Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Verbinden unterschiedlicher Subnetze mit Router oder Switch (EthernetConnect)

Frage Netzwerke Router & Routing

Mitglied: 74662

74662 (Level 1)

29.01.2009, aktualisiert 22:47 Uhr, 9836 Aufrufe, 4 Kommentare

Hallo,

da sich unser hauptamtliche Admin für ein Jahr nach Neuseeland verzieht und dummerweise jetzt gerade eine Umstellung der Verbindung unserer zwei Standorte stattfinden muss, habe ich jetzt ein 'kleines' Problem. Und bis wir nun Ersatz für ihn gefunden haben, muss ich halt dran glauben ( ich habe keine Administrator-Ausbildung, sondern bin nur ein Elektronik-Ingenieur, der sich mit 'kleinzeugs' auskennt )

Ist Stand:

Standort A(192.168.1.0) und Standort B (192.168.2.0)sind über eine Telekom SVF miteinander verbunden. Die Verbindung wird über jeweils einen Nortel Passport 2430 erledigt, der das ganze Routing übernimmt.
192.168.1.0|10.0.0.1 <---> 10.0.0.2|192.168.2.0

Das alles funktioniert wunderbar.

Soll-Stand

Nun wird die SFV durch eine T-COM Ethernetconnect ersetzt. laut aussage der Telekom sollen wir hier jeweils einen Layer 3 Switch einsetzen.
So wie ich bisher gelesen habe, muss dass dann irgendwie über VLAN's gemacht werden. (und das ist mir ehrlich gesagt etwas zu hoch. Routes einrichten OK, aber alles andere......)
Aus internen gründen ist es momentan nicht möglich, bzw. nicht geplant die beiden Subnetze zusammenzulegen (was natürlich schon praktisch wäre), da hier aufgrund von zusätzlichen Routings (jeder Standort hat einen eigenen internetzugang) und anderer Geschichten ein ganzer Ratten### hintendran hängt, den ich jetzt nicht unbedingt machen möchte.

So wie ich es verstehe, sollten wir doch eigentlich den Ist Stand beibehalten können, d.h. anstatt der SVF wird einfach nur die Ethernetconnect Leitung in die Router gesteckt. Sehe ich das richtig? Das wäre für mich der ideal zustand, weil dann ist es relative wenig Arbeit und sollte genauso wie vorher funktionieren.

Naja, T-Systems war bisher auch keine grosse, Hilfe, d.h. die schweigen sich etwas aus oder melden sich nicht zurück ....

besten Danken für die Hilfe

Froedilein

P.S.: Bitte keine Flames wie 'Schafft euch halt nen Admin an' oder 'verschiebt den Termin', das weiss ich selbst, ist aber dummerweise nicht möglich
Mitglied: aqui
30.01.2009 um 00:50 Uhr
Zusammenlegen der Subnetze wäre ein Riesenfehler, denn dann musst du ein Layer 2 Bridging machen und verschwendest teure Bandbreite an Broadcast und Multicast sinnloserweise!
Das Szenario müsste in der Tat einfach so umsteckbar sein ! Die Tcom Verbindung (10er Netz) ist transparent und damit sollte das so problemlos funktionieren !!
Bitte warten ..
Mitglied: 74662
30.01.2009 um 13:12 Uhr
So, hab gerade einen Rückruf der Telekom bekommen.
Die Router können wir nicht mehr benutzen, weil die EOL sind und es keine Ethernet Einschübe mehr gibt. Die jetzigen Einschübe sind irgendwie speziell und auf die SFV ausgerichtet, der EthernetConnect ist aber Ethernet basierend.
D.h. wir brauchen an jeder Endstelle nun einen Layer 3 Switch.
Die wäre vorhanden.
Allerdings habe ich keine blassen schimmer, wie ich die VLans so einrichte, dass ich in Standort A weiterhin ein 192.168.1.0 und in Standort B ein 192.168.2.0 Subnetz habe.

Kann mir hier jemand weiterhelfen, wie ich die beiden Layer 3 Switch (Dell Powerconnect 2724) so einrichte dass es funktioniert ?

Besten Dank im Voraus

Froedielin
Bitte warten ..
Mitglied: 74662
04.02.2009 um 10:40 Uhr
push...

so, das mit dem Dell Switch scheint so nicht ganz zu funktionieren.
Wir haben bei uns aber noch zwei Bintec R232b Router, die für den normalen Internetzugang benutzt werden.

Ist es damit möglich die beiden Subnetze miteinander zu verbinden ?
Stelle mit das in etwa so vor

Lokales Subnetz verbindet auf ETH0(Port1) und benutzt die RouterIP(192.168.2.2) als Gateway).
Entferntes Subnetz verbindet auf ETH3(Port3) und benutzt RouterIP(192.168.2.2) als gateway)

Route sollte doch dann so aussehen:
192.168.2.0 255.255.255.0 192.168.2.2 LAN_EN1-0 0 Standard Network Route
192.168.3.0 255.255.255.0 192.168.2.2 LAN_EN3-0 1 Standard Network Route


Der Bintec im andere Subnetz ist dann auch entsprechend gegenläufig konfiguriert.

Wäre das so richtig konfiguriert ?

Danke für die Hilfe

Froedilein
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
10.02.2009 um 20:18 Uhr
Nein, das geht so nicht !
Angenommen die Leitung der T-Com ist transparent und ihr bekommt einen Ethernet Port als Zugang dann kannst du das entweder direkt ueber den Switch loesen sofern dein Dell Switch (auf beiden Seiten !!!) ein routebarer Layer 3 Switch ist.
Dort richtest du dann jeweils ein "WAN" VLAN ein das du mit dem T-Com Anschluss auf beiden Seiten konfigurierst.

Scheinbar supporten deine Dell Switches aber wohl kein Layer 3 wie du ja selber schreibst...???

Mit den Routern saehe das IP Adress Szenario dann analog so aus:

(A:192.168.1.0)---Router---(WAN:192.168.3.0)---Router---(B:192.168.2.0)

In IP Adressen als Beispiel dann:
Router Standort A:
IP lokales LAN> 192.168.1.254
IP WAN TCOM: 192.168.3.1
Statische Route:
Zielnetz: 192.168.2.0, Maske: 255.255.255.0, Gateway: 192.168.3.2

Router Standort G:
IP lokales LAN> 192.168.2.254
IP WAN TCOM: 192.168.3.2
Statische Route:
Zielnetz: 192.168.1.0, Maske: 255.255.255.0, Gateway: 192.168.3.1

So wird ein Schuh daraus !!!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerkgrundlagen
Verständnisfrage: verschiedene Subnetze mit Switch vor dem Router (6)

Frage von Sbibi93 zum Thema Netzwerkgrundlagen ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Router Switch zwei APs Verbindung klappt nicht (16)

Frage von c3t1n57 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Linux Netzwerk
OpenVPN, zwei OpenWRT Router verbinden und VLAN durchs VPN leiten (6)

Frage von sharbich zum Thema Linux Netzwerk ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...