Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Umstellung eines bestehenden Netzwerkes samt ISDN-Anschluss auf VOIP

Frage Netzwerke Voice over IP

Mitglied: cantor

cantor (Level 1) - Jetzt verbinden

21.12.2014, aktualisiert 19:06 Uhr, 6070 Aufrufe, 14 Kommentare

Ende Januar werde ich von der Telekom (zwangsweise) auf VOIP umgestellt. Im Moment überlege ich, wie ich die bestehende Konfiguration samt Gerätepark möglichst einfach 'hinüberretten' kann. Da ich insbesondere in Sachen Netzwerk nicht wirklich Ahnung habe, möchte ich meine Überlegungen hier gerne auf Praktikabilität bzw. Denkfehler abklopfen.


Die aktuelle Konfiguration sieht wie folgt aus:


Netzwerk
VDSL-50 Anschluss
-> Speedport W722V mit passthrough als reines Modem
-> pfSense mit PPPoE-Einwahl
-> LAN (einschl. OpenVPN-Server, DMZ etc.)


Telefon
ISDN-Anschluss
-> Eumex 401 Telefonanlage mit drei angeschlossenen Analoggeräten:
- analoges Fax
- analoger AB
- anloges DECT-Telefon
- analoges Telefon mit Impulswahl (W48 in weiß )


Damit ich insbsondere an meinem Netzwerk und der zugehörigen Konfiguration möglichst wenig 'herumbasteln' muss, habe ich mir folgende Konfiguration überlegt:


An den VOIP-Anschluss eine Fritzbox 7390 hängen und an diese die Telefoniegeräte:
-> W48 über IWV-MFV Konverter
-> analoges Fax
-> Fritz!Fon M2 (neu) als DECT-Mobilteil unter Nutzung des in die FB integrierten ABs

Die pfSense als exposed Host in die Fritzbox eintragen und die LAN-Konfiguration der pfSense (einschl. OpenVPN-Server etc.) so belassen, wie bisher konfiguriert.

Funktioniert das so, wie ich es mir vorstelle, d.h. wenn ich die pfSense als exposed Host in die FB eintrage und den gesamten Netzwerkverkehr praktisch 1:1 an die pfSense weiterleite, kann ich dann die Konfiguration der pfSense (mit Ausnahme der PPPoE-Einwahl) so belassen?

Hat die o.a. Vorgehensweise im Vergleich zu einem Szenario, bei dem ich die Telefoniegeräte an eine Fritzbox *hinter* die pfSense (z.B. in die DMZ) hänge, irgendwelche Nachteile?


Herzlichen Dank im voraus für alle Rückmeldungen.
Jürgen
Mitglied: keine-ahnung
21.12.2014 um 19:31 Uhr
Moin,

das würde ich entscheiden, wenn Du weisst, was für Hardware die Telekomiker zur Verfügung stellen? Oder kann der Speedport theoretisch die Telefonie verwalten? Frage wäre ja auch, ob wir über einen Privathaushalt oder einen IT-Hochsicherheitsbereich reden ...

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
21.12.2014 um 19:31 Uhr
Hallo,

Zitat von cantor:
-> Eumex 401 Telefonanlage mit drei angeschlossenen Analoggeräten:
Tauschen gegen eine Auerswald 3000 VOIP oder einer Auerswald 3000 Analog mit zusätzlichem VOIP Modul... Einrichten .... Fertisch.(max. 6 Analoge Endgeräte)

(W48 in weiß )
Wirklich? Ein Wählapparat aus 1948? http://www.retrokeller.de/das-telefon-des-wirtschaftswunders/ und http://www.retrokeller.de/wp-content/uploads/2012/05/Siemens-Pressebild ...

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
21.12.2014 um 19:50 Uhr
Moin Peter,
oder einer Auerswald 3000 Analog mit zusätzlichem VOIP Modul
braucht es IMHO nicht einmal --> 2 Kanäle sind ohne Modul gegen Bares aktivierbar ...

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Kalle2013
21.12.2014 um 19:51 Uhr
Du kannst auch eine Octopus F50 (von der Telekom) nehmen und das W722V als VDSL-Modem beibehalten. Das "Original" der Octopus F50 heisst Elmeg Hybird 120j.
Bitte warten ..
Mitglied: cantor
21.12.2014 um 20:28 Uhr
> ( W48 in weiß )
Wirklich? Ein Wählapparat aus 1948?
Ja, ein W48 - allerdings von Anfang der 60er Jahre:
http://abload.de/img/w48_126swj.jpg
http://abload.de/img/w48_2dkjs1.jpg

Auerswald 3000 VOIP]
Hmm, die TK-Anlage ist ja teurer als eine FRITZ!Box 7390. Da muss ich mir erst einmal die technischen Details ansehen.
Bitte warten ..
Mitglied: Kamelle
21.12.2014 um 20:30 Uhr
Hallo Jürgen,

ich stand vor dem gleichen Problem und habe mich dafür eintschieden, ein "Auerswald VoIP / ISDN Gateway" einzusetzen. Hat den großen Vorteil, dass ich Routerseitig nichts ändern mussste.
Wird zum einen an einem der LAN-Anschlüsse angeschlossen, zum anderen kommt an den Ausgang die ISDN-Telefonanlage. Die Konfiguration ist für meine Begriffe mittelschwer. Etwas aufwendig ist, dass auch dort sämtliche verfügbare MSNs bekannt gemacht werden müssen.
Das Teil gibts nur noch vereinzelt, ich habs für 25 Euronen in der Bucht erstanden.

Viele Grüße
Christiane
Bitte warten ..
Mitglied: daswelli
21.12.2014 um 21:12 Uhr
Hallo Jürgen,

ganz ehrlich ... wenn Du jetzt schon den Speedport hast hast und es sich um Privat handelt, tausche den 700er gegen nen 900er.
Dann kannst Du alles so lassen, wie es jetzt ist.
Sicherlich keine Lösung, die für ein Unternehmen herhalten sollte, aber für privat immer noch praktikabel und definitiv ausreichend.

Gruß Andy
Bitte warten ..
Mitglied: Kuemmel
21.12.2014 um 22:51 Uhr
Hallo Andy,

das wird so leider nicht bei ihm funktionieren. Der Speedport W921V wird nicht mehr von der Telekom vertrieben. Alternativ dazu könnte er allerdings einen Speedport W724V mit einem Speedport ISDN-Adapter nutzen. Ich würde ihm allerdings zu einer Fritte 7490 raten (nicht die 7390, die hat Modemprobleme an Mass, einfach mal googlen).

Gruß
Kümmel
Bitte warten ..
Mitglied: Kalle2013
21.12.2014 um 22:56 Uhr
Und was soll das bringen mit der Fritte? Dann hat er immer noch ne alte TK-Anlage mit der Beschränkung auf 2 gleichzeitige Verbindungen durch den ISDN -Adapter.
Dann ist es schon sinnvoller eine echte VoIP - TK-Anlage zu nehmen die auch den Namen einer TK-Anlage verdient.
Bitte warten ..
Mitglied: Kuemmel
21.12.2014 um 23:02 Uhr
Zitat von Kalle2013:

Und was soll das bringen mit der Fritte? Dann hat er immer noch ne alte TK-Anlage mit der Beschränkung auf 2 gleichzeitige
Verbindungen durch den ISDN -Adapter.
Dann ist es schon sinnvoller eine echte VoIP - TK-Anlage zu nehmen die auch den Namen einer TK-Anlage verdient.

? Jetzt komme ich gerade nicht ganz mit. Wodurch werden denn die Verbindungen auf 2 beschränkt?
Bitte warten ..
Mitglied: Kalle2013
22.12.2014 um 00:09 Uhr
Der ISDN S0 - Bus ist auf 2 gleichzeitige Verbindungen begrenzt, falls die Fritzbox als ISDN-Anschlusslieferant dienen soll.
Oder dachtest du daran, die Fritte als Ersatz für alles zu verwenden? Das wäre ein Rückschritt, denn die Fritzbox ist keine vollwertige TK-Anlage.
Bitte warten ..
Mitglied: cantor
22.12.2014 um 17:43 Uhr
Erst einmal danke für die Rückmeldungen.

(Nur) zwei gleichzeitige Telefonieverbindungen sind keine Beschränkung für mich. Ich nutze die TK-Anlage ausschließlich privat. Und mehr als gleichzeitig telefonieren und ein Fax senden bzw. telefonieren und einen ankommenden Anruf auf dem AB entgegennehmen will ich sowieso nicht. Insofern müßte ich jetzt nicht zwingend auf eine neue TK-Anlage umsteigen.
Mein Speedport wäre für VOIP geeignet und bietet die Möglichkeit, zwei analoge Telefoniegeräte anzuschließen. Allerdings besitzt der Speedport nicht die Möglichkeit, die Pakete aus dem Internet komplett via exposed Host an die pfSense weiterzuleiten. Daher die Idee, eine FRITZ!Box (mit Anschluss der Telefoniegeräte) vor die pfSense zu hängen.

Ich bin mir allerdings unsicher, ob ich, wenn ich die pfSense hinter die FB klemme (via exposed host), Änderungen an der pfSense-Konfiguration vornehmen muss.
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
28.01.2015, aktualisiert 30.01.2015
Hi!

Weil hier die Auerswald Anlagen erwähnt wurden: Die meisten kleinen und mittleren Anlagen (z.B. Compact 3000 VoIP oder auch die 5020 VoIP) können von Haus aus nur zwei VoIP Kanäle. Braucht man mehr Kanäle, muss man diese gegen Bares freischalten lassen, wobei die 5020 auf bis zu acht Kanäle erweiterbar ist aber zwei davon wegfallen, wenn man die Voice bzw. Faxboxen nutzen will. Die Compact 3000 ISDN hat in der Basisausstattung keine VoIP Kanäle aber auch hier können zwei VoIP Kanäle nachträglich freigeschaltet werden.

Zitat von cantor:
Ich bin mir allerdings unsicher, ob ich, wenn ich die pfSense hinter die FB klemme (via exposed host), Änderungen an der
pfSense-Konfiguration vornehmen muss.
Warum per "exposed host"? Einfach nur die Ports für SIP forwarden und gut...

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
29.01.2015 um 11:21 Uhr
Die meisten kleinen und mittleren Anlagen (z.B. Compact 3000 VoIP oder auch die 5020 VoIP) können von Haus aus nur zwei VoIP Kanäle.
Als kleine Ergänzung: die grösseren haben entweder gar keine (6000) oder auch nur 4 (5000) .

LG, Thomas
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
TK-Netze & Geräte
gelöst Internetanschluss Umstellung von ISDN und ADSL auf reinen IP Anschluss (61)

Frage von Dobby zum Thema TK-Netze & Geräte ...

Voice over IP
gelöst Wie war das nochmal mit FritzBox und DECT bei Umstellung auf VoIP (17)

Frage von Realbilly zum Thema Voice over IP ...

Voice over IP
gelöst Faxprobleme an VoIP-Anschluss (19)

Frage von hesper zum Thema Voice over IP ...

Heiß diskutierte Inhalte
Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (8)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (8)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...