Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

USV Grundsatzfrage - Wie UPS Dienst nutzen?

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: kontschi

kontschi (Level 1) - Jetzt verbinden

10.02.2010 um 10:18 Uhr, 6801 Aufrufe, 6 Kommentare

hi ihr,

ich suche nun schon recht lange in den Manuals und im Web herum, werde aber einfach nicht schlauer.

Ausgangssituation:
Möchte bei Stromausfall und Meldung von der USV die 2 Datenserver und 1 Windows 2003 Server runterfahren. Klingt grundsätzlich ja einfach, verstehe aber das Prinzip nicht wie das funktioniert.

Geräte:
- Windows 2003 Server
- Thecus N5200 Datenserver
- Buffalo TeraStation Datenserver
- Online Xanto S 1000 USV

Software:
- DataWachPro (vom Hersteller mitgeliefert, beinhaltet Dienste wie APSMan, APSMon, usw.)

Bereits erledigt:
Die USV ist über die COM1 mit dem Windows Server verbunden. Der Hintergrunddienst für die Datenerfassung aus der USV läuft bereits (nennt sich UPSMan) am Windows Server. Ich kann mich z.B. mit dem UPSMonitor lokal am Windows Server einloggen und der zeigt mir wunderbar die USV-Infos an.

Mein Problem ist nun, dass ich nicht verstehe, wer im Alarmfall die Abschaltung der Geräte übernimmt und wie das genau aussieht? Macht das alles der Windows Server oder können die Datenserver irgendwie auf den Server zugreifen und wenn sie sehen dass die USV bald leer ist selbstständig herunterfahren?

Danke schonmal.

Grüße Markus
Mitglied: Phalanx82
10.02.2010 um 10:30 Uhr
Hi,

nope nur der Server der an der Com Schnittstelle hängt bekommt die Info er möge doch bitte
herunterfahren weil der Strom vom Netz abgerissen ist.
Das Funktioniert über den USV Dienst -> Energieoptionen USV.
Dort kannst du das Verhalten normalerweise Einstellen oder mit Software des Herstellers.

Der fährt dann die Windows Kiste runter, allen anderen Geräten wird dann der Saft abgeknippst
wenn die Akkus der USV leer sind. Ob und wie du mehrere Rechner bei Stromausfall runterfahren
lässt mit nur einer USV entimmst du deren Anleitung. Afaik gibt es USVs die weitere Rechner über
eine Lan Verbindung ebenfalls runter fahren abgesehen vom Hauptrechner der an der COM/USB
Schnittstelle hängt.

Mit freundlichen Grüßen.
Bitte warten ..
Mitglied: laster
10.02.2010 um 10:57 Uhr
Hallo,

der Server, auf dem die USV-Software installiert ist (ein Dienst und eine Console) hört ständig die USV über die Com1 ab (Zustand der Spannungsversorgung und der Batterie, ...). Die Software von APG erlaubt neben dem Herunterfahren des Servers (an dem die USV per Com1 hängt) auch die Ausführung eines Scriptes. Damit können nun die Windowsrechner heruntergefahren werden (shutdown oder PSshutdown.exe). Ber der Buffalo ist das wohl anders, weiss aber nicht genau wie (hat im´n der Weboberfläche einen Punkt USV).

vG
LS
Bitte warten ..
Mitglied: kontschi
10.02.2010 um 12:56 Uhr
hi. also das mit dem windows server bekomme ich sicherlich hin.

bei den beiden datenservern sieht das im menü wie auf den folgenden 2 bildern aus. ich kann damit aber nix anfangen. wahrscheinlich müsste man die usv direkt per COM-schnittstelle an den datenserver schließen um die integrierte usv funktion nutzen zu können?!?

TeraStation
Thecus

gibts da sonst keine möglichkeit nen usv-shutdown zu schaffeN?

grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Phalanx82
10.02.2010 um 14:50 Uhr
Zitat von kontschi:
hi. also das mit dem windows server bekomme ich sicherlich hin.

bei den beiden datenservern sieht das im menü wie auf den folgenden 2 bildern aus. ich kann damit aber nix anfangen.
wahrscheinlich müsste man die usv direkt per COM-schnittstelle an den datenserver schließen um die integrierte usv
funktion nutzen zu können?!?

TeraStation
Thecus

gibts da sonst keine möglichkeit nen usv-shutdown zu schaffeN?

grüße


Wahrscheinlich nicht, außer du hast für jedes Gerät eine Com Schnittstelle die direkt an der USV angeschlossen ist...
Bitte warten ..
Mitglied: kontschi
10.02.2010 um 15:07 Uhr
hm..

das ist aber nicht gut

Hatte schon 2x einen Stromausfall, bevor wir die USV hatten, und da war beim ersten Mal 1 der 4 Raid-Platten kaputt, beim 2. Stromausfall waren 2 von 4 Platten hin und somit das Raid-System im A.

Gibts da keine Möglichkeit mit irgendwelchen Skripten die Dinger auszuschalten?

Ansonsten muss ich mir wohl einen Affen vorne herstellen, und den mit dem Windows Server ansteuern, sodass er den Power-Off-Button drückt
Bitte warten ..
Mitglied: Phalanx82
10.02.2010 um 17:06 Uhr
Naja bei einem Stromausfall gehen Platten idR. nicht kapputt, aber beim Widereinschalten schon eher
wegen den Spannungsspitzen die ein Stromausfall indirekt nach sich zieht wenn der Saft wieder da ist.
(Abgesehen von Platten die jahrelang liefen und dann wirklich beim "ausschalten" kapputt gehen bzw.
genau dieses ihren Tot verursacht da sie dann nicht mehr anlaufen weil die Kugellager zugerotzt sind
und der Motor es nicht mehr schafft die Platter anzukurbeln).

Eigendlich sollte deinen NAS Systemen da nicht allzu viel passieren, die schalten sich dann halt ab wenn
die USV leer ist, da bei einem Stromausfall dann ehh keine Daten mehr ankommen bei denen bis der Akku
der USV leer gelutscht ist, dürften auch kaum bis garkeine Daten korrupt werden wenn das Dingen aus geht.

Die Windows Kiste fährst du ja über die USV sauber runter, da sollte auch nix im argen liegen.
Im Zweifelsfall eine USV kaufen die mehrere COM/USB Anschlüsse hat.

Mit freundlichen Grüßen.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Peripheriegeräte
gelöst APC Back UPS PRO USV 1200VA, Probleme bei der Verbindung zum Mac und PC (15)

Frage von IFNNTNF zum Thema Peripheriegeräte ...

Batch & Shell
gelöst Windows Update Dienst per Batch beenden (12)

Frage von Justin98 zum Thema Batch & Shell ...

Peripheriegeräte
gelöst USV-Akkus testen? (24)

Frage von 1410640014 zum Thema Peripheriegeräte ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...