Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Terminalserver Userprofil - was wird geladen?

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: DeeJayBee

DeeJayBee (Level 1) - Jetzt verbinden

28.12.2012 um 09:01 Uhr, 3573 Aufrufe, 4 Kommentare

Hallo,

eigentlich eine ganz blöde Frage, aber ich möchte gerne einmal wissen, was genau bei einer Terminalsession auf den Terminalserver geladen wird, und was lokal erstellt wird / vorhanden ist.

Hintergrund ist, dass das Laden des Benutzerprofils teilweise ewig benötigt, der Admin auf dem Server selbst aber zügig lädt.

Umgebung ist folgende:
mehrere Terminalserver Win2k3 mit Loadbalancer
Das Userprofil liegt auf einem anderen Server und wird von dort jeweils abgeglichen - nur was davon? Alles?
Der Desktop des Benutzers wird ebenfalls auf ein Netzlaufwerk umgelenkt, wird also nicht mitgeladen.

Zusatzfrage(n):

Wenn ich auf dem Terminalserver das lokale Profil lösche, lädt er das Profil komplett neu nach bei der nächsten Anmeldung?

Wenn ich den Terminalserver neustarte, dann braucht der Benutzer für die erste Neuanmeldung länger als sonst auf dem Server.


Freue mich über jeden Ratschlag,
schöne Grüße
Mitglied: cheatercrack
28.12.2012 um 10:10 Uhr
Hallo DeeJayBee,

das Userprofile umfasst so ziemlich alle deine Einstellungen und auch Dateien im Nutzerordner, also z.B. auf dem Desktop. Weiterhin sind u.a. folgende Punkte darin enthalten:
- Bildschirmhintergrund
- Bildschirmschoner
- Größe und Positionen von Fenstern
- Netzwerkdrucker
- Netzlaufwerke
- Internetoptionen
- Eigenschaften der Taskleiste
- Persönliche Programmgruppen im Startmenü
- Inhalte auf dem Desktop


All dies wird nun bei der Anmeldung des Nutzers geladen und muss transferiert werden.


Der Abgleich dieser Profile erfolgt meines Wissens nach inkrementell, es werden also immer nur die Änderungen übertragen. Außerdem erfolgt ein lokales Cachen auf dem jeweiligen PC.

Entgegen der weitläufigen Meinung, sind Roaming Profiles keine richtiges BackUp, denn die Profile werden immer nur beim An/- und Abmelden übertragen.

Wenn ich auf dem Terminalserver das lokale Profil lösche, lädt er das Profil komplett neu nach > bei der nächsten Anmeldung?
Ja, das wird so passieren.

Gegen die Größe der jeweiligen Nutzerprofile verwende ich den CCleaner von Piriform im Automatik-Modus mit einer von mir angepassten ini-Datei.
Jeder Nutzer hat in seiner Taskleiste eine Verknüpfung zu einer Batch, welche zuerst den CCleaner automatisch ausführt und dann erst den Nutzer abmeldet.
Dies hat den Vorteil, dass unnötige TEMP-Dateien und auch Cookies das Profil nicht unnötig aufblähen.


Gruß,

Philipp
Bitte warten ..
Mitglied: DeeJayBee
28.12.2012 um 11:46 Uhr
Hallo Phillip,

Danke für Deine umfassende Antwort!

Wie ich schon meinte, liegt der Desktop und der Ordner für eigene Dateien auf einem Netzlaufwerk. Der muss somit nicht extra transferiert werden.

Ansonsten Informationen wie Bildschirmhintergrund (aus), Bildschirmschoner (aus), und die anderen Einstellungspunkte sollten jetzt nicht die Masse machen, dass es dadurch viel länger lädt, oder?

Okay, dann muss ich mir da den temporären Müll einmal genauer ansehen.
Hast Du da ein Beispiel für deine CCleaner ini Datei, bzw. deren Verwendung?
D.h. Deine Nutzer melden sich ab und dabei führt er das automatisch aus? quasi als Logoff-Script?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: cheatercrack
28.12.2012, aktualisiert um 12:10 Uhr
Hallo DeeJayBee,

die Punkte Desktop, Eigene Dateien, Hintergrund und Bildschirmschoner hast Du ja bereits gut im Griff, ich denke nicht, dass hier noch weitere Konfigurationen nötig sind.

Der temporäre Müll war bei mir immer der größte Teil der Profile - daher auch meine Lösung mit dem CCleaner
Anbei noch meine aktuell im Betrieb laufende Lösung:

1) CCleaner ist auf jedem PC installiert
2) Logon-Script kopiert aktuelle ccleaner.exe von einem Share in das Installationsverzeichnis
3) Logon-Script kopiert aktuelle INI-Dateien von einem Share in das Installationsverzeichnis
4) im Startmenü/Desktop eine Verknüpfung zu einem Batch-File mit folgenden Funktionen:
- Starten des ccleaner mit dem Switch /AUTO (automatisches CleanUp)
- Warten bis der Prozess ccleaner.exe nicht mehr läuft
- Abmelden des Nutzers

Durch diese Konstellation wird gewährleistet, dass jeder PC die aktuellste Version des CCleaner installiert hat und die INI-Dateien regeln die Funktionsweise des Programmes. Durch die zentrale Verteilung dieser Dateien ist gewährleistet, dass CCleaner stets aktuell und nach unseren Vorgaben/Richtlinen arbeitet.

Weitere Infos zum CCleaner:
Commandline-Parameter: http://bit.ly/x5HHeU
CCleaner INI-Dateien: http://bit.ly/U5eElX
Info zu ccleaner.ini: http://bit.ly/TtSdGZ

Noch ein nettes Feature ist der CCEnhancer, ein kleines Tool, welches mit Hilfe der winapp2.ini-Datei weitere Tools und Programme zur "Reinigung" des CCleaners hinzufügt. Hiermit haben wir weitere Pfade und Ordner gefunden, welche bei uns ebenfalls geleert werden können.

Selbstverständlich kannst Du diese ganzen Einträge auch manuell vornehmen. Die Infos dazu findest Du im Link zu den INI-Dateien.


Viele Grüße,

Philipp


P.S.: Ich kann den Inhalt der Batch-Datei im Verlauf der nächsten Tage hier veröffentlichen - bin nur gerade nicht in Reichweite der Systeme
Bitte warten ..
Mitglied: DeeJayBee
28.12.2012 um 12:30 Uhr
Okay,

danke.
Jetzt nur noch zum Verständnis:
Die Nutzer bei uns haben keine PCs, die arbeiten alle über Terminalsitzung auf den Terminalservern. Funktioniert das hier mit dem CCleaner überhaupt?

Schöne Grüße
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Outlook & Mail
Fehlermeldung beim schließen von Outlook 2016 auf Terminalserver (7)

Frage von Tommy1983 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Terminalserver 2008R2 und Exchange 2016 CU2 (3)

Frage von anak1m zum Thema Windows Server ...

Windows Server
Terminalserver WebApp Doku (2)

Frage von blade999 zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (10)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (8)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...