln ansteuern, intern telefonieren und hast auch keine Probleme nur wechselweise funktionierenden telefonen.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Arch-Stanton
27.01.2012 um 14:53 Uhr
nun leg doch endlich eine neue Strippe, anstatt endlos zu debattieren.

Gruß, Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: tinten-teufel
27.01.2012 um 16:10 Uhr
Genau, danke für das Machtwort !

Schönes Wochenende !

Viele Grüße

S. Penz
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (3)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Vmware
Veeam für VM Ware Backup Fehler (1)

Frage von JoergN1968 zum Thema Vmware ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Router & Routing
gelöst Empfehlung günstiges ADSL2+ nur Modem (10)

Frage von TimMayer zum Thema Router & Routing ...

Server-Hardware
Lenovo Server System X 3650 M5 Festplatten (9)

Frage von Hendrik2586 zum Thema Server-Hardware ...